Pauker Logo

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschSchwedischKategorieTyp
außerdem härjämte altAdverb
außerdem dessutom, därjämte
und außerdem och
außerdem, noch dazu härjämte alt
so, ausserdem
außerdem, ferner, noch dazu, darüber hinaus dessutom
woneben, neben welchem (-r, -n), und außerdem varjämte
Losanleihe, Prämienanleihe f
Die Losanleihe (auch Lotterieanleihe oder Prämienanleihe) ist eine meist niedriger als marktüblich verzinste Anleihe, die erst bei Auslosung fällig wird und bei der zum Ausgleich für die zuvor entgangenen Zinsen außerdem eine einmalige Prämie gezahlt wird.
premieobligation u
Premieobligation är en typ av statsobligation där räntan samlas i en pott och lottas ut bland innehavarna. Före 1990 års skattereform var premieobligationer ett fördelaktigt sparsätt för privatpersoner eftersom beskattningen på utdelade vinster var låg. Vinster från utlottningen är idag skattefria men eftersom beskattningen av andra kapitalvinster numera är lägre än före skattereformen, samtidigt som den ränta som lottas är lägre än på andra sparformer (till exempel 2 % för 2006) är premieobligationer idag mindre attraktiva. De bör ses som lottsedlar där man är garanterad att få insatsen tillbaka och kostnaden för lotten blir därmed inflationens urholkning av insatsen under löptiden.
finanSubstantiv
Geburtshilfe f
Als Geburtshilfe, auch Tokologie oder Obstetrik genannt, bezeichnet man die Fachrichtung der Medizin, die sich mit der Überwachung normaler und pathologischer Schwangerschaften sowie der Vorbereitung, Durchführung und Nachbehandlung normaler und pathologischer Geburten einschließlich der erforderlichen Operationen befasst. Sie gehört zur Frauenheilkunde. Außerdem gehört dazu die Tätigkeit von Hebammen und Entbindungspflegern.
obstetrik u
Obstetrik (lat. ars obstetricia, av obstetrix, barnmorska), är den gren av medicinen som innefattar det kvinnliga bäckenets och de kvinnliga könsorganens anatomi, graviditetens fysiologi och patologi, förlossningens normala och abnorma gång, barnsängens (puerperiets) och amningens (laktationens) normala och sjukliga förhållanden samt den obstetriska behandlingen och operationsläran.
medizSubstantiv
Polystyrol n, Polystyren n
Polystyrol ist ein thermoplastisch verarbeitbarer Werkstoff. Außerdem werden expandiertes Polystyrol (EPS) und extrudiertes Polystyrol (XPS) als Schaumstoff eingesetzt. Bekannte Handelsnamen für EPS sind Styropor, Austrotherm, Steinopor, Sagex, Swisspor, Hungarocell (Ungarn), Telgopor (spanischsprachige Länder) und Frigolit (Schweden). XPS ist unter den Handelsnamen Styrodur, Austrotherm, Floormate, Roofmate, Styrofoam und Jackodur bekannt.
polystyren u
Frigolit i princip bara ett degenererat varumärke för expanderad polystyren (EPS/Cellplast) från en viss tillverkare, men namnet har rotat sig hos allmänheten och används idag som ett neutralt materialnamn.
chemiSubstantiv
Abwrackwerft f
Betrieb, bei dem alte, nicht mehr benötigte Schiffe zerlegt werden, um die Einzelbestandteile – vor allem tausende Tonnen Stahl – wiederzuverwerten. Außerdem werden Ersatzteile aller Art, von Navigationseinheiten über Rettungsboote bis hin zu kompletten Motoren, weiterverkauft. Abwrackwerften bezeichnet man zum Teil auch als Schiffsfriedhof.
skrotningsvarv n
ett skeppsvarv eller annan anläggning som i huvudsak återvinner stål och utrustning i utrangerade fartyg
Substantiv
Partnerstadt, Partnergemeinde f
Eine Gemeindepartnerschaft (auch Jumelage bzw. Städtepartnerschaft) ist eine Partnerschaft zwischen zwei Städten oder Gemeinden mit dem Ziel, sich kulturell und wirtschaftlich auszutauschen. Internationale kommunale Partnerschaften werden außerdem als Plattform genutzt, um Demokratisierungsprozesse in Staaten zu unterstützen, in denen Rechtsstaatlichkeit und Freiheit noch nicht als erreicht angesehen werden („kommunale Außenpolitik“). Die meisten Partnerschaften bestehen zwischen Städten in verschiedenen Ländern.
vänort u
En vänort är en ort i ett annat land som en kommun eller motsvarande lokal förvaltningsenhet samarbetar med.
politSubstantiv
Geburtsurkunde f
Die Geburtsurkunde ist eine amtliche Bescheinigung über die Geburt einer Person – mit Name, Geschlecht, Datum und Ort. Außerdem werden die im Zeitpunkt der Ausstellung der Urkunde rechtlich geltenden Eltern (nicht zwingend die leiblichen Eltern z. B. bei Adoption; siehe Abstammungsurkunde) eingetragen. Sie wird in den meisten Staaten vom Standesamt des Geburtsortes ausgestellt und an jenes des Wohnbezirkes der Eltern mitgeteilt.
födelseattest en, födelsebevis et
En födelseattest (synonymt med födelsebevis) visar var och när man är född, och anger vilka ens föräldrar är. Numera används inte detta i Sverige längre, utan det finns endast personbevis. När ett barn föds i Sverige så fyller barnmorskan i en födelseanmälan och skickar in till skattekontoret. Barnets födelse registreras i folkbokföringsregistret hos Skatteverket och barnet får ett personnummer.
Substantiv
Grundschleppnetz n
ist trichterförmig und besitzt am Ende einen Fangsack für die Fische, ist aber insgesamt deutlich kürzer als das pelagische Netz. Auf der Unterseite des Netzeingangs befindet sich ein beschwertes Grundtau, das über den Meeresboden gezogen wird und die Fische aufscheuchen soll. Moderne Grundschleppnetze besitzen außerdem seitliche Scherbretter aus Holz oder Stahl, durch die ein größerer Bereich des Meeresboden umgepflügt wird. Grundschleppnetzfischerei kann Tiefseeorganismen, zum Beispiel die Fauna der Tiefseeberge, gefährden.
bottentrål u
fisketrål som är tillverkad för att dras på havsbottnen (till skillnad från andra typer av trålar som kan användas såväl på bottnen som uppe i vattnet)
Substantiv
Luminanz f
Fotometrische Größe aus der Videotechnik, die als Maß für die Helligkeit von Bildpunkten verwendet wird. Physikalisch entspricht sie exakt der Leuchtdichte mit der Einheit cd/m². Der Begriff „Luminanz“ konnotiert jedoch den speziellen Kontext der Videotechnik und dass in der Regel in Einheiten der maximalen Leuchtdichte gerechnet wird. Außerdem handelt es sich bei der Luminanz um ein übertragenes Signal, das die Richtungsabhängigkeit der Leuchtdichte ignoriert sowie nur dann proportional zur Leuchtdichte ist, wenn der Bildschirm optimal kalibriert ist.
luminans u
enligt ISO 31, i en punkt på en yta och i en given riktning, ljusstyrkan hos ett element av ytan, dividerad med arean av den vinkelräta projektionen av detta element på ett plan vinkelrätt mot den givna riktningen. Beteckning: L, (Lv). Enhet: cd/m². Luminans hos TV-apparater och bildskärmar kallas ofta felaktigt ljusstyrka, kanske för att luminans i det sammanhanget används i nedanstående betydelse.
elektSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 18.10.2017 18:53:29
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon