Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Kurdisch Deutsch konnte tun - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
tun können intransitiv
konnte tuntun gekonnt
dest hatin der
jê dest hat(im,î,-,in,in,in) derjê dest hatî der
Verb
Konjugieren können
konntegekonnt
twanaVerb
Konjugieren können
konnte gekonnt
karînVerb
Konjugieren können
konntegekonnt

Türkçe: bilmek
zanîn
zanîn: Hîn bûm, fêr bûn, hay jê jebûn, pê beled bûn, têgihiştin. pê derxistin, nasîn [Präsens: dizane (3.Pers.Sing.), Imperativ: bizane]
Verb
Konjugieren können
konntegekonnt
kanînVerb
Deklinieren Abstand m
Abstand, von etwas Abstand nehmen (etwas nicht tun)
dûrahîSubstantiv
Konjugieren tun transitiv
tat(hat) getan
kirin
kir(im,î,-,in,in,in)kirî
Verb
behalten können transitiv
konnte behaltenhat behalten gekonnt
Konjugieren bîrbirin [trans.]
bîrbirinbîrbir,bîrbir(im,î,-,in,in,in)bîrbiriye,bîrbiri(me,yî,ye,ne,ne,ne)
Verb
sagen können
konnte sagen(hat) sagen gekonnt
dev gerînVerb
wehtun; weh tun transitiv
weh tun;wehtuntat weh;(hat)wehgetan
ئێشانVerb
Leid tun
tat Leidhat Leid getan
berketin
berket(im,î,-,in,in,in)berketi(me,yî,ye,ne,ne,ne)
Verb
nie mehr tun transitiv
nie mehr tun tat nie mehr(hat) nie mehr getan
Konjugieren tobe kirin
tobe kir(im,î,-,in,in,in)tobe kirî
Verb
sein Bestes tun kirin ne kirin
tun, machen transitiv
machen / tunmachte /tatgemacht /getan
kirin
kir(im,î,-,in,in,in)kirî

Imperativ: 1.-3. Pers.sing. bike! 1.-3. Pers.pl. bikin! Futur: (d)ê bikim (d)(y)ê bikî (d)ê bike (d)ê bikin (d)ê bikin (d)ê bikin (d)ê bikin
Verb
man könnte meinen mirev tirêRedewendung
(um)... Leid tun
Leid tuntat Leidhat Leid getan
liberketin
liberket(im,î,-,in,in,in)liberketi(me,yî,ye,ne,ne,ne)
Verb
Konjugieren können transitiv
konnte(hat,habe)gekonnt

irreg. Verb
twanin (Soranî)
twanintwan
Verb
sprechen (können) transitiv
sprechen /sprechen könnensprach/ konnte sprechenhat gesprochen /sprechen gekonnt
Konjugieren axaftin
axaft(im,î,-,in,in,in)axaftî

dengkirin, deyn kirin, peyivîn, qal kirin,
Verb
nicht viel mit ... zu tun haben
hatte nicht viel mit ... zu tunnicht viel mit ... zu tun gehabt
bi ... nexweş bûn
bi ... nexweş bû(m,yî,-,n,n,n)bi ... nexweş bûyî
Verb
bromieren [Brom [hinein]tun, reintun,...] transitiv
bromierenbromiertehat bromiert

Brom in eine organische Verbindung einführen
Brom têkirin
Brom têkir(im,î,-,in,in,in)Brom têkirî;
Verb
er ließe mich nicht tun bi min nedaba kirinRedewendung
dank ihm konnte ich es schaffen bi yarmetiya min dikanî ew çebikiraRedewendung
ausschmücken, Ausschmückungen machen/tätigen/tun transitiv
ausschmückenschmückte aushat ausgeschmückt
zîn kirin
zîn kir(im,î,-,in,in,in)zîn kirî
Verb
erklären (in Worten ausdrücken, erklären, machen / tun) transitiv
erklärenerklärte(hat) erklärt
beyan kirin
beyan kir(im,î,-,in,in,in)beyan kirî
Verb
weh tun, schmerzhaft sein intransitiv reflexiv
(sich) weh tun, schmerzhaft seintat (sich) weh, war schmerzhaft(hat) (sich) weh getan, ist schmerzhaft
êşîn [intrans.]
êşînêşî(m,-,-,n,n,n)
Verb
es scheint
es scheint es schiengeschienen

~, man hätte denken können, man könnte meinen
meriv tirêVerb
nach Kräften sich bemühen transitiv
sich bemühenbemühete sichhat sich bemüht

~, sein Bestes tun
kirin ne kirin
kirin ne kirin
Verb
dafürkönnen transitiv intransitiv
konnte dafür(hat)dafürgekonnt

anîn kausatives Verb von hatin
kaus pêkanîn
pêkanîn
Verb
dafürkönnen transitiv
konnte dafür(hat,habe)dafürgekonnt

anîn kausativ von Verb (hatin)
kaus pêkanîn
pêkanînpêkanîpêkanîniye

Präsensstamm: pêkt + Personalendungen
Verb
Die einen tun was und die anderen essen was Hinek dikin, hinek dixwinSprRedewendung
belieben transitiv
beliebte(hat,habe)beliebt

Ich beliebte das zu tun, was ich jeden Tag mache.
dilxwastin (Soranî): dlxwastn ausgesprochenVerb
Einfluss nehmen auf transitiv
Einfluss nehmen nahm Einflusshat Einfluss genommen

krdn eigentlich (tun, machen aber auch in diesem Zusammenhang nehmen)
karî gerî kirdin (Soranî): karigari lekrdn ausgesprochen
karî gerî lê kirdinkarî gerî lê kird
Verb
flach gemacht, niedrig gemacht Partizip II
hat nichts mit erniedrigen zu tun so wie es in manchen Wörterbüchern deklariert ist
nizm kirî
verspielen transitiv
verspielte(hat) verspielt

nicht in Form von "spielen" zu verstehen, sondern einen Situationsausgang verspielen, weil man nicht vorsichtig war in seinem Tun
derdan
derda(m,yî,-,n,n,n)derdayî
Verb
bestechen transitiv
bestachhat bestochen
Konjugieren bertilandin
bertiland(im,î,-,in,in,in)bertilandî;

Bestechungen machen,tun bertîl kirin; Bestechung/en veranlassen, bestechen bertilandin
Verb
Deklinieren alt Familienerbgut -- n
[Pl. von verschiedenen Familien, Besitz, Eigentum, Vermögen, Habe, was vererbt werden könnte]
malmîratSubstantiv
sich messen können transitiv reflexiv
konnte sich messen(hat,habe)sich messen gekonnt

im Kurdischen mehrere Schreibformen von kanîn möglich, Kurzform und Langeform; ich hab keine Ahnung wie ich die Konjugierung einpflegen soll, 2 Worteinträge in der Präteritumspalte generell DATA-fault!
kanînVerb
Deklinieren Tabu -s n
Tabu {polynes.}: 1. (Völkerkunde) bei Naturvölkern die Heiligung eines mit Mana erfüllten Menschen oder Gegenstandes mit dem Verbot ihn anzurühren; 2. ungeschriebenes Gesetz, das aufgrund bestimmter Anschauungen verbietet, bestimmte Dinge zu tun: sittliche, konventionelle Schranke tabu (kurdî: tabû; {Rel.} haram)
tabû - f
tabû; hevwatê: biyanî {polynes.};
SubstantivDA FI PT SP
fruchten transitiv
fruchtetegefruchtet

hat nichts mit der Frucht zu tun (die Frucht eigentlich mêwe), fruchten verwendet man im Deutschen u. a. wenn man sagen möchte die Erziehung fruchtete nicht aber nicht unbedingt im Kurdischen (im Deutschen auch Ableitung zur Frucht, die Erziehung z. B. trug keine Früchte, so kann man das aber nicht im Kurdischen übersetzen)
berhemdan
berhemda(m,yî,-,n,n,n)berhemdayî
Verb
Deklinieren Bauchnabel -näbel m
Plural eher selten, kommt aber wiederum sehr häufig vor auf Geburtsstationen, Neugeborenen-Intensiv Stationen, und überall dort, wo man viel mit Babys zu tun hat (hierbei muss der Nabel bzw. die Näbel oft noch mediz. versorgt oder gepflegt werden...
navikSubstantiv
Deklinieren Burg -en f
Im Plural im Kurdischen bleibt das Nomen unverändert einziger Hinweis, dass es sich um den Plural halten könnte, wäre die Endung des Verbs in konjugierter Form. Das gleiche gilt für die unbestimmte Deklinierung (eine/einige) auch hier bleibt im Singular als auch im Plural der Nominativ unverändert (Endungen im Kurdischen bei unbestimmter Deklinierung: Singular: - ê / Plural: - a)
birc -an fSubstantiv
herstellen transitiv
stellte her(hat) hergestellt

errichten, bauen, fertigen
Beispiel:
Konjugieren çêkirin
çêkir(im,î,-,in,in,in)çêkirî

دروستکردن; avakirin
Beispiel:
Verb
sich projezieren fig.} transitiv reflexiv
sich projezierenprojezierte sich (hat) sich projeziert
Beispiel:
xwe çekirin
xwe çekir(im,î,-,in,in,in)xwe çekirî
Beispiel:
Verb
Frist gewähren transitiv
gewährte Frist(hat) Frist gewährt

~Frist geben, Frist gewähren, etwas nur für eine bestimmte Gültigkeitsdauer, Termin, Zeit Frist gewähren, In Kurdischen anderen Foren, Wortbucheinträgen als fristen übersetzt, fristen bedeutet soviel ein jämmerliches Leben führen (ganz negative Eigenschaften), das Wort mawedan setzt sich aus dem Verb dan (u.a. geben) und dem Substantiv mawe zusammen. Es gibt nicht soviel eigene Verben im Kurdischen, also wird oftmals das Nomen plus Verb vergeben um diesem einen Ausdruck bzw. den Vorgang, das Tun zu beschreiben.
mawedan [trans.]
mawedanmaweda(m,yî,-,n,n,n)mawedayî
Verb
gedrängt sein [gedrängt seiend; am drängen sein Verlaufsform, als auch gedrängt werden]
gedrängt seinwar gedrängtist gedrängt gewesen

Einfach nur gedrängt im Kurdischen normale intransitive Form tengîn zugleich intransitive Verb als auch Partizip I (Adj.); Warum? Merkmal im Kurdischen jedes intrans. Verb ist zugleich ein Partizip bzw. Adjektiv im Deutschen als auch im Kurdischen; würde man von tengandin ausgehen und hierheraus ein transitives/kausatives Verb entstehen lassen so wäre es z. B. verdrängt / tengandî, nur gedrängt wäre tengîn [Merkmal im Deutschen Perfektbildung mit ist]; tengandî = hat gedrängt oder mit irgendeiner möglichen Vorsilbe im Deutschen [ver/aus/ein/vor/be/etc.] daraus könnte man dann tatsächlich tengandî entstehen lassen; oder tengandî, wenn man jemanden drängt, dann wäre das normale Verb tengandin und hiervon müsste man dann das Partizip bzw. Verbaladjektiv herleiten in dem Fall tengandî; hier so ausführlich mal so hergeholt, da ich wo anders nicht so einverstanden bin mit der Dateneingabe (aber ansonsten gute Arbeit da bei euch)
tengîn [vitr]
tengîn
Verb
Tunceli Provinz
Tunceli ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Tunceli in der Türkei, früher wurde diese allerdings Dêrsim genannt. Und nein, es gab damals keinen Bürgerkrieg dort, sondern erst gab es die militärische Umbenennung zur Stadt Tunceli unter dem Kommando und Befehl des Militärs "Tunceli". Dann erst starben viele Menschen und nebenbei wurde "vor" dieser Vielzahl von toten Menschen in Militärkreisen bereits von Tunceli gesprochen ohne das andere wussten, was Tunceli eigentlich wäre und bevor andere umkamen, heutzutage wissen wir was Tunceli ist, Dêrsim oder Dersim oder Dêsim = Tunceli; siehe Akte bei euch im Archiv, geht auch nicht gegen die Türkei, habe nur innerlichen Lacher, da ganz viele andere Kemal so toll finden (im Persischen: Kamâl, (Wer Kemal sein könnte? Keine Ahnung, ich war überall nicht dabei und habe damit keinen Vertrag, freue mich nur über Sprache und über Bildung und Sprache von anderen plus deren tolle Herleitung zur Allgemeinbildung)
Dêrsim Kurdisch, Dêsim Zazakî;
Aus einer weiten Bestimmung /Entscheidung.
ji----> aus (woher...) diyarekî (navdêr) ---> zwar schon in dekl. Form aber immerhin Nomen Entscheidung/ Bestimmung dûr----> weit, entlegen, im Zusammenhang mit ji von weit weg bzw. aus weit (weg, ist nur zur Hilfestellung gemeint, das man weiß, dass es ganz weit entlegen ist bzw. davon entfernt ist) Würde man sagen Ich komme aus einem weiten Ort ugs. allerdings schlechte Umgangsprache weil auf das Verb verzichtet wurde Könnte man dann an das diyarker das î heranhängen als Bezeichnung "ich/ bei manchen anderen auch mich" "Ich komme von weit her"... so könnte man dieses dann übersetzen ---> der Ort taucht hier nicht auf ist nur gemeint weit weg... Also erste Übersetzung war gewesen Aus einem weiten Ort... nur zur Info ---> aber dûr sagt nichts über einen Ort aus es steht allein für die Bezeichnung ---> entlegen, entfernt, weit könnte man natürlich so übersetzen, weil wortwörtlich übersetzen, macht man generell nicht das geht allein von den Sprachen schon mal gar nicht (keinen Sinn) wofür wäre dann diyaredkî ?---> das hätte man überhaupt ganz weggelassen einem zeigt sich im dem anghehängten î aber was ist mit dem Wort passiert es heißt nicht auch nicht in der ungefähren Übersetzung weit oder entfernt
Ji diyarekî dûr.
leid tun um
tat leid umleid getan um

Perfekt Bildung mit hat; Konjunktiv Plusquamperfekt: dass/Wenn [es] mir nicht leid getan hätte/ ku/Heke min ber neketiba Meinem Verständnis nach da Perfektbildung mit "hat" im Deutschen gebildet wird, ich anderer Meinung bin, dass es sich hierbei um ein reflexives und transitives Verb handelt in bestimmten Zeitformen, übersetzt man das in die Zeitformen so macht das als intransitives Verb nicht viel Sinn, zumal viele Zeitformen auf "hat" zurückgreifen, so pfleg ich dass leider zum Bedauern aller auch nach meinem Verständnis nach ein, (manche Zeitformen sagen mir hier im Deutschen überhaupt nichts, dasselbe gilt aber auch für das Kurdische, bildet man da ausser der Reihe mal eine andere Zeitform, ist das eher Aha-effekt oder noch nie gehört, geschweige dass ich Konditional II im Deutschen regelmäßig im Sprachgebrauch angewende... Ist jemand anderer Meinung, dass die Konjugierung hier falsch ist, bitte dann anpassen oder löschen! # Die anderen Verben noch nicht in der Liste, die geh ich heute und die nächsten Tage durch, sorry für Falscheinträge bis ber ketin gekommen (bûn aussen vorgelassen)..
Konjugieren ber ketin
ber ket(im,î,-,in,in,in)ber ketî

ku/Heke min ber neketiba
Verb
sodomitisch
Im Kurdischen: (Geschlechstverkehr mit Tieren ausübend oder aber auch veraltend für Homosexualität auslebend) kann ABER auch hurenhaft oder sonstiges mit Sex zu tun haben, ebenhalt nichts nettes, ultimativ unnettes Wort für unnette Gemüter
qehpeAdjektiv
Deklinieren Lust Lüste f
Lust: 1. a) inneres Bedürfnis, etwas Bestimmtes zu tun, haben zu wollen; auf die Befriedigung eines Wunsches gerichtetes Verlangen b) aus der Befriedigung, der Erfüllung eines Wunsches, dem Gefallen an etwas entstehendes angenehmes, freudiges Gefühl; gesteigerte Freude; Vergnügen; Türkçe: keyif
Synonym:
Deklinieren kêf f
kêf: 1 (a+b) Aramî, şahî û xweşîya dil. Tirkî: keyif
Synonym:
Substantiv
gönnen (intransitiv Perfektbildung mit ist im Kurdischen gekennzeichnet durch "în") intransitiv
gönnengönnte(ist) gegönnt

Präteritumstamm im Kurdischen: bexşî vokalauslautend in dem Fall langes i also "î" die jeweiligen Personalendungen werden angehangen bzw. hinzugefügt, Besonderheit, die Personalpronominaendungen, die mit einem Vokal anfangen, werden zwar auch hinzugefügt aber den ersten Vokal der Endungen werden weggelassen. (Beispiel: normale Personalendungen 1.Pers.Ez. im wird nur zu "m", da der Präteritumstamm bereits vokalauslautend ist, so wird nur das m hinzugefügt, 2.Pers. Ez. lautet auf "î" hier wird nichts hinzugefügt, es bleibt so unverändert stehen, 3.Pers.Ez. lautet ebenfalls auf "î" hier wird nicht das "î" weggelassen auch dieses bleibt unverändert stehen, 1.-3.Person Mz. wird ebenfalls nur das "n" an den Präsensstamm angehangen) Wie kann man dann die 2.Pers. von der 3. Person unterscheiden, allein im Satzbau kann man dieses unterscheiden, im Sprachgebrach wird gerne auch mit Partikeln so wie yê [bzw. je nach Person eigener zugehöriger Partikel] gearbeitet oder anhand des Objektes kann man den Unterschied erkennen. Im Sprachgebrauch könnte man die 3.Pers. vlt. auch unterscheiden, weil man das "î" oftmals bei der Verbendung auch als "e" ausspricht. Dann gibt es aber leider auch wieder andere regionale Aussprachen, so wie bei uns (wohl die Leute die faul beim Sprechen sind und sich nicht solch Mühe geben, da lautet vieles auf "e", da hätte man dann leider auch Schwierigkeiten zu unterscheiden um welche Person handelt es sich 2. Pers.Ez/3.Pers.Ez hört man aber dann aus dem Gespräch heraus, um wen es sich so handelt wie als erstes beschrieben) Merke: irreg. Verb lautet hier in diesem Fall vokalauslautend, das heißt aber nicht das diese Regelung für alle anderen Verben, die im Infinitiv auf "în" enden so übernommen werden kann. Auch hierbei gibt es leider Regelungen für andere Verben. Denn nicht jedes Verb hat tatsächlich einen "reinen" Präsensstamm, bei diesen Verben, die überhaupt keinen Präsensstamm besitzen gilt die Regelung, das Verb aus dem Präteritum -Infinitiv wird so übernommen und die jeweiligen Personalendungen werden aus dem Präsens angefügt plus die Präsensvorsilbe di wird als erstes diesem Verbgebilde vorangestellt. (sieht dann unendlich lang aus ist aber trotzdem richtig).
Konjugieren bexşîn
bexşî(m,-,-,n,n,n)

Präsensstamm: bexş Präsensvorsilbe: di ez dibexşim tu dibexşî ew dibexşî em dibexşin hûn dibexşin ew dibexşin
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 22.05.2019 3:16:45
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit





Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon