Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch (Einzel-, Teil)Fall - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Deklinieren (Einzel-, Teil)Fall m Fälle m
Die 4. Deklination im Irischen;
Deklinieren pointe pointí m
An Ceathrú Díochlaonadh; pointe [pi:nt'i], pointí [pi:n'tʹi:];
Substantiv
dieser Teil der Straße an áit sin den bhótharRedewendung
Deklinieren Punkt [einer Tagesordnung, etc.], (Einzel-, Teil)Frage f -e m
Die 4. Deklination im Irischen;
Deklinieren pointe pointí m
An Ceathrú Díochlaonadh; pointe [pi:ntʹi], pointí [pi:n'tʹi:];
Substantiv
in jedem Teil der Stadt in aon bhall sa bhaile mhórRedewendung
fig auf jeden Fall, auf gewisse Weise / auf bestimmte Weise ach go háirithefigRedewendung
im jeden Teil der Stadt / in jedem Teil der Stadt in aon bhall sa bhaile mhórRedewendung
Deklinieren Ansicht -en f
Bedeutung: Bild, Abbildung; sichtbarer Teil, Seite, Front; Die 1. Deklination im Irischen;
Deklinieren amharc [Sing. Nom.: an t-amharc, Gen. an amhairc, Pl. Nom.: na hamhairc, Gen.: na n-amharc] [h]amhairc [Nom.], amharc [Gen.] m
An Chéad Díochlaonadh; amharc [ɑvərk], amhairc [ɑvirkʹ];
Substantiv
Deklinieren Anteil [Stück, Teil, Menge] -e m
ausgesprochen im Irischen [kʎdʒ]; Die 3. Deklination im Irischen;
engl. part {s}, deal {s}
Deklinieren cuid [Sing. Nom.: an chuid, Gen.: na coda, Dat.: leis an gcuid / don chuid; Plural: Nom.: na coda, Dat.: leis na coda] coda [Nom./Dat.] f
[kʎdʒ]; An Tríu Díochlaonadh; cuid [kʎdʒ], Sing. Gen.: coda; Plural: codanna;
Substantiv
Deklinieren Mehrheit -en f
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. die Mehrheit von ihnen
2. das meiste, der größte Teil
Deklinieren formhór [forə'vo:r] [Sing. Nom.: an formhór, Gen.: an fhormhóir, Dat.: don fhormhór / leis an bhformhór] m
An Chéad Díochlaonadh; formhór [forə'vo:r], Sing. Gen.: formhóir;
Beispiel:1. a bhformhór
2. a fhormhór
Substantiv
Deklinieren Teil n, Stück n -e n
Die 2. Deklination im Irischen;
Beispiel:teilhaben an etwas [Dat.]
Deklinieren páirt [Sing. Nom.: an pháirt, Gen.: na páirte, Dat.: leis an bpáirt / don pháirt, Plural: Nom.: na páirteanna, Gen.: na bpáirteanna, Dat.: leis na páirteanna] páirteanna f
An Dara Díochlaonadh; páirt [pɑ:rtʹ], Sing. Gen.: páirte [pɑ:rtɪ], Plural: páirteanna [pɑ:rtʹənə];
Beispiel:páirt a bheith agat i rud
Substantiv
der unterste Teil m, Boden m, Unterteil n m
Die 1. Deklination im Irischen;
bun bunanna m
An Chéad Díochlaonadh; bun [bun], Sing. Gen.: buin; Plural: bunanna [bunənə];
Substantiv
an etwas teilhaben lassen; an etwas Teil haben, etwas teilen (zum Nutzen des anderen) rannpháirteach i rud
aufteilen
teilte aufhat aufgeteilt

ich teil(e) auf / deighlim; [im Irischen: Stamm: deighil, wird entpatalisiert]
deighlim
deighilt {VN}dheighil [mé,tú,sé/sí,dheighleamar,sibh,siad]deighilte

deighlim [dʹəilʹimʹ], deighilt [dʹəihlʹ]; Präsens: autonom: deighiltear; Präteritum: autonom: deighileadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: dheighiltí; Futur: autonom: deighilfear; Konditional: autonom: dheighilfí; Imperativ: autonom: deighiltear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ndeighiltear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ndeighiltí; Verbalnomen: deighilt Verbaladjektiv: deighilte;
Verb
Deklinieren Teil [bestimmter Teil eines Ganzen, einer bestimmten Gruppe, Teil der Gesellschaft, Teil einer laufenden Sache] -e m
Die 3. Deklination im Irischen; ausgesproch cuid [kʎdʒ];
Deklinieren cuid coda [Nom./Dat.] f
An Tríú Díochlaonadh; cuid [kudʹ~kid], coda [kodə]; Plural: Nom./Dat.: coda [kodə];
Substantiv
Deklinieren Menge [bestimmter Teil eines Ganzen, kann auch ein Teil der Gesellschaft, einer bestimmten Menge, einer Gruppe, etc. sein] -n f
Die 3. Deklination im Irischen; ausgesprochen [kʎdʒ][kɪd'] [kud'] = cuid;
engl.: deal {s}, part {s} [Teil, Menge, Stück, Anteil]
Deklinieren cuid codanna f
An Tríú Diochlaonadh; cuid [kʎdʒ] [kɪd'] [kud'];
Substantiv
Ich habe lange und reichlich (viel) gelebt, ein cleverer Trick wurde mir auf meinem Weg zugespielt / zu Teil.
(anschaulicher hier: auf meinem Weg als auch in meiner Zeit)
Is fada ar an saoghal agus is ’mó bob glic do buaileadh orm le m’ ré.Redewendung
Gehen Sie immer geradeaus.
Die Iren sagen nicht einfach geradeaus oder links oder rechts sie sprechen figürlich in dem sie die Himmelsrichtungen angeben. In dem Fall "gehen Sie immer in Richtung Süden"
Téigh díreach ar aghaidh.Redewendung
Deklinieren (Vorder)Klappe [vom Schuh] -n f
Die 2. Deklination im Irischen; oder Teil eines Strumpfes, welches den Fußknöckel und den Fuß bedeckt (vlt. auch Manschette aber da kenn ich die genaue Bezeichnung nicht für die Stiefeletten)
Deklinieren buimpéis buimpéisí f
An Dara Díochlaonadh; buimpéis [bi:m'pʹe:ʃ], Sing. Gen.: buimpéise; Plural: buimpéisí [bi:m'pʹe:ʃi:];
Substantiv
Ich mag mehr Irland. Ich bevorzuge Irland.
Aussage zu jemanden, der vlt. ein anderes Land schöner findet und hierzu vorher ein Kommentar abgab. In dem Fall wird bei dem Eigennamen Irland kein Artikel vorangestellt.
Is fearr liomsa Éire.Redewendung
sich zurückziehen reflexiv
zog sich zurückhat sich zurückgezogen

im Irischen stehen die Infinitive generell in der 1. Pers. Sing in dem Fall also ich ziehe mich zurück/mich zurückziehen/ ich trete zurück /cúlaím [im Irischen: Verbalnomen: cúlú; Verbaladjektiv: cúlaithe; Stamm: cúlaigh, Verb der 2. Konjug.]
cúlaím
cúlú {VN}chúlaigh [mé,tú,sé/sí,chúlaíomar, sibh,siad]cúlaithe

Präsens: autonom: cúlaítear; Präteritum: autonom: cúlaíodh; Imperfekt-Präteritum: autonom: chúlaítí; Futur: autonom: cúlófar; Konditional: autonom: chúlófaí; Imperativ: autonom: cúlaítear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go gcúlaítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá gcúlaítí; Verbaladjektiv: cúlaithe; Verbalnomen: cúlú;
Verb
Deklinieren Platz Plätze m
Die 2. Deklination (im Irischen); die Position oder das Gebiet ist hier gemeint
engl.: {s} location (f.e.: a position or area in space,desert,...), place, point (location or place),
Beispiel:1. von hier (von dieser Stelle)
2. irgendwohin: sonst wohin, woandershin
3. Er öffnete das Buch an einer bestimmten Stelle.
4. Aufenthaltsort, Platz /Stelle wo man sich aufhält
5. dieser Teil der Straße / diese Stelle der Straße
Deklinieren áit [Sing. Nom.: an áit, Gen.: na háite, Dat.: leis an áit / don áit; Plural: Nom.: na háiteanna, Gen.: na n-áiteanna, Dat.: leis na háiteanna] [h]áiteanna f
An Dara Díochlaonadh; áit [a:t]/[æ:t], Sing. Gen.: áite, Plural: áiteanna [ɑ:tʹənə]
Beispiel:1. as an áit seo
2. in áit éigin eile
3. D’oscail sé áit áirithe sa leabhar (d’oscail sé áit eile den leabhar).
4. áit chónaithe {f}
5. an áit sin den bhóthar
Substantiv
Deklinieren Chance, (glücklicher) Zufall m, Glück(sfall m ) n - f
Beispiel:1. sein Glück versuchen (mit) {Verb}
2. vielleicht {Adv.}
3. vielleicht wird er kommen (wenn man auf etwas wartet und hofft das es eintrifft)
4. ich war auf jeden Fall sehr glücklich
Deklinieren seans seansanna m
seans [ʃans], Sing. Gen.: seans / seansa, Plural: seansanna [ʃansənə];
Beispiel:1. do sheans a ghlacadh (le)
2. seans go
3. seans go dtiocfaidh sé
4. bhí ana sheans orm-sa pé 'r domhan é
Substantiv
Deklinieren Anis [Gewürz- und Heilpflanze] m
Die 4. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. Wehe Euch Schriftgelehrte, Pharisäer und Hypokriten: weil Ihr vom Quell stammt (Zahl 10 hier für Leviten, Angeh. des jüd. Stammes Levi, Tempeldiener im A.T., kath. Kirche früher Helfer des Priesters beim Hochamt), and Anis und Kümmel prägtet, so habt I
Synonym:Anis(samen)
1. Wehe Euch Schriftgelehrte, Pharisäer und Hypokriten, weil Ihr die Minze, Anis und Kümmel prägtet, so habt Ihr den gewichtigeren Teil des Gesetzes weggelassen.
Kümmel
Deklinieren ainise [anʹiʃi] [Sing. Nom.: an ainise, Gen.: na hainise, Dat.: don ainise;] f
An Ceathrú Díochlaonadh; ainise [anʹiʃi];
Beispiel:Is mairg daoibh- se, a Sgríbhneóirí agus a Fhairisíneacha, a chluanaidhthe: óir tugann sibh deachmhadh as an miontais agus asan ainise agus as an gcuimin, agus d’fhágabhair gan cómhlíonadh na neithe is truime sa dlígh.
Synonym:ainise
1. Is mairg daoibh- se, a Sgríbhneóirí agus a Fhairisíneacha, a chluanaidhthe: óir tugann sibh deachmhadh as an miontais agus asan ainise agus as an gcuimin, agus d’fhágabhair gan cómhlíonadh na neithe is truime sa dlígh.
ainise
botanSubstantiv
kompremieren
kompremiertehat kompremiert

etwas schwieriges Verb im Irischen besteht aus comh und bhrúig, eigentlich brúigh [zuvor nur mit h eingefügt sprachlich gesehen und schriftsprachlich], welches das eigentliche Verb ist; somit ist es ein Verb der 1. Konjugation, einsilbige Verben auf -úigh (hier brúigh = drücken); kompremieren, zs.-drücken, pressen; man geht vom klassischen Fall aus, dass das Verb drücken [brúigh], konjugiert werden muss und comh ist in diesem Fall nur der Begleiter, das eigentliche konjugieren wird an brúigh vorgenommen [im Irischen: Stamm: comhbhrúigh, Verbalnomen: comhbhrú, Verbaladjektiv: comhbhrúite;]
comhbhrúigh
comhbhrú {VN}chomhbhrúigh [mé,tú,sé,comhbhrúmar,sibh,siad]comhbhrúite; [comhbhrúigh (Dialektal)]
Verb
Deklinieren Fall m, Sache f Fälle, Sachen m
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. annehmen, dass
2. {fig.} ein Rätsel gegenüber / in verzwickter Lage / in eine Sache verwickeln
3. Es ist kein Problem für mich / Das mach ich mit links (Redewendung im Deutschen).
4. im Fall von jmdn. / in jmd. Schuhen
5. wenn ich an seiner Stelle wäre
6. in der Situation, in dem Fall, in der Lage
7. es war ein schlimmer Stand der Dinge / der Zustand der Dinge war schrecklich
8. schwer zu behandelnder Stand der Dinge / schwer zu behandelnde Lage der Dinge / es war hart /schwierig
Deklinieren cás cásanna m
An Chéad Díochlaonadh; cás [kɑ:s], Sing. Gen.: cáis []; Plural: cásanna [kɑ:sənə];
Beispiel:1. cuir i gcás go
2. i gcás idir dhá chomhairle
3. Ní cás dom.
4. i gcás
5. dá mbeinn 'na chás
6. sa chás
7. ba chruaidh an cás é.
8. chruaidh an cás é
Substantiv
Deklinieren Gefahr -en f
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. Wir sind in Gefahr.
2. Keine Bange. / Du brauchst keine Angst haben (worwörtlich: Keine Angst auf dir!)
3. Er ist in keiner Gefahr. (fast wortwörtlich: Keine Gefahr mit ihm)
4. Ich bin in keiner Gefahr. (fast wortwörtlich: Keine Gefahr für mich ist)
5. (abstrahiert) Es ist definitiv nicht der Fall, dass ...
6. (abstrahiert) Es ist erschreckend, dass
7. (abstrahiert) siehe 6. Es ist eine Gefahr, dass
8. (abstrahiert aufgrund der Verneinung im Irischen) Es ist sicher / gewiss, dass
9. (abstrahiert siehe Sinn zu 8.) Es gibt keine Chance, dass es anders sein würde.
10. außer Gefahr
11. jmdn. ausser Gefahr bringen / holen
12. frei von Gefahr / aus der Gefahr
13. Es kam nie[mals] der Tag, wo ich dachte, Irisch war in Gefahr.
Deklinieren baol m
An Chéad Díochlaonadh; baol [be:l];
Beispiel:1. Is baol dúinn.
2. Ní baol duit.
3. Níl baol air.
4. Ní baol dom é.
5. Ní baol go...
6. Is baol go ...
7. Is baol go ...
8. Ní baol ná go ...
9. Ní baol ná go ...
10. ó bhaol
11. duine a chur ó bhaol
12. saor ó bhaol
13. Níor tháinig lá d'á chuimhneamh riamh chúgham go raibh aon bhaoghal ar an nGaeluinn
Substantiv
Deklinieren Zeitpunkt m, Stunde -e, -n m
Beispiel:1. (zu) eine(r) bestimmte(n) Zeit / zu einem bestimmten Zeitpunkt {m}
2. irgend (-wann) einmal (bsd. in der Zukunft) {Adv.}
3. eine Stunde / eine Zeitstunde (1h)
4. eine Stunde und eine Halbe (Zeitangabe)
5. gelegentlich {Adv.}
6. zu einer anderen Zeit / zu einem anderen Zeitpunkt
7. ein anderes Mal / das andere Mal {n}
8. für 24 h (Stunden) / für einen Zeitraum von vierundzwanzig Stunden.
Der Plural im Irischen bei Nummern- oder Zahlenangaben ist uaire!
9. für's Erste / für die erste Zeit
10. gerade dann, eben dann, genau in diesem Fall (die Zeit dann, wenn...)
Deklinieren uair [Sing. Nom.: an uair, Gen.: na huaire, Dat.: leis an uair / don uair; Plural: Nom.: na huaireanta, Gen.: n-uaireanta, Dat.: leis na huaireanta] uaireanta f
uair [uərʹ], Sing. Gen.: uaire, Plural: uaireanta [uərʹəntə];
Beispiel:1. uair éigin {f}
2. uair éigin {Adv.}
3. uair an chloig {f} [uərʹ ə xligʹ]
4. uair go leith [uərʹ_ɣilʹi]
5. uaireanta {Adv.}
6. uaireanta eile
7. uaireanta eile
8. ar feadh cheithre n-uaire fichid
9. ar chéad uair
10. an uair sin féin
Substantiv
Deklinieren Bier -e n
Beoir im Nominativ wenn pauschal kein Artikel vorangestellt wird, sobald der Artikel (obwohl es eigentlich kein reiner Artikel wie im Deutschen ist) vor dem Bier in dem Fall beoir vorangestellt wird; so wird ein h nach dem b eingefügt, in diesem Fall somit an bheoir. Da hier Nomen in der Regel in die Wörterbuchleiste meistens ohne Artikel erscheinen, so kann es vorkommen, da bei vielen Substantiven die mit b gefolgt von einem Vokal entweder das h schon eingefügt wurde (da ich davon ausgehe, dass der User sich den Artikel gerade denkt, da ich schließlich mask. oder fem. makiert habe) In diesem Fall lass ich vor der eckigen Klammer das Substantiv ohne h als Beispiel für andere Nomen mit Anfangbuchstaben b gefolgt von einem Vokal.
Deklinieren beoir [Sing. Nom.: an bheoir, Gen.: na beorach; Pl. Nom.: na beoracha, Gen.: na mbeoracha] beoracha [Nom.-Dat.] f Substantiv
(halb) (fast) (beinah) strangulieren
halb (fast) (beinah) strangulierenstranguliertehat stranguliert

ich stranguliere halb (fast) (beinah) = folathachtaim [Stamm im Irischen: folathacht; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: folathachtadh; Verbaladjektiv: folathachta] nur halb, fast oder beinah, wenn es nicht zum Exitus kommt z. B. beim Sport, beim Spielen u. a. versehentlich sich mit einem Springseil strangulieren, Kette, Schal, etc. (daher halb, fast oder beinahe, da es besser wäre nur mit ein paar Blessuren davon zu gehen oder gar keinen Blessuren im Sprachgebrauch, wird aber oft auf halb oder beinah oder fast beim Redefluss verzichtet und es hört sich dann so an als ob die Strangulierung "folathachtadh" vollzogen wurde: das ist aber meist glücklicherweise nicht der Fall;
folathachtaim
folathachtadh {VN}d'fholathacht [mé,tú,sé/sí,fholathachtamar,sibh,siad]folathachta

folathachtaim [folə-hɑxtimʹ], folathachtadh [folə-hɑxtə]; Präsens: autonom: folathachtar; Präteritum: autonom: folathachtadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: d'fholathachtaí; Futur: autonom: folathachtfar; Konditional: autonom: d'fholathachtfaí; Imperativ: autonom: folathachtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhfolathachtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhfolathachtaí; Verbalnomen: folathachtadh; Verbaladjektiv: folathachta;
Verb
Deklinieren Ende -n n
Beispiel:2. es ist beendet (getan)
3. etwas geht zu Ende / kommt zum Ende
4. endlich, schließlich, zuletzt, darauf (folgend)
5. ich bringe etwas zu Ende
6. schließlich, endlich, nachdem alles gesagt und getan ist
7. die darauf folgende Nacht, die nächste Nacht
8. der darauf folgende Tag, der nächste Tag (
9. zum Ende der Periode / Frist / der Zeit / des Zeitablauf[e]s
10. am Ende; schließlich
11. hinter, im Hinteren (im hinteren Teil)
1. am Ende der Welt
Deklinieren deireadh [Sing. Nom.: an deireadh, Gen.: an deiridh; Pl. Nom.: na deirí; Gen.: na ndeiríocha, Dat.: leis na deiríocha] deiríocha m
deireadh [dʹerʹi], Sing. Gen.: deiridh [dʹerʹigʹ], Plural: deiríocha [dʹe'rʹi:xə]
Beispiel:2. tá deireadh leis
3. tagann deireadh le rud éigin
4. fé dheireadh
5. cuirim deireadh le rud
6. i ndeireadh báire [i nʹerʹi bɑ:rə]
7. an oíche fé dheireadh
8. an oíche fé dheireadh
9. ar dheireadh na haimsire
10. sa deireadh
11. ar deireadh
1. i ndeireadh an tsaoil
Substantiv
hosianna [griech.,hebr.,mlat.]
"Hilf doch": alttestamentlicher Gebets- und Freudenruf, der in die christliche Liturgie übernommen wurde; das Hosianna [Pl.-s] (mit dem Sanctus verbundener Teil des christlichen Gottesdienstes vor der Eucharistie); so laut wie möglich
Beispiel:Hosianna in der Höh'!
lánard
lánard [lɑ:n-ɑ:rd]
Beispiel:Hósanna go lán ard!
Adjektiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 19.10.2019 7:17:25
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen (GA) Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon