denizli.kadriye

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch Deutsch Persisch Irisch Türkisch
letzte Änderung 25.02.2015
Seite empfehlen

Der Subjunktiv-Imperfekt Persisch / der Konjunktiv II im Deutschen

Der Subjunktiv-Imperfekt Persisch / der Konjunktiv II im Deutschen (Imperfekt)



Einleitung

Der Konjunktiv-Imperfekt (Konjunktiv II), der meistens in sogenannten „wenn-Sätzen oder „dass-Sätzen“

(ke in Pârse / Persisch) verwendet wird, stellt eine weitere Form des Persischen / in Pârse dar.

Der sowohl gegenwärtige als auch vergangene Konditionalsätze

(siehe Vorlage: Subjunktiv-Perfekt in Pârse / Konjunktiv-Perfekt in Deutsch) bildet.

Hierzu benötigen wir das Partizip Perfekt (siehe Vorlage: Das Partizip Perfekt / Das Partizip Präsens).

Zur Erinnerung, um das Partizip Perfekt zu bilden, isoliert man das Verb im Infinitiv (Kürzung von -an)

und erhält den Präteritumstamm, an diesen wird die Endung „e“ angefügt.

Somit erhalten wir das Partizip Perfekt.

Dem Partizip Perfekt geht stets das imperative Präverb „ mi“ (bei Verneinung: „ne“ = „ne + mi“) voran.

Fängt ein Verb mit einem Vokal an, von dem wir das Partizip Perfekt ermitteln wollen, so entfällt

das i von mi, wir stellen dann nur das „m“ voran und fügen dahinter das Partizip Perfekt ein.



Zum anderen benötigen wir das Hilfsverb budan (sein).

Die Grundlage für dessen Bildung ist der Präsensstamm des Verbs budan.

Die Präsensstämme können in verschiedene Kategorien unterteilt werden.

(hierzu siehe die Vorlage: Einteilung der irregulären Verben Präteritum- und Präsensstämme,

Präsensstämme müssen gelernt bzw. abgeleitet werden).

Da wir aber immer nur den Präsensstamm vom Hilfsverb budan benötigen, so sage ich diesen vor.

Der Präsensstamm von budan lautet bâš / bâsh (je nach Schreibweise) an diesen werden die

Personalendungen im Präsens entsprechend ihrer Person angehangen.



Bildung

mi + Partizip Perfekt (vom Hauptverb) + bâš / bâsh (vom Hilfsverb budan im Subjunktiv Präsens) + Personalendungen



Verneinung:

ne+mi + Partizip Perfekt (vom Hauptverb) + bâš / bâsh (vom Hilfsverb budan im Subjunktiv Präsens) + Personalendungen

Beispiele:



Verb raftan – gehen

1. Pers. Sing.

(ke) mirafte bâšam

(mirafte bâsham)

(dass) ich ginge

2. Pers. Sing.

(ke) mirafte bâši

(mirafte bâshi)

(dass) du gingest

3. Pers. Sing.

(ke) mirafte bâšad

(mirafte bâshad)

(dass) er, sie, es

ginge

1. Pers. Plur.

(ke) mirafte bâšim

(mirafte bâshim)

(dass) wir gingen

2. Pers. Plur.

(ke) mirafte bâšid

(mirafte bâshid)

(dass) ihr ginget

3. Pers. Plur.

(ke) mirafte bâšand

(mirafte bâshand)

(dass) sie gingen



Bei zusammengesetzten Verben:

Verb kâr kardan – arbeiten

1. Pers. Sing.

(ke) kâr mikarde bâšham

(kâr mikarde bâsham)

(dass) ich arbeitete

2. Pers. Sing.

kâr mikarde bâši

(kâr mikarde bâshi)

(dass) du arbeitetest

3. Pers. Sing.

kâr mikarde bâšad

(kâr mikarde bâshad)

(dass) er, sie, es

arbeitete

1. Pers. Plur.

kâr mikarde bâšim

(kâr mikarde bâshim)

(dass) wir arbeiteten

2. Pers. Plur.

kâr mikarde bâšid

(kâr mikarde bâshid)

(dass) ihr arbeitetet

3. Pers. Plur.

kâr mikarde bâšand

(kâr mikarde bâshand)

(dass) sie arbeiteten



Auf Urheberrechtsvorwurf antworten