miblum

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch
letzte Änderung 18.10.2006
Seite empfehlen

japanische poesie



Furu ike ya...................Ein alter Teich...........................Der alte Teich
Kawazu tobikomu..........Ein Frosch hüpft hinein-..............Ein Frosch springt hinein-
Mizu no oto..................Ein Raunen im Wasser.................das Geräusch des Wassers

(Matsuo Basho)






Wie durch die Fluten hinweggeschwemmt
Fühle ich mich verlassen,
Allein auf hoher See.
Kein rettendes Schiff ist in Sicht.

(Saigyo)




Meiner Seele Grund
Ist tief.
Weder der Freude
Noch des Leides Wellen
Erreichen ihn.

(Kitaro Nishida)




Ich wohne so einsam dort,
Wo mich niemand besucht.
Doch in tiefer Nacht
Besucht der klare Mondschein
meine Hütte.

(Hujiwara no Toshinari)




Auf der Wölbung der Tempelglocke
Schlafend zart
Ein Schmetterling.

(Yosa Buson)




hanna mireba----------------------Beim Anblick der Blüten
kokoro sae ni zo-------------------ist mein Herz selbst
utsurikeru--------------------------vom Wandel ergriffen
iro ni wa ideji----------------------doch zeig ich es nicht als Farbe
hito mo koso shire-----------------sonst wüssten die menschen davon.

(Oshikochi)




yo no naka ni---------------------Wenn doch mitten in dieser Welt
taete sakura no-------------------die Kirschblüten nicht wären!
nakariseba------------------------Es könnte
haru no kokoro wa----------------das Frühlingsherz
nodokaramashi--------------------so friedlich sein.

(Ariwa no Narihira)




Da am Wegrand
die Hibiskusblüte!-Und schon
hat sie mein Pferd gefressen....

(Basho)




sakurabana------------------------ich denke nicht,
toku chirinu mo--------------------dass die Kirschblüten
omoezu----------------------------so früh schon fallen-
hito no kokoro zo------------------des Menschen Herz dagegen wartet
kaza mo fukiaenu------------------nicht einmal das Wehen des Windes ab

(Ki no Tsurayuki)
Auf Urheberrechtsvorwurf antworten