Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch Besitz {m}, Vermögen {n} - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Deklinieren Besitz m, Vermögen n [Sing. Gen.-s] -e m
Die 1. Deklination im Irischen;
Deklinieren gustal [Sing. Nom.: an gustal, Gen.: an ghustail, Dat.: don ghustal / leis an ngustal; Pl. Nom.: na gustail, Gen.: na ngustal, Dat.: leis na gustail] gustail [Nom./Dat.], gustal [Gen.] m
An Chéad Díochlaonadh; gustal [gustəl], gustail [gustilʹ];
Substantiv
Deklinieren Eigentum n, Besitztum n, Besitz m -tümer, Besitze n Deklinieren maoin f
maoin [mi:nʹ];
Substantiv
Deklinieren Erbe -n n
Die 3. Deklination (im Irischen); 1. Vermögen, das jemand bei seinem Tod hinterlässt und das in den Besitz einer gesetzlich dazu berechtigten Person oder Institution übergeht; Pl. Sorten/Arten von Personen
althochdeutsch erbi, ursprünglich verwaister Besitz
Synonym:Erbschaft {f}, Erbteil {m/n}
Deklinieren oidhreacht [Sing. Nom.: an oidhreacht, Gen.: na oidhreachta; Pl. Nom.: na hoidhreachtaí, Gen.: na n-oidhreachtaí] -aí f
An Tríú Díochlaonadh; oidhreacht [əirʹəxt], oidhreachtaí [əirʹəxti:];
Synonym:oidhreacht {f}
Substantiv
Deklinieren Erinnerung, das Erinnern f
hier cuimhin: wird im Präsens als auch im Präteritum verwendet;
eng.: memory, recollection
Beispiel:1. ich erinnere mich an dich
cuimhin wird im Präsens als auch im Präteritum verwendet in den anderen Zeitformen cuimhne
Synonym:Erinnerung (Vorgang und Vermögen), Gedächtnis
Deklinieren cuimhin [Sing. Nom.: an chuimhin, Gen.: na cuimhin, Dat.: don chuimhin / leis an gcuimhin] f
cuimhin [ki:nʹ], Sing. Gen.: cuimhin
Beispiel:1. is cuimhin liom tú
Synonym:cuimhin
Substantiv
Deklinieren Ergreifung, Festnahme, Beschlagnahme, Inbesitznahme f -en, -n f
Die 3. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. etwas (er)greifen, packen, fassen, in Besitz nehmen
Deklinieren gabháil gabháilí f
An Tríú Díochlaonadh; gabháil [gvɑlʹ/gɑlʹ], Sing. Gen.: gabhála;
Beispiel:1. gabháil a dhéanamh
Substantiv
Konjugieren können, vermögen geh. (imstande sein, in der Lage sein) [irreg. Verb]
könnenkonntehat gekonnt

ich kann / ich vermöge / vermag = féadaim [Stamm im Irischen: féad; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: féadachtáil (wird nicht im Sprachgebrauch verwendet); Verbaladjektiv: féadachtáilte (nicht gebräuchlich);]
Beispiel:1. du konntest es nicht tun
2. ich konnte nicht helfen etwas zu tun
féadaim
féadachtáil {VN}d'fhéad [mé,tú,sé/sí,fhéadamar,sibh,siad]féadachtáilte

féadaim [fʹiədimʹ] Präsens: autonom: féadtar; Präteritum: autonom: féadadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: d'fhéadtaí; Futur: autonom: féadfar; Konditional: autonom: d'fhéadfaí; Imperativ: autonom: féadtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhféadtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhféadtaí; Verbalnomen: féadachtáil (wird nicht im Sprachgebrauch verwendet); Verbaladjektiv: féadachtáilte (wird nicht im Sprachgebrauch verwendet);
Beispiel:1. ní fhéadfá é
2. ní fhéadaim gan rud a dhéanamh
Verb
Konjugieren haben
hatte(hat) gehabt

Bemerkung: Das Voll- als auch Hilfsverb haben existiert im Irischen nicht, möchte man dennoch haben übersetzen oder benötigt man eine Art Voll- oder Hilfsverb im Irischen, so greift man auf das Verb bí und die Präposition ag oder ar zurück. Im Irischen könnte man hierfür folgende Regel oder Theorie aufstellen: Der Ire hat nichts, es ist alles 'bei' oder auf einem (selbst). Im Deutschen spricht man gerne beim Besitz, wenn man etwas hat von: "Ich habe ... ." Möchte dieses ein Ire sagen oder schreiben, so wird der Besitz durch die Kopula (Copula) als auch die Präposition le ausgedrückt. Merkregel hierfür: Man hat nichts, man hat ganz im Gegenteil so viel von allem, dass alles mit einem (selbst) ist. (Wenn das mal kein wahrer Reichtum wäre).
Beispiel:1. Ich habe ein Haus.
2. Sean hatte ein paar Bücher.
3. Ich habe keinen Hunger.
4. Sie wird Hunger haben.
5. Sie wird Durst haben.
6. Der Mann hatte sich gefreut.
7. Das Mädchen hat eine Erkältung.
8. Der Mann hat einen Bart.
9. Das Haus hat Türen.
10. Welchen Namen hast du? (im Deutschen fragt man eher: Wie heißt du? ---> wäre das gleiche)
11. Ich heiße Sean (man kann auch sagen: Sean heiße ich; wäre das selbe aber eher unüblich, bessere bzw. fast Übersetzung anhand des Irischen auf Deutsch: Sean ist der Name, den ich habe.)
+ Objekt + ag + Subjekt (ag= Präposition) [im Allgemeinen]; oder + Objekt + ar + Subjekt [bei phys./psych. Zuständen, Krankheiten, Teile /Bestandteile, Namen]
Beispiel:1. Tá teach agam ([ein] Haus ist bei mir. / wortwörtlich: Ist [ein] Haus bei mir.)
2. Bhí cúpla leabhar ag Séan. (wörtlich: War paar Buch auf Sean.)
3. Níl ocras orm. (wortwörtlich: Nicht-ist [Verneinungsform von daher mit Bindestrich] Hunger bei-mir [orm = übersetzt bei mir von daher mit Bindestrich geschrieben].
4. Beidh ocras uirthi. (wortwörtlich: Wird-sein Hunger auf-ihr).
5. Beidh tart uirthi. (wortwörtlich: Wird-sein Durst auf-ihr).
6. Bhí áthas ar an bhfear. (wortwörtlich: War Freude auf dem Mann)
7. Tá slaghdán ar an gcailín. (wortwörtlich: Ist Kälte (Erkältung) auf dem Mädchen.).
8. Tá féasóg ar an bhfear. (wortwörtlich: Ist Bart auf dem Mann)
9. Tá doirse [doirsí] ar an teach. (wortwörtlich: Ist / sind Türen auf dem Haus.)
10. Cén t-ainm áta ort? (wortwörtlich: Welcher Name, der-auf dir-ist? [Erklärung: áta = 2. Person Singular, der-ist; ort= 2. Person Singular = auf-dir)
11. Séan an t-ainm atá orm. (wortwörtlich: Sean, der Name, der-ist auf-mir.
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 18.10.2019 5:31:22
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon