Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Kurdisch Deutsch Gespräch - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschKurdischKategorieTyp
Deklinieren Gespräch -e n utueş (Soranî)Substantiv
Deklinieren Gespräch -e n axaftin fSubstantiv
Deklinieren Erzählung -en f
Synonym:
Deklinieren axaftin Sup. f
Synonym:
Substantiv
erörtert (Gespräch) Partizip II axaftîAdjektiv
Danke für das schöne Gespräch. Gelekî sipas ji bo axaftina xweş.
Deklinieren Gespräch -e n
~, Rede (f), Wort (n) (z.B. jemand erhob das Wort)
qaleqal fSubstantiv
Erinnerst du dich an unser letztes Gespräch? Axaftina me ya dawî bîra te?
Deklinieren Ergötzung -en f
~ (f), Erheiterung (f), Gerede (n), Geschwätz (n), Gespräch (n), Konversation (f), leeres Gerede (n), Scherz (m), Schwatz (m), Spass (m), Unterhaltung (f)
Deklinieren laqirdî f Substantiv
sich ereifern transitiv reflexiv
sich ereifern ereiferte sich(hat) sich ereifert

mit Worten für etwas eintreten, sich in einem Gespräch ereifern, in Eifer sein = coşîn (in Eifer geraten = coşîn) vitr;
mit Worten für etwas eintreten, sich in einem Gespräch ereifern, in Eifer sein = coşîn (in Eifer geraten = coşîn) vitr;
kaus coşandin
coşandincoşand(im,î,-,in,in,in)coşandî

Präsensstamm: coşîn Präsens: di + coşîn + Personalendungen ez dicoşînim; tu dicoşînî; ew dicoşîne; em dicoşînin; hûn dicoşînin; ew dicoşînin;
Verb
Deklinieren Geschichte; Wahrscheinlichkeit -n f
keine passende Übersetzung gefunden im Deutschen (Soranî: heke = wenn); im Deutschen würde man sagen: Wenn(Begebenheit), Wennfall (keine eingetragenen Wörter im Duden) [Sinn: wenn es so ist, wenn so wäre beim Dialog /Gespräch]
hekeyîye [Kurmancî]; (Soranî) ausgesprochen hakaiatSubstantiv
debattieren transitiv
debattiertedebattiert

Wann gebraucht man dagotin, wann gebraucht man daxaftin? Dagotin um zu verdeutlichen, dass man gerade sagt, redet über ... Daxaftin erklärt eher das Gespräch als solches, in dem man vlt. ausdrücken möchte, das inhaltlich das Gespräch hin und her gewogen wurde (fig.), man flektiert.
dagotin
dagot(im,,î,-,in,in,in)dagotî
Verb
Deklinieren Buchstabe -n m
Persisch, Arabisch: ḥarf [Plural: ḥorûb]
Synonym:
xarf
~, pit (Soranî)
Synonym:
Substantiv
gönnen (intransitiv Perfektbildung mit ist im Kurdischen gekennzeichnet durch "în") intransitiv
gönnengönnte(ist) gegönnt

Präteritumstamm im Kurdischen: bexşî vokalauslautend in dem Fall langes i also "î" die jeweiligen Personalendungen werden angehangen bzw. hinzugefügt, Besonderheit, die Personalpronominaendungen, die mit einem Vokal anfangen, werden zwar auch hinzugefügt aber den ersten Vokal der Endungen werden weggelassen. (Beispiel: normale Personalendungen 1.Pers.Ez. im wird nur zu "m", da der Präteritumstamm bereits vokalauslautend ist, so wird nur das m hinzugefügt, 2.Pers. Ez. lautet auf "î" hier wird nichts hinzugefügt, es bleibt so unverändert stehen, 3.Pers.Ez. lautet ebenfalls auf "î" hier wird nicht das "î" weggelassen auch dieses bleibt unverändert stehen, 1.-3.Person Mz. wird ebenfalls nur das "n" an den Präsensstamm angehangen) Wie kann man dann die 2.Pers. von der 3. Person unterscheiden, allein im Satzbau kann man dieses unterscheiden, im Sprachgebrach wird gerne auch mit Partikeln so wie yê [bzw. je nach Person eigener zugehöriger Partikel] gearbeitet oder anhand des Objektes kann man den Unterschied erkennen. Im Sprachgebrauch könnte man die 3.Pers. vlt. auch unterscheiden, weil man das "î" oftmals bei der Verbendung auch als "e" ausspricht. Dann gibt es aber leider auch wieder andere regionale Aussprachen, so wie bei uns (wohl die Leute die faul beim Sprechen sind und sich nicht solch Mühe geben, da lautet vieles auf "e", da hätte man dann leider auch Schwierigkeiten zu unterscheiden um welche Person handelt es sich 2. Pers.Ez/3.Pers.Ez hört man aber dann aus dem Gespräch heraus, um wen es sich so handelt wie als erstes beschrieben) Merke: irreg. Verb lautet hier in diesem Fall vokalauslautend, das heißt aber nicht das diese Regelung für alle anderen Verben, die im Infinitiv auf "în" enden so übernommen werden kann. Auch hierbei gibt es leider Regelungen für andere Verben. Denn nicht jedes Verb hat tatsächlich einen "reinen" Präsensstamm, bei diesen Verben, die überhaupt keinen Präsensstamm besitzen gilt die Regelung, das Verb aus dem Präteritum -Infinitiv wird so übernommen und die jeweiligen Personalendungen werden aus dem Präsens angefügt plus die Präsensvorsilbe di wird als erstes diesem Verbgebilde vorangestellt. (sieht dann unendlich lang aus ist aber trotzdem richtig).
Konjugieren bexşîn
bexşî(m,-,-,n,n,n)

Präsensstamm: bexş Präsensvorsilbe: di ez dibexşim tu dibexşî ew dibexşî em dibexşin hûn dibexşin ew dibexşin
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 23.07.2019 13:25:41
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon