Pauker Logo

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschSchweizerdeutschKategorieTyp
Schrank m Chaschte mSubstantiv
der Verb
Streifen, Putzstreifen (an einer Scheibe) Schlirrge
Schrank m Chaschde mSubstantiv
Der Vater Bapi
Kindergarten m Chinsgi mSubstantiv
Rücken m Ruggä, Substantiv
der Apfelsaft m, auch mal mit Birnensaft versetzt Süessmoscht mSubstantiv
Laufbursche f Gango ugs mSubstantiv
Reisebus m Car mSubstantiv
Rotkohl f Blauchabis mSubstantiv
Wirt m Beizer mSubstantiv
der kleine (gottverlassene) Ort m Chrache m ugsSubstantiv
Drogensüchtige m Dröögeler mSubstantiv
voll geil (gut) Hammer!
Petersilie f Peterli mSubstantiv
Kindergarten f ChindsgiSubstantiv
LKW m Camion mSubstantiv
der Büroangestellte (niedere Charge) Bürogummi mSubstantiv
Hausschuh f Finke mSubstantiv
Durchfall m Schiisser, ugs mSubstantiv
Büroangestellte f Bürolist mSubstantiv
Geld n Chlütter ugs mSubstantiv
Arbeiter m Büezer mSubstantiv
Kamm m Strähl mSubstantiv
Ball m Bölä, Substantiv
Zaun m Haag m: Haag, en HaagSubstantiv
Mittagessen, n s`Zmittag, ZmittagSubstantiv
Arschloch; (der Penis eines Schafes) Schafseckel [Schimpfwort]
wer (wer ist da?) wär (wär isch da?)
der (Junge) dort säb döt
der Busen m, die weibliche Brust f, Chabis, sehr vulgvulg
Kneipe f, ugs d'Beiz f ugs, Schpuntä m ugs
Kuchen f Cake, sprich "Keik" mSubstantiv
die Socke f, die Socken f, pl Sockä m !, d'Söckä m, pl !
Reis m Riis m oder s'Riis nSubstantiv
Bauer m Buur m, ausgesprochen "dä Puur" mSubstantiv
die Sahne f, Rahm m, Nidel m, d'Nidlä fSubstantiv
die Delle f, die Beule f, auch nach aussen Buck, d'Büllä, Däue mSubstantiv
hier da, doAdverb
der Nachtisch m, das Dessert n m oder s' n Dessert, sprich "Dessär"Substantiv
Knieschlottern n Chnüüschlotteri, vom bergab gehen: Chnüüschnäpper mSubstantiv
der Kohl, der Wirsing Wirsing m, Wirz m, Chööl, Chou, Chöhli mSubstantiv
gefüllter Lebkuchen aus Ostschweiz f s'Biberli (klein), Biberflade (gross) nSubstantiv
Es geht mir auf die Nerven Es gaht mir mega uf Sack
Butter f Anke m, eher veraltet, heute gewöhnlich "dä Butter" m !Substantiv
nicht normal sein ("der spinnt") ein an Klatsche ha / ä Meisä ha
der Löwe m, die Löwin f Leu m, d'Leuin, dr Löi, d'Löiin fSubstantiv
wo ist das? wo isch da?
bist du da? bisch ume?
können Sie mir sagen wo der Zoo ist? chönd si mir sägä wo zoo isch?
der Empfänger, z. B. einer Rente der Bezüger (Helvetismus), Im Dialekt: Bezüger, z. B. AHV-Bezüger
leid tun duure
tuuret

Dä Purscht duuret mi aber: Dieser Bursche tut mir leid.
Verb
Es geht mir gewaltig auf die Nerven/auf den Wecker! Nerv mich nicht! Es gaht mir huäre uf Sack! Gang mer nöd uf Sack!
der Rote Betensalat (oder Rote Beetensalat) m Randesalat m, auch als Helvetismus in der deutschen Sprache: der Randensalat mSubstantiv
abstellen, auch: Lust vergehen f abstelle, e. g.: "das stellt mir ab, ständig Lärme"Substantiv
Rauke f Rucola m, wohl auch als Helvetismus oder Italianismus im Deutschen erlaubtSubstantiv
kotzen verb Chräie rüefe ("den Krähen rufen") ugs, de Boge hueschte ("den Bogen husten") ugs
Bist du dann noch da? Bisch dänn no ume?
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 11.12.2016 14:47:16
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken