Sternchen76

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch
letzte Änderung 05.01.2008
Seite empfehlen

***ANTALYA-NEWS*** akt. 05.01.2008**

Für alle Antalya-Liebhaber habe ich hier mal eine Seite mit den NEWS dieser pulsierenden und faszinierenden Grosstadt eingerichtet! Ich werde versuchen, sie so oft wie möglich zu aktualisieren!

Wünsche allen viel Spass beim "informieren" ;)


euer
Sternchen76


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
letzte Aktualisierung 05.01.2008


Neue Straßenbahn für Antalya

Eine neue Straßenbahn muss her um in der Zukunft dem ständig wachsenden Straßenverkehr in Antalya besser entgegen zu planen.

Aus diesem Grunde wird eine neue Straßenbahnlinie gebaut, die insgesamt 11 km lang sein und 16 Stationen haben wird. Sie wird die nordwestlichen Teile der Stadt mit dem Zentrum verbinden. Das ist das erste Teilstück einer Gesamtstrecke von ca. 43 km Bahnlinie in Antalya, was der Masterplan der Großstadt Antalya für die kommenden Jahre an neuen Transportwegen für den Personentransport vorsieht.

Die voraussichtlichen Baukosten werden mit ca. 40.5 Millionen Euro von der Europäischen Investitionsbank finanziert, die auch schon andere Großprojekt für die Stadtentwicklung Antalyas finanziert hat. Das waren unter anderem Investitionen für die Trinkwasserversorgung und für das Kanalisationssystem, an dem nun alle Häuser von Antalya angeschlossen sind. So eine Mitteilung der Stadt Antalya.

******************************



Neues großes Einkaufszentrum geplant

Auf dem Gelände des ehemaligen Volksmarktes soll nun auf über 18.000 qm ein Unternehmen gefunden werden, was dieses moderne Center erbaut und für 29 Jahre von der Stadt mieten wird. Die Miete für das Grundstück wird 250.000 Neue Lira (ca. 150.000 Euro) zzgl. Mwst. betragen. Die Ausschreibung dafür endet am 15.11.2007 um 15.30 Uhr. Die alten Bauten wurden abgerissen und das Grundstück eingeebnet.

Die Projektkosten sind veranschlagt mit 35.070.000 Neue Lira (rund 20 Millionen Euro). In 12 Monaten soll das dreigeschossige Center fertig gestellt sein, in dem 184 überdachte und 20 nicht überdachte Verkaufsstellen entstehen sollen. Neben einem Supermarkt und anderen Geschäften, die elektronische Artikel verkaufen werden, entstehen zusätzlich auch noch ein Kino, eine Eisbahn, Cafes, ein Billard- und Bowlingcenter, sowie verschiedene Fischrestaurants und eine Fastfood Abteilung.

Ein Parkplatz für 550 Autos soll die Besucher des neuen Volksmarktes aufnehmen.

*******************************



Imbisse für Köfte und Korkorec nur noch mit amtlicher Genehmigung

Wenn es dunkel wird, kommen sie heraus, die illegalen Köfte- und Kokorec-Imbisse. Ohne Genehmigung und Gewerbe haben sie die Nachtschwärmer mit den beliebten Köfte und Kokorec Snacks versorgt. Nun ist endlich Schluss damit. Das Ordnungsamt macht richtig ernst. In diesem Jahr haben die Ordnungshüter der Stadt Antalya schon 47 mal zugeschlagen und jene verbotenen Imbisswagen beschlagnahmt, die keinerlei Zulassungen hatten und schon gar keinen Kontrollen unterzogen worden.

Eine Großstadt wie Antalya kann es sich nicht mehr erlauben, irgendwelche illegalen Schwarzhändler, die mit Lebensmitteln hantieren, unkontrolliert brutzeln zu lassen.

Auf dem Weg nach Europa soll auch hier alles so angepasst werden, wie es auch in Europa zulässig ist.

***********************************



Achtung: Wichtige Änderung im Gesetz für die Arbeitserlaubnis für Ausländer

Im Mai 2007 wurde vom türkischen Parlament eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die gewisse Einschränkungen für Ausländer aufhebt und es somit leichter und einfacher wird, in der Türkei eine Arbeitserlaubnis für den Bereich Tourismus zu bekommen. Sobald das neue Gesetz genehmigt und veröffentlicht wurde, wird es bei antalya.de zu lesen sein.

Zukünftig können Ausländer unter folgenden Voraussetzungen leichter und unkomplizierter eine Arbeitsgenehmigung für die Türkei bekommen:

*

Diejenigen, die mit einer Erlaubnis eines Ministeriums und/oder einer staatlichen Einrichtung in der Türkei arbeiten.

*

Diejenigen, die mindestens seit fünf Jahren in der Türkei leben, können eine Arbeitserlaubnis für eine selbstständige Tätigkeit bekommen. Sollten Arbeitsplätze für mindesten zehn Türken geschaffen werden, fällt auch die Wartezeit von fünf Jahren weg.

*

Diejenigen, die mit einem türkischen Staatsbürger verheiratet sind oder auch bereits nach einer dreijährigen Ehe geschieden sind und weiterhin im Land leben.

*

Der Antrag für eine Arbeitserlaubnis in der Türkei kann vom Antragssteller schon in seinem Heimatland bei einer türkischen Vertretung (Konsulat oder Botschaft) gestellt werden.

*

Alle anderen Ausländer benötigen immer noch eine Arbeitserlaubnis für die Türkei, die nach den bestehenden Gesetzen beantragt werden muss.


***********************************



Liste neuer Hotels in alphabethischer Reihenfolge,
die voraussichtlich 2007 eröffnen werden:



Alaiye Resort & Spa Hotel - Alanya
Attaleia Shine Hotel - Belek-Antalya
Barut Golf Hotel - Sorgun
Chateau de la Prestige - Göynük – Antalya
Crystal De luxe Resort & SPA - Kemer-Antalya
Crystal Family Resort & SPA - Belek-Antalya
Daima Resort - Kemer-Antalya
Diler Holding Golf - Belek-Antalya
Ela Quality Resort - Belek-Antalya
Garden Resort Bergamot - Kemer-Antalya
Gloria Serenity - Belek-Antalya
Gülsan-Kilikya Palace 2 - Kemer
Kaya Golf Club - Belek-Antalya
Kirman Grup- Leodikya - Alanya-Antalya
Lioness Hotel - Alanya-Antalya
L'oceanica Beach Resort - Kemer-Antalya
Lycus Beach Alanya - Alanya
LykiaWorld Antalya - Belek-Antalya
New Club Hotel Sera - Antalya
Papillon Golf Club - Belek-Antalya
Queen Elizabeth Elite Hotel & SPA - Göynük-Antalya
Safisa İstanbul Otel - Kundu-Antalya
Saphir Resort Hotel - Alanya
Spice Hotel - Belek-Antalya
Susesi Hotel - Belek-Antalya
Utopia World Hotel - Kargıcak-Alanya
Viking Star Hotel - Kemer-Antalya

Es handelt sich bei fast allen Hotels um 5 Sterne Anlagen, die fast alle all inklusiv anbieten.
*******************

Gute Saison, schlechte Saison


Einer Schätzung einer großen türkischen Tageszeitung zufolge, sollen seit Oktober in Antalya und den Touristenorten ca. 150.000 Familien am oder unter dem Existenzminimum leben. Eine Folge der relativ schlechten Saison 2006, die leider unter verschiedenen negativen Einflussfaktoren stand.

Hinzu kommt der ruinöse Preiskampf speziell um die Hotelbetten. Viele Hotels, die noch in den letzten Jahren in der Wintersaison geöffnet hatten, haben in diesem Jahr ihre Türen geschlossen und die Mitarbeiter entlassen. Auch im Winterhalbjahr kommen nicht viele Besucher.

Das ist der Grund, warum so viele Menschen arbeitslos geworden sind. Ihnen steht ein hartes Winterhalbjahr bevor, viele wissen nicht, wie sie ihre Familien ernähren sollen. Ein staatliches soziales Netz gibt es in der Türkei nicht, von Arbeitslosengeld und Hartz IV kann man hier nur träumen. Auch mit anderen alternativen Beschäftigungsverhältnissen sieht es in Antalya nicht gut aus. Zu viel ist man vom Tourismus abhängig. Die negativen Folgen bekommen auch andere Branchen zu spüren, es fehlt die Kaufkraft von 150.000 Menschen, die kaum wissen, wie sie den Winter überstehen sollen.

Solange die Hotels ihre Betten zu ruinösen Preisen gezwungener Maßen an die Europäischen Veranstalter "verschleudern" müssen, wird sich nach unserer Meinung auch in den kommenden Jahren an der Situation nicht viel ändern. Im Gegenteil, die Bettenkapazitäten werden in Rekordzeit immer noch weiter ausgebaut. Jedes Jahr kommen ca. 50.000 Betten neuer Projekte dazu. Und ein Ende des Baubooms und der damit verbundenen negativen Auswirkungen auf den Tourismus ist nicht abzusehen.

**********************

Verkehrsunfälle mit Motorrollern und Motorrädern häufen sich

Durch eine Schwemme importierter billiger chinesischer Motorräder, Quads und Motorroller mehren sich in der Urlaubsregion Antalya die Verkehrsunfälle. Viele Fahrer benutzen entweder keine Helme oder qualitativ minderwertige. Dadurch kommt es immer wieder zu sehr schweren Kopfverletzungen.

Es ist immer wieder verlockend, sieht man diese Fahrzeuge bei einer Vermietungsstelle stehen. Viele reizt es, einmal mit so einem Teil durch die Gegend zu knattern. Manche haben keine Motorradführerschein und keine Erfahrung mit dem Führen solcher Fahrzeuge. Und damit ist die erhöhte Unfallgefahr vorprogrammiert.

Sollten Sie sich im Urlaub ein solches Gefährt mieten wollen, empfehlen wir Ihnen in Ihrem eigen Interesse unbedingt, sehr umsichtig damit zu fahren und für Fahrer und Beifahrer einen Helm zu benutzen.

Denken Sie auch daran, dass es in der Türkei zwar ein Rettungssytem gibt, allerdings nicht vergleichbar mit der deutschen Unfallrettung. Vor allem bei Unfällen in abgelegenen Gebieten dauert die Anfahrt von Rettungsfahrzeugen einige Zeit.

***************

Mehr Sicherheit am Flughafen Antalya

Mit einem acht-köpfigen Team auf Fahrrädern patroulieren ab sofort am Flughafen Antalya insgesamt zwei Polizistinnen und und sechs Polizisten zwischen den zwei internationalen Terminals. Diese schnelle fremdsprachliche Eingreiftruppe ist im Schichtdienst rund um die Uhr am Flughafen anzutreffen und soll für zusätzliche Kontrollen und damit für mehr Sicherheit bieten. Auch bekommen Reisende wichtige Tipps, Ratschläge und Auskünfte. Solch mobile Teams haben sich z.B. in den USA bestens bewährt.

Der Arbeitstitel für sie lautet: "Fahrradteam" oder auf türkisch: "Bisikletli Polis"

*******************

Ein großer Fortschritt am Flughafen Antalya

Das Transportministerium in Ankara gab bekannt, dass u.a. auch am Flughafen Antalya ab 1.1.2007 eine regelmäßige Busverbindung ins Zentrum von Antalya und zum Busbahnhof in Antalya eingerichtet werden soll. Dieser Service wird von der Stadt Antalya eingerichtet, finanziert und betrieben. Damit ist endgültig das Monopol der Taxifahrer aufgelöst.. Seit Jahren fordern Urlauber und Tourismusexperten eine solche Linienbusverbindung.

Vom Busbahnhof Antalya (genannt: Otogar) fahren im 1/2 Stundentakt preiswerte regionale Linienbusse privater Unternehmen an alle Urlaubsorte an der Türkischen Riviera. Auch gibt es mehrmals täglich Tag- und Nachtverbindungen in andere Städte der ganzen Türkei. Die Türkei hat ein sehr gut funktionierendes Streckennetz für Reisebusse.

Bislang war es für individuell Reisende nur möglich, mit einem Taxi vom Flughafen zum Busbahnhof zu kommen. Die Fahrpreise mit dem Taxi nach zum Busbahnhof nach Antalya betrugen immer ca. 20 Euro. Der Linienbusservice wird von allen sehr begrüßt.

*****************

Antalya zeigt Flagge

Die türkische Flagge von 96 qm Größe, wie sie zurzeit über dem Busbahnhof und am Strand von Konyaalti weht, soll in der kommenden Woche in den Schatten gestellt werden. Die Grossstadt Antalya plant auf der Klippe in der Stadt in einer Höhe von 50 mtr. eine riesige türkische Flagge in der Grösse von 150 qm zu hissen.






neuer Beitrag offen +/-aktuelle Seite
Seite:    
;))
18530275 Antworten ...
 
Flughafen antalya günstig und billiger taxi
Auf Urheberrechtsvorwurf antworten