Pauker Logo

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
achten, Achtung erweisen, Ehre erweisen, respektieren transitiv Konjugieren hirmet kirin
hirmet kirin
Verb
ob kuKonjunktion
ob kaKonjunktion
ob geloKonjunktion
als ob qey
als ob anêkaKonjunktion
als ob ... nicht qey
als ob
~, wie; Türkçe: gibi
nola
Tirkî: gibi
Konjunktion
Deklinieren Schauer Schauer m
Der Niederschlag ist gemeint, ob als Schnee, Regen, der vom Himmel fällt.
barij
Wate: Barîna berf, baran û şilolpeyê, ketina wan a ji ezman.
Substantiv
denn
~, etwa, ob....wohl, seltsam, sonderbar, wohl
ecebKonjunktion
Deklinieren Dotterblümchen - n, pl
kleine gelbe Blümchen, ob es nun diese Blümchen sind (auf der Weide, Wiese), da bin ich mir nicht so sicher; Botanischer Nachbar: pîvok
bengzerikbotanSubstantiv
Deklinieren Bettüberzug -züge m
(ich hab mir sagen lassen damit kann angeblich jede Art von Überzug gemeint sein, ob das stimmt, kein Plan!)
serwerdê textêSubstantiv
Deklinieren Duftwolke -n f
(das ist meine ich die korrekte Schreibweise, auch wenn mit "xs" geschrieben wird es bei uns wie "gs" ausgesprochen, ob man es auch mit gs schreiben kann und darf, hab ich keinen Plan)
bîn-buxs fSubstantiv
abschätzen transitiv
schätzte abhat abgeschätzt
Synonym:annehmen, einschätzen, schätzen, vermuten, feststellen [ob man es weiß oder nicht ist egal ungefähr wie bei einer These am Ende ist man schlauer]
texmîn kirin
texmîn kir(im,î,-,in,in,in)texmîn kirî
Synonym:texmîn kirin [vtr]
Verb
Deklinieren Verordnung -en f
-Dienstvorschriften sind hiermit gemeint, -Befehle auszuführen ob sie nun angenehmer Natur oder schlechter Natur sind ist irrelevant -des Systems gewisse Spielregeln (ugs.) - kann im Kurdischen einerseits militärischer Natur sein zum Anderen während des Dienstes auch sarkastischer Natur
hukûmSubstantiv
Deklinieren Gutschrift (z.B. auf dem Konto) -en f
Ob es nun Sozialleistungen vom Staat oder sonstige Einnahmen aus irgendeiner Tätigkeit sind, ist egal (es wissen beide Parteien sofort bescheid; Übersetzer und Muttersprachler um was es genau geht)
daskaut (Soranî)Substantiv
Deklinieren Fingernagel Fingern m
neynokê, hierbei weiß ich allerdings nicht ob nicht schon im Nominativ ein ê angehängt wird, laut websides nicht aber mit und ohne Präp. und sonstigen Hilfsstellungsmitteln sagen wir bei uns neynokê (wird wahrscheinlich falsch sein neynokê, daher nur neynok im Nominativ)
neynok f -an fSubstantiv
eingeprägt werden intransitiv
wurde eingeprägtist eingeprägt worden

etwas ins Bewusstsein bringen, dass es nicht vergessen wird und im Gedächtnis haften bleibt [aber ob hierdurch Lehrsätze als Substantiv abgeleitet werden können, das ist bis jetzt noch nicht ganz offenkundig]
telqînVerb
klagen transitiv
klagen klagtehat geklagt

in Efrin Wörterbuch als auch bei Kurdisnet, als auch auf anderen Seiten als şkatkrdn (keine Ahnung ob das richtig ist, sagt bei uns keinem etwas, die Meinung hierzu wäre gibt es nicht, da es das Verb klagen nicht gibt, es wird hierzu das Substantiv verwendet plus das ultimative Verb kirdin)
skala kirdin (Soranî)
skala kirdinskals kird
Verb
brüderlich
im Kurdischen keine großen Unterschiede, die Regel "doppelte Vokale dürfen nicht neben einander stehen", wie diese auseinander gehalten werden ob mit "h", oder "y" ist gleich; wekbira würde man im Vergleich anwenden dem Sinn nach z. B., er handelte gleichsam wie mein Bruder.
birahî
birayî, birayane, biraderî, wekbira
Adjektiv
Deklinieren Goldstück -e n
es geht hier nicht darum, ob es nun Silber oder Gold tatsächlich ist sondern darum, dass der Wert als solches in diesem Wort versteckt ist, es handelt sich um ein Edelmetall, welches gewonnen wurde und verarbeitet wurde zu irgend einem Stück, ob es nun ein Silbertaler (veraltet im Deutschen) eine Goldunze (glaub auch veraltend) ist, das ist völlig unerheblich
zêr mSubstantiv
Deklinieren Durchgang -gänge m
breiter Durchgang, weit geöffneter Durchgang; im Kurdischen [h] in Klammern zum Einen für die Deklination oder wenn sonstiger Partikel folgen sollte, oder aber wenn das darauffolgende Wort mit einem Vokal anfangen sollte und im Bezug zum Substantiv steht (ist ja meistens der Fall) und mit [h] da der Endlaut "e" eigentlich ein langes e im Kurdischen ist also "ê" aber auch hier wieder Merkregel kein langer Vokal z. B. "ê" vor h (und h wird angefügt zur Trennung der darauffolgenden Vokale in dem Fall h und nicht y zur Trennung, warum das so ist? ist so sprachlich und wurde ins schriftsprachliche so übernommen ob es angewandt wird, tja, es gibt Skripte von Studierten, die wenden es nicht an und dann wiederum gibt es Skripte von Studierten, die achten darauf pinibel und dann gibt es so Leute wie mich, die weisen nur darauf hin, bleibt jedem also selbst überlassen)
derge[h] fSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 09.12.2016 20:33:09
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken