Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch alten Weg

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
Dekl. Weg -e m conair [Sing. Nom.: an conair, Gen. an coinre, Dat.: don coinair; Pl. Nom.: na coinra, Gen.: na gcoinar] coinra fSubstantiv
Dekl. Gelegenheit, Möglichkeit (Weg) -en f
Die 4. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. Ich habe die (günstige) Möglichkeit / Gelegenheit zu tun
2. eine Gelegenheit (zu etwas) (ver)schaffen
3. jmdn. die Möglichkeit oder die Gelegenheit geben (bieten) etwas zu tun
4. die Möglichkeit oder die Gelegenheit bekommen (erhalten), um etwas zu tun
5. eine günstige Gelegenheit
6. eine einmalige Gelegenheit
Dekl. caoi [Sing. Nom.: an chaoi, Gen.: na caoi, Dat.: leis an gcaoi / don chaoi; Plural: Nom.: na caothanna, Gen.: na gcaothanna, Dat.: leis na caothanna] caothanna f
An Ceathrú Díochlaonadh; caoi [ke:], caothanna [ke:hənə];
Beispiel:1. Tá caoi agam ar
2. caoi a thabhairt chun
3. caoi a dh’fhágaint ag duine ar rud a dhéanamh
4. caoi a ghlacadh ar rud a dhéanamh
5. caoi cheart
6. caoi mhaith
Substantiv
Geh weg! Konversation Imigh leat féin!Redewendung
Dekl. Weg -e m
Die 1. Deklination im Irischen;
Dekl. bóthar [Sing. Nom. an bóthar, Gen. an bhóthair; Pl. Nom.: na bóithre; na mbóithre] bóithre m
An Chéad Díochlaonadh; bóthar [bɔ:r],
Substantiv
Dekl. Weg -e m
Die 1. Deklination im Irischen;
Dekl. bealach [Sing. Nom.: an bealach, Gen. an bhealaigh, Dat.: don bhealach / leis an mbealach; Pl. Nom.: na bealaí, Gen.: na mbealaí, Dat.: leis na bealaí] bealaí m
An Chéad Díochlaonadh; bealach [bʹə'lɑx], bealaí [bʹa'li:];
Substantiv
in alten Zeiten sa tseanaimsirRedewendung
fehlend, weg, verschwunden imitheAdjektiv
weg, hin'weg, fort
engl. away; anunn especially to the Mainland
anunnAdverb
fig. den Weg verkürzen ag dul an chóngairRedewendung
Dekl. alte Weg m (auch fig.) alte Wege m
Die 4. Deklination im Irirschen; der alte Weg, ein alter Weg;
Beispiel:1. der alte Weg war besser
Dekl. seanshlí [Sing. Nom.: an tseanshlí, Gen.: na seanshlí, Dat.: leis an seanshlí / don seanshlí; Plural: Nom.: na seanshlithe, Gen.: na seanshlithe, Dat.: leis na seanshlithe] seanshlithe f
An Ceathrú Díochlaonadh; seanshlí [ʃanə hlʹi:];
Beispiel:1. b’ fhearr an tseana shlígh
Substantiv
verlassen oder weggehen
verließ oder ging wegverlassen / ist weggegangen
imeacht ó
imeacht ó {VN}
Verb
Bleib (bloß) von mir weg! Fain uaim amach!Redewendung
weit weg, weit entfernt [räumlich und zeitlich] imigéin
imigéin [imʹi'gʹe:nʹ];
Adverb
alte Tisch m, ein alter Tisch alten Tische m seantáblaSubstantiv
Dekl. Abkürzung -en f
Die 1. Deklination im Irischen; 1. Nähe, Annäherung 2. Abkürzung
Dekl. cóngar cóngair [Nom./Dat.], cóngar [Gen.], a chóngara [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; cóngar [ko:ŋgər], Sing. Gen.: cóngair [ko:ŋgirʹ];
Substantiv
jemanden Hindernisse in den Weg legen
legte jemanden Hindernisse in den Weghat jemanden Hindernisse in den Weg gele
constaic a chur i gcoinnibh rudaVerb
Dekl. Hindernis -se n
Die 2. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. jemanden Hindernisse in den Weg legen {fig.}
Dekl. constaic constaicí f
An Dara Díochlaonadh; constaic [ku:nstakʹ], Sing. Gen.: constaice [ku:nstakʹi], Plural: constaicí [ku:nstakʹi:];
Beispiel:1. constaic a chur i gcoinnibh ruda
Substantiv
Dekl. Herumziehen [Wanderschaft f ] n
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:{Redewendung} vom Weg von Gott abkommen
Wanderer, Vagabunden
Dekl. fán [Sing. Nom.: an fán, Gen.: an fháin, Dat.: don fhán / leis an bhfán; Pl. Nom.: na fáin, Gen.: na bhfán, Dat.: leis na fáin] fáin [Nom./Dat.], fán [Gen.], a fhána [Vok.] m
An Chéad Díochlaonadh; fán [fɑ:n];
Beispiel:ar fán ó Dhía
lucht fáin
Substantiv
Es ist weit von hier.
[Distanz weit weg von hier; es liegt weit weg von hier]
i bhfad ón áit go.Redewendung
etwas auf den richtigen [rechten] Weg bringen / etwas in richtige Bahnen lenken rud a dh’iompáil ina cheartRedewendung
vom Weg abkommen, fig auf Abwege geraten, das Ziel verfehlen
Beispiel:1. Ich komme vom Weg ab. / Ich gerate auf Abwege.
amú
amú [ə'mu:];
Beispiel:1. Téim amú.
figAdverb
ugs Ich muss los [auf dem Absprung sein/sich verabschieden]
{ugs} ich mach mich auf den Weg
Caithfidh an bóthar a bhualadh.Redewendung
Jemand aus der Abteilung ist auf dem Weg nach unten zu dir.
(bei Gespräch, jmdn. abholen zu lassen)
dúine ón rannóg sin ar an mbealach anuas chugat.Redewendung
halbtot, fast aufgebraucht [zur Hälfte weg/zu Ende], zu Ende, fast abgelaufen [Lebensmittel; nicht mehr als die Hälfte, der angegebenen Mindesthaltbarkeit] leathmharb
leathmharb [lʹah-vɑrəv]
Adjektiv
bleiben intransitiv
bliebist geblieben

ich bleibe = fanaim [Stamm im Irischen: fan; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: fanúint, Verbaladjektiv: fanta]
Beispiel:1. ich bleibe weg von
2. ich bleibe zurück (mit)
3. Bleib mir bloß weg! / Halt dich (bloß) fern von mir!
fanaim
fanúintd'fhan [mé,tú,sé/sí,d'fhanamar,sibh,siad]fanta

fanaim [fɑnimʹ], fanúint [fɑ'nũ:nt']; Präsens: autonom: fantar; Präteritum: autonom: fanadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: fhantaí; Futur: autonom: fanfar; Konditional: autonom: d'fhanfaí; Imperativ: autonom: fantar [2.Pers.Sing.: fan]; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhfantar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhfantaí; Verbalnomen: fanúint; Verbaladjektiv: fanta;
Beispiel:1. fanaim ó
2. fanaim siar (ó)
3. Fan uaim amach!
Verb
gewaltsam wegnehmen, gewaltsam wegreißen transitiv
nahm gewaltsam weg, riss gewaltsam weghat gewaltsam weggenommen, hat gewaltsam

ich nehme gewaltsam weg / ich reiße gewaltsam weg = fuadaím [Stamm im Irischen: fuadaigh; Verb der 2. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: fuadach; Verbaladjektiv: fuadaithe]
fuadaím
fuadach {VN}d'fhuadaigh [mé,tú,sé/sí,fhuadaíomar,sibh,siad]fuaadaithe

fuadaím [fuə'di:mʹ], fuadach [fuədəx]; Präsens: autonom: fuadaítear; Präteritum: autonom: fuadaíodh; Imperfekt-Präteritum: autonom: d'fhuadaítí; Futur: autonom: fuadófar; Konditional: autonom: d'fhuadófaí; Imperativ: autonom: fuadaítear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhfuadaítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhfuadaítí; Verbalnomen: fuadach; Verbaladjektiv: fuadaithe;
Verb
Ich habe lange und reichlich (viel) gelebt, ein cleverer Trick wurde mir auf meinem Weg zugespielt / zu Teil.
(anschaulicher hier: auf meinem Weg als auch in meiner Zeit)
Is fada ar an saoghal agus is ’mó bob glic do buaileadh orm le m’ ré.Redewendung
Kiste f, Kasten m, Kassette f, ugs. Sarg (schlechtes Schiff, Boot) Kisten, Kästen, Kassetten, ugs. Särge f
Kiste für Wertsachen (zum Festverschließen / Wegschließen) auch ugs. für einen alten klapprigen / rostigen / schlechten oder sargähnlichen Kahn auf dem Meer;
cónra f, cófra m cónraí, cófraí f
cónra [ko:rə], cófra {m} [ko:rhə], cófraí [ko:r'hi:]; cónra: Sing. Gen.: cónrann [ko:rən], Dat.: cónrainn; Plural: cónraí [ko:'ri:];
Substantiv
Als ich jung und kindlich (töricht) war, kaufte ich mir eine Fiedel für einen Schilling und 6 Groschen. Die Melodie, die gespielt wurde, war: Über den Bergen und weit weg von zu Haus. Nuair a bhí óg agus gan chéill, cheannaigh fidil ar scilling is réal. Seo é an port a bhí ar casadh: Os cionn an chnoic is i bhfad ó bhaileRedewendung
weggehen
ging wegist weggegangen

ich gehe weg / imím (leat) [im Irischen: Stamm: imigh, Verbaladjektiv: imithe, Verbalnomen: imeacht]
Beispiel:1. ich gehe weg mit ... (miteinander gehen)
2. sie gingen zusammen aus / weg (miteinander gehen)
3. Geh weg! Bleib weg! Halte dich fern!
4. er ging weg / fort
imím
imeacht {VN}d'imigh [mé,tú,sé/sí,d'imíomar,sibh,siad]imithe

imím [i'mʹi:mʹ], imeacht [i'mʹaxt]; Präsens: autonom: imítear; Präteritum: autonom: [h]imíodh ([h] wenn zuvor das Geschriebene auf Vokal auslautet); Imperfekt-Präteritum autonom: d'imítí Futur: autonom: imeofar Konditional: autonom: d'imeafaí Imperativ: autonom: imítear; Konjunktiv-Präsens: autonom: go n-imítear; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá n-imítí; Verbaladjektiv: imithe; Verbalnomen: imeacht;
Beispiel:1. imím le ...
2. táid siad ag imeacht lena chéile
3. Imigh leat féin!
4. imíonn sé leis
Verb
ergründen [etwas oder einer Sache auf den Grund gehen] transitiv
ergründenergründetehat ergründet

ich ergründe = promhaim [Stamm im Irischen: promh, Verb der 1. Konjugation, Verbaladjektiv mh fällt weg und wird ersetzt durch fa: profa, Verbalnomen: promhadh;]
promhaim
promhadh {VN}phromh [mé,tú,sé/sí,phromhamar,sibh,siad]profa

Präsens: autonom: promhtar; Präteritum: autonom: promhadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: phromhtaí; Futur: autonom: promhfar; Konditional: autonom: phromfaí; Imperativ: autonom: promhtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go bhpromphtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá bhpromhtaí; Verbaladjektiv: profa; Verbalnomen: promhadh;
Verb
ostwärts, nach Osten, nach Osten, östlich
den Westen hinter sich lassen und den Kurs in eine andere Richtung aufnehmen, sich im Umbruch/ auf dem Weg befinden
Beispiel:1. aus dem Südwesten
2. sie setzte sich aufrecht hin oder sie setzte sich nach vorn gerichtet hin
aniar
aniar [i'nʹiər];
Beispiel:1. aniar aneas
2. d’éirigh sí aniar ar a cabhail
Adverb
wegbewegen von intransitiv reflexiv
(sich) wegbewegen vonbewegte von (sich) wegwurde wegbewegt von / hat sich wegbewegt

ich bewege mich weg von = druidim níos sia [Stamm im Irischen: druid; Verb der 1. Konjugation auf schlankem Auslaut; Verbalnomen: druidim; Verbaladjektiv: druidte; an die jeweiligen Personalformen angleichen]
Beispiel:1. ich bewege mich weg von ...
2. ich entferne mich von ...
druidim níos sia
druidim {VN}dhruid [mé,tú,sé/sí,dhruideamar,sibh,siad]druidte

druidim níos sia
Beispiel:1. druidim níos sia ...
2. druidim níos sia ...
Verb
Dekl. Zeit -- f
Die 2. Deklination im Irischen; 1. Zeit, Epoche: die Vergangenheit; alte Zeit; Gegenwart; 2. Wetter, Klima: Das Wetter ist heute schlecht. Klimaveränderung, Klimawechsel [Wetterveränderung, Wetterwechsel ---> Wetterbericht];
engl. time; weather
Beispiel:1. in alten Zeiten
2. in absehbarer Zeit
3. (sich) Zeit lassen
4. mit zeitlichen Übergang
5. über einen kurzen Zeitraum, in kürzester Zeit
6. fig. Lehrzeit
Dekl. aimsir [Sing. Nom.: an aimsir, Gen.: na haimsire, Dat.: leis an aimsir / don aimsir] -- f
An Dara Díochlaonadh; 1. aimsir: an aimsir a chaidh; an t-seann aimsir; an aimsir seo; 2. Síon, Clíoma: Tha droch aimsir ann an-dhiug. atharrachadh aimsir; aimsir [amʃir/amʃər];
Beispiel:1. sa tseanaimsir
2. de réir aimsire
3. tóg t’aimsir
4. le himeacht aimsire
5. i mbeagán aimsire
6. téarma aimsire
Substantiv
Dekl. Wissen -- n
Die 1. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. das Wissen / die Erfahrung bei jemanden anwenden
2. Aufschluss (Erkenntnis) über jemanden erhalten
3. den Weg nach Hause wissen
4. Intellektuelle {Plur}
5. Wissen durch praktische Erfahrung
6. Wissen erwerben, erfahren(er) werden
7. ein Wunsch auf (nach) Lernen und Wissen
Synonym:Kenntnis {f}
Dekl. eolas [Sing. Nom.: an t-eolas, Gen.: an eolais; Pl. Nom.: na heolais, Gen.: na n-eolas] [h]eolais m
An Chéad Díochlaonadh; eolas [o:ləs];
Beispiel:1. eolas a dh’imirt ar dhuine
2. eolas a choimeád ó dhuine
3. eolas a dh’fháil abhaile
4. lucht eolais
5. eolas as an obair
6. eolas a chruinniú
7. dúil i léann agus in eolas
Synonym:eolas [Sing. Nom.: an t-eolas, Gen.: an eolais, Dat.: don eolas; Pl. Nom.: na heolais, Gen.: na n-eolas]
Substantiv
draußen
Beispiel:Du solltest draußen sein, wenn man das schöne Wetter bedenkt.
1. weit weg von uns / weit entfernt (gelegen, draußen) von uns
2. Außenseite von etwas
3. draußen vor der Tür
4. bei weitem
5. bei weitem oder mit Abstand das Beste
6. weit noch nah, weder Auswärts noch Daheim
amuigh
amuigh [ə'mu];
Beispiel:Ba cheart druit a bheit amuigh agus an lá chomh breá sin.
1. amuigh uainn
2. an taobh amuigh de rud
3. ar an dtaobh amuigh de dhoras
4. amuigh is amach
5. is fearr amuigh
6. amuigh agus i mbaile
Adverb
lassen [irreg.] transitiv
lassenließhat gelassen

ich lasse = leaogaim [Stamm im Irischen: leog; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: leogaint; Verbaladjektiv: leogaithe]
Beispiel:lass mich allein
veranlassen
erlauben, gestatten
ein Geheimnis raus lassen
loslassen
aus lassen (weg lassen, außen vor lassen)
ich lasse weg, ich lasse aus
etwas runterlassen
etwas weiter gehen lassen
jmdn. rein /hinein lassen
leogaim
leogaint {VN}leog [mé,tú,sé/sí,leogamar,sibh,siad]leogaithe

leogaim [lʹogimʹ], leogaint [lʹogʹintʹ]; Präsens: autonom: leogtar; Präteritum: autonom: leogadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: leogtaí; Futur: autonom: leogfar; Konditional: autonom: leogfaí; Konjunktiv-Präsens: autonom: go leogtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá leagtaí; Verbalnomen: leogaint; Verbaldadjektiv: leogaithe;
Beispiel:leog dom féin
leogaim do
leogaim do
run a leogaint uait
leogaint uaidh
leog amach
leogaim amach
rud leogaint anuas
rud a leogaint chun cinn
duine leogaint isteach
Verb
schnappen
schnapptehat geschnappt

ich schnappe = snapaim [Stamm im Irischen: snap; Verb der 1. Konjugation auf breitem Auslaut; Verbalnomen: snapadh; Verbaladjektiv: snaptha]
Beispiel:1. etwas aufschnappen / etwas wegschnappen
2. (auch) etwas schnell annehmen (z. B. Angebot)
3. er riss sich den alten Hut vom Kopf (von seinem Kopf)
4. er schnappte es (sich) von mir / er ergatterte es von mir
snapaim
snapadh {VN}shnap [mé,tú,sé/sí,shnapamar,sibh,siad]snaptha

snapaim [snɑpimʹ], snapadh [snɑpə]; Präsens: autonom: snaptar; Präteritum: autonom: snapadh; Imperfekt-Präteritum: autonom: shnaptaí; Futur: autonom: snapfar; Konditional: autonom: shnapfaí; Imperativ: autonom: snaptar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go snaptar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá snaptaí; Verbalnomen: snapadh; Verbaladjektiv: snaptha;
Beispiel:1. rud a shnapadh leat
2. rud a shnapadh leat
3. do shnap sé an cáibín d’á cheann
4. do shnap sé uaim é
Verb
Dekl. Stute -n f
[Tier; weibl. Pferd]; wo anders als männlich eingepflegt in der Deklination, dieses Tier war einst weiblich, wurde immer schon im Alten als weiblich ausgegeben, warum sollte man hieraus die 1. Deklination im Irischen machen? Mache ich persönlich nicht, das ist mir persönlich ein wenig zu hoch und lt. Insiderkreisen darüber sehr gelacht über die 1. Deklination im Irischen, daher den Mittelpunkt, Zentrum, Mitte {m} meinetwegen und auch 1. Deklination aber nicht für dieses Wort!
{alt Irisch} lára;
lár [Sing. Nom.: an lár, Gen.: na lára[ch], Dat.: don lár /leis an lár; Pl. Nom.: na lára[cha], Gen.: na lára[cha], Dat.: leis na lára[cha]] lára /láracha fSubstantiv
annehmen
nahm anhat angenommen

ich nehme an / gabhaim [im Irischen: Stamm gaibh (2. Pers. Sing. Imperativ); Verbaldjektive /Partizip: gafa {alt gabhtha}, Verbalnomen: gabháil; das Verb ist in einigen Zeitformen irregular, das Verb geibhim (1. Pers. Sing. Präsens) teilt sich im Futur die Konjugationsform sowie in dem "Absoluten" als auch in dem "Unabhängigen Modus", die autonome Form in bestimmten Zeiten wird unleniert geschrieben z. B. im Futur man wird annehmen = geofar (geofar beim Verb gaibh[im] als auch beim Verb gheibh[im]), in bestimmten Regionen werden auch andere Formen bzw. Stilistiken (nenne ich mal so bzw. Dialekte) verwendet]
Konjugieren gabhaim
ghabgafa

Präsens: autonom: gabhtar [Cork + Standard]; Präteritum: autonom: gabhadh [Cork + Standard]; Imperfekt-Präteritum: autonom: do gabtaí [Cork]/ dá ghabhtaí [Standard]; Futur I: autonom: geofar [Cork] / gabhfar [Standard]; Konditional: autonom: gheofí [Cork] / ghabfaí [Standard]; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngabhtar [Cork + Standard] Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngabhtaí [Cork + Standard]
Verb
Dekl. Tür Türen f
Die 1. Deklination (im Irischen);
Beispiel:1. Torweg {m}, fig. Zugang {m}, Türbereich [Weg, Gang]
2. an der Tür
3. die geschlossene Tür
4. sie öffnete die Tür
5. zwischen den Türpfosten / Türbalken
6. im Eingangsbereich der Tür / im Türrahmen
7. drinnen / innen (Haus z. B.) {Adv.}
8. Ladentür {f}
9. neben meiner Tür / dicht an meine Tür
10. an seiner Tür
11. jemanden die Tür / das Tor öffnen (auch fig.)
12. zur Tür hinaus gehen
13. Gefängnistür (Tür des Gefängnisses / vom Gefängnis)
14. draußen, im Freien (vor der Tür)
15. Küchentür {f} (Tür von der Küche)
16. Türsteher {m}, Portier {m}
Dekl. doras [Sing. Nom.: an doras, Gen.: an dhorais, Dat.: don dhoras / leis an ndoras; Pl. Nom.: na doirse, Gen.: na ndoirse, Dat.: leis na doirse] dorais [Nom./Dat.], doras [Gen.] m
An Chéad Díochlaonadh; doras [dorəs], Sing. Gen.: dorais; Plural: doirse [do:rʃi];
Beispiel:1. béal dorais {m}
2. sa doras
3. an doras iata
4. d’osgail sí an doras
5. idir dhá laí an dorais
6. idir dhá laí an dorais
7. laistigh {Adv.}
8. doras an tsiopa {m}
9. i leataoibh mo dhorais
10. sa dorus aige
11. doras a dh’oscailt do dhuine
12. an doras amch do chur
13. doras an phrísúin {m}
14. an doras amach
15. doras na cistean {m}
16. doirseoir {m}
Substantiv
Dekl. Jahr -e n
Die 3. Deklination im Irischen;
Beispiel:1. das ganze Jahr lang
2. vierzig Jahre
3. die Events des Jahres
4. vier Jahre
5. bis zum Ende des Jahres
6. am Ende eines Jahres
7. hunderte Jahre vorher (früher)
8. über hunderte (von) Jahre(n)
9. unter 10 Jahre (Alter: geschätzt)
10. mehr als fünfzig Jahre her
11. in dem Jahr / im Jahr
12. Wie alt ist er? (Alter) [ugs. Wieviel Jahre hat er auf dem Puckel?]
13. im Jahr / in diesem Jahr [wenn man vom aktuellen Jahr spricht] (im Irischen mit dem alten Dativ gebildet)
14. in 2014
15. für viele Jahre
im Irischen wird bliana im Zusammenhang mit Zahlen (im Zahlenwert) oft verwendet, nicht bei Jahresangaben
Dekl. bliain blianta f
An Tríú Díochlaonadh; bliain [blʹiənʹ], Sing. Gen.: bliana, Plural: Nom.-Dat. blianta [blʹiəntə], Nom./Dat.: bliana, Gen.: blian, bliana wird meist im Zusammenhang mit Zahlen verwendet;
Beispiel:1. an bhliain ar fad
2. dachad blian
3. cúrsaí na mblianta
4. cheithre bliana
5. go ceann bliana
6. fé cheann bliana
7. na céadta blian roimis sin
8. ar feadh na gcéadta blian
9. fé bhun deich mbliana d’aois
10. breis agus deich mbliana a’s dachad ó shin
11. sa mbliain
12. An ’mó bliain é?
13. i mbliana
14. sa bhliain 2014
15. le fada (de) bhlianta
Substantiv
ergreifen
ergriffhat ergriffen
Konjugieren gabhaim
ghabgafa

Präsens: autonom: gabhtar [Cork + Standard]; Präteritum: autonom: gabhadh [Cork + Standard]; Imperfekt-Präteritum: autonom: do gabtaí [Cork]/ dá ghabhtaí [Standard]; Futur I: autonom: geofar [Cork] / gabhfar [Standard]; Konditional: autonom: gheofí [Cork] / ghabfaí [Standard]; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngabhtar [Cork + Standard] Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngabhtaí [Cork + Standard] ich ergreife / gabhaim [im Irischen: Stamm gaibh (2. Pers. Sing. Imperativ); Verbaldjektive /Partizip: gafa {alt gabhtha}, Verbalnomen: gabháil; das Verb ist in einigen Zeitformen irregular, das Verb geibhim (1. Pers. Sing. Präsens) teilt sich im Futur die Konjugationsform sowie in dem "Absoluten" als auch in dem "Unabhängigen Modus", die autonome Form in bestimmten Zeiten wird unleniert geschrieben z. B. im Futur man wird ergreifen = geofar (geofar beim Verb gaibh[im] als auch beim Verb gheibh[im]), in bestimmten Regionen werden auch andere Formen bzw. Stilistiken (nenne ich mal so bzw. Dialekte) verwendet]
Verb
einnehmen [fig., einverleiben, aneignen]
einnehmennahm ein hat eingenommen
Konjugieren gabhaim
ghabgafa

Präsens: autonom: gabhtar [Cork + Standard]; Präteritum: autonom: gabhadh [Cork + Standard]; Imperfekt-Präteritum: autonom: do gabtaí [Cork]/ dá ghabhtaí [Standard]; Futur I: autonom: geofar [Cork] / gabhfar [Standard]; Konditional: autonom: gheofí [Cork] / ghabfaí [Standard]; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngabhtar [Cork + Standard] Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngabhtaí [Cork + Standard] ich nehme an / gabhaim [im Irischen: Stamm gaibh (2. Pers. Sing. Imperativ); Verbaldjektive /Partizip: gafa {alt gabhtha}, Verbalnomen: gabháil; das Verb ist in einigen Zeitformen irregular, das Verb geibhim (1. Pers. Sing. Präsens) teilt sich im Futur die Konjugationsform sowie in dem "Absoluten" als auch in dem "Unabhängigen Modus", die autonome Form in bestimmten Zeiten wird unleniert geschrieben z. B. im Futur man wird einnehmen = geofar (geofar beim Verb gaibh[im] als auch beim Verb gheibh[im]), in bestimmten Regionen werden auch andere Formen bzw. Stilistiken (nenne ich mal so bzw. Dialekte) verwendet]
Verb
Konjugieren feiern transitiv intransitiv
feiertehat gefeiert

ich feier /comóraim [im Irischen: Stamm: comóir; Verbalnomen: comórta, Verbaladjektiv/Partizip II: comóirthe; So einfach ist es aber bei diesem Verb nicht, da zwei Formen hiervon kusieren. Einmal, so nennen wir es einmal "den Stamm auf comóir" und zum anderen den Stamm oder Konstrukt auf comóraigh, hat wohl beides dieselbe Bedeutung. Nur wie gesagt würden sich dann Unterschiede bei der Konjugation ergeben; geht man von comóraigh aus so würde man dann bei 1. Pers. Sing von comóraím sprechen nach dem Konjugationsschemata auf breiten Auslaut "aigh" wäre dann demnach die 2. Konjugation auf breitem Auslaut; wäre es comóir so wäre es ein mehrsilbiges Verb, welches synkopiert werden sollte, so wäre dieses eigentlich auch ein Verb der 2. Konjugation und zwar nach dem Konjugationschema synkopierte Verben die auf "ir" z. B. auslauten; hier aber "Achtung" handelt es sich nicht um ein mehrsilbiges synkopierte Verb sondern "um ein mehrsilbiges Verb das auf langem Auslaut und zwar auf "óir" endet, somit gehört dieses zu den wenigen mehrsilbigen Verben der 1. Konjugation wobei vor Endungen entpatalisiert wird das heißt im schlechten grammatikalischen Deutsch, wir streichen das i vor dem r weg "also nicht óir sondern hieraus wird "ór" gebildet. Wie schon geschrieben ist nicht immer der Normalfall, davon gibt es auch nicht so viele Verben, die es dann aber so gibt, die haben es dann in sich. Was noch vlt. wichtig, das es sich bei beiden Konstrukten oder Stämmen, um ein transitives Verb handelt]
Verbalnomen: comórta
comóraim
comórú {VN}chomóir [mé,tú,sé,eamar, sibh,siad]comórta

Präsens: autonom: comórtar; Präteritum: autonom: comóradh; Imperfekt-Präteritum: autonom: chomórtaí; Futur: autonom: comórfar; Konditional: autonom: chomórfaí; Imperativ: autonom: comórtar; Konjunktiv-Präsens: autonom: go gcomórtar; Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá gcomórtaí; Verbaladjektiv/Partizip II: comóirthe; comórtha; Verbalnomen: comórta; comórú;
Verb
Konjugieren fangen [irreg. Verb]
fangenfinghat gefangen
Konjugieren gabhaim
ghabgafa

Präsens: autonom: gabhtar [Cork + Standard]; Präteritum: autonom: gabhadh [Cork + Standard]; Imperfekt-Präteritum: autonom: do gabtaí [Cork]/ dá ghabhtaí [Standard]; Futur I: autonom: geofar [Cork] / gabhfar [Standard]; Konditional: autonom: gheofí [Cork] / ghabfaí [Standard]; Konjunktiv-Präsens: autonom: go ngabhtar [Cork + Standard] Konjunktiv-Präteritum: autonom: dá ngabhtaí [Cork + Standard] ich fange / gabhaim [im Irischen: Stamm gaibh (2. Pers. Sing. Imperativ); Verbaldjektive /Partizip: gafa {alt gabhtha}, Verbalnomen: gabháil; das Verb ist in einigen Zeitformen irregular, das Verb geibhim (1. Pers. Sing. Präsens) teilt sich im Futur die Konjugationsform sowie in dem "Absoluten" als auch in dem "Unabhängigen Modus", die autonome Form in bestimmten Zeiten wird unleniert geschrieben z. B. im Futur man wird fangen = geofar (geofar beim Verb gaibh[im] als auch beim Verb gheibh[im]), in bestimmten Regionen werden auch andere Formen bzw. Stilistiken (nenne ich mal so bzw. Dialekte) verwendet]
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 14.06.2021 14:53:07
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken