denizli.kadriye

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch Deutsch Persisch Irisch Türkisch
letzte Änderung 25.02.2015
Seite empfehlen

Der Konjunktiv Präsens Pârse / Deutsch

Der Konjunktiv Präsens



Um im Persischen den Konjunktiv Präsens zu bilden, müssen wir in den meisten Fällen das imperative Präverb „be“

vor dem Verbstamm (im Präsens) voranstellen. Bei den kombinierten Verben wird jedoch darauf verzichtet. Bei Verben die nicht kombiniert sind aber mit einem Vokal anfangen, wird auf das „be“ verzichtet nur das „b“ wird vorangestellt.

Die jeweils entsprechende Personalendung wird an den Präsens-Stamm zugefügt, bei sämtlichen Fallmöglichkeiten.





Folgendes Beispiel zeigt zwei Verben von vielen anderen Verben auf, wo „be“ vorangestellt wird:



Regelmäßige Verben:



neveštan (neveshtan) – schreiben



be + Präsensstamm + Präsensendung der jeweiligen Personalpronomina

be + nevis (Präsensstamm) + Präsensendung der jeweiligen Personalpronomina



1. Person Singular

be + nevis + am

benevisam

2. Person Singular

be + nevis + i

benevisi

3. Person Singular

be + nevis + ad

benevisad

1. Person Plural

be + nevis + im

benevisim

2. Person Plural

be + nevis + id

benevisid

3. Person Plural

be + nevis + and

benevisand





kâr kadan – arbeiten

be + Präsensstamm + Präsensendung der jeweiligen Personalpronomina

kâr be + kon (Präsensstamm) + Präsensendung der jeweiligen Personalpronomina



1. Person Singular

kâr be + kon + am

kâr bekonam

2. Person Singular

kâr be + kon + i

kâr bekoni

3. Person Singular

kâr be + kon + ad

kâr bekonad

1. Person Plural

kâr be + kon + im

kâr bekonim

2. Person Plural

kâr be + kon + id

kâr bekonid

3. Person Plural

kâr be + kon + and

kâr bekonand





Ausnahmen:

Bei kombinierten Verben, die zum Beispiel aus einem Nomen und einem Hilfsverb bestehen, wie im vorigen Beispiel

kâr kardan (Arbeit machen, Arbeit tun, Arbeit erledigen, arbeiten) bereits aufgelistet, wird oft auf das „be“ verzichtet.



kâr kardan – arbeiten

Nomen Präsensstamm + Personalpronomina-Endung

kâr kon + Personalpronomina-Endung



1. Person Singular

kâr kon + am

kâr konam

2. Person Singular

kâr kon + i

kâr koni

3. Person Singular

kâr kon + ad

kâr konad

1. Person Plural

kâr kon + im

kâr konim

2. Person Plural

kâr kon + id

kâr konid

3. Person Plural

kâr kon + and

kâr konand





Weitere Ausnahmefälle:



I.

Bei dem Verb budan (sein) wird das Präverb „be“ nicht verwendet, der Präsensstamm von budan lautet baš (bash).



Präsensstamm + Personalpronomina-Endung

bâš (Präsensstamm) + Personalpronomina-Endung

[bâsh (Präsensstamm) + Personalpronomina-Endung]



1. Person Singular

bâš + am (bâsh + am)

bâšam (bâsham)

2. Person Singular

bâš + i (bâsh + i)

bâši (bâshi)

3. Person Singular

bâš + ad (bâsh + ad)

bâšad (bâshad)

1. Person Plural

bâš + im (bâsh + im)

bâšim (bâshim)

2. Person Plural

bâš + id (bâsh + id)

bâšid (bâshid)

3. Person Plural

bâš + and (bâsh + and)

bâšand (bâshand)





II.

a.)

Das Verb dâštan (dâshtan) wird nicht gewöhnlich in dieser Zeitform konjugiert, sondern die Form der Vergangenheit wird verwendet.

Überall wo das kombinierte Wort haben (Verb) = dâštan (dâshtan) vorkommt oder das Verb die Bedeutung von „haben“ erhält, wird die Form der Vergangenheit angewendet.

Dâštan wird zu dâšte (dâshte) umgewandelt und steht für sich selbstständig. Zudem wird bâš [bâsh] (Präsensstamm in Persisch: bâš; Verb: sein) separat nachgestellt und hieran werden die Konjugationsendungen angefügt.

Im Deutschen würde man sagen: ich habe gern (Was sich nicht gut anhört und meist unterlassen wird bei bestimmten Verben: Ich bin am mögen, ich bin am gernhaben. Dieses wäre aber in etwa die Zeitform, die dadurch entsteht.)

Beispiel:

dust dâštan (dust dâshtan) – mögen, gerne haben, gern haben, lieben, lieb habe

dust dâšte bâsh+Personalendungen (dust dâshte bâsh+Personalendungen)

1. Person Singular

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + am

dust dâšte bâšam (dust dâshte bâsham)

[ich habe gern, ich bin am gern haben]

2. Person Singular

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + i

dust dâšte bâši (dust dâshte bâshi)

[du hast gern, du bist am gern haben]

3. Person Singular

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + ad

dust dâšte bâš (dust dâshte bâshad)

[er/sie hat gern, er/sie/es ist am gern haben]

1. Person Plural

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + im

dust dâšte bâšim (dust dâshte bâshad)

[wir haben gern, wir sind am gern haben]

2. Person Plural

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + id

dust dâšte bâšid (dust dâshte bâshad)

[ihr habt gern, ihr seid am gern haben]

3. Person Plural

dust dâšte (dâshte) bâš (bâsh) + and

dust dâšte bâšand (dust dâshte bâshad)

[sie haben gern, sie sind am gern haben]



II.

b.)

bar dâštan (bar dâshtan) – aufheben, aufsammeln

Der Stamm ist „dârund es wird kein Präverb „bevorangestellt. Der Präsensstamm ist bâš.

Verbundene Verben, die mit dâštan (dâshtan) gebildet werden und die, die Bedeutung „haben“ beinhalten, erhalten den Wortstamm bâš (bâsh).

Verbundene Verben, die mit dâštan (dâshtan) gebildet werden aber nicht die Bedeutung „haben“ beinhalten, erhalten den Wortstamm dâr.



Folgendes Beispiel sollte dies verdeutlichen:



bar dâštan (bar dâshtan) – aufheben, aufsammeln

Der Stamm ist „dâr“ und es wird kein Präverb „be“ vorangestellt.



1. Person Singular

bar dâr + am

bar dâram

2. Person Singular

bar dâr + i

bar dâri

3. Person Singular

bar dâr + ad

bar dârad

1. Person Plural

bar dâr + im

bar dârim

2. Person Plural

bar dâr + id

bar dârid

3. Person Plural

bar dâr + and

bar dârand





Auf Urheberrechtsvorwurf antworten