Pauker Logo

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
alle fîlcumleZahl
alle dawî hatinZahl
alle hemî, gişZahl
alle bîlcumleZahl
alle drei hersê
alles
~, alle
hamuAdverb
alle
~, jeder, sämtlich
gişZahl
alle möglichen
~, so, solch, verschieden
enwa
alle vier Seiten f
~ (Math), Umgebung
çarmedor f
~
Substantiv
sterben intransitiv
starbist gestorben

irreg.Verb
Beispiel:Sie sind alle gestorben
mirin
mir(im,î,-,in,in,in)mirî
Beispiel:Ew hemû mirîne.
Verb
Deklinieren Schätzung, das Schätzen -en f
Synonym:das Beurteilen, das Auszeichnen, das Einschätzen [alle: im Bezug zum Wert /Preis]
Deklinieren nirxandin Sup. f
Synonym:nirxandin {Sup.} {f}
Substantiv
Die Verständnisse sind unterschiedlich, nicht alle sind gleich Aqilve aqil ferq esto, aqile butine ju nîyoRedewendung
alle Pflanzen eines Gebietes f
~ (f), Baumgruppen (f/pl)
dar û ber mSubstantiv
Zwilling -e m
~, astron. Zwillige (Pl.)
dwane
~, cimg (astron.) alle beiden Nomen dwane und cimg mf
Substantiv
durchstreichen transitiv
strich durchhat durchgestrichen

Präteritum und Partizip Perfekt für alle Pronomina
kaus navrêzandin [trans.]
navrêzandinnavrêzand(im,î,-,in,in,in)navrêzandi(ye),(me,yî,ye,ne,ne,ne)

kausatives Verb
Verb
öffentlich
(nicht direkt die Öffentlichkeit gemeint, offensichtlich für alle anderen)
eşkereAdjektiv
Das Essen ist für Alle da, die Männlichkeit jedoch nicht Xwarin ya herkesî ye, mêranî ne ya herkesiyeSprSubstantiv
erblasst
Beispiel:Sie sind alle erblasst
Er ist erblasst.
Sie ist erblasst.
Wir sind erblasst.
Ihr seid erblasst.
Ich bin erblasst.
Du bist erblasst.
zerbûyî
Beispiel:Ew hemû zerbûyî ne.
Ew zerbûyî ye.
Ew zerbûyî ye.
Em zerbûyî ne.
Hûn zerbûyî ne.
Ez zerbûyî me.
Tu zerbûyî yî.
Adjektiv
Deklinieren März -e m
Kalendermonate auch in Soranî alle weiblich; Pluralbildung eher selten; dichterisch auch Märzen; März: Der Dritte Monat im Jahr; Türkçe: mart
adar; mart (Soranî) f
Adar: Meha sisiya a salê ye, li Kurdistanî yekem meha biharê.
Substantiv
Jahr..., jährlich Adj.
Türkçe: 1. all jährlich (alle Jahre wieder) 2. Vierteljahr 3. das aktuelle Jahr betreffend
salane
salane: 1. Hersal 2. Salê carek. 3. Ji bo salekî; Tirkî: yıllık
zusammen trommeln transitiv
trommelte zusammen(hat) zusammen getrommelt

fig. gesehen Beispiel: Ich trommelte alle Kollegen zusammen und dann haben wir Ostern gefeiert.
top kirin
top kir(im,î,-,in,in,in)top kirî
Verb
daherkommen [örtlich] intransitiv
daherkommenkam daher(ist) dahergekommen
jêhatin
jêhat(im,î,-,in,in,in)jêhatî
Verb
Flora und Fauna f
auch alle Pflanzen eines Gebietes, aber auch Baumgruppen auf einem bestimmten Gebiet gelegen
dar û ber mSubstantiv
dahinterkommen
kam dahinterist dahintergekommen

im Kurdischen je nach Satzbau und Aussagekraft können dann die Personalpronomina umgewandelt werden und paşdehatiye wird für alle Personalpronomina übernommen.
paşdehatin [intrans.]
paşdehatinpaşdehat(im,î,-in,in,in)paşdehatiye,hati(me,yî,ye,ne,ne,ne)
Verb
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Wissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen. Hemû mirov azad û di weqar û mafan de wekhev tên dinyayê. Ew xwedî hiş û şu ûr in û divê li hember hev bi zihniyeteke bratiyê bilivin.Redewendung
geflohen, geflüchtet
Partizip der Vergangenheit
Beispiel:Ich bin geflüchtet/entwischt/geflohen.
Du bist geflüchtet/entwischt/geflohen.
Er ist geflüchtet/entwischt/geflohen.
Sie ist geflüchtet/entwischt/geflohen.
Wir sind geflüchtet/entwischt/geflohen.
Ihr seid geflüchtet/entwischt/geflohen.
Sie sind geflüchtet/entwischt/geflohen.
Wir sind alle geflüchtet/entwischt/geflohen.
Die Geflohenen sind meine Freunde.
revî
Beispiel:Ez revî me.
Tu revî yî.
Ew revî ye.
Ew revî ye.
Em revî ne.
Hûn revî ne.
Ew revî ne.
Em hemû revî ne.
Yên revî hevalên min in.
Adjektiv
sich vertragen, miteinander vertragen transitiv reflexiv
sich vertragenvertrug sichsich vertragen

hev/ gegenseitig /miteinander vertragen, sich vertragen (ohne des anderen Zustimmung einseitig, wäre dann nur xwe) ohne Objekt: hev kir im Präteritum für alle Personen ohne Objekt: hev kiriye im Partizip Perfekt
li hev kirin
li hev kir(im,î,-,in,in,in)li hev kirî
Verb
du pron
Wir haben im Kurdischen ZWEI- Personalpronomen zum einen "tu" 2. Person-Singular und zum anderen "te". Die Frage wäre wann benutzt man eigentlich tu oder te? "Tu" wird gebraucht generell bei intransitiven Verben in einem Satz. Intransitive Verben sind Verben im Normalfall der Bewegung sowie gehen, sitzen, kommen, sein. Im Kurdischen also çûn, bûn, hatin, mayîn, ketin, axaftin, etc. Hierbei wird dann z. B. gesagt Ich gehe. Ez çim. Bei allen transitiven Verben, wird das Personalpronomina umgewandelt Merke: tu wird zu "te" z.B. Du hast gemacht. Te kiriye. Was sind transitive Verben. All die Verben die ein Akkusativobjekt verlangen. Frage wäre was ist ein Akkusativobjekt? Eine Satzbeschreibung z. B. Ich (Subjekt) lese (Verb) eine Geschichte (Akkusativ). Das Verb und das Personalpronomen werden angeglichen, aus "tu" wird "te". Ich habe die Geschichte gelesen. Min ew çîrok xwendiye. Das wäre ein Beispiel für die Umwandlung von em zu min (1. Person Singular --> ich). Du hast die Geschichte gelesen. Te ew çîrok xwendime. (ew---> bezieht sich auf sie = die Geschichte; te bezieht sich auf du; xwend--> Verb + Personalendung 2. Person Singular ime = xwendime). Somit wurde jetzt alles umgeändert und angeglichen auf das transitive Verb + Akkusativobjekt (die Geschichte) abgestimmt.
te pron
çûn, bûn, hatin, mayîn, etc.alle Verben auf bûn sind intransitiv und die Verben der Bewegung, die kein Akkusativobjekt verlangen und alleine stehen können die anderen Verben sind transitiv.
Kraft des Feuers n
in dieser Religion wird Alevi gleichgesetzt mit der Kraft des Feuers, das ist der Ursprung Das Symbol des Lichtes, alle anderen Ableitungen und Herführungen sind irrelevant
AlevireligSubstantiv
Deklinieren Äquinoktium -...tien n
Äquinoktium: Tagundnachtgleiche. Zeitpunkt, zu dem die Sonne auf ihrer jährlichen scheinbaren Bahn den Himmelsäquator schneidet und für alle Orte auf der Erde Tag und Nacht gleich lang sind; Herkunft: lateinisch aequinoctium, zu: aequus = gleich und nox (Genitiv: noctis) = Nacht; Türkçe: ekinoks
ekînoks f
Ekînoks: Wekheviya dirêjbûnê ya şev û roj ê.; Tirkî: ekinoks
geogrSubstantiv
Tier -e n
Tier: Alle wilden Lebewesen. (Bedeutungen 1. mit Sinnes- und Atmungsorganen ausgestattetes, sich von anderen tierischen oder pflanzlichen Organismen ernährendes, in der Regel frei bewegliches Lebewesen, das nicht mit der Fähigkeit zu logischem Denken und zum Sprechen befähigt ist; 2. (Jägersprache) weibliches Tier beim Rot-, Dam- und Elchwild; Türkçe: hayvan
ajal an ajel mf
ajal {an jî} ajel: Hemû heywanên kuvî. Tirkî: hayvan
Substantiv
Was machst du so?
Wörtlich Du was so machst... So ist die Satzstellung ungefährt im Kurdischen. Man kann dieses im Kurdischen einmal sagen und einmal erfragen, kommt auf die Betonung an. Was machst du so ist die korrekte Satzstellung im Deutschen, oben nur mal erwähnt, dass man einen Einblick vielleicht mal bekommt wie es im Kurdischen geschrieben wird (falsch war Tu çi dikî wisa?) Wörter zwar alle richtig aber die Satzstellung war falsch...
Tu çi wisa dik î?
Deklinieren Optimist -en m
Jemand der ein lebensbejahender, zuversichtlicher Mensch ist [Lebensauffassung: die alles von der besten Seite betrachtet; Charaktereigenschaft dieser Personen: heiter, zuversichtlich, lebensbejahend; philosopischer Charakter des Jenigen: der diese Welt von der besten Seite aus betrachtet, wobei alle möglichen geschichtlichen Geschehen immer ein Fortschritt darstellen zum Guten und Vernünftigen auch wenn diese Geschehen nicht so gut waren aber es gibt immer ein danach und dieses kann nur ein Fortschritt sein "auf Regen folgt auch wieder Sonnenschein" mögliche Haltung z. B. mal ganz lapidar erörtert]
Deklinieren optîmîst mf optîmîst[an]
optîmîst: Kesa/ê bawer dike ku tiştek yan her tişt dê baş çêbibe.
Substantiv
aufscheuchen transitiv
scheuchte auf(hat) aufgescheucht

Perfekt ohne Objekt im Satz: für alle Personen fît kiriye Personalpronomina angleichen 1.Person sing. min fît kiriye 2.Person sing. te fît kiriye 3.Person sing. wî,wê fît kiriye Eigentlich wird vom Präteritumstamm ausgegangen, das ist fît kir; ich habe aus Vereinfachungsgründen in den Masken jedoch immer im Partizip Perfekt bei konsonantauslautenden Stamm das "i" mit aufgenommen, das eine Differenzierung somit zum Präteritum ersichtlicher ist; gilt für alle Einträge der Verben kirin, etc. Perfekt mit Objekt im Satz: 1. Pers. sing. ez fît kirime 2. Pers. sing. tu fît kiriyî 3. Pers. sing. ew fît kiriye 1. Pers. pl. em fît kirine 2. Pers. pl. hûn fît kirine 3. Pers. pl. ew fît kirine
fît kirin
fît kir(im,î,-,in,in,in)fît kirî
Verb
Angst einjagen transitiv
jagte Angst ein(hat) Angst eingejagt

Perfekt ohne Objekt im Satz: für alle Personen fît kiriye Personalpronomina angleichen 1.Person sing. min fît kiriye 2.Person sing. te fît kiriye 3.Person sing. wî,wê fît kiriye Eigentlich wird vom Präteritumstamm ausgegangen, das ist fît kir; ich habe aus Vereinfachungsgründen in den Masken jedoch immer im Partizip Perfekt bei konsonantauslautenden Stamm das "i" mit aufgenommen, das eine Differenzierung somit zum Präteritum ersichtlicher ist; gilt für alle Einträge der Verben kirin, etc. Perfekt mit Objekt im Satz: 1. Pers. sing. ez fît kirime 2. Pers. sing. tu fît kiriyî 3. Pers. sing. ew fît kiriye 1. Pers. pl. em fît kirine 2. Pers. pl. hûn fît kirine 3. Pers. pl. ew fît kirine
fît kirin
fît kir(im,î,-,in,in,in)fît kirî
Verb
in Unruhe versetzen transitiv
versetzte in Unruhe(hat) in Unruhe versetzt

Perfekt ohne Objekt im Satz: für alle Personen fît kiriye Personalpronomina angleichen 1.Person sing. min fît kiriye 2.Person sing. te fît kiriye 3.Person sing. wî,wê fît kiriye 1.Person pl. me 2.Person pl. we 3.Person pl. wan Eigentlich wird vom Präteritumstamm ausgegangen, das ist fît kir; ich habe aus Vereinfachungsgründen in den Masken jedoch immer im Partizip Perfekt bei konsonantauslautenden Stamm das "i" mit aufgenommen, das eine Differenzierung somit zum Präteritum ersichtlicher ist; gilt für alle Einträge der Verben kirin, etc. Perfekt mit Objekt im Satz: 1. Pers. sing. ez fît kirime 2. Pers. sing. tu fît kiriyî 3. Pers. sing. ew fît kiriye 1. Pers. pl. em fît kirine 2. Pers. pl. hûn fît kirine 3. Pers. pl. ew fît kirine
fît kirin
fît kir(im,î,-,in,in,in)fît kirî
Verb
studieren transitiv
studierte(hat, habe) studiert

Merke: Es handelt sich um ein trans. Verb wird das Verb allerdings von einem Objekt im Satz regiert so sind in den Zeitformen die Entsprechenden Endungen zu beachten. Objekt kann z. B. unter anderem im Perfekt beim Satz sein: Ich studiere dich / Min tu xwendiyî. Du hast mich studiert. / Te ez xwendime. aber wenn das Verb bei der Konjugation ohne Objekt im Perfekt stehen würde, so würde es wie folgt heißen (alle Personen hätten die gleiche Endung im Perfekt): Ich habe studiert / Ez xwendiye. Wir haben studiert / Me xwendiye.
Beispiel:Ich habe studiert.
Ich habe dich studiert. (mit Objekt)
Du hast studiert.
Du hast mich studiert. (mit Objekt)
Ich habe *sie studiert. (*Pl)(mit Objekt)
Ich habe euch studiert. (mit Objekt)
Wir haben studiert.
Konjugieren xwendin
î
Beispiel:Min xwendiye.
Min tu xwendiyî. (mit Objekt/bireser)
Te xwendiye.
Te ez xwendime. (mit Objekt/bireser)
Me ew xwendine. (mit Objekt/bireser)
Min hûn xwendine. (mit Objekt/bireser)
Me xwendiye.
Verb
zubereiten transitiv
bereitete zu hat zubereitet

im Sinne von herstellen, richten
Bei der Konjugierung steht oftmals in Klammern die Verbzeitform mit Endung mit dem Hinweis, wenn ein Objekt den Satz regiert, hierbei muss darauf geachtet werden, dass man sich die passende Endung heraussucht, die für das jeweilige Objekt in Betracht kommt. Das Verb wird nicht durch die Person gerade die Handlung also das Tun ausübt verändert sondern, das Verb bekommt die entsprechende Endung durch das Objekt verliehen.
Konjugieren çêkirin [trans.]
çêkirinçêkir,çêkir(im,î,-,in,in,in)çêkirî

دروستکردن
Verb
total
[alles umfassend, alle ohne Ausnahme]
gişAdjektiv
erledigen [trans.] / erledigen lassen [trans./kaus.] transitiv
erledigen /erledigen lassenerledigte /ließ erledigen(hat) erledigt / hat erledigen lassen

Präsens: ich lasse erledigen / ez diqedînim; du lässt erledigen / tu diqedînî; er, sie, es lässt erledigen / ew diqedîne; wir lassen erledigen / em diqedînin; ihr lasst erledigen / hûn diqedînin; sie lassen erledigen / ew diqedînin; ausgehend vom intransitiven Verb "qedîn" erledigt sein (Perfektbildung mit ist, ist erledigt). Jedes intransitive Verb kann in ein transitives bzw. kausatives Verb umgewandelt werden, im Präteritum geht man von dem Verbstamm als solches aus in dem Fall qed und hängt die Form des Kausativs "andin" heran, so erhält man die Grundform, für alle Personen gilt generell die gekürzte Person (3. Pers.Ez.) "qedand" (für alle Personen, ausgehend nunmal von der 3.Pers.Ez.). Regiert ein Objekt das Verb im Satz, so wird nach Objekt die Konjugierung vollzogen (siehe Klammern Präteritum Imperfekt); für das Partizip Perfekt gilt das gleiche Grundform hier "qedandiye", regiert auch hierbei ein Objekt das Verb im Satz, so wird auch hierbei die jeweilige Endung des Objektes an den Partizip-Perfektstamm "qedandi" angehangen.
Konjugieren kaus qedandin
qedandinqedand(im,î,-,in,in,in)qedandî

qedandin [vtr]
Verb
brennend [Partizip], abgebrannt seiend
gleichzeitig vitr und Adj. im Präsens; gilt im übrigen für alle intransitiven Verben im Kurdischen, die auf "în" enden;
şewtînAdjektiv
vergönnen transitiv
vergönnte(hat) vergönnt

Präsens: ich vergönne du vergönnst er,sie, es vergönnt wir vergönnen ihr vergönnt sie vergönnen ez dibexşînim tu dibexşînî ew dibexşîne em dibexşînin hûn dibexşînin ew dibexşînin Jedes intransitive Verb im Kurdischen --hier bexşîn-- kann in ein transitives Verb verwandelt werden. Im Präsens jedoch geht man von dem Präteritum Infinitiv des intransitiven Verbs aus und fügt die Personalendungen (im,î,e,in,in,in) hinzu und stellt die Präsensvorsilbe "di" voran (dibexşîn + Personalendungen). Im Präteritum müssen als erstes die Personalpronomina nach transitiv umgewandelt werden (ez-->min, usw.) Die unveränderte Form des transitiven Verbs bexşandin wird auf "bexşand" gekürzt, diese Form steht eigentlich generell und ausgehend für sämtliche Personen in der Einzahl als auch Personen der Mehrzahl. An "bexşand" wird jedoch die Personalendung des Objektes angefügt sobald in einem Satz das Objekt sich auf das Verb bezieht. Hierbei muss man lediglich die Personalendung des Objektes an "bexşand" anhängen. Es gilt generell: min bexşand te bexşand wî,wê bexşand me bexşand we bexşand wan bexşand Im Perfekt gilt das gleiche nur hier ist die Regelung das das Perfekt auf -iye- auslautend ist also "bexşandiye" für alle Personen, die Personalpronomina müssen auch umgewandelt werden nach transitiv und generell kann man sagen verhält es sich genauso wie im Präteritum (wie zuvor beschrieben). Jedoch regiert ein Objekt den Satz in Bezug zum Verb so müssen auch hier die Endungen angefügt werden natürlich wird sich auch hier nach dem Objekt gerichtet ( mir wurden die .... /Pl. vergönnt, min .... bexşandine). Einzige Besonderheit wäre wenn ein Objekt das Verb bzw. den Satz regiert, gilt die Perfektgrundform bexşandi (das "i" ist kennzeichnend für das Perfekt) plus die Objektendungen (me,yî,ye,ne,ne,ne). Das war so zuvor noch nicht erwähnt, vlt. wird es so mal auch deutlich, was man bei der Konjugierung in den Klammern zum Ausdruck bringen wollte, sei es bei den Verben in der Konjugationstabelle als auch im Wörterbuch)
kaus. bexşandin
bexşandinbexşand(im,î,-,in,in,in)bexşandî

Präsens: ez dibexşînim tu dibexşînî ew dibexşîne em dibexşînin hûn dibexşînin ew dibexşînin
Verb
Deklinieren Maus Mäuse f
Persisch: mūš (mûsh; sprich musch ausgesprochen); laut bestimmten Gelehrten kann mişk nicht aus dem Persischen abstammen, da im Kurdischen das Wort auf k auslautend und vielmehr der Vokal i anstelle des û vorhanden wäre; ich behaupte das stammt aus dem Persischen, oder von Awesta ab; da für den ganzen Osten damals was galt? Je weiter man in den Norden kam, so hätten sich ganz viele Vokale von Region zu Region verschoben, was dem einen das u, wäre des anderen o, was dem einen das i, ist des anderen ü, usw. Eine Erklärung für den Wegfall des Buchstaben k, hätte ich auch, höre einem Kurden zu wie er das Wort mişk ausspricht, die Betonung liegt nicht auf dem k, bei dem einen kann man es hören bei dem anderen nicht. Bei den anderen, die ein k tatsächlich aussprechen, als auch ein bisschen mehr Betonung auf dem k im Auslaut haben, hätte ich auch eine Erklärung: Und zwar anhand des Türkischen erklärt, viel Wörter im Türkischen lauten auf r aus, der jenige, der nicht die Hochsprache spricht lässt diesen Auslaut gerne weichauslauten auf sch... Schon mal diesen Schnalzton im Anatolischen in der Stimme entdeckt, dann hört sich das k wie ein Knackton nur noch an (wenn man hinten mit der Zunge an den Gaumen stößt, entsteht dieser Laut, wie will man diesen Laut schreiben? Ich würde diesen mit einem k schreiben, wäre ein Schnalzton oder Schnalzlaut, der zu der Sprache dazugehört je nach Region von der Betonung bzw. Aussprache [für mich wäre das Sonnenklar] (Steht hier extra so geschrieben auch wenn es nicht wissenschaftlich wäre aber Herr Prof, Dr. Klausen, Gippert, Bläsing und wie sie alle so heißen, hätten dazu Frage gehabt Einst, vielleicht gibt es auch andere Möglichkeit oder Lösung, ich würde nur behaupten: Manches ist gar nicht immer so wissenschaftlich, sondern liegt auf dem ersten direkten Weg)
mişkSubstantiv
gönnen (intransitiv Perfektbildung mit ist im Kurdischen gekennzeichnet durch "în") intransitiv
gönnengönnte(ist) gegönnt

Präteritumstamm im Kurdischen: bexşî vokalauslautend in dem Fall langes i also "î" die jeweiligen Personalendungen werden angehangen bzw. hinzugefügt, Besonderheit, die Personalpronominaendungen, die mit einem Vokal anfangen, werden zwar auch hinzugefügt aber den ersten Vokal der Endungen werden weggelassen. (Beispiel: normale Personalendungen 1.Pers.Ez. im wird nur zu "m", da der Präteritumstamm bereits vokalauslautend ist, so wird nur das m hinzugefügt, 2.Pers. Ez. lautet auf "î" hier wird nichts hinzugefügt, es bleibt so unverändert stehen, 3.Pers.Ez. lautet ebenfalls auf "î" hier wird nicht das "î" weggelassen auch dieses bleibt unverändert stehen, 1.-3.Person Mz. wird ebenfalls nur das "n" an den Präsensstamm angehangen) Wie kann man dann die 2.Pers. von der 3. Person unterscheiden, allein im Satzbau kann man dieses unterscheiden, im Sprachgebrach wird gerne auch mit Partikeln so wie yê [bzw. je nach Person eigener zugehöriger Partikel] gearbeitet oder anhand des Objektes kann man den Unterschied erkennen. Im Sprachgebrauch könnte man die 3.Pers. vlt. auch unterscheiden, weil man das "î" oftmals bei der Verbendung auch als "e" ausspricht. Dann gibt es aber leider auch wieder andere regionale Aussprachen, so wie bei uns (wohl die Leute die faul beim Sprechen sind und sich nicht solch Mühe geben, da lautet vieles auf "e", da hätte man dann leider auch Schwierigkeiten zu unterscheiden um welche Person handelt es sich 2. Pers.Ez/3.Pers.Ez hört man aber dann aus dem Gespräch heraus, um wen es sich so handelt wie als erstes beschrieben) Merke: irreg. Verb lautet hier in diesem Fall vokalauslautend, das heißt aber nicht das diese Regelung für alle anderen Verben, die im Infinitiv auf "în" enden so übernommen werden kann. Auch hierbei gibt es leider Regelungen für andere Verben. Denn nicht jedes Verb hat tatsächlich einen "reinen" Präsensstamm, bei diesen Verben, die überhaupt keinen Präsensstamm besitzen gilt die Regelung, das Verb aus dem Präteritum -Infinitiv wird so übernommen und die jeweiligen Personalendungen werden aus dem Präsens angefügt plus die Präsensvorsilbe di wird als erstes diesem Verbgebilde vorangestellt. (sieht dann unendlich lang aus ist aber trotzdem richtig).
Konjugieren bexşîn
bexşî(m,-,-,n,n,n)

Präsensstamm: bexş Präsensvorsilbe: di ez dibexşim tu dibexşî ew dibexşî em dibexşin hûn dibexşin ew dibexşin
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 09.12.2016 18:31:16
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken