Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch gerissenen Person - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Dekl. Mensch [Person] -en m
guter Mensch (wortwörtlich Gutmensch)
duine
dagduine
Substantiv
Dekl. eine einsame Person einsame Personen f Dekl. duine aonair [Sing. Nom.: an duine aonair, Gen.: an dhuine aonair, Dat.: don dhuine aonair / leis an nduine aonair; Plural: Nom.: na daoine aonair, Gen.: na ndaoine aonair, Dat.: leis na daoine aonair] daoine aonair m
duine aonair [dinʹi_e:nir], Plural: daoine aonair [di:nʹi_e:nir]
Substantiv
Dekl. eine gerissene Person ugs, f
Die 2. Deklination im Irischen;
Dekl. eascú [Sing. Nom.: an eascú, Gen.: na heascon, Dat.: leis an eascoin / don eascoin; Pl. Nom.: na heascoin, Gen.: na n-eascon, Dat.: leis na eascoin] eascoin [Nom./Dat.], eascon [Gen.], a eascoin [Vok.] f
An Dara Díochlaonadh; eascú [ɑs'ku:], Sing. Gen.: eascon, Sing. Dat.: eascoin [ɑskin']; Plural: Nom./Dat.: eascoin, Gen.: eascon, Vok.: a eascoin
Substantiv
unbekannte Person f duine coimhtheach m
[dʎn'ə kEvax]
Substantiv
Dekl. Schwache, Geschwächte [Person] -n m
Die 1. Deklination im Irischen;
Dekl. lag [Sing. Nom.: an lag, Gen.: an laig, Dat.: don lag / leis an lag; Pl. Nom.: na laga, Gen.: na laig, Dat.: leis na laga] laga [Nom./Dat.], lag [Gen.] m
An Chéad Díochlaonadh; lag [lɑg], laig [ligʹ], laga [lɑgə]
Substantiv
Dekl. Blinde -n m
Die 1. Deklination im Irischen; eine blinde Person
Dekl. dall daill [Nom./Dat.], dall [Gen.:], a dhalla [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; dall [daul], Sing. Gen.: daill [di:lʹ], Plural: Nom./Dat.: daill [di:lʹ], Gen.: dall, Vok.: a dhalla
Substantiv
Dekl. Erwachsene -n m
Die 4. Deklination im Irischen; der Erwachsene [eine erwachsene Person];
Dekl. duine fásta daoine fásta m
An Ceathrú Díochlaonadh; duine fásta [dinʹi_fɑ:s'], daoine fásta [di:nʹi_fɑ:s'];
Substantiv
unschuldig, schuldlos (unschuldige Person) neamhchiontach
neamhchiontach [nʹa'xʹuntəx];
Adjektiv
Dekl. Alter - n
1. Alter einer Person; 2. Zeitalter; Die 2. Deklination im Irischen;
{alt}aés
Dekl. aois [Sing. Nom.: an aois, Gen.: na haoise, Dat.: don aois [an leis aois]; Pl. Nom.: na haoiseanna, Gen.: na n-aoiseanna, Dat.: leis na haoiseanna] [h]aoisenna f
An Dara Díochlaonadh; aois [öːʃ];
Substantiv
eine bestimmte Person / eine gewisse Person duine áirithe
eine bestimmte / gewisse Person duine áirithe
linkshändig; link, linkisch, linkshändig (Person, Schlag etc.)
ciotach bei Spitznamen
engl.: lefthanded or awkward (a lefthanded Person ---> lefthander / Linkshänder / ciotach), awkward (but an awkward customer / aber ein unangenehmer Zeitgenosse)
ciotach
ciotach [kʹi'tɑx]; Comp. ciotaí [kʹa'ti:]
Adjektiv
Dekl. Höhle -n f
Die 1. Deklination im Irischen; 1. schwache Person, geschwächte Person; 2. Hohlraum, Höhle, Aushöhlung;
Dekl. lag [Sing. Nom.: an lag, Gen.: an laig, Dat.: don lag / leis an lag; Pl. Nom.: na laga, Gen.: na laig, Dat.: leis na laga] laga [Nom./Dat.], laig [Gen.], a laga [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; lag [lɑg], laig [ligʹ], laga [lɑgə];
Substantiv
Dekl. Kranke [Invalide m ] -n m
Die 1. Deklination im Irischen; eine kranke Person hier;
Dekl. easlán [Sing. Nom.: an t-easlán, Gen.: an easláin, Dat.: don easlán / leis an easlán; Pl. Nom.: na heasláin, Gen.: na n-easlán, Dat.: leis na heasláin] easláin [Nom./Dat.], easlán [Gen.], a easlána [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; easlán [ə'slɑ:n], Sing. Gen.: easláin [ə'slɑ:nʹ]; Plural: Nom./Dat.: easláin, Gen.: easlán, Vok.: a easlána;
Substantiv
Dekl. Gelehrsamkeit f
Die 1. Deklination im Irischen;
Dekl. léann [Sing. Nom.: an léann, Gen.: an léinn, Dat.: don léann / leis an léann;] m
An Chéad Díochlaonadh; léann [lʹe:n], Sing. Gen.: léinn;
Substantiv
Weder Freundlichkeit noch Unschuld werden die Person schützen. Nár chosaint do’n duine sin macántacht neamhchiontacht.Redewendung
Gossenkind, alt Gesindel n, neol. Straßenkind m, (u. a. Person in Knechtschaft) n maidrín lathaíSubstantiv
Dekl. Hohlraum Hohlräume m
Die 1. Deklination im Irischen; 1. schwache Person, geschwächte Person; 2. Hohlraum, Höhle, Aushöhlung;
Dekl. lag [Sing. Nom.: an lag, Gen.: an laig, Dat.: don lag / leis an lag; Pl. Nom.: na laga, Gen.: na laig, Dat.: leis na laga] laga [Nom./Dat.], laig [Gen.], a laga [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; lag [lɑg], laig [ligʹ], laga [lɑgə];
Substantiv
Dekl. (Aus)Höhlung -en f
Die 1. Deklination im Irischen; 1. schwache Person, geschwächte Person; 2. Hohlraum, Höhe, Aushöhlung;
Dekl. lag [Sing. Nom.: an lag, Gen.: an laig, Dat.: don lag / leis an lag; Pl. Nom.: na laga, Gen.: na laig, Dat.: leis na laga] laga [Nom./Dat.], laig [Gen.], a laga [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; lag [lɑg], laig [ligʹ], laga [lɑgə];
Substantiv
Dekl. Lüstling (eine geile, lüsterne, schlüpfrige Person) -e m
Die 1. Deklination im Irischen; abwertend im Deutschen!;
Dekl. drúiseach drúisigh [Nom./Dat.], drúiseach [Gen.], a dhrúiseacha [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; drúiseach [dru:ʃəx], Sing.: Gen.: drúisigh [dru:ʃigʹ];
Substantiv
Er ist Elias, nicht in Person aber im Geiste. “Isé Elias é,” h- i bpearsain, ámh, ach i spioraid.
Dekl. Gelehrtheit [Wissen n ] f
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:ich bin gebildet [ich bin eine gebildete Person]
Dekl. léann [Sing. Nom.: an léann, Gen.: an léinn, Dat.: don léann / leis an léann;] m
An Chéad Díochlaonadh; léann [lʹe:n], Sing. Gen.: léinn;
Beispiel:tá léann orm
Substantiv
Dekl. Pfeiler, Säule f fig. Pfeiler, Säulen m
Die 4. Deklination im Irischen; [riesige oder besonders große Person oder Gegenstand]
Dekl. piarda piardaí m
An Ceathrú Díochlaonadh; piarda [pʹiərdə], piardaí [pʹiər'di:];
Substantiv
das äußere Erscheinen (Erscheinungsbild) einer Person n
Die 4. Deklination im Irischen;
cló duine clónna m
An Ceathrú Díochlaonadh;
Substantiv
eine moralisch verdorbene Person moralisch verdorbenen Personen f
Die 1. Deklination im Irischen;
coirpeach [Sing.: Nom.: an coirpeach, Gen.: an choirpigh, Dat.: don choirpeach / leis an gcoirpeach; Plural: Nom.: na coirpigh, Gen.: na gcoirpeach, Dat.: leis na coirpigh] coirpigh [Nom./Dat.], coirpeach [Gen.], a choirpeacha [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; coirpeach [kirʹipʹəx], Sing. Gen.: coirpigh; Plural: Nom./Dat.: coirpigh [kirʹipʹigʹ], Vok.: a choirpeacha
Substantiv
Dekl. Person -en f
Die 5. Deklination im Irischen;
Beispiel:Ein Gott in drei Personen.
Er ist Elias, nicht in person aber im Geiste (Seele).
Dekl. pearsa [pʹarsə] [Sing. Nom.: an phearsa, Gen.: na pearsan, Dat.: don pearsa; Pl. Nom.: na pearsana, Gen.: na bpearsan(a)] pearsana f
An Cúigiú Díochlaonadh; pearsa [pʹarsə], pearsana [pʹarsənə];
Beispiel:Aon Dia amháin i dtrí bpearsanaibh.
Isé Elias é, ní h- i bpearsain, ámh, ach i spioraid.
Substantiv
Dekl. Stümper, Tölpel, Pfuscher m; eine zerlumpte Person - m
Die 1. Deklination im Irischen (schwacher Plural);
Dekl. breallán brealláin [Nom./Dat.], breallán [Gen.], a bhreallána [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; breallán [brʹə'lɑ:n], Sing. Gen.: brealláin, Plural: Nom./Dat.: brealláin [brʹə'lɑ:nʹ], Gen.: breallán, Vok.: a bhreallána;
Substantiv
Dekl. Person f -en f
Die 4. Deklination im Irischen;
Dekl. duine daoine m
An Ceathrú Díochlaonadh; a dhuine [ə ɣinʹi], duine [dinʹi], daoine [di:n'i]
Substantiv
Dekl. Bekanntschaft -en f
Die 4. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. ich mache eine Person mit einer anderen Person bekannt
2. ich stelle jemanden jemand anderen vor
Dekl. aithne f
An Ceathrú Díochlaonadh; aithne [ahinʹi];
Beispiel:1. cuirim aithne ar dhuine do dhuine eile
2. cuirim duine in aithne do dhuine eile
Substantiv
Wer bist du?
Bei Spielen z. B., um herauszufinden, wer oder was die Person gemacht hat.
tusa?Redewendung
fest: a) unverwandt (Blick), b) standhaft, unentwegt, treu (Person), c) unerschütterlich (Person, Glaube etc.) diongbhálta
diongbhálta [dʹiŋə'vɑ:lhə];
Adjektiv
Dekl. Name Michael m
[die männliche und namentliche Person: Michael]; hier eingetragen, da die Namen im Irischen auch alle angeglichen werden in den verschiedensten Fällen;
Dekl. Ainm Mícheál [Sing. Gen.: an Mhíchíl; Sing. Gen.: Míchíl] m Substantiv
Dekl. Alter - n
Die 1. Deklination im Irischen; 1. Alter einer Person; 2. Zeitalter
Beispiel:1. Wie alt ist er?
2. Er ist 20 Jahre alt.
3. mittelalterlich, (auch) im mittleren Alter
4. alt genug für etwas
5. alt werden (erwachsen werden)
6. älter werden
7. nachlassen im (betagten) Alter, schwächer werden im betagten Alter
Dekl. aos [Sing. Nom.: an t-aos, Gen.: an aoise, Dat.: don aos / leis an aos; Pl. Nom.: na haoiseanna, Gen.: na n-aoiseanna, Dat.: leis na haoiseanna] aoiseanna m
ICS; An Chéad Díochlaonadh; aos [e:s]; aoiseanna [i:ʃənə]; aois [i:ʃi];
Beispiel:1. Cén t-aos atá aige?
2. Tá sé fiche blian d'aois.
3. i meán aois
4. in aois chun ruda
5. an t-aos a theacht ort
6. dul in aois
7. ag titim leis an aois
Substantiv
Dekl. Qualität -en f
Die 3. Deklination (im Irischen); 1. bildungssprachlich: die Gesamtheit der charakteristischen Eigenschaften [einer Sache, einer Person]; Beschaffenheit [Pl. von unterschiedl. Personen/Sachen];
lateinisch: qualitas Beschaffenheit, Eigenschaft, zu: qualis = wie beschaffen
Synonym:Wesensart {f}
Dekl. cáilíocht [Sing. Nom.: an cháilíocht, Gen.: na cáilíochta, Dat.: leis an gcáilíocht / don cáilíocht, Plural: Nom.: na cáilíochtaí, Gen.: na cáilíochtaí, Dat.: leis na cáilíochtaí] -aí f
An Tríú Díochlaonadh; cáilíocht [ka:'lʹi:xt], cáilíochtaí [ka:'lʹi:xti:];
Synonym:cáilíocht {f}
Substantiv
Dekl. Bekanntschaft f
Beispiel:1. Ich bin bekannt mit ihm / Ich kenne ihn.
2. Ich lerne ihn kennen.
auch 3. Ich erkenne ihn (wieder).
4. Ich stelle eine Person einer anderen Person vor. Ich mache eine Person mit der anderen Person bekannt.
Dekl. aithne [Sing. Nom.: an aithne, Gen.: na haithne, Dat.: don aithne / leis an aithne] f
An Ceathrú Díochlaonadh; aithne [ahinʹi];
Beispiel:1. Tá aithne agam air.
2. Cuirim aithne air.
3. Cuirim aithne air.
4. Cuirim duine in aithne do dhuine eile (cuirim aithne ar dhuine do dhuine eile).
Substantiv
Oh, du bist mir wirklich ein ganz Schlauer (schlaues Bürschchen, verschlagen, listig, pfiffig)!
hier keine ganz so negative Wertung (gewitzte Person)
Ó, is sleamhain an bioránach tu!Redewendung
(Pflege)vater (männliche Person, der sich einem Kind annahm anstelle von jemand anderen) m
Gotisch: aithei für Mutter; Althochdeutsch: eidhî / eidî; Mittelhochdeutsch: eide;
aite alt Irisch auch atta mSubstantiv
kochen transitiv
kochtehat gekocht

ich koche = beirím [Verbalnomen: beiriú, Stamm im Irischen: beirbh 2. Person Imperativ; Verb der 2. Konjugation, Verbaladjektiv: beirithe, woanders als Grundform beirigh eingetragen, Stamm ist aber beirbh]
beirím; beirbh Stamm
beiriú {VN}bheirbh [mé,tú,sé/sí,bheiríomar,sibh,siad]beirithe

beirím [bʹe'rʹi:m'], beiriú [b'e'r'u:]; Präsens: autonom: beirítear; Präteritum: autonom: beiríodh; Imperfekt-Präteritum: autonom: bheirítí; Futur: autonom: beireofar; Konditional: autonom: bheireofaí; Imperativ: autonom: beirítear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go mbeirítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá mbeirítear; Verbalnomen: beiriú; Verbaladjektiv: beirithe;
Verb
wie aus dem Ei gepellt (Aussehen z. B. einer Person)
Adjektiv im Irischen als auch Redewendung
Beispiel:1. Er sah wie aus dem Ei gepellt aus und war frisch rasiert (blitzsauber und frisch rasiert).
piocaithe
piocaithe
Beispiel:1. Isé a bhí go piocaithe bearrtha.
Redewendung
Dekl. Erbe -n n
Die 3. Deklination (im Irischen); 1. Vermögen, das jemand bei seinem Tod hinterlässt und das in den Besitz einer gesetzlich dazu berechtigten Person oder Institution übergeht; Pl. Sorten/Arten von Personen
althochdeutsch erbi, ursprünglich verwaister Besitz
Synonym:Erbschaft {f}, Erbteil {m/n}
Dekl. oidhreacht [Sing. Nom.: an oidhreacht, Gen.: na oidhreachta; Pl. Nom.: na hoidhreachtaí, Gen.: na n-oidhreachtaí] -aí f
An Tríú Díochlaonadh; oidhreacht [əirʹəxt], oidhreachtaí [əirʹəxti:];
Synonym:oidhreacht {f}
Substantiv
einweisen
wies einhat eingewiesen

ich weise ein = teagascaim [tʹagəskim'] [Stamm im Irischen: teagaisc wird aber in den Zeitformen synkompiert, 2. Person Sing. Imperativ aber nicht synkopiert teagaisc, Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut, Verbalnomen: teagasc [tʹagəsk], Verbaladjektiv: teagasctha]
Verbalnomen: teagasc
teagascaim
teagasc {VN}theagasc [mé,tú,sé/sí,theagascamar,sibh,siad]teagasctha

teagascaim [tʹagəskim']; teagasc [tʹagəsk]; teagasctha [tʹagəsktə']; Präsens: autonom: teagasctar; Präteritum: autonom: teagascadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: theagastaí; Futur: autonom: teagascfar; Konditional: autonom: theagascfaí; Imperativ: autonom: teagasctar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go dteagasctar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá dteagasctaí; Verbalnomen: teagasc; Verbaladjektiv: teagasctha;
Verb
lehren
lehrtehat gelehrt

ich lehre /unterweise = teagascaim [tʹagəskim'] [Stamm im Irischen: teagaisc wird aber in den Zeitformen synkompiert, 2. Person Sing. Imperativ aber nicht synkopiert teagaisc, Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut, Verbalnomen: teagasc [tʹagəsk], Verbaladjektiv: teagasctha]
Verbalnomen: teagasc
teagascaim
teagasc {VN}theagaisc [mé,tú,sé/sí,theagascamar,sibh,siad]teagasctha

teagascaim [tʹagəskim']; teagasc [tʹagəsk]; teagasctha [tʹagəsktə']; Präsens: autonom: teagasctar; Präteritum: autonom: teagascadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: theagastaí; Futur: autonom: teagascfar; Konditional: autonom: theagascfaí; Imperativ: autonom: teagasctar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go dteagasctar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá dteagasctaí; Verbalnomen: teagasc; Verbaladjektiv: teagasctha;
Verb
Dekl. Seite -n f
Die 2. Deklination (schwacher Plural; Dat. Sing. auf breitem Konsonanten also auslautend auf "eith")
Beispiel:{Prep.} auf (Akk.) ... zu, auf (Akk.) ... nach
getrennt (Seite für Seite)
separat (Seite für Seite)
ein separater Platz / eine separate Stelle
jede individuelle Person
jeder für sich / jeder getrennt für sich / jeder für sich separat
zu deiner Rechten [Richtung, Seite]
Komm hierhin! [jmdn. zu sich rufen/und zeigend oder platzanweisend]
{adverbial} hierher, hierhin
Dekl. leath [Sing. Nom.: an leath, Gen.: na leithe, Dat.: don leith / leis an leith; Pl. Nom.: na leatha, Gen.: na leath, Dat.: leis na leatha] leatha [Nom./Dat.], leat [Gen.], a leatha [Vok.] f
An Dara Díochlaonadh; leat [lʹah], leithe [lʹehi'], leith [lʹe], leatha [lʹahə];
Beispiel:{prep.} i leith
fé leith
fé leith
áit fé leith
gach duine fé leith
gach duine fé leith
i leith do láimhe deise
Tair i leith!
i leith
Substantiv
Dekl. Wut, Rage f f
Die 4. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. Wut über (Akk.)
2. toben, rasen, wüten gegen
3. er war wütend über mich
4. vor Wut rasen / wütend, rasend, aufbrausend
5. er wurde wütend / Wut stieg (kam) in ihm auf (hoch)
6. verrückt werden (vor Wut)
7. der Wahnsinnige {m} / der Verrückte {m} / der Irre {m}(wahnsinnig gewordene männl. Person)
Dekl. buile f
An Ceathrú Díochlaonadh; buile [bilʹi];
Beispiel:1. ar buile chun
2. ar buile chun
3. Bhí sé ar buile chúgham
4. ar deargbhuile
5. d’éirigh sé ar buile
6. dul/imeacht/gluaiseacht ar buile
7. duine buile {m}
Substantiv
sich beschweren intransitiv reflexiv
beschwerte sich hat sich beschwert

ich beschwere mich = gearánaim [Stamm im Irischen: gearán; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: gearán; Verbaladjektiv: gearánta]
Beispiel:1. sich beschweren bei jmdn.
gearánaim
gearán {VN}ghearán [mé,tú,sé/sí,ghearánamar,sibh,siad]gearánta

gearánaim [gʹi'rɑ:nimʹ], gearán [gʹi'rɑ:n], gearánta [grʹɑ:ntə]; Präsens: autonom: gearántar; Präteritum: autonom: gearánadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: ghearántaí; Futur: autonom: gearánfar; Konditional: autonom: ghearánfaí; Imperativ: autonom: gearántar, Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngearántar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngearántaí; Verbalnomen: gearán; Verbaladjektiv: gearánta;
Beispiel:1. gearán + le (Abwandlung in der jeweiligen Person)
Verb
haben
hatte(hat) gehabt

Bemerkung: Das Voll- als auch Hilfsverb haben existiert im Irischen nicht, möchte man dennoch haben übersetzen oder benötigt man eine Art Voll- oder Hilfsverb im Irischen, so greift man auf das Verb bí und die Präposition ag oder ar zurück. Im Irischen könnte man hierfür folgende Regel oder Theorie aufstellen: Der Ire hat nichts, es ist alles 'bei' oder auf einem (selbst). Im Deutschen spricht man gerne beim Besitz, wenn man etwas hat von: "Ich habe ... ." Möchte dieses ein Ire sagen oder schreiben, so wird der Besitz durch die Kopula (Copula) als auch die Präposition le ausgedrückt. Merkregel hierfür: Man hat nichts, man hat ganz im Gegenteil so viel von allem, dass alles mit einem (selbst) ist. (Wenn das mal kein wahrer Reichtum wäre).
Beispiel:1. Ich habe ein Haus.
2. Sean hatte ein paar Bücher.
3. Ich habe keinen Hunger.
4. Sie wird Hunger haben.
5. Sie wird Durst haben.
6. Der Mann hatte sich gefreut.
7. Das Mädchen hat eine Erkältung.
8. Der Mann hat einen Bart.
9. Das Haus hat Türen.
10. Welchen Namen hast du? (im Deutschen fragt man eher: Wie heißt du? ---> wäre das gleiche)
11. Ich heiße Sean (man kann auch sagen: Sean heiße ich; wäre das selbe aber eher unüblich, bessere bzw. fast Übersetzung anhand des Irischen auf Deutsch: Sean ist der Name, den ich habe.)
+ Objekt + ag + Subjekt (ag= Präposition) [im Allgemeinen]; oder + Objekt + ar + Subjekt [bei phys./psych. Zuständen, Krankheiten, Teile /Bestandteile, Namen]
Beispiel:1. Tá teach agam ([ein] Haus ist bei mir. / wortwörtlich: Ist [ein] Haus bei mir.)
2. Bhí cúpla leabhar ag Séan. (wörtlich: War paar Buch auf Sean.)
3. Níl ocras orm. (wortwörtlich: Nicht-ist [Verneinungsform von daher mit Bindestrich] Hunger bei-mir [orm = übersetzt bei mir von daher mit Bindestrich geschrieben].
4. Beidh ocras uirthi. (wortwörtlich: Wird-sein Hunger auf-ihr).
5. Beidh tart uirthi. (wortwörtlich: Wird-sein Durst auf-ihr).
6. Bhí áthas ar an bhfear. (wortwörtlich: War Freude auf dem Mann)
7. Tá slaghdán ar an gcailín. (wortwörtlich: Ist Kälte (Erkältung) auf dem Mädchen.).
8. Tá féasóg ar an bhfear. (wortwörtlich: Ist Bart auf dem Mann)
9. Tá doirse [doirsí] ar an teach. (wortwörtlich: Ist / sind Türen auf dem Haus.)
10. Cén t-ainm áta ort? (wortwörtlich: Welcher Name, der-auf dir-ist? [Erklärung: áta = 2. Person Singular, der-ist; ort= 2. Person Singular = auf-dir)
11. Séan an t-ainm atá orm. (wortwörtlich: Sean, der Name, der-ist auf-mir.
Verb
gut, würdig, bewundernswert
Beispiel:1. etwas von Wert
2. eine geschätzte Person (von sittlichen, moralischen Werten)
fónta [fon:tə]
Beispiel:1. rud éigin fónta
2. duine fónta
Adjektiv
von wen, von welchen, von welcher
Beispiel:1. eine Person, von der man mehr Informationen erhalten kann / erhalten wird
2. ein Mann, der mehr Informationen haben möchte
3. jemand, der etwas / ein bisschen / ein wenig Irisch lernen möchte
4. eine Person, von der man diese Information haben könnte
ónar
ónar [o:nər];
Beispiel:1. duine ónar féidir breis eolais a fháil
2. fear ónarb áil liom roinnt eolais a fháil
3. duine ónar mhaith liom roinnt Gaelainne a dh'fhoghlaim
4. duine ónarbh fhéidir an eolas san a fháil
Konjunktion
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 06.06.2020 13:41:54
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit





Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken