Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Kurdisch Deutsch Ersten-Hilfe - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
Deklinieren Hilfe -n f iarmati (Soranî)Substantiv
Deklinieren Hilfe -n f alikarî f
Tirkî: yardım
inforSubstantiv
Deklinieren Hilfe -n f ardim [Kirmanckî] f
Tirkî: yardım
Substantiv
Deklinieren Hilfe -n f hewar -an f
hewarê
Substantiv
Deklinieren Hilfe -n f
~, Unterstützung (f/sing)
Deklinieren hewarz - f Substantiv
Deklinieren Erste-Hilfe f alîkarîya Substantiv
Deklinieren Aufruf (zu Hilfe) -e m
Synonym:
Deklinieren hewar an hawar - f
1.Alikariya ji bo kesên di tengasiyê da ye. 2.Daxwaza alîkariyê bi dengekî pir bilind; daxwaza ku kesek bi dengekî pir bilind ji kesa dike, da ku ew kes alîkariya wî bikin û wî ji aloziyek yan ji rewşeka pir zor û dijwar rizgar bikin û bigîhînin hêsayiyê.
Synonym:
Substantiv
Erste-Hilfe f pêşçareSubstantiv
um Hilfe rufen transitiv
rief um Hilfe(hat) um Hilfe gerufen
Konjugieren hawar kirin
hawar kir(im,î,-,in,in,in)hawar kirî
Verb
jmdm zu Hilfe kommen intransitiv
zu Hilfe kommenkam zu Hilfe(ist)zu Hilfe gekommen
hatin hawara yekî
hat(im,yî,-,in,in,in)hatî hawara yekî

hatin hawara yekî
Verb
Hilfe f
~ (f), Hilferuf (m)
hawarî fSubstantiv
Vielen Dank für deine Hilfe. Gelek sipas ji bo alîkarîya te.
Deklinieren Hilfe -n f
~ (f), Hilferuf (m), Hilfeschrei (m), Notruf (m), Ruf (m), Alarm (m); Türkçe: "Imdat!"/imdat "Hilfe!"/Hilfe,Not
Deklinieren hewar an hawar Soranî - f
hawar (Soranî), hewar (K); 1.Alikariya ji bo kesên di tengasiyê da ye. 2.Daxwaza alîkariyê bi dengekî pir bilind; daxwaza ku kesek bi dengekî pir bilind ji kesa dike, da ku ew kes alîkariya wî bikin û wî ji aloziyek yan ji rewşeka pir zor û dijwar rizgar bikin û bigîhînin hêsayiyê. Tîrkî: "İmdat!"/ imdat
Substantiv
Konjugieren lachen intransitiv
lachtegelacht
pêkenîn
pêkenpêkenî

Präsens + Vorsilbe nach der ersten Silbe integriert: pêdiken
Verb
erregen transitiv
erregte(hat) erregt
pêkirin
pêkir(im,yî,-,n,n,n)pêkirî

Präsens + Präsensvorsilbe nach der ersten Silbe integriert: pêdik + Personalendungen
Verb
entflammen transitiv
entflammte (hat) entflammt

fig.
pêkirin
pêkir(im,î,-,in,in,in)pêkirî

Präsens + Präsensvorsilbe di nach der ersten Silbe integriert: pêdik + Personalendungen
Verb
reizen transitiv
reizte(hat) gereizt
pêkirin
pêkir(im,î,-,in,in,in)pêkirî

Präsens + Präsensvorsilbe di nach der ersten Silbe integriert: pêdik + Personalendungen
Verb
hineingeraten intransitiv
geriet hinein(ist) hineingeraten
pêketin
pêket(im,î,-,in,in,in)pêketî

Präsens + Präsensvorsilbe nach der ersten Silbe integriert: pêdikev + Personalendungen jeweils
Verb
Deklinieren Werkzeug [allgem. Hilfsmittel zum Werken, etc.] -e n
Gegenstand für bestimmte Zwecke, mit dessen Hilfe etwas bearbeitet oder hergestellt wird.
kleinere Werkzeuge
Deklinieren hacet - m
Hemû tiştên pê karûbarek tê çêkirin an jî tê kirin.
hacetek
Substantiv
Gerät n
Gerät: beweglicher Gegenstand, mit dessen Hilfe etwas bearbeitet, bewirkt oder hergestellt wird / amûr benachbartes Wort hacet
amûr fSubstantiv
Apparatur -en f
Apparatur, Gerät: beweglicher Gegenstand, mit dessen Hilfe etwas bearbeitet, bewirkt oder hergestellt wird / amûr benachbartes Wort hacet
amûr - fSubstantiv
Deklinieren Alphabet -e n
Alphabet [alfaˈbeːt]: (nach den ersten beiden Buchstaben des griechischen Alphabets Alpha und Beta): 1. festgelegte Reihenfolge der Schriftzeichen einer Sprache, Synonym: Abc, Abece; 2. (Informatik) Menge von unterscheidbaren Zeichen und deren mögliche Kombination in einem formalen System
Alfabê [-...eyê] f
Alfabê [alfaˈbeː]: 1. pirtûka tîpên ziman dide hînkirin; Sînonîm: Abc, Abece; 2. tîpên ku dengên ziman nîşan dide û gor rêbazek hatiye rêzkirin.
SubstantivTR
Hilfsattribut halb
Bei der Bildung der "ungeraden" Zeitbezeichnungen, drücken wir uns mit Hilfe von einigen Hilfsattributen aus. Diese lassen sich wie folgt darstellen: 1. kêm.......vor 2. û.......... nach 3. û nîv......halb 4. kêm çarêk....viertel vor 5. û çarêk....... viertel nach
Hilfsattribut û nîv
Hilfsattribut viertel vor
Bei der Bildung der "ungeraden" Zeitbezeichnungen, drücken wir uns mit Hilfe von einigen Hilfsattributen aus. Diese lassen sich wie folgt darstellen: 1. kêm.....vor 2. û...... nach 3. û nîv..... halb 4. kêm çarêk....viertel vor 5. û çarêk...... viertel nach
Hilfsattribut kêm çarêk
Hilfsattribut vor
Bei der Bildung der "ungeraden" Zeitbezeichnungen, drücken wir uns mit Hilfe von einigen Hilfsattributen aus. Diese lassen sich wie folgt darstellen: 1. kêm?????vor 2. û??????. nach 3. û nîv????.. halb 4. kêm çarêk??.viertel vor 5. û çarêk???.. viertel nach
Hilfsattribut kêmRedewendung
sich reflexiv-pron
Xwe wird generell benutzt um das direkte Substantiv zu ersetzen; in den ersten bis hin zur dritten Person und die Genera ist dieses praktizierbar Beispiel Ich frage mich. Ez xwe dipirsim.
Beispiel:
xwe reflexiv-pron
Beispiel:
Parameter n
Parameter {gr.-lat.}: 1. (Mathematik) in Funktionen und Gleichungen eine neben den eigentlichen Variablen auftretende, entweder unbestimmt gelassene oder konstant gehaltene Hilfsgröße; 2. (Mathematik) bei Kegelschnitten, die im Brennpunkt die Hauptachse senkrecht schneidende Sehne; 3. (Technik) kennzeichnende Größe in technischen Prozessen oder Ähnlichem, mit deren Hilfe Aussagen über Aufbau, Leistungsfähigkeit einer Maschine, eines Gerätes, Werkzeugs o. Ä. gewonnen wird; 4. (Wirtschaft) veränderliche Größe (z.B. Materialkosten, Zeit), durch die ein ökonomischer Prozess beeinflusst wird; 5. (Musik) Klangeigenschaft der Musik, eine Dimension des musikalischen Wahrnehmungsbereich;
parametre an paramêtre fmath, wirts, musik, technSubstantiv
Deklinieren Maus Mäuse f
Persisch: mūš (mûsh; sprich musch ausgesprochen); laut bestimmten Gelehrten kann mişk nicht aus dem Persischen abstammen, da im Kurdischen das Wort auf k auslautend und vielmehr der Vokal i anstelle des û vorhanden wäre; ich behaupte das stammt aus dem Persischen, oder von Awesta ab; da für den ganzen Osten damals was galt? Je weiter man in den Norden kam, so hätten sich ganz viele Vokale von Region zu Region verschoben, was dem einen das u, wäre des anderen o, was dem einen das i, ist des anderen ü, usw. Eine Erklärung für den Wegfall des Buchstaben k, hätte ich auch, höre einem Kurden zu wie er das Wort mişk ausspricht, die Betonung liegt nicht auf dem k, bei dem einen kann man es hören bei dem anderen nicht. Bei den anderen, die ein k tatsächlich aussprechen, als auch ein bisschen mehr Betonung auf dem k im Auslaut haben, hätte ich auch eine Erklärung: Und zwar anhand des Türkischen erklärt, viel Wörter im Türkischen lauten auf r aus, der jenige, der nicht die Hochsprache spricht lässt diesen Auslaut gerne weichauslauten auf sch... Schon mal diesen Schnalzton im Anatolischen in der Stimme entdeckt, dann hört sich das k wie ein Knackton nur noch an (wenn man hinten mit der Zunge an den Gaumen stößt, entsteht dieser Laut, wie will man diesen Laut schreiben? Ich würde diesen mit einem k schreiben, wäre ein Schnalzton oder Schnalzlaut, der zu der Sprache dazugehört je nach Region von der Betonung bzw. Aussprache [für mich wäre das Sonnenklar] (Steht hier extra so geschrieben auch wenn es nicht wissenschaftlich wäre aber Herr Prof, Dr. Klausen, Gippert, Bläsing und wie sie alle so heißen, hätten dazu Frage gehabt Einst, vielleicht gibt es auch andere Möglichkeit oder Lösung, ich würde nur behaupten: Manches ist gar nicht immer so wissenschaftlich, sondern liegt auf dem ersten direkten Weg)
mişkSubstantiv
gönnen (intransitiv Perfektbildung mit ist im Kurdischen gekennzeichnet durch "în") intransitiv
gönnengönnte(ist) gegönnt

Präteritumstamm im Kurdischen: bexşî vokalauslautend in dem Fall langes i also "î" die jeweiligen Personalendungen werden angehangen bzw. hinzugefügt, Besonderheit, die Personalpronominaendungen, die mit einem Vokal anfangen, werden zwar auch hinzugefügt aber den ersten Vokal der Endungen werden weggelassen. (Beispiel: normale Personalendungen 1.Pers.Ez. im wird nur zu "m", da der Präteritumstamm bereits vokalauslautend ist, so wird nur das m hinzugefügt, 2.Pers. Ez. lautet auf "î" hier wird nichts hinzugefügt, es bleibt so unverändert stehen, 3.Pers.Ez. lautet ebenfalls auf "î" hier wird nicht das "î" weggelassen auch dieses bleibt unverändert stehen, 1.-3.Person Mz. wird ebenfalls nur das "n" an den Präsensstamm angehangen) Wie kann man dann die 2.Pers. von der 3. Person unterscheiden, allein im Satzbau kann man dieses unterscheiden, im Sprachgebrach wird gerne auch mit Partikeln so wie yê [bzw. je nach Person eigener zugehöriger Partikel] gearbeitet oder anhand des Objektes kann man den Unterschied erkennen. Im Sprachgebrauch könnte man die 3.Pers. vlt. auch unterscheiden, weil man das "î" oftmals bei der Verbendung auch als "e" ausspricht. Dann gibt es aber leider auch wieder andere regionale Aussprachen, so wie bei uns (wohl die Leute die faul beim Sprechen sind und sich nicht solch Mühe geben, da lautet vieles auf "e", da hätte man dann leider auch Schwierigkeiten zu unterscheiden um welche Person handelt es sich 2. Pers.Ez/3.Pers.Ez hört man aber dann aus dem Gespräch heraus, um wen es sich so handelt wie als erstes beschrieben) Merke: irreg. Verb lautet hier in diesem Fall vokalauslautend, das heißt aber nicht das diese Regelung für alle anderen Verben, die im Infinitiv auf "în" enden so übernommen werden kann. Auch hierbei gibt es leider Regelungen für andere Verben. Denn nicht jedes Verb hat tatsächlich einen "reinen" Präsensstamm, bei diesen Verben, die überhaupt keinen Präsensstamm besitzen gilt die Regelung, das Verb aus dem Präteritum -Infinitiv wird so übernommen und die jeweiligen Personalendungen werden aus dem Präsens angefügt plus die Präsensvorsilbe di wird als erstes diesem Verbgebilde vorangestellt. (sieht dann unendlich lang aus ist aber trotzdem richtig).
Konjugieren bexşîn
bexşî(m,-,-,n,n,n)

Präsensstamm: bexş Präsensvorsilbe: di ez dibexşim tu dibexşî ew dibexşî em dibexşin hûn dibexşin ew dibexşin
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 17.07.2019 17:14:43
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen (KU) Häufigkeit





Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon