Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Lateinisch Deutsch Hülle

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschLateinischKategorieTyp
Dekl. Denudation -en f
denudatio [dēnōdātiō]: I. Entblößung {f}, das Entblößen; II. {Geologie} Denudation {f} / flächenhafte Abtragung {f} der Erdoberfläche durch Wasser, Wind und anderes; III. {Medizin} Denudation {f} / Entblößung von einer natürlichen Hülle, besonders des Zahnhalses vom Zahnfleisch;
Dekl. denudatio denudationes, denudationis f mediz, geolo, allgSubstantiv
Dekl. flächenhafte Abtragung -en f
denudatio [dēnōdātiō]: I. Entblößung {f}, das Entblößen; II. {Geologie} Denudation {f} / flächenhafte Abtragung {f} der Erdoberfläche durch Wasser, Wind und anderes; III. {Medizin} Denudation {f} / Entblößung von einer natürlichen Hülle, besonders des Zahnhalses vom Zahnfleisch;
Dekl. denudatio denudationes, denudationis f geoloSubstantiv
Dekl. Entblößung, das Entblößen -en f
denudatio [dēnōdātiō]: I. Entblößung {f}, das Entblößen; II. {Geologie} Denudation {f} / flächenhafte Abtragung {f} der Erdoberfläche durch Wasser, Wind und anderes; III. {Medizin} Denudation {f} / Entblößung von einer natürlichen Hülle, besonders des Zahnhalses vom Zahnfleisch;
Dekl. denudatio denudationes, denudationis f mediz, geolo, allgSubstantiv
Dekl. Pallium Pallien n
pallium {n}: I. Pallium {n} / griech. Mantel {m} / Überwurf {m}, im antiken Rom mantelartiger Überwurf II. {Religion} Pallium {n} / Krönungsmantel der Kaiser III. Pallium {n} / weiße Schulterbinde {f} mit sechs schwarzen Kreuzen als persönliches Amtszeichen der katholischen Erzbischöfe bzw. des päpstlichen und erzbischöflichen Ornats; IV. Hülle {f}, Bedeckung {f}; {übertragen} Bettdecke {f};
pallium pallia ngesch, relig, allgSubstantiv
Dekl. weiße Schulterbinde -n f
pallium {n}: I. Pallium {n} / griech. Mantel {m} / Überwurf {m}, im antiken Rom mantelartiger Überwurf II. {Religion} Pallium {n} / Krönungsmantel der Kaiser III. Pallium {n} / weiße Schulterbinde {f} mit sechs schwarzen Kreuzen als persönliches Amtszeichen der katholischen Erzbischöfe bzw. des päpstlichen und erzbischöflichen Ornats; IV. Hülle {f}, Bedeckung {f}; {übertragen} Bettdecke {f};
pallium pallia nreligSubstantiv
Dekl. Hülle f, Bedeckung f; Bettdecke f übertragen poet. f
pallium {n}: I. Pallium {n} / griech. Mantel {m} / Überwurf {m}, im antiken Rom mantelartiger Überwurf II. {Religion} Pallium {n} / Krönungsmantel der Kaiser III. Pallium {n} / weiße Schulterbinde {f} mit sechs schwarzen Kreuzen als persönliches Amtszeichen der katholischen Erzbischöfe bzw. des päpstlichen und erzbischöflichen Ornats; IV. Hülle {f}, Bedeckung {f}; {übertragen} Bettdecke {f};
pallium pallia nSubstantiv
Dekl. Überwurf -würfe m
pallium {n}: I. Pallium {n} / griech. Mantel {m} / Überwurf {m}, im antiken Rom mantelartiger Überwurf II. {Religion} Pallium {n} / Krönungsmantel der Kaiser III. Pallium {n} / weiße Schulterbinde {f} mit sechs schwarzen Kreuzen als persönliches Amtszeichen der katholischen Erzbischöfe bzw. des päpstlichen und erzbischöflichen Ornats; IV. Hülle {f}, Bedeckung {f}; {übertragen} Bettdecke {f};
pallium pallia nSubstantiv
Mantel Mäntel m
pallium {n}: I. Pallium {n} / griech. Mantel {m} / Überwurf {m}, im antiken Rom mantelartiger Überwurf II. {Religion} Pallium {n} / Krönungsmantel der Kaiser III. Pallium {n} / weiße Schulterbinde {f} mit sechs schwarzen Kreuzen als persönliches Amtszeichen der katholischen Erzbischöfe bzw. des päpstlichen und erzbischöflichen Ornats; IV. Hülle {f}, Bedeckung {f}; {übertragen} Bettdecke {f};
pallium pallia nSubstantiv
Segel - n
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum velaSubstantivK3
Vorhang Vorhänge m
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum vela nSubstantivK3
Velum Vela n
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum vela nbiolo, gesch, relig, Sprachw, allgSubstantivFR K3
Tuch Tücher n
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum vela nSubstantivK3
Teppich -e m
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum vela nSubstantivK3
Hülle -n f
velum {n}: I. Hülle {f}, Segel {n}, Tuch {n}, Gardine {f}, Vorhang {m}, Teppich {m}, Velum {n}: a) altrömischer Vorhang {m} oder Teppich; b) {Religion}: Seiden- oder Leinentuch (zur Bedeckung der Abendmahlsgeräte); II. Velum {n}: {Sprachwort} Gaumensegel, weicher Gaumen, wo die Velare gebildet werden III. Velum {n} {Biologie}: a) Wimperkranz {m} der Larven von Schnecken und Muscheln; b) Randsaum {m} der Quallen; c) Hülle vieler junger Blätterpilze
velum vela nSubstantivEN K3
Dekl. Matrix f Matrizes, Matrices, Matrizen f
matrix {f}: I. a) Matrix (Matrizes auch Matrices und Matrizen im Deutschen für) Muttertier {n}, Gebärmutter {f}, (Ur)quelle {f}, Schoß {m}, Natürliche {m} (allen Sein[s] / allen Lebens), Stamm {m} (aus dem alles wächst); b) öffentliche Verzeichnis {n}; c) Ursache {f}; II. Matrix für a) {Medizin} {Biologie} eine Keimschicht {f} aus der etwas z. B. das Nagelbett entsteht, b) {Biologie} Matrix für die Hülle {f} der Chromosomen; III. Matrix für a) {Mathematik} ein rechteckiges Schema {n} von Zahlen, für das bestimmte Rechenregeln gelten; b) {EDV} {Informatik} ein System {n}, das zusammengehörende Einzelfaktoren darstellt; IV. Matrix für a) {Mineralien} das natürliche (Gestein), in dem Mineralien eingebettet sind V. Matrize a) {Druckwesen} bei der Setzmaschine, eine im Metallkörper befindliche Hohlform zum Erzeugen von Druckbuchstaben b) {Druckwesen} die von einem Druckstock {m} zur Anfertigung eines Galvanos hergestellte (Wachs)form; c) bei der Formung eines Werkstücks derjenige Teil des Werkzeugs, in dessen Hohlform der Stempel eindringt;
Dekl. matrix matrices, matricis f biolo, infor, math, mediz, allgSubstantiv
Dekl. Muttertier -e
matrix {f}: I. a) Matrix (Matrizes auch Matrices und Matrizen im Deutschen für) Muttertier {n}, Gebärmutter {f}, (Ur)quelle {f}, Schoß {m}, Natürliche {m} (allen Sein[s] / allen Lebens), Stamm {m} (aus dem alles wächst); b) öffentliche Verzeichnis {n}; c) Ursache {f}; II. Matrix für a) {Medizin} {Biologie} eine Keimschicht {f} aus der etwas z. B. das Nagelbett entsteht, b) {Biologie} Matrix für die Hülle {f} der Chromosomen; III. Matrix für a) {Mathematik} ein rechteckiges Schema {n} von Zahlen, für das bestimmte Rechenregeln gelten; b) {EDV} {Informatik} ein System {n}, das zusammengehörende Einzelfaktoren darstellt; IV. Matrix für a) {Mineralien} das natürliche (Gestein), in dem Mineralien eingebettet sind V. Matrize a) {Druckwesen} bei der Setzmaschine, eine im Metallkörper befindliche Hohlform zum Erzeugen von Druckbuchstaben b) {Druckwesen} die von einem Druckstock {m} zur Anfertigung eines Galvanos hergestellte (Wachs)form; c) bei der Formung eines Werkstücks derjenige Teil des Werkzeugs, in dessen Hohlform der Stempel eindringt;
Dekl. matrix matrices, matricis f Substantiv
Dekl. Stamm Stämme m
matrix {f}: I. a) Matrix (Matrizes auch Matrices und Matrizen im Deutschen für) Muttertier {n}, Gebärmutter {f}, (Ur)quelle {f}, Schoß {m}, Natürliche {m} (allen Sein[s] / allen Lebens), Stamm {m} (aus dem alles wächst); b) öffentliche Verzeichnis {n}; c) Ursache {f}; II. Matrix für a) {Medizin} {Biologie} eine Keimschicht {f} aus der etwas z. B. das Nagelbett entsteht, b) {Biologie} Matrix für die Hülle {f} der Chromosomen; III. Matrix für a) {Mathematik} ein rechteckiges Schema {n} von Zahlen, für das bestimmte Rechenregeln gelten; b) {EDV} {Informatik} ein System {n}, das zusammengehörende Einzelfaktoren darstellt; IV. Matrix für a) {Mineralien} das natürliche (Gestein), in dem Mineralien eingebettet sind V. Matrize a) {Druckwesen} bei der Setzmaschine, eine im Metallkörper befindliche Hohlform zum Erzeugen von Druckbuchstaben b) {Druckwesen} die von einem Druckstock {m} zur Anfertigung eines Galvanos hergestellte (Wachs)form; c) bei der Formung eines Werkstücks derjenige Teil des Werkzeugs, in dessen Hohlform der Stempel eindringt;
Dekl. matrix matrices, matricis f Substantiv
Dekl. öffentliche Verzeichnis -se n
matrix {f}: I. a) Matrix (Matrizes auch Matrices und Matrizen im Deutschen für) Muttertier {n}, Gebärmutter {f}, (Ur)quelle {f}, Schoß {m}, Natürliche {m} (allen Sein[s] / allen Lebens), Stamm {m} (aus dem alles wächst); b) öffentliche Verzeichnis {n}; c) Ursache {f}; II. Matrix für a) {Medizin} {Biologie} eine Keimschicht {f} aus der etwas z. B. das Nagelbett entsteht, b) {Biologie} Matrix für die Hülle {f} der Chromosomen; III. Matrix für a) {Mathematik} ein rechteckiges Schema {n} von Zahlen, für das bestimmte Rechenregeln gelten; b) {EDV} {Informatik} ein System {n}, das zusammengehörende Einzelfaktoren darstellt; IV. Matrix für a) {Mineralien} das natürliche (Gestein), in dem Mineralien eingebettet sind V. Matrize a) {Druckwesen} bei der Setzmaschine, eine im Metallkörper befindliche Hohlform zum Erzeugen von Druckbuchstaben b) {Druckwesen} die von einem Druckstock {m} zur Anfertigung eines Galvanos hergestellte (Wachs)form; c) bei der Formung eines Werkstücks derjenige Teil des Werkzeugs, in dessen Hohlform der Stempel eindringt;
Dekl. matrix matrices, matricis f Substantiv
Dekl. Natürliche n
matrix {f}: I. a) Matrix (Matrizes auch Matrices und Matrizen im Deutschen für) Muttertier {n}, Gebärmutter {f}, (Ur)quelle {f}, Schoß {m}, Natürliche {m} (allen Sein[s] / allen Lebens), Stamm {m} (aus dem alles wächst); b) öffentliche Verzeichnis {n}; c) Ursache {f}; II. Matrix für a) {Medizin} {Biologie} eine Keimschicht {f} aus der etwas z. B. das Nagelbett entsteht, b) {Biologie} Matrix für die Hülle {f} der Chromosomen; III. Matrix für a) {Mathematik} ein rechteckiges Schema {n} von Zahlen, für das bestimmte Rechenregeln gelten; b) {EDV} {Informatik} ein System {n}, das zusammengehörende Einzelfaktoren darstellt; IV. Matrix für a) {Mineralien} das natürliche (Gestein), in dem Mineralien eingebettet sind V. Matrize a) {Druckwesen} bei der Setzmaschine, eine im Metallkörper befindliche Hohlform zum Erzeugen von Druckbuchstaben b) {Druckwesen} die von einem Druckstock {m} zur Anfertigung eines Galvanos hergestellte (Wachs)form; c) bei der Formung eines Werkstücks derjenige Teil des Werkzeugs, in dessen Hohlform der Stempel eindringt;
Dekl. matrix matrices, matricis f SubstantivK3
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 25.06.2022 0:16:04
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken