Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Kurdisch Deutsch fir(r)andin

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
Dekl. Verantwortliche [m. Person] -n m
Verantwortliche/r (f/m)
berpirsyar m [Sing.Akk.-Gen.:-î; Pl. Gen.-Akk.:-an] mSubstantiv
Dekl. Verurteilter -en m جێگ‌ ر نوێنەرSubstantiv
Dekl. Ausländer Ausländer m
~ (m), Entfremdeter (m), Fremde/r (f/m)
beyanî fSubstantiv
Dekl. Dummkopf Dummköpfe m
~ (m), Laie (m), Ungebildete/r (f/m)
goraSubstantiv
fliegen lassen transitiv
ließ fliegenhat fliegen gelassen
kaus fir(r)andin
fir(r)andinfir(r)and(im,î,-,in,in,in)fir(r)andî;
Verb
Dekl. Funkenflug -flüge m Dekl. fîr[r]a pirîşkên f Substantiv
Dekl. Pilot -en m
die Pilotin (weibl. Form), die Pilotinnen (Pl. mehrere bestimmte weibl. Personen)
Dekl. fir[r]okêvan mf - Substantiv
Dekl. fig Schwalbe -n f
[Fliegen, Flieger, fig. auch Segler in Anlehnung zum Vogel Mauersegler] im Deutschen würde man das Nomen wie z. B. Flieger von dem Eigenschaftswort "Fliegen" ableiten; man lässt die letzte Endung meistens auf -en auslautend einfach weg und hängt die Endung -er an, z. B. (etc.) Im Kurdischen hingegen bleibt es beim dem Sup. kann einmal fig. sein oder tatsächlich ein Tier bezeichnen, welches sogar fliegen kann.
fir[r]kirin ffigSubstantiv
Dekl. (der) Angehörige (Nominativ) -n m
Angehörige/r (f/m), Verwandte/r (f/m)
meriv -an
meriv (mf) merivê (f/sing), merivî (m/sing)
Substantiv
Dekl. (der) Heiratsfähige (Nominativ) -n m
Heiratsfähige/r (f/m), Jugendliche/r (f/m
berbext
berbext (mf)
Substantiv
Dekl. Anhänger Anh m
Anhänger/in (m/f), Untergebene/r (f/m)
berdestî
berdestî (mf)
Substantiv
Dekl. Flug Flüge m fîr fSubstantiv
dritte
dritte(r)
sêhem
Fahrrad -r n paskil
(Soranî)
Substantiv
pron jene
~(r,s)
her
Dekl. Frömmigkeit -- f
~ (f), Religiöse/r (f/m), Strengläubige/r (f/m)
oldarî
oldarî (mf),
Substantiv
Karotte f گيزە رSubstantiv
Dekl. Pilot -en m
Pilotin (f/sing) (pl.-nen)
fir[r]okêvan mf (Soranî): frokawan ausgesprochen - mSubstantiv
fliegen lassen transitiv
ließ fliegenhat fliegen lassen

Präsens: di + firîn ez difir(r)înim; tu difir(r)înî; ew difir(r)îne; em difir(r)înin; hûn difir(r)înin; ew difir(r)înin;
kaus fir(r)andin, firandin
fir(r)andin, firandinfir(r)and(im,î,-,in,in,in)fir(r)randî; firandî

firrandin / firandin: dan firîn, ji firînê re sedem bûn; bifirîne, difirîne
Verb
weißhaarig سە ر سپى
Dekl. Abflug -flüge m Dekl. fir an firr [an] f Substantiv
der Glückliche (kurd. m-Vorname) m Zer(r)eweş mSubstantiv
Dekl. Kreuzung ~en (f) f çar(r)êSubstantiv
Turrizephalie -n
lat.-gr. {Medizin} abnorm hoher spitz zulaufender Schädel, Turmschädel
tur(r)izefalîmedizSubstantiv
Braune/r m f kumeyt
mf
Substantiv
aller best
~-e, ~-r, ~-es
tapî xas
Dekl. Bündel - n
~, Gurt (m), Schlinge (f), Gefangene/r (f/m) {fig} [umwickelt, verhüllt, geknebelt, etc.]
bend bend[an] f
bend bend
Substantiv
abwerfen transitiv
warf abhat abgeworfen
fi[r]redan (Soranî): fredan ausgesprochen
fi[r]redanfi[r]reda
Verb
Witwer m
Witwe/r (f/m), Verwitwete/r (f/m)

mf
Substantiv
Neider m
Neiderin (f), Übelwollende/r (f/m)
xêrnexwaz m
xêrnexwaz (mf)
Substantiv
Dekl. Flüchtige [Nominativ]; ein Flüchtiger [pl. einige Flüchtige] -n m
Flüchtige (f), Gesetzeslose/r (f/m), Schmuggler/in (m/f)
kaçax -
(mf) Ezafe: -î (m) (Casus Obliquus) -ê (f) (Casus Obliquus)
Substantiv
Dekl. Wurf Würfe m fi[r]redan (Soranî): fredan ausgesprochen fSubstantiv
Dekl. Entfremdete [Nominativ]; ein Entfremdeter [pl. einige Entfremdete]; Entwurzelte [Nom.; m] [pl.-n] -n m
Entfremdete/r (f/m), Entwurzelte (m/sing) (pl. -n) (ein Entwurzelter, pl. -Entwurzelte)
Ausländer/in (m/f), Entfremdete/r (f/m), Fremde/r (f/m)
biyanî
mf
biyanî (bîyanî) (mf), beyanî (mf), bêyanî (mf)
Substantiv
Konjugieren fliegen transitiv
floggeflogen

Türkçe: uçmak
fir[r] dan
fir danfir da(m,yî,-,n,n,n)fir dayî

1. Bi alikariya per û baskan di hewa de çûyîn, tevgerîn. 2. Bi hêza bayê an jî tiştekî din li ciyê xwe hilpekîn. 3. Bi lez û beza pir zêde revîn. fir da, fir dide
Verb
werfen fig. transitiv
werfenwarf (hat) geworfen

Umstandswort: etwas fliegen lassen [werfen] [fig.] durch die Luft
fi[r]redan (Soranî): fredan ausgesprochen
fi[r]redanfi[r]reda(m,yî,-,n,n,n)fi[r]redayî
Verb
Dekl. (der) Ehrlose [Nominativ]; ein Ehrloser [pl. einige Ehrlose] -n m
Ehrlose/r (f/m), Leid (n) eines Milzkranken, Unmoralische/r (f/m)
telaqreş
(mf)
Substantiv
Dekl. Bedrohung -en f
im Kurdischen nicht mit dp. "r" geschrieben aber schnell und harte Betonung auf dem "r"
hereşe mSubstantiv
Dekl. Aussiedler - m
~(m), Aussiedlerin (f) (pl.-nen), Beute (f), ein Raub der Leute (m), Raub (m), Vagabund/in (m/f), Vertriebene/r (f/m)
pergende
pergende (mf)
Substantiv
Herr des Glücks m
~ (m), Herrin des Glücks (f), Rechtschaffene/r (f/m), Vertrauensvolle/r (f/m)
xwedanbext m
~ (m), xwedanbext (f)
Substantiv
enger Freund m
~, enge Freundin (f), Gefährte (m), Gefährtin (f), gleichaltrige/r Freund/in (m/f), Kamerad/in (m/f)
hogir m
~, hogir (f)
Substantiv
Dekl. Fanatiker [eher religiös; nach den Geboten und Verboten der Religion lebender Mensch; als Fanatiker eher untypisch und abwertend, denunzierend] Fanatiker m
Fanatiker/in (m/f), Religiöse/r (f/m), Strenggläubige/r (f/m)
olperest
olperest (mf)
Substantiv
Dekl. Fremde [Nominativ]; ein Fremder [pl. einige Fremde] -n m
Fremde/r (f/m); im Kurdischen eigentlich langes i also "î" aber in normales i umgewandelt vor y aber ausgesprochen als "î"
Ausländer/in (m/f), Entfremdete/r (f/m), Fremde/r (f/m)
biyanî
mf
biyanî (mf), beyanî (mf), bêyanî (mf)
Substantiv
verbrennen, verbrennen lassen (ließ verbrennen; hat verbrennen lassen) transitiv
verbrennenverbrannteverbrannt

kaus. Verb şewitandin= trans. durch die Endung andin şewitîn = intransitiv brennen Stamm immer im Präteritum angegeben = şewit
kaus şewitandin
şewitandinşewitand(im,î,-,in,in,in)şewitandî

Präteritum: şewitand Präsens: Ez dişewitînim Tu dişewitînî Ew dişewitîne Em dişewitînin Hûn dişewitînin Ew dişewitînin
Verb
blitzen lassen transitiv
ließ blitzen(hat) blitzen lassen

Präsens: di + biriqîn ez dibiriqînim; tu dibiriqînî; ew dibiriqîne; em dibiriqînin; hûn dibiriqînin; ew dibiriqînin;
kaus biriqandin [trans.]
biriqandinbiriqand(im,î,-,in,in,in)biriqandî

kausatives Verb im Deutschen Zusatzwort "lassen" im Kurdischen Präteritum - Stamm + Ezafê/Hinzufügung "andin" wandelt das intransitive Verb in ein transitives Verb um
Verb
Konjugieren fliegen intransitiv
flogist geflogen
fi[r]rîn (Soranî): frin ausgesprochen
firînfir
Verb
integrieren lassen transitiv
ließ integrieren(hat) integrieren lassen

(Ergänzung vornehmen lassen, Ergänzung vornehmen, hier die kausative Form kennzeichnend im Kurdischen Endung auf -andin von Kurdisch nach Deutsch, erkennbar an den Vorsilben: ver, vor, er,be, oder nur das Verb im Infinitv + lassen)
kaus tewawandin
tewawandintewawand(im,î,-,in,in,in)tewawandî
Verb
Blumenkohl m
lt. Gemüsehändler und Sprachgebrauch würd ich persönlich auf qer(r)nebît als auch auf qernabît zurückgreifen, denn gulbît ist zu wort-wörtlich übersetzt (von deutsch nach kurdisch = eingekurdischt). Das andere hört man und liest man mehr...
gulbît mSubstantiv
grasen lassen transitiv
ließ grasen(hat) grasen lassen
kaus çêrandin
çêrandinçêrand(im,î,-,in,in,in)çêrandî

kaus. Verb normales Verb Präteritum - Infinitiv (çêrîn; intransitiv; grasen eigentlich ist am grasen im Deutschen, wenn es im Kurdischen intransitiv wäre; jedes intransitive Verb kann im Kurdischen in ein transitives Verb umgewandelt werden, in dem die vokalauslautende Endung "în" entfällt und man anstelle dieser die Endung "andin" an den Stamm anfügt) ez diçêrînim; tu diçêrînî; ew diçêrîne; em diçêrînin; hûn diçêrînin; ew diçêrînin;
Verb
Dekl. Drohung -en f
im Kurdischen nicht mit doppel "r" geschrieben aber schnelle und harte Betonung auf dem "r" bei der Aussprache [hier bei darf man im Umkehrschluss zu den anderen Vorgaben auch dann mal faul sein und das eine "r" weglassen man weiß ja was gemeint ist ----> eigentlich als Bonbon zu verstehen bei den anderen grammatikalischen Dingen wird von der verkürzten Sprache hier und da kein Gebrauch schriftlich gemacht also hat man bei so doppelten Buchstaben auch mal eine Erleichterung]
hereşe (herreşe) - mSubstantiv
Dekl. Abbrechen -- n
Brechen {n}, jedes intransitive Verb kann in ein transitives Verb umgewandelt werden; meist nimmt man hier für das Nomen die intrans. Form in dem Fall şikîn; möchte man jedoch dem Verb bzw. dem Nomen (im Deutschen nennt man es glaub ich Vorsilbe; z. B. -ver, -ein, -aus, -ab, etc. dann wird das Wort als solches umgewandelt in dem man das "în" weglässt und dann "andin" anhängt, somit wird dieses Grundwort (so nenne ich es mal) zum einen entweder kausativ (im dem man z. B. im Deutschen, das Verb mit lassen umformt, oder man hat ein trans. Verb im Kurdischen ---> im Deutschen ein Zeichen, das die Vergangenheit mit hat gebildet wird und nie mit ist oder aber man hat ein Verbalnomen /Supin wobei die Tätigkeit (des Verbs) einen Artikel vorangestellt bekommt (zumindest so im Deutschen im Kurdischen gibt es nur Partikel) und dann ist es wie gesagt ein Nomen.
Dekl. şikandin Sup. -- f
şikîn [navdêr; rengêr]
Substantiv
Konjugieren fliegen intransitiv
flog(ist)geflogen
firîn
fir
Verb
bucklig
bucklig (adj) Bucklige/r (f/m)
piştxûz
piştxûz (adj) piştxûz (mf)
Adjektiv
schütteln lassen transitiv
ließ schüttelnschütteln gelassen

"Im Kurdischen kann jedes intransitive Verb in ein transitives verwandelt werden. Hierfür muss man lediglich die kausative Endung -andin an den Präsensstamm des intransitiven Verbs anhängen. Im Präsens des transitiv umgeformten Verbs
Konjugieren kaus daweşandin
daweşandindaweşand(im,î,-,in,in,in)daweşandî

kausatives Verb normales Verb daweşîn (schütteln, intransitiv) daweşîn = intransitiv [hier, Präsensstamm: da...weşîn] [normaler Präsensstamm: da...weş] kausatives Verb: daweşandin Präsens: da + di + weşîn ez dadiweşînim; tu dadiweşînî ew dadiweşîne; em dadiweşînin; hûn dadiweşînin; ew dadiweşînin;
Verb
ausschütteln transitiv
schüttelte ausausgeschüttelt

"Im Kurdischen kann jedes intransitive Verb in ein transitives Verb verwandelt werden. Hierfür muss man lediglich die kausative Endung -andin an den Präsensstamm des intransitiven Verbs anhängen. Im Präsens des transitiv umgeformten Verbs wird zwischen Stamm und Personalendung ein -în eingefügt."
Konjugieren kaus daweşandin
daweşandindaweşand(im,î,-,in,in,in)daweşandî

daweşîn = intransitiv [hier, Präsensstamm: da...weşîn] [normaler Präsensstamm: da...weş] kausatives Verb: daweşandin Präsens: da + di + weşîn ez dadiweşînim; tu dadiweşînî ew dadiweşîne; em dadiweşînin; hûn dadiweşînin; ew dadiweşînin;
Verb
Konjugieren arbeiten transitiv
arbeitetehat gearbeitet

Jedes intransitive Verb kann im Kurdischen in ein transitives Verb verwandelt werden. Dazu wird die Endung -andin an den Präsenstamm des intransitiven Verbs angehängt. Im Präsens wird dann nur noch zwischen Stamm und Personalendung ein "în" eingefügt. Beispiel/Mînak: We şuxuland (Wir arbeiteten) [Prät.]. Em dişuxulînin. (Wir arbeiten) [Präs.]
kaus şixulandin
şixulandin şixuland(im,î,-,in,in,in)şixulandî

şixulîn (Präsensstamm)
Verb
Dekl. Maus Mäuse f
Persisch: mūš (mûsh; sprich musch ausgesprochen); laut bestimmten Gelehrten kann mişk nicht aus dem Persischen abstammen, da im Kurdischen das Wort auf k auslautend und vielmehr der Vokal i anstelle des û vorhanden wäre; ich behaupte das stammt aus dem Persischen, oder von Awesta ab; da für den ganzen Osten damals was galt? Je weiter man in den Norden kam, so hätten sich ganz viele Vokale von Region zu Region verschoben, was dem einen das u, wäre des anderen o, was dem einen das i, ist des anderen ü, usw. Eine Erklärung für den Wegfall des Buchstaben k, hätte ich auch, höre einem Kurden zu wie er das Wort mişk ausspricht, die Betonung liegt nicht auf dem k, bei dem einen kann man es hören bei dem anderen nicht. Bei den anderen, die ein k tatsächlich aussprechen, als auch ein bisschen mehr Betonung auf dem k im Auslaut haben, hätte ich auch eine Erklärung: Und zwar anhand des Türkischen erklärt, viel Wörter im Türkischen lauten auf r aus, der jenige, der nicht die Hochsprache spricht lässt diesen Auslaut gerne weichauslauten auf sch... Schon mal diesen Schnalzton im Anatolischen in der Stimme entdeckt, dann hört sich das k wie ein Knackton nur noch an (wenn man hinten mit der Zunge an den Gaumen stößt, entsteht dieser Laut, wie will man diesen Laut schreiben? Ich würde diesen mit einem k schreiben, wäre ein Schnalzton oder Schnalzlaut, der zu der Sprache dazugehört je nach Region von der Betonung bzw. Aussprache [für mich wäre das Sonnenklar] (Steht hier extra so geschrieben auch wenn es nicht wissenschaftlich wäre aber Herr Prof, Dr. Klausen, Gippert, Bläsing und wie sie alle so heißen, hätten dazu Frage gehabt Einst, vielleicht gibt es auch andere Möglichkeit oder Lösung, ich würde nur behaupten: Manches ist gar nicht immer so wissenschaftlich, sondern liegt auf dem ersten direkten Weg)
mişkSubstantiv
erledigen [trans.] / erledigen lassen [trans./kaus.] transitiv
erledigen /erledigen lassenerledigte /ließ erledigen(hat) erledigt / hat erledigen lassen

Präsens: ich lasse erledigen / ez diqedînim; du lässt erledigen / tu diqedînî; er, sie, es lässt erledigen / ew diqedîne; wir lassen erledigen / em diqedînin; ihr lasst erledigen / hûn diqedînin; sie lassen erledigen / ew diqedînin; ausgehend vom intransitiven Verb "qedîn" erledigt sein (Perfektbildung mit ist, ist erledigt). Jedes intransitive Verb kann in ein transitives bzw. kausatives Verb umgewandelt werden, im Präteritum geht man von dem Verbstamm als solches aus in dem Fall qed und hängt die Form des Kausativs "andin" heran, so erhält man die Grundform, für alle Personen gilt generell die gekürzte Person (3. Pers.Ez.) "qedand" (für alle Personen, ausgehend nunmal von der 3.Pers.Ez.). Regiert ein Objekt das Verb im Satz, so wird nach Objekt die Konjugierung vollzogen (siehe Klammern Präteritum Imperfekt); für das Partizip Perfekt gilt das gleiche Grundform hier "qedandiye", regiert auch hierbei ein Objekt das Verb im Satz, so wird auch hierbei die jeweilige Endung des Objektes an den Partizip-Perfektstamm "qedandi" angehangen.
Konjugieren kaus qedandin
qedandinqedand(im,î,-,in,in,in)qedandî

qedandin [vtr]
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 22.10.2021 4:39:52
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken