Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch vorwerfen, reden, sprechen - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Deklinieren Rede -n f
Die 2. Deklination (im Irischen);
Deklinieren caint cainteanna f
An Dara Díochlaonadh; caint [kaintʃ], Sing. Gen.: cainte; Plural: cainteanna
Substantiv
Deklinieren Rede f, Äußerung f Reden, Äußerungen f
Die 1. Deklination im Irischen;
Deklinieren friotal friotail [Nom./Dat.], friotal [Gen.], a fhriotala [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; friotal [frʹitəl], frioatail [frʹitilʹ];
Substantiv
Deklinieren Sprechen -- n
Die 3. Deklination im Irischen;
Deklinieren labhairt [Sing. Nom.: an labhairt, Gen.: na labhartha, Dat.: don labhairt / leis an labhairt] f
An Tríú Díochlaonadh; labhairt [lourtʹ]
Substantiv
Hör auf Unsinn zu reden! Cuir uait an ráiméis!Redewendung
Sie sprechen dort kein Englisch. Chan fheil Béarla aca ann.Redewendung
jemanden etwas höhnisch vorwerfen
jmdn. etwas höhnisch vorwerfenwarf jmdn. etwas höhnisch vorhat jmdn. etwas höhnisch vorgeworfen
asachán a chasadh le duineVerb
verstopft, (nasal durch die Nase sprechen)
eine verstopfte Nase haben; ugs. die zu Nase haben;
caochshrónach
caochshrónach [ke:x-'hro:nəx]; Comp. caochshrónaí [ke:x-'hro:ni:];
Adjektiv
Ich werde mit ihm darüber sprechen. Labhróid leis faoi.Redewendung
Es war schön mit dir zu sprechen. Bhí go deas caint leat.Redewendung
vorwerfen [Vorhaltungen machen z.B.] auch reden, sprechen
vorwerfen, reden, sprechenwarf vor, redete, sprachhat vorgeworfen, geredet, gesprochen

ich werfe vor = cainim [hier: Vorhaltungen machen; Stamm im Irischen caint; Verb der 1. Konjugation auf schlankem Auslaut, Verbalnomen: cáineadh [ka:n'əg]; Verbaladjektiv: cáinte]
cáinim
cáineadh {VN}cháin [mé,tú,sé/sí,cháineamar,sibh,siad]cáinte

cáin [ka:n], cáineadh [kɑ:nʹi]; Präsens: autonom: cáintear; Präteritum: autonom: cáineadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: cháintí; Futur: autonom: cáinfear; Konditional: autonom: cháinfí; Imperativ: autonom: cáintear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go gcáintear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá gcáintí; Verbalnomen: cáineadh [ka:n'əg]; Verbaladjektiv: cáinte;
Verb
unsinniges Geschwafel, Gerede n
abfällig: gequirlte Scheiße (von sich geben), Schwachsinn (reden)
ráiméis ráiméisí f
ráiméis [rɑ:'mʹe:ʃ], Sing. Gen.: ráiméise [rɑ:'mʹe:ʃi], Plural: ráiméisí [rɑ:'mʹe:ʃi:];
Substantiv
Das wird schon wieder!
nicht wortwörtlich (Redewendung), um jemanden zu zusprechen.../ Mut zu reden
Beidh ceart (go leor)!Redewendung
Erzähl (eigentlich erzähl mir, so sprechen wir aber meist nicht im Deutschen]
Cogar i leith (erzähl mir davon, berichte mir davon)
Abair liom! / Cogar i leith!Redewendung
Deklinieren Kohl(pflanze); fam Dummkopf m, Kohlkopf m m
Die 4. Deklination im Irischen; Kohl [hebr] ugs. für Unsinn reden als auch der Redner des Unsinns als solches;
Deklinieren cabáiste cabáistí m
An Ceathrú Díochlaonadh; cabáiste [kə'bɑ:ʃtʹi], cabáistí [kə'bɑ:ʃtʹi:];
Substantiv
Ich werde es ihm ausrichten, dass Sie ihn sprechen wollten.
Ich werde es ihm ausrichten, dass Sie hier waren. Alles nicht wortwörtlich, wortwörtlich [Ich werde es ihm ausrichten, dass Sie nach ihm geschaut haben]
Déarfaidh leis go raibh á lorg.Redewendung
Ich werde es ihr ausrichten, dass Sie sie sprechen wollten.
Ich werde es ihr ausrichten, dass Sie hier waren. Alles nicht wortwörtlich, wortwörtlich [Ich werde es ihr ausrichten, dass Sie nach ihr geschaut haben]
Déarfaidh léi go raibh á lorg.Redewendung
sprechen
sprachgesprochen

ich spreche = labhraim [Stamm im Irischen: labhair (synk.); Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut, Verbalnomen: labhairt, Verbaladjektiv: labhartha]
Konjugieren labhraim
labhair [mé,tú,sé/sí,labharamar,sibh,siad]labhartha

labhraim [lourimʹ], labhairt [lourt'], labhartar [lourhər]; Präsens: labhartar; Präteritum: autonom: labharadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: labhartaí; Futur: autonom: labharfar; Konditional: autonom: labharfaí; Imperativ: autonom: labhartar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go labhartar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá labartaí; Verbalnomen: labhairt; Verbaladjektiv: labhartha;
Verb
vorwerfen
warf vorhat vorgeworfen

ich werfe vor = casaim [Stamm im Irischen: cas, Verbaladjektiv: casta, Verbalnomen: casadh; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut]
casaim
casadh {VN}chas [mé,tú,sé/sí,chasamar,sibh,siad]casta

casaim [kasim'], casadh [kasə], casta [kastə]; Präsens: autonom castar; Präteritum: autonom: casadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: chastaí; Futur: autonom: casfar; Konditional: autonom: chasfaí; Imperativ: autonom: castar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go gcastar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá gcastaí; Verbaladjektiv: casta; Verbalnomen: casadh;
Verb
vorwerfen transitiv
warf vorhat vorgeworfen

ich werfe vor = imdheargaim [Stamm im Irischen: imdhearg, Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut, Verbalnomen: imdheargadh, Verbaladjektiv: imdheargtha]
imdheargaim
imdheargadh {VN}d'imdhearg [mé,tú,sé/sí,d'imdheargamar,sibh,siad]imdheargtha

imdheargaim [imʹjarəgimʹ], imdheargadh [imʹjarəgə]; Präsens: autonom. imdheargtar; Präteritum: autonom: imdheargadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: d'imdheargtaí; Futur: autonom: imdheargfar; Konditional: autonom: d'imdheargfaí; Imperativ: autonom: imdheargtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go n-imdheargtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá n-imdheargtaí; Verbalnomen: imdheargadh; Verbaladjektiv: imdheargtha;
Verb
heilig sprechen transitiv
sprach heilighat heilig gespreochen

ich spreche heilig = naomhaím [Stamm im Irischen: naomhaigh; Verb der 2. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: naomhú; Verbaladjektiv: naomhaithe]
Konjugieren naomhaím
naomhaigh [mé,tú,sé/sí,naomhaíomar,sibh,siad]naomhaithe

naomhaím [ne:'vi:mʹ], naomhú [ne:'vu:]; Präsens: autonom: naomhaítear; Präteritum: autonom: naomhaíodh; Imperfekt-Präteritum: autonom: naomhaítí; Futur: autonom: naomhófar; Konditional: autonom: naomhófaí; Imperativ: autonom: naomhaítear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go naomhaítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá naomhaítí; Verbalnomen: naomhú; Verbaladjektiv: naomhaithe;
Verb
Deklinieren Goldtopf (ein Topf voll Gold) -töpfe m
Die 4. Deklination im Irischen; Goldtopf (eigentlich ein Topf von Gold, so sprechen die Deutschen nicht von daher ein Topf mit Gold gefüllt oder voll Gold); Goldkrug (irdenes Gefäß mit Gold gefüllt);
Deklinieren próca óir prócaí óir m
An Ceathrú Díochlaonadh; próca óir [pro:kə_o:r] prócaí óir [pro:'ki:_o:r'];
Substantiv
Gehen Sie immer geradeaus.
Die Iren sagen nicht einfach geradeaus oder links oder rechts sie sprechen figürlich in dem sie die Himmelsrichtungen angeben. In dem Fall "gehen Sie immer in Richtung Süden"
Téigh díreach ar aghaidh.Redewendung
Ich werde mit ihr darüber [noch] sprechen.
[noch] so sagen wir im Deutschen um die Handlungsabsicht verstärkt auszudrücken oder einfach häufig im Sprachgebrauch des Alltags wird dieses verwendet.
Labhróid léi faoi.Redewendung
Deklinieren Erlaubnis -se f
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. jmdn. erlauben etwas zu tun
2. Mir ist es erlaubt, es zu tun / auszuführen
3. die Erlaubnis zu bleiben
4. die Erlaubnis zu sprechen / vorzutragen / zu antworten
5. Redefreiheit / die Freiheit, zu sagen was man möchte / mag
Deklinieren cead [Sing. Nom.: an cead, Gen.: an cheada, Dat.: don chead / leis an gcead; Plural: Nom.: na ceadanna, Gen.: na gceadanna, Dat.: leis na ceadanna] ceadanna m
An Chéad Díochlaonadh; cead [kʹad], Sing. Gen.: ceada [kʹadə], Plural: ceadanna [kʹadənə];
Beispiel:1. cead do dhuine chun ruda a dhéanamh
2. Tá sé de chead agam é a dhéanamh
3. cead fanúint
4. cead cainte
5. cead béil
Substantiv
besser
fearr Comp. von maith;
Beispiel:1. (das) beste / Beste von allen
2. es würde besser für ihn sein, wenn
3. das Beste was er tun könnte
4. Ich ziehe vor / ich möchte lieber
5. aber es ist besser nicht darüber zu sprechen
6. besser nicht ...
fearr
fearr (Comp.) [fʹa:r];
Beispiel:1. is fearr amuigh
2. b’fhearra dó go
3. Níorbh fhearra dhó rud a dhéanfadh sé
4. Is fearr liom
5. ach ní fearr bheith ag caint air
6. ní fearr ...
AdverbGD
Deklinieren Wahrheit [des kleinen Mannes fig.] -en f
Die 4. Deklination im Irischen; Wahrheit: hier Wahrheit, die auf selbst geschaffenen und ausgeübten Recht beruht [durch Krieg, Überfälle, Drangsalierungen, Kopfwäsche und Folter, Misshandlungen, Vergewaltigungen, etc.] und somit ans Tageslicht kam: ob es sich hierbei direkt um die richtige Wahrheit handelt, liegt im Auge des Betrachters und der Ansichtsweise; das irische Wort wurde somit in der Kirche aufgenommen als auch so in den normalen Sprachgebrauch; von daher nicht wundern, dass es Menschen gibt, die bei diesem Wort beim Sprechen einen Lachkrampf bekommen, wenn von Wahrheit gesprochen wird; ---> es könnten auch verheißungsvolle Rückschläge /Tiefschläge (zeitgleich/zeitnah) erfolgen, wenn jemand davon redet, nichts als die reine Wahrheit zu sagen, so sind Frauen oder Männer, die hinter die Fassade blicken können.
Beispiel:1. Du sprichst die Wahrheit.
2. Die reine Wahrheit. / Die ganze Wahrheit. / Die totale [vollkommene] Wahrheit. Wahrheit
3. die Wahrheit des Evangeliums
4. Die Wahrheit kam heraus.
5. um dir die Wahrheit zu sagen
Deklinieren fírinne fírinní f
An Ceathrú Díochlaonadh; fírinne [fʹi:rʹiŋʹi], fírinní [fʹi:rʹiŋʹi:];
Beispiel:1. Tá an fhírinne agat.
2. An fhírinne ghlan.
3. An Fhírinne ghlan
4. Do tháinig an fhírinne amach.
5. go deimhin le fírinne dhuit
Substantiv
lecken
lecktehat geleckt

ich lecke = lím [erstmal vorab engl. to lick in bestimmten Wörterbüchern nur als ligh eingetragen hier aber weil die Herkunft ungeklärter Natur ist daher wohl auch einfach hier und da nur als ligh übernommen, da der jenige vlt. es an die engl. Sprache versucht hat anzugleichen und unter Berücksichtigung vlt. dass man es vlt. auch so ausspricht, es besteht u. a. ein Zusammenhang zum Verb leagh aber leider nicht im Zusammenhang mit dem Verb lecken und somit im Irischen lígh geschrieben eigentlich ein Wortkonstrukt aus dem Zusatz le [vlt. auch Einst mal lî] plus dem Nachfolgewort igh bzw. ígh, verkürzte Form so wie im Sprachgebrauch [sehr schnell gesprochene Sprache mit Silbenwegfall beim Sprechen als auch beim Sprechen die Wörter zusammengesprochen werden fast wie ein Wortkonstrukt... und hier rede ich von ganzen Sätzen] und unter der Berücksichtigung, dass in der Sprache bestimmte Silben wegfielen dann nur noch lígh bzw. ligh ... mal zur Verdeutlichung wie es dann ausgesprochen wird: l'iag für ablecken oder belecken oder nur lecken und dieses wird lígh geschrieben /nicht ligh ... und wird somit auch nicht l'i3g ausgesprochen] somit ist es ein Verb der 1. Konjugation (welche auch woanders richtig eingetragen wurde der Stamm im Imperativ nur nicht mit "í" geschrieben wurde und somit nicht ganz korrekt in der Suchfunktion als Verbstamm fundiert ist [im Irischen Stamm: lígh, Verbaladjektiv: líte]
Konjugieren lígh
lígh [mé,tú,sé/sí, líomar,sibh,siad]líte

Präsens: autonom: lítear; Präteritum: autonom: líodh Imperfekt-Präteritum: autonom: lítí Futur: autonom: lífear Konditional: autonom: lífí; Konjunktiv-Präsens: autonom: go lítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá lítí;
Verb
feiern transitiv intransitiv
feiertehat gefeiert

ich feier /comóraim [im Irischen: Stamm: comóir; Verbalnomen: comórta, Verbaladjektiv/Partizip II: comóirthe; So einfach ist es aber bei diesem Verb nicht, da zwei Formen hiervon kusieren. Einmal, so nennen wir es einmal "den Stamm auf comóir" und zum anderen den Stamm oder Konstrukt auf comóraigh, hat wohl beides dieselbe Bedeutung. Nur wie gesagt würden sich dann Unterschiede bei der Konjugation ergeben; geht man von comóraigh aus so würde man dann bei 1. Pers. Sing von comóraím sprechen nach dem Konjugationsschemata auf breiten Auslaut "aigh" wäre dann demnach die 2. Konjugation auf breitem Auslaut; wäre es comóir so wäre es ein mehrsilbiges Verb, welches synkopiert werden sollte, so wäre dieses eigentlich auch ein Verb der 2. Konjugation und zwar nach dem Konjugationschema synkopierte Verben die auf "ir" z. B. auslauten; hier aber "Achtung" handelt es sich nicht um ein mehrsilbiges synkopierte Verb sondern "um ein mehrsilbiges Verb das auf langem Auslaut und zwar auf "óir" endet, somit gehört dieses zu den wenigen mehrsilbigen Verben der 1. Konjugation wobei vor Endungen entpatalisiert wird das heißt im schlechten grammatikalischen Deutsch, wir streichen das i vor dem r weg "also nicht óir sondern hieraus wird "ór" gebildet. Wie schon geschrieben ist nicht immer der Normalfall, davon gibt es auch nicht so viele Verben, die es dann aber so gibt, die haben es dann in sich. Was noch vlt. wichtig, das es sich bei beiden Konstrukten oder Stämmen, um ein transitives Verb handelt]
Verbalnomen: comórta
comóraim
comórú {VN}chomóir [mé,tú,sé,eamar, sibh,siad]comórta

Präsens: autonom: comórtar; Präteritum: autonom: comóradh; Imperfekt-Präteritum: autonom: chomórtaí; Futur: autonom: comórfar; Konditional: autonom: chomórfaí; Imperativ: autonom: comórtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go gcomórtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá gcomórtaí; Verbaladjektiv/Partizip II: comóirthe; comórtha; Verbalnomen: comórta; comórú;
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 23.02.2020 8:58:40
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon