Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch gar

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Gefallen n [Sinn: Gefallen an etwas, an jmdn.] n
Die 1. Deklination im Irischen;
Dekl. gar garanna m
An Chéad Díochlaonadh;
Substantiv
nah garAdjektiv
durch und durch, ganz und gar, durchweg, überall fan
fan [fan];
Adverb
Es ist hier in der Nähe. Es ist gleich hier fig. gar don áit seo.Redewendung
Lieber spät als gar nicht.
besser spät als nie
Is fearr déanaí ródhéanaí.Redewendung
rufen, kommen lassen
rief, ließ kommengerufen, kommen lassen

ich rufe, ich lasse kommen = gairim [Stamm im Irischen: gair; Verb der 1. Konjugation auf schlankem Auslaut; Verbalnomen: gairm, Verbaladjektiv: gairthe]
gairim
gairm {VN}ghairgairithe

gairim [gɑrʹimʹ], VN: gairm [gɑrʹimʹ], gair [gar'], ghair [jar']; Präsens: autonom: gairtear; Präteritum: autonom: gaireadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: ghairtí; Futur: autonom: gairfear; Konditional: autonom: ghairfí; Imperativ: autonom: gairtear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngairtear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngairtí; Verbalnomen: gairm; Verbaladjektiv: gairithe;
Verb
diskret [lat.-mlat.-franz.], verschwiegen (geheimhaltend)
1. a) so unauffällig behandelt, ausgeführt o. Ä., dass es von anderen nicht oder gar kaum bemerkt wird; vertraulich; b) taktvoll, rücksichtsvoll
discréideach
díscréideach [dʹiʃ'krʹe:dʹəx], Comp. discréidí [dʹiʃ'krʹe:dʹi:];
Adjektiv
(her)zitieren
zitierte herhat (her)zitiert

ich zitiere (her) = gairim [Stamm im Irischen: gair; Verb der 1. Konjugation auf schlankem Auslaut, Verbalnomen: gairm; Verbaladjektiv: gairithe]
gairim
gairm {VN}ghair [mé,tú,sé/sí,ghaireamar,sibh,siad]gairithe

gairim [gɑrʹimʹ], VN: gairm [gɑrʹimʹ], gair [gar'], ghair [jar']; Präsens: autonom: gairtear; Präteritum: autonom: gaireadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: ghairtí; Futur: autonom: gairfear; Konditional: autonom: ghairfí; Imperativ: autonom: gairtear, Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngairtear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngairtí; Verbalnomen: gairm; Verbaladjektiv: gairithe;
Verb
auf uns
Beispiel:1. Bete für uns! {rel} (Kirche, Aufforderung)
2. Gott, beschütze uns! {rel} (Kirche, Gottessegen, Gottesgnade auf unser Haupt)
3. Morgenstern, bete für uns! {rel} (sagt mir persönlich gar nichts vlt. ist auch die Venus gemeint; Stern am Himmel)
4. Unbefleckte Jungfrau Maria, bete für uns! {rel} (fig. Bete auf unser Haupt im Irischen)
5. Hab erbarmen mit uns! {rel}
orainn
orainn [oriŋʹ]
Beispiel:1. A Chumaraídhe na bpeacach, guidh orainn
2. Go bhféachaidh Dia orainn!
3. A Réultan na maidne, guigh orainn!
4. A Mháthair gan toibhéim, guidh orainn!
5. Dein trócaire orainn!
Redewendung
Er kann jeden Augenblick [jede Sekunde, jederzeit] wieder zurück sein. geschäftlich
kurze Vertröstung (dann sollte der Chef aber auch tatsächlich vorhaben wieder auf der Matte zu stehen und nicht erst in 15 Minuten oder gar erst in 2 Stunden, meistens wenn man weiß ist kurz einmal raus ---> örtliche Begebenheit "nicht WC/Toilette sagen" und selbst das schenkt man sich auch vorab mit der örtlichen Begebenheit; oder man genau weiß, wo er sich unmittelbar z. B. Nachbarbüro aufhält, um ihn holen zu können)
D'fhéadfadh a bheith ar ais/ nóiméad ar bith.
Sie kann jederzeit [jede Minute, jeden Augenblick] wieder zurück sein/reinkommen. geschäftlich
kurze Vertröstung (dann sollte die Chefin aber auch tatsächlich vorhaben wieder auf der Matte zu stehen und nicht erst in 15 Minuten oder gar erst in 2 Stunden, meistens wenn man weiß ist kurz einmal raus ---> örtliche Begebenheit "nicht WC/Toilette sagen" und selbst das schenkt man sich auch vorab mit der örtlichen Begebenheit; oder man genau weiß, wo sie sich unmittelbar z. B. Nachbarbüro aufhält, um sie holen zu können)
D'fhèadfah a bheith ar ais/nóiméad ar bith.Redewendung
(halb) (fast) (beinah) strangulieren
halb (fast) (beinah) strangulierenstranguliertehat stranguliert

ich stranguliere halb (fast) (beinah) = folathachtaim [Stamm im Irischen: folathacht; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: folathachtadh; Verbaladjektiv: folathachta] nur halb, fast oder beinah, wenn es nicht zum Exitus kommt z. B. beim Sport, beim Spielen u. a. versehentlich sich mit einem Springseil strangulieren, Kette, Schal, etc. (daher halb, fast oder beinahe, da es besser wäre nur mit ein paar Blessuren davon zu gehen oder gar keinen Blessuren im Sprachgebrauch, wird aber oft auf halb oder beinah oder fast beim Redefluss verzichtet und es hört sich dann so an als ob die Strangulierung "folathachtadh" vollzogen wurde: das ist aber meist glücklicherweise nicht der Fall;
folathachtaim
folathachtadh {VN}d'fholathacht [mé,tú,sé/sí,fholathachtamar,sibh,siad]folathachta

folathachtaim [folə-hɑxtimʹ], folathachtadh [folə-hɑxtə]; Präsens: autonom: folathachtar; Präteritum: autonom: folathachtadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: d'fholathachtaí; Futur: autonom: folathachtfar; Konditional: autonom: d'fholathachtfaí; Imperativ: autonom: folathachtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhfolathachtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhfolathachtaí; Verbalnomen: folathachtadh; Verbaladjektiv: folathachta;
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 25.06.2021 0:03:17
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken