Sternchen76

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch
letzte Änderung 24.05.2007
Seite empfehlen

Türkische Rezepte

Suppen


Alm Suppe (Yayla Corbasi)

Zutaten: 1 1/2 Liter Wasser oder Fleischbrühe, 100 gr. Reis, 1 Teelöffel Salz, 1 Teelöffel frische gehackte Pfefferminze (oder 1/2 Teelöffel getrocknete Pfefferminze), 1 Teelöffel Fett, 250 gr. Joghurt, 1 Eigelb

Vorbereitung: Wasser (Brühe), Salz, gewaschenes Reis zum kochen bringen und 15 Minuten kochen lassen. Danach die verquirlte Joghurt-Eigelb mischnug unter staendigem rühren langsam der Reissuppe zugeben. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Fett in der Pfanne zerlassen und die gehackte Pffeferminzblaetter ganz kurz darin andünsten und in die Suppe geben. Es kann je nach wünch auch Paprikapulver verwendet werden.

Fadennudel Suppe mit Tomaten (Domatesli Sehriye Corbasi)

Zutaten: 1 Liter Fleischbrühe oder Wasser, 100 gr. Fadennudeln, 2 Esslöffel Butter, 3 Reife Tomaten, Salz und Pffefer.

Vorbereitung: Das Butter zerlassen und die feingeriebene (am besten mit hilfe des Blender's) Tomaten darin kurz andünsten. Fleischbrühe hinfügen und zum kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In die kochende Brühe die Fadennudeln geben und langsam garziehen lassen. Es kann auch wenn gewüncht Petersilie hingefügt werden nach dem kochen.

Linsen Suppe aus Rote Linsen ( Mercimek Corbasi)

Zutaten: 1 Liter Brühe, 250 gr. Rote Linsen, 1 mittelgrosse Zwiebel, 1 Möhre, 1Essl. Butter, Salz

Vorbereitung: Das Fett zerlassen, zerkleinerte Zwiebeln goldgelb andünsten. Nach und nach mit der kalten Brühe auffülen. Die Linsen, das Salz und die kleingeschnittene Möhre hinfügen, ca. 40 Min. kochen lassen. Danach die Suppe durch ein Haarsieb in einen anderen Topf geben und nochmals kochen lassen. Mit Zitronen servieren.

Nachspeisen und Gebäcke


Pizza mit Fleischbelag (Lahmacun)

Zutaten: Für den Teig: 500 gr. Mehl, 20 gr. Hefe, 4-6 Esslöffel Milch, 2 Eier, Salz, 2 Teel. Zucker, 4 Essl. Butter ,Für den Belag: 500 gr. Rinderhackfleisch, 1 mittelgrosse Zwiebel (geschaelt und gehackt), 2-3 mittelgrosse Tomaten, (gewaschen, abgezogen, zerkleinert), je 2 Essl. gehackte Petersilie und Dill, 2 Essl. Fett, Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, 2 kleingeschnittene Peperoni.

Vorbereitung: Das Mehl in eine Teigschüssel sieben und in die mitte die Hefe krümeln, lauwarme Milch, verquirlte Eier und Fett geben. Salz und Zucker in den Mehlrand streuen. Aus diesen zutaten einen Hefeteig kneten. Teig in Eigrosse Stücke aufteilenm und 20 Minuten unter einem feuchten Tuch bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Für den Belag aus den angegebenen Zutaten einen Hackfleischteig herstellen. Backofen auf 180 C vorheizen. Die Teigportionen 1/2 cm dick rund ausrollen, auf ein gefettetes Backblech setzen mit einem Löffel von der Hackfleischfüllung daraufstreichen und alles noch einmal 10 inuten gehen lassen. 25 Minuten abbacken bis die Raender knusprig sind.

Teigblaetter mit Spinatfüllung (Ispanakli Börek)

Zutaten: Für den Spinatfüllung: 500 gr. frischer Blattspinat, 2 Zwiebeln, 2-3 Essl. Butter, Salz, Pfeffer, 2 Teel. Rosenpaprikapulver, Für die Joghurt Sauce: 125 gr. Butter, 3 Eier, 1/4 Liter Milch, 1 Becher Joghurt (150 gr.), 6 Yufka (Teigblaetter, aus dem türkischen Spezialgeschaeft)

Vorbereitung: Den gründlich gewaschenes Spinat kleinhacken. Die Zwiebeln schaelen und reiben. Die haelfte von der angegebenen Butter (1-2 Essl.) in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin glassig andünsten.Den Spinat zugeben und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Die mischung sofort vom Herd nehmen und erkalten lassen. Für die Joghurt Sauce die übrige menge der angegebenen Butter (1 Essl.) in einem anderen Topf zerlassen und abkühlen lassen. Die Eier verquirlen. Die Milch, den Joghurt und die Eier zu der Butter geben und mit einem Schneebesen verrühren. Den Backofen auf 180 C vorheizen. In ein gebuttertes Backblech ein Teigblatt legen und mit den Fingern kraeuseln. Darauf etwas von der Joghurt-Sauce verteilen. Die naechsten beiden Teigblaetter ebenfalls kraeuseln, auf die Teigplatte ins Blech legen und wieder mit der Joghurt-Sauce etwas betraeufeln. Die dritte Platte wird mit Spinat belegt. Die übrigen Teigblaetter darauf legen und jedesmal mit der Joghurt-Sauce betraeufeln und vorher kraeuseln damit es ganz ins Blech passt. Die oberste Platte (Teigblatt) wird mit dem restlichen Joghurt-Sauce begossen und mit hilfe eines Küchenpinsel gut verteilt. Die Teigblaetter in den Backofen schieben und 25-35 Minuten goldgelb backen, dann aus dem Ofen nehmen und, damit sich keine harte Kruste bildet mit einem feuchten Tuch bedeckt ruhen lassen. Mit scharfem Messer in stücke geschnitten servieren.



Teigblaetter mit Hackfleischfüllung (Kiymali Börek)

Man kann die Teigblaetter auch mit Hackfleisch füllen. Statt des spinats verwendet man 300 gr. Rinderhackfleisch, das mit 2 geschaelten und geriebenen Zwiebeln angebraten und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und gehackter Petersilie gewürzt ist.

Teigblaetter mit Kaesefüllung (Peynirli Börek)

Die Teigblaetter schmecken auch sehr gut mit einer Kaesefüllung. Dazu zerdückt man 300 gr. Schafkaese mit einer Gabel und vermischt ihn mit gehacktem Dill und Paprikapulver. Die vorbereitung ist genauso wie bei den Teigblaetter mit Spinat füllung.

Vorspeisen und Salate


Kaltes Auberginenpüree (Patlican Ezmesi)

Zutaten: 2 mittelgroße fleischige Auberginen, 1 Zwiebel, 2 Tomaten, 2-3 Peperoni, 2 Knoblauchzehen, 3 Essl. Öl, Salz, Paprikapulver, 1 kleine Prise Zucker, 2 Essl. Zitronensaft.

Vorbereitung: Die Auberginen im auf 180 Gradb vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. garen. Anschließend kurz unter kaltem Wasser abschrecken, Haut abziehen und pürieren. In der Zwischenzeit das Öl in der Pfanne erhitzen, die geriebene Zwiebel goldgelb dünsten, geriebene Tomaten, kleingeschnittenes Peperoni zufügen und alles 10 Minuten dünsten, Auberginen Püree zugeben. Von dem Herd nehmen.Mit Die zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, Paprikapulver, Zucker und den Zitronensaft abschmecken und gut vermischen.

Auberginen Salat (Patlican Salatasi)

Zutaten: 500 gr. Auberginen (2 große), 1 Eßlöffel Olivenöl, 1 Esslöffel Essig, Saft einer halben Zitrone, Salz, 4 kleine Tomaten, 1 grüne Paprikaschote, 1 kleine Zwiebel, 10 schwarze Oliven.

Vorbereitung: Die Auberginen auf offener Flamme rösten,bis sie weich werden und ihre Schale sich krustet. Die Kruste abschälen. Nachdem die Auberginen entsielt und enthäutet sind mit einem Holzlöffel pürieren, Essig und Olivenöl dazugeben und mit den übrigen zutaten vermischen. Mit schwarzen Oliven garniert servieren.

Weisser Bohnen Salat (Piyaz)

Zutaten: 250 gr Weisse Bohnen (am Vortag einweichen), Salz, 5 Zwiebeln, gehackte Petersilie, Oliven, 2 Teel. Rosenpaprikapulver, Saft einer Zitrone, Olivenöl, 4 Essl. Essig, 2-3 Hartgekochte Eier.

Vorbereitung: Die vom Vortag eingeweichten Bohnen mit Salzwasser bedeckt ca 30-40 Min. kochen lassen bis sie schön weich werden. Danach absieben und kalt stellen. Zwiebeln schaelen, in dünne Ringe schneiden, mit Salz bestreut 10 Min. ziehen lassen. Kraeftig durchkneten, auswaschen und abtropfen lassen. Petersilie, Zwiebeln, Paprikapulver und einige Oliven vermischen. Bohnen in eine Schüssel geben und die Zwiebel mischung darauf verteilen. Aus Zitronensaft, olivenöl, Essig, Salz und Paprikapulver eine Marinade herstellen und über den Salat giessen. Die hartgekochten Eier pellen, vierteln, den Salat damit dekorieren. Mindestens 30 Minuten vor dem Servieren den Salat ziehen lassen.

Gurken-Joghurt (Cacik)

Zutaten: 500 gr. Joghurt, 2 Salatgurken, 1 Teelöffel Salz., 2 Knoblauchzehen, 1 Teel. Öl, 4 Essl. frischer gehackter Dill, 1 Tasse Wasser.

Vorbereitung: Gurken schaelen, raspeln und mit Salz bestreuen. Den Joghurt mit Wasser aufschlagen und die Gurken, zeribene Knoblauchzehen hinfügen. Die Joghurt-Gurken mischung gut umrühren und in kleine Schüsseln füllen. Mit Dill garnieren und einige tropfen Olivenöl darauftraeufeln.

Fleischgerichte mit Gemüse


Gefüllte Auberginen (Karniyarik)

Zutaten: 4 Auberginen, reichlich Öl zum Ausbacken, 1 Zwiebeln (gerieben), 3 Tomaten (gerieben), 4 Essl. Fett, 250 gr. Rindhackfleisch, gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Peperoni und 4 Scheiben Tomaten zum Garnieren.

Vorbereitung: Auberginen waschen, die Stengelenden entfernen. Auberginen in schwarz-weiss streifen förmig wie folgt schaelen. Einen 1 cm Streifen Schalle abschaelen, 1 Streifen stehen lasen, so dass vier abgeschaelte Stücke entstehen. Öl erhitzen, die Auberginen von allen Seiten darin anbraten. Aus der Pfanne nehmen, in eine Fettpfanne oder Aufflaufform setzen, oben mit einem Messer einschneiden. Backofen auf 180 C vorheizen. In der zwischenzeit das Fett in der Pfanne zergehen lassen, Hackfleisch zufügen und anbraten. Danach die geriebene Zwiebeln, Tomaten beifügen und nochmals etwas andünsten. Zum schluss Petersilie, salz und Pfeffer untermischen. Diese Mischung in die Auberginen füllen. Die Peperoni gewaschen und halbiert mit einer Tomatenscheibe auf jede Aubergine setzen. 1/8 Salzwasser in die Aufflaufform geben und alles 20 Minuten im Backofen garen.

Schmorgemüse mit Fleisch im Tontopf (Güvec)

Zutaten: 500 gr. Rindfleisch in Stücken, 2 Zwiebeln, 5 Peperoni, 3 Tomaten, 3 Kartoffeln, 3 Auberginen, Salz, Pfeffer, 3 Essl. Fett.

Vorbereitung: 2 Essl. Fett im Topf erhitzen und die geschnittenen Zwiebeln darin andünsten, Fleischstücke zufügen und bei mittlerer Hitze anbraten. Das Gemüse in grosse Stücke schneiden (grösser als Gulaschstücke). Nun die Fleischstücke und das Gemüse im Tontopf anrichten, salzen, pfeffern. Das restliche Fett in Flöckchen aufsetzen. 1/2 Wasser zugeben, mit Alufolie verschliessen. Entweder auf kleiner Flamme oder am besten im Backofen (180 C) 50 Minuten garen.

Zucchini mit Hackfleischfüllung (Kabak Dolmasi)

Zutaten: 4 grosse Zucchini, 250 gr. Hackfleisch vom Rind, 1 Zwiebel (gerieben), 4 Tomaten, 1/2 Bund Dill, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Tasse Reis, Salz, Pfeffer, 1 Essl. Fett.

Vorbereitung: Die Zucchini waschen, schaelen, quer halbieren und aushöhlen, das geht am besten mit einem Apfelausstecher. Aus Hackfleisch, den geriebenen Zwiebeln und 2 geriebene Tomaten, Reis, Salz, Pfeffer, Dill, Petersilie einen Fleischteig herstellen. Die dritte Tomate in 8 Scheiben schneiden. Die Mischung in die Zucchinihaelften füllen. Am obersten mit eine Scheibe Tomate schliessen. Die gefüllten Zucchinis mit der Tomatenscheibe nach oben nebeneinander in einen Topf stellen. Die letzte, vierte, geriebene Tomate in den Topf geben und bis fast zu die haelfte Salzwasser dazugiessen. Bei mittlerer Hitze 250 minuten garen lassen. Dazu passt am besten meine meinung Joghurt beim Servieren.

Paprikaschoten mit Hackfleischfüllung (Biber Dolmasi)

Wird genauso vorbereitet wie die Zucchini mit Hackfleischfüllung. Für die selben Zutaten benutzt man statt den Zucchini's 4-6 Paprikaschotten. Gern kombiniert man auch Zucchini und Paprika.

Grüne Bohnen-Eintopf (Etli Taze Fasulye)

Zutaten: 1 Kg. frische grüne Bohnen, 500 gr. Rindfleisch in Gulaschgrosse Stücke geschnitten, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Essl. Fett, Salz.

Vorbereitung: Bohnen waschen, die Faeden abziehen und ein oder zweimal durchschneiden. Fett in einem Topf erhitzen, Fleisch zugeben, geriebene Zwiebeln zufügen, solange rühren bis das Wasser des Fleisches wiede eingekocht ist. Abgezogene, zerkleinerte Tomaten dazugeben und 5 Minuten weiterdünsten. Bohnen und Salz zugeben, mit 1 1/2 Tassen Wasser auffüllen und alles im geschlosenen Topf ca. 30 Minuten garen lassen.

Fleischgerichte


Sulu Köfte

Frikadellen, die auf verschiedene Weise zubereitet werden haben einen besonderen Platz in der Türkischen Küche. Hier mein lieblings Rezept dass ich oft für mich selbst koche:

Gut 1 liter Salzwasser mit einer gewürfelten Möhre erhitzen. 250 gr Rinderhackfleisch, 1 Eiweiss, 1 feingeriebene Zwiebel, 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer und 1/2 Tasse Reis vermischen. Kleine Kugeln daraus formen, 10 Min. im Salzwasser kochen. 2 grosse Kartoffeln würfeln und dazu geben. 1/2 Becher Joghurt mit 1 Eigelb und 1 TL Mehl verrühren, in den Sud geben. Weitere 7 Min. kochen lassen. Mit Muskat würzen und zu WeissBrot oder Brötchen servieren.

Lammkebab in Pergament-Papier (Etli Kagit Kebabi)

Zutaten: 500 gr. Lammfleisch in gulaschgrosse Stücke geschnitten, 2-3 mittelgrosse Zwiebeln, 1-2 Kartoffeln, 1 kl. Dose Erbsen, 1 Essl. Fett, Salz, Pfeffer, Thymian, 6 Stck. Pergamentpapier oder Alufolie (25X30 cm)

Vorbereitung: Fett zergehen lassen, die Fleischstücke hinzugeben, Salz, Pfeffer, Thymian, dazugeben und kurz andünsten. In mitte eines Pergamentpapierstückes etwas Fleisch legen, die in Ringe geschnittenen Zwiebeln darum legen, das Gemüse zufügen. Das Papier darüber klappen und an den Seiten fest verschliessen. Im Backofen bei mittlerer Hizte ca 45-55 min. backen. Im Papier Servieren.

Hackbraten gefüllt mit Möhren und Erbsen (Dalyan Köfte)

Zutaten: 500 gr. Rinderhackfleisch, 2 mittelgrosse Möhren, 1 kl. Dose Erbsen, 3 Zwiebeln, 2 Teel. Senf, 2 Essl. gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprika, 1 Teel. Tomatenmark, 1 Essl. Mehl, 2 Essl. Fett.

Vorbereitung: Die Möhren waschen und schaelen und in wenig Salzwasser 20 Minuten kochen. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit den zerkleinerten Zwiebeln, Petersilie, Senf und den Gewürzen gut vermischen. Backofen auf 200 C vorheizen. Die Hackfleischmasse zu einem Viereck ausrollen, ca. 3 cm dick in Grösse eines DIN A 4 Blattes. Auf das Hackfleisch die Möhre legen, die Erbsen darumherumlegen, den Hackfleischteig von beiden Seiten herumschlagen und die Enden fest andrücken. In eine gebutterte Auflaufform legen. Das Tomatenmark mit 1/4 Liter Salzwasser und dem Mehl verrühren und über den Hackbraten giessen. Butterflöckchen aufsetzen und 30 Min. backen.

DÖNER

Die interessanteste Speise der Türkei ist vielleicht das Döner Kebab. Auf Deutsch könnte man es Spiessbraten oder drehendes Röstfleisch nennen. Zu Hause ist es schwierig, diese Spezialitaet vorzubereiten und auch in kleinen Mengen ist es schwer herzustellen. Die Zubereitung erfordert viel Geschick und sehr viel Zeit. Hammel- und Lammfleisch wird von allen Sehnen und Knorpeln befreit und in dünne Scheiben geschnitten. Diese Scheiben werden in einer Marinade; für die jeder Koch sein eigenes Rezept hat; bis zu 20 Std. mariniert. Für die Marinade wird z.b. Zwiebelsaft, Milch, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Pimentpulver, Paprika, Eier, Kümmel verwendet. Die marinierten Fleischeiben werden dann abwechselnd spindelförmig auf einen Spiess gesteckt. Die zwischen den Fleischscheiben aufgezogenen Fettschichten gewaehren, dass das Fleisch saftig bleibt. Der Spiess dreht sich langsam vor einem senkrecht stehendem Grill- am besten vor einem Holzkohlegrill- dass staendig ein gewisser Teil der Fleischoberflaeche gar genug ist, um in hauchdünne Scheiben von oben nach unten geschnitten zu werden. Das dafür verwendete Messer ist fast einem Meter lang. Doch das, was es schneidet ist eine Köstlichkeit aus dunkelbraunen, wunderbar mürben Streifen würzigen Fleisches; die den Appetit eher stimulieren als stillen.

Desserts


Milchreis (Sütlac)

Zutaten: 1 Liter Milch, 250 gr. Zucker, 100 gr. Reis, 1 Essl. Reismehl oder Weizenstaerke, 1/2 Vanillezucker, Zimt

Vorbereitung: Den Reis waschen und mit reichlich Wasser bedeckt kochen, ca. 10 Minuten. Wasser abschütten, die Milch zugiessen, Salz und Zucker einrühren und weiterkochen bis der Reis gar ist.Das Reismehl oder die Weizenstaerke in etwas Wasser auflösen und zur kochenden Reismilch geben, unterrühren und 2-3 Minuten auf kleiner Flamme weiterkochen. Vanillezucker beigeben. In Portionsschaelchen füllen, abkühlen lasen. Mit Zimt bestreuen.

Mandelgebaeck ''Zuckerstückchen'' in Zuckersirup (Sekerpare)

Zutaten: Für den Sirup: 750 gr. Zucker, Saft von 1/2 Zitrone, 3/4 Liter Wasser.

Vorbereitung des Sirup: Wasser und Zucker zum Kochen bringen, Zitronensaft beigeben 10 Minuten weiterkochen lassen, abkühlen, falls notwendig abschaeumen.

Zutaten: Für den Teig: 300 gr. Mehl, 125 gr. Puderzucker, 250 gr. Fett (zerlassen), 3 Eier, 1 Prise Salz, 1 Paket Vanillezucker, 150 gr. geschaelte, ganze Mandeln.

Vorbereitung des Teig: Backofen auf 180 Grad vorheizen, Mehl in eine Teigschüssel sieben und in die Mitte eine Mulde machen. Dorthin wird das zerlassene Fett, der mit Eiern verrührte Puderzucker gegeben, Salz, Vanillezucker zufügen und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiten. Aus dem Teig Walnussgrosse Baellchen formen und auf ein gefettetes Backblech setzen. Auf jedes Baellchen eine Mandel in die Mitte drücken und 40 Minuten goldbraun backen. Das heisse Gebaeck in den Sirup setzen und 20 Minuten einziehen lassen. Auf einer Platte anrichten, falls noch Sirup übrig ist, darüber traeufeln.

Quitte Dessert(Ayva Tatlisi)

Pro person halbe geschaelte, Kerngehaeuse entfernte Quitte in den flachen Stachltopf geben. Darüber 1 kleine Tasse volles Zucker streuen, Saft von 1 Zitrone beifügen und je nach wunch ein paar Nelken dazu geben. Bis der Deckel von dem Stachltopf warm ist bei grosser Flamme kochen lassen und danach den Herd auf die niedrigste Flamme umstellen. Wenn die Quitten schon weich geworden sind auf dem Herd nehmen. Nach dem kühlen mit Sahne servieren.

Griess Puding(Irmikli-Sütlü Puding)

Zutaten: 9 Esslöffel Zucker, 9 Esslöffel Griess, 1Liter Milch, 30 gr. Margarine, 2 Esslöffel Kokosnuss raspeln, Halbes Packchen Vanille-zucker.

Vorbereitung: Milch mit Zucker zum kochen bringen. Den Griess streuend hinfügen (dabei weiter rühren). Wenns anfaengt zum kochen und sich zu einem Brei bindet (flüssig) auf dem Herd nehmen und die Margarine, Kokosnussraspeln, Vanille-zucker hinfügen kurz umrühren. In ein Blech mit ungefaehr 25cm durchmesser oder ins Pyreksform schütteln, vorher das Blech/Form mit ein paar tropfen Wasser bespritzen damit es nicht klebt. In dem Kühlschrank das Puding min. 5-6 Stunden kühlen lassen vor dem Servieren. Es kann sich in stückchen geschneidet werden beim Servieren und meine meinung darüber passt Zimt und Wallnussraspeln gestreut darauf am besten.


AFIYET OLSUN!!!
(keine Gewähr für Mengenangaben und Zubereitungszeiten!!)



Auf Urheberrechtsvorwurf antworten