Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Schwedisch Deutsch Raum - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschSchwedischKategorieTyp
topologischer Raum topologiskt rum -met nSubstantiv
Raum, Zimmer ett rum
einen Raum verwanzen
verwanzte
bugga ett rum
buggade
Verb
ein moderner Raum ett modernt rum, det moderna rummet, många moderna rum, de moderna rummen
Lokal n, Raum m, Saal m lokal -en -er uSubstantiv
aus (Raum, Gefäß) ur (rum, behållare)Präposition
Schengen-Raum m, Schengenstaaten pl Schengenområdet
best. Form!
geogr, politSubstantiv
Raum m Pl. Räume (Zimmer) rum -et (rummet) -archiSubstantiv
lüften
lüftete

z.B. einen Raum ~
vädra vädrar vädrade vädrat
t.ex. ett rum
Verb
Platz finden (in einem Raum) rum, rymmas
rymdes
Verb
Raum m, Platz m
Bsp.: viel Platz/Raum haben
utrymme -et -n
Ex.: ha gott om utrymme
Substantiv
ländliches Gebiet n, ländlicher Raum m, ländliche Räume pl landsbygden (best. Form)geogrSubstantiv
Ausdehnung f
z.B. in einem Raum
omfattning u
utsträckning i rummet
Substantiv
Dachboden m -+, Boden m -+, Speicher m - (alle Bezeichnungen gelten dem Raum direkt unter dem Dach) vind (i byggnad) -en -ar, loft, -et, - uarchiSubstantiv
fesseln, in den Bann ziehen
fesselte/zog

so dass man Raum und Zeit vergisst
trollbinda
trollband
figVerb
Berufsschule, Gewerbeschule f
Berufsschulen bilden (im deutschsprachigen Raum) den schulischen Teil der dualen Berufsbildung.
yrkesskola u
Yrkesskola är en skola för yrkesutbildning på sekundär nivå.
Substantiv
Deklinieren Pfarrhof m -höfe pl
In der Vergangenheit wurden Pfarrhäuser insbesondere im ländlichen Raum zumeist auch als Bauernhof genutzt und daher im Süden des deutschen Sprachraums auch als Pfarrhof bezeichnet.
Deklinieren prästgård u
Prästgård är ursprungligen boställen för präster inom den kristna kyrkan, där avkastningen av lantbruket bidrog till avlöningen.
Substantiv
Europoolpalette f, ugs: Europalette f
bekannteste Flachpalette im europäischen Raum. Sie ist ein durch die europäischen Transportunternehmen genormter Ladungsträger von 800 x 1200 mm.
europapall u
standardiserad lastpall i trä
wirtsSubstantiv
Teppichboden m, Auslegware f
Als Teppichboden (auch Auslegware), schweizerisch Spannteppich, bezeichnet man einen textilen Bodenbelag. Als Teppichboden wird jeder textile Bodenbelag bezeichnet, der vollflächig in einem Raum verlegt werden kann.
heltäckningsmatta u
Heltäckningsmatta är en matta som täcker hela golvet och vanligen limmas fast i underlaget.
Substantiv
Dübel m
Bauelement, das zur Befestigung einer Schraube oder eines Gegenstandes an einer Mauer, einer (Raum-) Decke, einem (Fuß-) Boden oder auch an sonstigen Flächen – z. B. im Freien – verwendet wird
plugg en -ar
anordning som ska fästa i ett hål
technSubstantiv
Führerhaus n
Als Führerhaus bezeichnet man den Teil des Aufbaus eines Landfahrzeugs, zumeist von Lastkraftwagen und Lokomotiven, der den Raum für Fahrzeugführer und Begleitpersonen bildet. Beim LKW ist auch der Begriff Fahrerhaus gebräuchlich.
lastbilshytt uSubstantiv
Ständerbohlenbau, Bohlenständerbau m -ten
eine seit dem 15. Jahrhundert im süddeutschen Raum und in der Schweiz weit verbreitete Holzbauweise. Es handelt sich dabei um einen Vorläufer des oberdeutschen Fachwerks.
skiftesverk n
Skiftesverk är en träbyggnadsteknik som mest använts för ekonomibyggnader såsom ladugårdar stall och loge samt andra enklare byggnader från vikingatiden och framåt. Väggar i skiftesverk består av liggande, grova plankor som är infällda i stolpar med spår. Denna teknik möjliggör användande av relativt korta plankor, vilket är en fördel i områden som saknar högväxt barrskog.
archiSubstantiv
Samenbombe f
Samenbombe auch Samenkugel bezeichnet eine aus Erde geformte handliche Kugel, welche Pflanzensamen enthält. Samenbomben werden in der Guerillagärtnerei-Bewegung als schnelle und effektive Methode der Aussaat vorwiegend im urbanen Raum verwendet. Inhaltsverzeichnis
fröbomb u
Enkelt recept på fröbomber: Blanda pulveriserad lera med kompost/gödsel och frön i en bunke. Tillsätt vatten, lite i taget, så att konsistensen blir lerig. Rulla blandningen i små kulor. Låt torka svalt och torrt i några dagar. Använd vid behov! När det regnar blir det grönt.
Substantiv
Völkerwanderung f
spätantike Wanderbewegung vor allem germanischer Völker im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen nach Ostmitteleuropa 375/376, die damit eine Fluchtbewegung anderer Völker in diesem Raum auslösten, bis zum Einfall der Langobarden in Italien 568
folkvandring -en -ar, folkvandringstiden (best. Form)geschSubstantiv
Strukturformel f -n
Der Begriff Strukturformel stellt in der Chemie einen Sammelbegriff für chemische Darstellungsweisen dar, die Information darüber liefern, wie Atome in einem Molekül verbunden und im Raum angeordnet sind. Strukturformeln zeigen die Atombindungen und – teilweise – die chemische Struktur.
strukturformel en -formler
En strukturformel är en notation som kemister använder för att visa hur atomerna är bundna till varandra i en molekyl. Strukturformler ska inte förväxlas med den enklare typ av kemisk formel som kallas summaformel och bara redogör för antalet atomer av varje atomslag.
chemiSubstantiv
Nomophobie f
Kunstwort aus dem englischsprachigen Raum und eine vom UK Post Office geprägte Abkürzung für „No Mobile Phone - Phobia“, wörtlich „Kein-Handy-Angst“. Als Nomophobie bezeichnet man die Angst, mobil unerreichbar für soziale und geschäftliche Kontakte zu sein.
nomofobi u
Rädsla för att vara utan mobiltelefonkontakt
Substantiv
Boudoir n
Ein Boudoir bezeichnete ursprünglich einen kleinen, in der Regel elegant eingerichteten Raum, in den sich die Dame des Hauses zurückziehen konnte. Später wurde der Begriff eine allgemeine Bezeichnung für das Ankleidezimmer. Heute ist er noch immer gebräuchlich.
budoar u
En boudoir eller budoar (franska boudoir, litet damrum; av bouder, att vara sur, ”tjura”) är egentligen en vrå eller litet rum, dit en person drar sig tillbaka när han/hon är vid dåligt lynne, men används vanligen som beteckning för ett elegant rum, en enskild liten salong eller kabinett, där damer fullbordar sin klädsel eller tar emot sina närmare bekanta.
Substantiv
Fahrdynamikregelung f
Der Begriff Fahrdynamikregelung bzw. Electronic Stability Control (ESC), im deutschsprachigen Raum häufig auch mit „ESP“ für Elektronisches Stabilitätsprogramm abgekürzt, bezeichnet ein elektronisch gesteuertes Fahrassistenzsystem für Kraftfahrzeuge, das durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder dem Ausbrechen des Wagens entgegenwirkt.
elektronisk stabilitetskontroll en, antispinnsystem, antisladdsystem n
Elektronisk stabilitetskontroll, oftast förkortat ESP (Electronic Stability Programme), är ett system i en bil eller annat fordon som bidrar till fordonets stabilitet, väghållning och säkerhet genom att bland annat hjälpa dess förare att undvika och ordna upp en sladd. Beteckningarna antisladdsystem och antispinnsystem förekommer också.
technSubstantiv
Stadtrecht n
Stadtrecht ist ursprünglich das kaiserliche oder landesherrliche Vorrecht (Stadtregal), wodurch ein Dorf oder eine vorstädtische Siedlung zur Stadt erhoben wurde. Das im mitteleuropäischen Raum übliche Stadtrecht geht vermutlich ursprünglich auf italienische Vorbilder zurück, die ihrerseits an den Traditionen der Selbstverwaltung der römischen Städte ausgerichtet waren.
stadsprivilegium et, stadsrättigheter pl
Stadsprivilegium var från medeltiden i Europa särskilda privilegier som utfärdades av kronan för en stads borgare att bedriva vissa näringar. tadsprivilegium var från medeltiden i Europa särskilda privilegier som utfärdades av kronan för en stads borgare att bedriva vissa näringar.
gesch, rechtSubstantiv
Abluft f
Abluft ist ganz allgemein die aus einem Raum frei oder gezwungen abströmende Luft. Bei der Betrachtung von Wohnraum kann diese Abluft z. B. weiter verwendet werden, indem diese anderen Räumen als Umluft wieder zugeführt wird oder ihre thermische Energie in einer Wärme- oder Kälterückgewinnung genutzt wird.
frånluft uSubstantiv
Deutsche Mark
Die Deutsche Mark (abgekürzt DM und im internationalen Bankenverkehr DEM, umgangssprachlich auch D-Mark oder kurz Mark, im englischsprachigen Raum meist „Deutschmark“) war von 1948 bis 1998 als Buchgeld, bis 2001 nur noch als Bargeld die offizielle Währung in der Bundesrepublik Deutschland und vor deren Gründung in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands und den westlichen Sektoren Berlins.
tyska mark u
D-Mark, tyska mark eller även Deutsche Mark (DM) var den valuta som användes i Västtyskland och det återförenade Tyskland fram till införandet av euron år 2002. Valutakoden var DEM. Valutaenheten 1 mark indelades i 100 pfennig.
finanSubstantiv
Kubb n
Kubb ist ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen. Es symbolisiert eine Schlacht, in der zwei verfeindete Gruppen für ihren König kämpfen. In der heutigen Form wird es seit circa 1990 gespielt und ist vor allem in Schweden und Norwegen beliebt, doch auch im deutschsprachigen Raum nicht mehr selten; teilweise wird es dort unter dem Titel „Hägars Wikingerschach“, „Wikingerspiel“, „Bauernkegeln“, „Stöckchenspiel“ oder „Wikingerkegeln“ vermarktet oder gespielt.
kubb
Kubb är ett sällskapsspel utomhus som under 1990-talet blev ett populärt tidsfördriv sommartid i Sverige. Spelet går till så att kubbar (spelpjäser) ställs på två rader på vardera kant på en rektangel, i mitten ställs en något större kubb som är kungen. Sedan gäller de för de två lagen att turas om att med pinnar kasta ner det andra lagets kubbar, för att till slut vinna genom att fälla kungen.
Substantiv
Tretroller m
Ein Tretroller oder Trittroller bzw. (vor allem in der Schweiz) Trottinett oder (im süddeutschen Raum) Radelrutsch (auch in der Bauweise des Wipprollers) ist ein muskelkraftbetriebenes, zweirädriges Kleinfahrzeug mit einem bodennahen Trittbrett, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann. Er wird durch Abstoßen mit einem Bein (beim Wipproller durch gewichtsverlagernde Wippbewegungen über einen mechanischen Antrieb) angetrieben und kann aus Holz, Carbon (kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff) oder Metall (Aluminium, Stahl) gebaut sein.
sparkcykel u
Sparkcykel (även kallat kickbike) är ett fordon som består av hjul (i regel två), en platta att stå på, samt styre. Sparkcyklar har ofta använts för att snabbare ta sig fram i stora byggnader, till exempel i industribyggnader eller på sjukhus. Varianten med små hjul blev runt 1985 populär bland ungdomar på stranden med flera ställen i USA. Från 1995, när det nu vanliga utförandet kom, blev sparkcykeln än populärare i både USA och i övriga delar av världen. I Sverige spreds användandet av denna typ av fordon kring millennieskiftet 1999-2000, när det marknadsfördes under namnet kickboard eller kickbike och blev populärt bland ungdomar i tätortsmiljö.
Substantiv
Guerilla Gardening n, Guerillagärtnern n
Als Guerilla Gardening (von Guerrilla, spanisch: kleiner Krieg und Gardening, englisch: Gärtnern) wurde ursprünglich die heimliche Aussaat von Pflanzen als subtiles Mittel politischen Protests und zivilen Ungehorsams im öffentlichen Raum bezeichnet, vorrangig in Großstädten oder auf öffentlichen Grünflächen.[1] Mittlerweile hat sich Guerilla-Gardening zum urbanen Gärtnern oder zu urbaner Landwirtschaft weiterentwickelt und verbindet mit dem Protest den Nutzen einer Ernte beziehungsweise einer Verschönerung trister Innenstädte durch Begrünung brachliegender Flächen.
gerillaodling u
Gerillaodling eller guerrilla gardening är en typ av politisk icke-våldsam direkt aktion eller icke-våldsamt motstånd som används av bland annat ekologister. Aktivister tar över en i storlek obestämd bit land som de inte äger, för att plantera växter, grönsaker eller dylikt. Ideologin bakom aktionerna kan vara till exempel att tänka över ägandet av land, genom att återta land som anses vanvårdat eller felanvänt och ge detta land ny mening. Vissa aktivister genomför sina aktioner på natten, medan vissa arbetar mer öppet för att engagera nya medlemmar i närområdet.
gartSubstantiv
Graffiti n, pl
Graffiti, Einzahl Graffito, steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder sonstige Zeichen, die von Personen mittels verschiedener Techniken auf Oberflächen oder durch Veränderung dieser im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. Die Graffiti entstehen zumeist anonym und ohne entsprechende Genehmigungen. Die Einzelpersonen oder Gruppen, welche Graffiti erstellen, werden in Bezug auf die häufige Variante des Besprühens von Flächen mit Farbe aus Sprühdosen oft Sprayer (englisch für Sprüher) genannt.
graffiti, negativt: klotter et
Graffiti (italienska, plural av graffito, ‘ristning’, ytterst av grekiska grapho, ‘skriva’) syftar på text ibland med samband med bilder som i konstnärligt syfte uppförts på ytor i det offentliga rummet av privatpersoner. Termen avser oftast den graffiti som "från 1970-talets början utvecklats av ungdomar i USA, som under subkulturella och oftast illegala former gör tags, throw-ups och pieces eller bilder som innehåller något av dessa formelement, huvudsakligen med sprejfärg på till exempel murar och tåg".
Substantiv
besetzt
Telefon, Sitzplatz, Toilette, Raum u.ä.
upptagen, upptaget
telefon, sittplats, toalett, rum o.dyl.
Adjektiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 22.05.2019 5:00:28
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon