Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Irisch Deutsch Montag - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschIrischKategorieTyp
letzten Montag Luain seo caithe
Deklinieren Montag -e m
Die 1. Deklination im Irischen;
Deklinieren Luan Luanta m
An Chéad Díochlaonadh; Luan [luən], Luanta [luəntə];
Substantiv
Heute ist Montag. Inniu an Luan.Redewendung
von Montag bis Samstag ó Luan go Satharn
am nächsten Montag (kommenden Montag) Luain seo chugainn
der Montag nach Palmsonntag Luan na FailmeRedewendung
am Montag
(Tag des Mondes)
Die Adverbien Dé werden generell aus dem Altertum verwendet und werden daher groß geschrieben. Dé heißt Tag, das Nomen welches folgt trägt einen Namen auch wiederum mit antiker/altertümlicher Herkunft. Hier sind es wohlgemerkt Adverbien... würde man die Wochentage so wie im Deutschen z. B. laut jeweiliger Wochentage meinen, so läßt man Dé weg... und das Nominativ müßte demnach vom Genitiv bzw. Urstamm Dativ abgewandelt werden und müsste demnach separat als Substantiv eingetragen werden!
LuainAdverb
Ich werde am Montag nicht da sein. bheidh anseo Luain.Redewendung
Ich werde am Montag nicht da sein. bheidh anseo Luain.Redewendung
jeden Montag
in der Erzählweise auch montags (weil man z. B. immer am Montag einen ganz bestimmten Ablauf des Tages hat, der sich immer montags wiederholt oder ansteht)
gach Luan
Tag -e m
Beispiel:1. (lá hat auch die Bedeutung) eines Tages
2. einmal, einst
3. vor mehreren/einigen Tagen (sowie auch) der andere Tag
4. es ist Montag heute
5. Neujahrstag (01.Januar)
6. Ferien (freie Tage) / Urlaub
7. eines Tages als ...
8. so lange wie ich lebe (für die Zeit[Tage], die ich lebe)
9. von Tag zu Tag
10. vor Tagesanbruch
11. Tageslicht
12. am Tag, täglich, tages..., Tag für Tag
13. der folgende Tag / der nächste Tag
14. in den Ferien / in der freien Zeit / für die Ferien
15. Allerheiligen (01.November: Tag der Heiligen)
16. Geburtstag
17. Mein Tag wird kommen! (Tag der Revange)
18. am Tag und bei Nacht
laethanta m
lá [lɑ:], Sing. Gen.: lae [le:], Plural: laethanta [le:həntə];
Beispiel:1. lá
2. lá éigin
3. an lá éile
4. is é an lá inniu an Luan
5. Lá Caille
6. lá saoire
7. lá dá ...
8. an dá lá is (an fhaid) a mhairfead
9. ó lá go lá
10. roim lá
11. solas an lae
12. in aghaidh an lae
13. an lá ina dhiaidh san
14. ar laethantaibh saoire
15. Lá Samhna
16. lá beirthe
17. Tiocfaidh mo lá.
18. de ló agus d'oíche {alt: ló, im Dativ}
SubstantivGD HH
Deklinieren Tag -e m
Beispiel:1. An einem Tag, waren er und drei weitere Jungs am Handball spielen
2. es ist Montag heute / es ist heute Montag
3. Neujahr (der 1. Januar)
4. Geburtstag
5. Aller Heilligen (der 1. November; Feiertag Allerheiligen; Tag der Heiligen)
6. Tagesanbruch
7. Tageslicht
8. täglich, Tag für Tag,
9. 1. Weihnachtstag (25.12. Weihnachten
10. 24.06. Fest(tag) des heiligen John [der Baptist (Feiertag)]
11. 29.09. Michaelstag
12. 17.03. St. Patricks Tag (Festtag des hl. Patrick)
13. 01. Mai Feiertag (Tag der Arbeit)
14. für die Ferienzeit (wortwörtlich Ferientage)
15. 01.02. St. Bridget Tag (Tag der hl Brigitte)
16. Mein Tag wird kommen!
17. Ich werde meine Revange bekommen!
18. Der Tag ist am anbrechen (Der Tag bricht an [gerade dabei])
19. bei Tag und bei Nacht
20. von Tag zu Tag
21. vor Tagesanbruch (bevor es hell wird)
Deklinieren [Sing. Nom.: an lá, Gen.: an lae, Dat.: don / leis an lá; Pl. Nom.: na laethanta, Gen.: na laethanta, Dat.: leis na laethanta] laethanta m
irreg.: lá [lɑ:], lae [le:], laethanta [le:həntə];
Beispiel:1. Bhí sé féin agus triúr eile buachaillí lá ag imirt chluiche le liathróid láimhe
2. ís é an lá inniu an Luan
3. Lá Caille
4. Lá beirthe
5. Lá Samhna
6. Éirí an lae
7. Solas an lae
8. in aghaidh an lae
9. Lá Nollag
10. 24.06. Lá Sain Séain
11. 29.09. Lá 'le Míchíl
12. 17.03. Lá Fhéile Pádraig / Lá 'le Padraig
13. 01.05. Lá Bealtaine
14. ar laethanta saoire [alt: ar laehtantaibh saoire]
15. 01.02. Lá Fhéile Bríde / Lá 'le Bríde
16. Tiocfaidh mo lá!
17. Tiocfaidh mo lá!
18. Tá an lá ag teacht.
19. de ló agus d'oiche (alt: ló = lá)
20. ó lá go lá {alt: ló im Dativ}
21. roim lá
Substantiv
Deklinieren Palmenzweig; Palme f (allg.) -e; -n; m
allg.: Palme; [Erklärung: steht für etwas Grünes von der Palme (Palmenzweig), kann aber auch symbolisch ein Zweig sein, der für die Palme stellvertretend steht (Bräuche in der Religion; oft werden Zweige vom Buchsbaum in Abstraktion zur Palme verwendet, manchmal verwendet man auch andere Zweige symbolisch; man nimmt ja keine ganze Palme mit in die Messe)
Beispiel:1. der Montag nach Palmsonntag
Deklinieren failm [Sing. Nom.: an fhailm, Gen.: na failme, Dat.: don fhailm / leis an bhfailm; Plural: Nom.: na failmeacha, Gen.: na bhfailmeacha, Dat.: leis na failmeacha] failmeacha f
failm [falʹimʹ], Sing. Gen.: failme; Plural: failmeacha [falʹimʹəxə];
Beispiel:1. Luan na Failme
Substantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 13.11.2019 6:00:15
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit



Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken

Amazon