Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch riss

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. Riss m déchirure fSubstantiv
Dekl. Riss -e m
gerçure {f}: I. Riss {m}, Schrunde {f};
gerçure fSubstantiv
Riss m lézarde fSubstantiv
Dekl. Riss -e m
fêlure {f}: I. Sprung {m}, Riss {m}, Bruch {m}, Knacks {m};
fêlure fSubstantiv
Dekl. Sprung Sprünge m
fêlure {f}: I. Sprung {m}, Riss {m}, Bruch {m}, Knacks {m};
fêlure fSubstantiv
Dekl. Knacks -e m
fêlure {f}: I. Sprung {m}, Riss {m}, Bruch {m}, Knacks {m};
fêlure fSubstantiv
Dekl. Bruch Brüche m
fêlure {f}: I. Sprung {m}, Riss {m}, Bruch {m}, Knacks {m};
fêlure fSubstantiv
ich lache je ris
du lachst tu ris
Spalte f, Riss m, Schlitz m [Kleid] fente fSubstantiv
Dekl. Kalbsbries Küche n ris de veau cuisine mgastrSubstantiv
rire: indicatif présent ris, ris, rit, rions, riez, rient
Riss -e m
crevasse {f}: I. Spalt {m}, Riss {m}; II. {peau} Schrunde {f};
crevasse fSubstantiv
Spalt -en m
crevasse {f}: I. Spalt {m}, Riss {m}; II. {peau} Schrunde {f};
crevasse fSubstantiv
Schrunde -n f
crevasse {f}: I. Spalt {m}, Riss {m}; II. {peau} Schrunde {f};
crevasse fSubstantiv
Es ist ungehörig, dass du lachst!
Kritik / (lachen)
Il est indécent que tu ris.
(rire)
wieder aufreißen irreg.
wieder aufreißenriss wieder auf(hat) wieder aufgerissen

rouvrir {Verb}: I. wieder öffnen, eröffnen, wieder aufmachen, wieder aufreißen, wieder offen sein;
rouvrir
rouvri(e)
Verb
auseinanderreißen irreg.
auseinanderreißenriss auseinander(hat) auseinandergerissen

disloquer {Verb}: I. auseinandernehmen {irreg.}, zerrütten, auseinanderreißen {irreg.}, aufteilen; II. auflösen; III. {Medizin} auskugeln;
disloquer
disloquaitdisloqué(e)
Verb
mitreißen irreg.
mitreißenriss mit(hat) mitgerissen

vibrer {Verb}: I. vibrieren / schwingen, in leiser schwingender Bewegung sein; II. {fig.}, {übertragen} [faire vibrer] mitreißen, packen;
faire vibrerfig, übertr.Verb
Dekl. Zerreißung -en f
rupture {f}: I. Bruch {m}; II. {Medizin} Ruptur {f} / Zerreißung {f} (eines Gefäßes, Organs), Durchbruch {m}, Riss {m}; III. {fig.}, {négociations, relations} Abbruch {m}; IV. {Geologie} Ruptur {f} / Riss {m}, durch tektonische Bewegungen hervorgerufene Spalte im Gestein;
rupture -s fmedizSubstantiv
reißen
rissgerissen

rompre {Verb}: I. {allg.}, {fig.} brechen, abbrechen; stören (Gleichgewicht); II. {ugs.} Schluss machen; III. aufgeben, ablegen; IV. {fiançailles} lösen; V. {se rompre} {branche} brechen, {ficelle} reißen;
rompre
se rompu(e)
Verb
Dekl. Ruptur -en f
rupture {f}: I. Bruch {m}; II. {Medizin} Ruptur {f} / Zerreissung {f} (eines Gefäßes, Organs), Durchbruch {m}, Riss {m}; III. {fig.}, {négociations, relations} Abbruch {m}; IV. {Geologie} Ruptur {f} / Riss {m}, durch tektonische Bewegungen hervorgerufene Spalte im Gestein;
rupture -s ffig, mediz, geolo, allgSubstantiv
Dekl. Riss -e m
rupture {f}: I. Bruch {m}; II. {Medizin} Ruptur {f} / Zerreißung {f} (eines Gefäßes, Organs), Durchbruch {m}, Riss {m}; III. {fig.}, {négociations, relations} Abbruch {m}; IV. {Geologie} Ruptur {f} / Riss {m}, durch tektonische Bewegungen hervorgerufene Spalte im Gestein;
rupture -s fmediz, geoloSubstantiv
Dekl. Abbruch Abbrüche m
rupture {f}: I. Bruch {m}; II. {Medizin} Ruptur {f} / Zerreißung {f} (eines Gefäßes, Organs), Durchbruch {m}, Riss {m}; III. {fig.}, {négociations, relations} Abbruch {m}; IV. {Geologie} Ruptur {f} / Riss {m}, durch tektonische Bewegungen hervorgerufene Spalte im Gestein;
rupture -s ffigSubstantiv
Dekl. Durchbruch ...brüche m
rupture {f}: I. Bruch {m}; II. {Medizin} Ruptur {f} / Zerreißung {f} (eines Gefäßes, Organs), Durchbruch {m}, Riss {m}; III. {fig.}, {négociations, relations} Abbruch {m}; IV. {Geologie} Ruptur {f} / Riss {m}, durch tektonische Bewegungen hervorgerufene Spalte im Gestein;
rupture -s fmedizSubstantiv
ab-, niederreißen
riss ab, riss nieder(hat) abgerissen, niedergerissen

démolir {Verb}: I. demolieren / gewaltsam, mutwillig zerstören; kaputtmachen II. {österr.} demolieren / abreißen; III. demolieren / ab-, niederreißen; IV. {Doktrin} zunichte machen; V. {Person} diffamieren;
démolir
démolissaitdémoli(e)
Verb
ab-, niederreißen irreg.
ab-, niedergerissenriss ab, riss nieder(hat) abgerissen, niedergerissen

démolir {Verb}: I. demolieren / gewaltsam, mutwillig zerstören; kaputtmachen II. {österr.} demolieren / abreißen; III. demolieren / ab-, niederreißen; IV. {Doktrin} zunichte machen; V. {Person} diffamieren;
démolir
démolissaitdémoli(e)
Verb
abreißen irreg.
abreißenriss ab(hat) abgerissen

raser {Verb}: I. {personne, menton} rasieren; II. {barbe} abrasieren; III. {maison} abreißen; IV. {übertragen} rasieren / dem Erdboden gleich machen; V. rasieren / dicht entlang fahren; VI. {ugs.} anöden;
Konjugieren raser maison
raserrasaitrasé(e)
Verb
Schrunde -n f
fissure {f}: I. Fissur {f} / Riss {m}, Sprung {m}; Spalte (Hautspalte, Hautriss); -riss, -sprung, -spalte (in zusammengesetzten Wörtern); II. {Medizin} Fissur {f} / Riss {m}, Schrunde {f}, besonders der unelastisch gewordenen Haut oder Schleimhaut; III. {Medizin} Fissur {f} / Knochenriss;
fissure fSubstantiv
Fissur -en f
fissure {f}: I. Fissur {f} / Riss {m}, Sprung {m}; Spalte (Hautspalte, Hautriss); -riss, -sprung, -spalte (in zusammengesetzten Wörtern); II. {Medizin} Fissur {f} / Riss {m}, Schrunde {f}, besonders der unelastisch gewordenen Haut oder Schleimhaut; III. {Medizin} Fissur {f} / Knochenriss;
fissure -s fmediz, allgSubstantiv
Riss -e m
fissure {f}: I. Fissur {f} / Riss {m}, Sprung {m}; Spalte (Hautspalte, Hautriss); -riss, -sprung, -spalte (in zusammengesetzten Wörtern); II. {Medizin} Fissur {f} / Riss {m}, Schrunde {f}, besonders der unelastisch gewordenen Haut oder Schleimhaut; III. {Medizin} Fissur {f} / Knochenriss;
fissure fSubstantivEN
Dekl. Craquelure auch Krakelüre -n f
craquelure {f}: I. Craquelure auch Krakelüre {f} / feiner Riss durch Austrocknung der Farben und des Firnisses auf Gemälden entsteht; II. Craquelure {auch} Krakelüre / auch als spezieller Farbanstrich im Handel erhältlich, der diese Muster, Haarrisse beim Trockenwerdenprozess auslöst; III. Riss {m}, Sprung {m} (in Glas, Farbe, Porzellan, Keramik);
craquelure fSubstantiv
Dekl. Riss, Sprung -e, Sprünge m
craquelure {f}: I. Craquelure auch Krakelüre {f} / feiner Riss durch Austrocknung der Farben und des Firnisses auf Gemälden entsteht; II. Craquelure {auch} Krakelüre / auch als spezieller Farbanstrich im Handel erhältlich, der diese Muster, Haarrisse beim Trockenwerdenprozess auslöst; III. Riss {m}, Sprung {m} (in Glas, Farbe, Porzellan, Keramik);
craquelure fSubstantiv
alos-, entreißen irreg.
los-, entreißenriss los, entriss(hat) losgerissen, entrissen

distraire {Verb} {franz.}, distrahere {Verb} {lat}: I. distrahieren / auseinanderziehen, trennen, auseinanderbringen, teilen; II. distrahieren / auflösen, aufheben, zerreißen, trennen, entfremden; III. distrahieren / sich entzweien, zerfallen; IV. {Streit} distrahieren / schlichten, beilegen; V. distrahieren / in verschiedene Richtungen (hin)ziehen, schwanken, sich verlieren; VI. distrahieren / los-, entreißen, gewaltsam trennen, entfernen; VII. distrahieren / einzeln verkaufen, durch Verkauf zersplittern, versteigern; VIII. distrahieren / vergeuden, verschleudern, {ugs.} verpulvern; IX. aufwühlen, erregen; X. rasend machen; XI. zerstreuen;
distraire
distrayaitdistrait(e)
Verb
Dekl. Episiotomie ...ien f
épisiotomie {f}: I. {Medizin} Episiotomie {f} / Scheidendammschnitt {m} (operativer Eingriff bei der Entbindung zur Meidung eines Dammrisses; angegeben zur Vermeidung eines Dammrisses; die Vorsilbe Ver- sollte niemals eingeführt werden, da diese das Gegenteil oder die Negation im Ursprung angibt; Beweis beim Scheidendammschnitt, der Damm wird geschnitten, um ein Einreißen zu meiden, der Damm wurde geschnitten, ein Riss liegt demnach durch den Schnitt vor (künstlich herbeigeführt), sehr oft führt es zum weiteren Reißen, was sich nicht meiden lässt);
épisiotomie fmedizSubstantiv
Dekl. Scheidendammschnitt -e m
épisiotomie {f}: I. {Medizin} Episiotomie {f} / Scheidendammschnitt {m} (operativer Eingriff bei der Entbindung zur Meidung eines Dammrisses; angegeben zur Vermeidung eines Dammrisses; die Vorsilbe Ver- sollte niemals eingeführt werden, da diese das Gegenteil oder die Negation im Ursprung angibt; Beweis beim Scheidendammschnitt, der Damm wird geschnitten, um ein Einreißen zu meiden, der Damm wurde geschnitten, ein Riss liegt demnach durch den Schnitt vor (künstlich herbeigeführt), sehr oft führt es zum weiteren Reißen, was sich nicht meiden lässt);
épisiotomie fmedizSubstantiv
Dekl. Anerkennung übertragen -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantiv
Dekl. Bestätigung übertragen -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantiv
Dekl. Gültigkeitserklärung -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantiv
Dekl. Validation -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantiv
Dekl. Entwertung f z.B. beim Fahrschein -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantiv
Dekl. Bestätigung -en f
validation {f}: Validation {f} / Gültigkeitserklärung {f}; II. {übertragen} Anerkennung {f}, Bestätigung {f} III. {neuzeitlich} Entwertung {f} (den Wert weg nehmen, bei Fahrscheinen, Kinoeintrittsscheinen [Kinokarten wurden entwertet, in dem man eine Ecke anriss oder einen Riss durch den Schein vollzog, oder die Karte / Ticket mit einem Strich durchzog zur Entwertung für den einmaligen Gebrauch] in dem früher, der Fahrschein als gültig anerkannt wurde durch den Kontrolleur, der diesen dann z.B. lochte; bei ganz anderen Vorgängen in der hiesigen Zeit, da es sich um einen Verwaltungsbegriff [so würden wir heute sagen, es ist der ganze Rechtsbereich und der unterstellte Verwaltungsbereich gemeint] in der damaligen Zeit handelte, so fällt diese Anerkennung der Gültigkeit als erste Handlung jedoch meistens weg von daher neuzeitlich eingetragen, da der Schritt der Gültigkeit in Verwaltungsvorgängen, Rechtsvorgängen nicht vorliegt);
validation fSubstantivEN
reißen irreg. Seil intransitiv
reißenriss(ist) gerissen

lâcher {Verb}: I. loslassen, fahrenlassen; II. {laisser tomber} fallen lassen; {mot} fallenlassen; III. {lâcher verbe intransitif} nachgeben, versagen; {corde} reißen;
Konjugieren lâcher corde
lâcherlâchaitlâché(e)
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 23.01.2021 15:17:37
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken