Pauker Logo

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschSchwedischKategorieTyp
Ansicht f påseende n.Substantiv
Ansicht archi f elevation uarchiSubstantiv
Sicht, Ansicht f syn, -en, -erSubstantiv
Ansicht f --en, Meinung f --en åsikt -en -er uSubstantiv
die Ansicht, die Zuneigung tycke nSubstantiv
Meinung f --en
Ansicht
mening -en -ar (åsikt) uSubstantiv
Ansicht f, Aussehen[n}, Aussicht f vy, -n, -erSubstantiv
Meinung (f), Ansicht f opinion (-en; -er)Substantiv
zu etwas neigen
Bsp.: Ich neige zu der Ansicht, dass...
luta åt ngt, vara böjd för ngt, tendera till ngt
Ex.: Jag lutar åt den åsikten att...
figVerb
meinen, der Ansicht sein an/se -ser -såg -sett
zu der Ansicht neigen, dass
neigte
vara benägen att tro attVerb
fragen, befragen; um die Ansicht/Meinung fragen tillfråga, verb -de -t
begründen (z.B. eine Ansicht, Meinung begründen) motivera -r -de -t
meinen, glauben, der Ansicht sein
meinte/glaubte
anse -r, ansåg, ansettVerb
sich durchsetzen
z.B. eine Ansicht, Meinung, Idee
hävda sig, göra sig gällande, slå igenomVerb
eine unpassende Behauptung aufstellen, eine unsinnige Ansicht vertreten; sich gründlich irren, auf dem falschen Dampfer sein[2]; über etwas reden, von dem man keine Ahnung hat; völlig daneben liegen vara ute och cykla
att ha gravt missuppfattat något, ofta till den grad att situationen kan uppfattas som humoristisk
Redewendung
gemeinsame Ansicht f, Einvernehmen n, Konsens m, Einigkeit f
Über die Unmenschlichkeit der Todesstrafe herrscht hier im Europäischen Parlament große Einigkeit. In diesem Punkt herrscht kein Einvernehmen. Was die Kommission abgelangt, besteht Einigkeit darüber, dass wir eine starke und effiziente Kommission brauchen.
samsyn u
Ex.: Om dödsstraffets omänsklighet råder stor samsyn här i Europaparlament. Det finns ingen samsyn i denna fråga. När det gäller kommissionen råder det samsyn om att vi behöver en stark och effektiv kommission.
Substantiv
Plagiat n -e
Bewusstes Aneignen fremden Geistesguts. Eine Auffassung setzt für ein Plagiat die Benutzung eines urheberrechtlich geschützten Werkes voraus. Eine unerlaubte Benutzung liegt vor, wenn ein Werk ohne Zustimmung des Urhebers unverändert übernommen, umgestaltet oder bearbeitet wird (§ 23 UrhG). Das so veränderte Werk muss dann noch vom Plagiator als sein eigenes ausgegeben werden. Nach anderer Ansicht bedeutet Plagiat nur das Unterlassen der Quellenangabe bei einer sonst erlaubten Benutzung des Werkes.
plagiat n
litterär eller konstnärlig stöld
Substantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 10.12.2016 19:41:20
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit





Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken