Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Ruf

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. Ansehen - n
renom {m}: I. guter Ruf {m}, Ansehen {n};
renom mSubstantiv
Dekl. Schrei -e m
cri {m}: I. Schrei {m}; {appel} Ruf {m};
cri mSubstantiv
Dekl. Ruf -e m
cri {m}: I. Schrei {m}; {appel} Ruf {m};
cri mSubstantiv
Dekl. Ansehen n
réputation {f}: I. Reputation {f} / (guten) Ruf (herstellen); Ansehen {n}, Leumund {m};
réputation fSubstantivEN
Ruf m appel mSubstantiv
guter Ruf prestigieux
Dekl. Reputation -en f
réputation {f}: I. Reputation {f} / (guten) Ruf (herstellen); Ansehen {n}, Leumund {m};
réputation fSubstantiv
Dekl. guter Ruf -e m
renom {m}: I. guter Ruf {m}, Ansehen {n};
renom -s mSubstantiv
Dekl. Leumund -e m
réputation {f}: I. Reputation {f} / (guten) Ruf (herstellen); Ansehen {n}, Leumund {m};
réputation fSubstantiv
künstlich hergestellt guter Ruf einer Marke m prestige de la marque mKomm.Substantiv
jds guten Ruf antasten (/ beeinträchtigen) entamer la réputation de qn
Dekl. guter Ruf -e m
renommée {f}: I. Renommee {n} / guter Ruf {m}, Leumund {m}, Ansehen {n};
renommée fSubstantiv
dem Ruf nach
par renommée {Adv.}: I. par renommée / dem Ruf nach;
par renomméeAdverb
Ruf mich an, sobald du angekommen bist!
Telefon, Reise
Téléphone-moi dès que tu seras arrivé.
Dekl. Kinderpflegerin -nen f
künstlich erschaffener Beruf ohne dass diese jenigen jemals ihrem eigenen Ruf ohne finanzielle Mittel gefolgt sind
aide maternelle fBeruf, Freizeitgest.Substantiv
Dekl. (guten) Ruf wiederherstellen m
réputation {f}: I. Reputation {f} / (guten) Ruf (herstellen); Ansehen {n}, Leumund {m};
réputation fSubstantiv
achtbar
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eneuzeitl.Adjektiv
einen schlechten Ruf haben
hatte einen schlechten Ruf(hat) einen schlechten Ruf gehabt

presse: vorsätzlich, künstlich erschaffen (von anderen bzw. von außen), durch Druck;
avoir mauvaise presse
avait mauvaise presseeu(e) mauvaise presse
Verb
berühmt
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
ordentlich
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
angesehen
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
den Ruf wiederhergestellt
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
ansehnlich
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
angesehen
réputé {m}, réputée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. reputiert / den Ruf wiederhergestellt; angesehen; II. reputierlich / berühmt; ansehnlich; achtbar; ordentlich;
réputé, -eAdjektiv
Dekl. Pflegekraft ...kräfte f
künstlich geschaffener Beruf, der gegen Entgelt ausgeübt wird von Leuten, die niemals ihrem Ruf folgten, geschaffen aufgrund geschaffener und hervorgerufener Missstände durch Politiker, Verwaltungsangestellte, Nichtregierungsorganisationen, Medien, Menschenmanipulierer
aide soignant fBeruf, Freizeitgest., FiktionSubstantiv
absondern
sonderte ab(hat) abgesondert

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
allg, urspr.Verb
Dekl. Renommee -s n
renommé {m}, renommée {f}: I. renommiert / umgetauft, umbenannt II. renommiert / angegeben, geprahlt, großgetan III. renommiert / berühmt, angesehen, namhaft (in Wahrheit ein Witz bei den meisten allerdings Adjektive des guten Geschmacks); IV. Renommee {n} / guter Ruf (gut = Adjektiv, Adjektive reine Fiktion / Geschmack wie z. B. ich bin 1,515 groß, ist nun groß, groß, mittel oder klein), Leumund {m}, Ansehen {n};
renommée fSubstantiv
angegeben. geprahlt. großgetan
renommé {m}, renommée {f} {PP} {Adj.}: I. renommiert / umgetauft, umbenannt II. renommiert / angegeben, geprahlt, großgetan III. renommiert / berühmt, angesehen, namhaft (in Wahrheit ein Witz bei den meisten allerdings Adjektive des guten Geschmacks); IV. Renommee {n} / guter Ruf (gut = Adjektiv, Adjektive reine Fiktion / Geschmack wie z. B. ich bin 1,515 groß, ist nun groß, groß, mittel oder klein), Leumund {m}, Ansehen {n};
renommé(e)Adjektiv
unterscheiden irreg.
unterscheidenunterschied(hat) unterschieden

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
allgVerb
den Ruf schaden, schädigen
Ruf schaden, schädigenschadete, schädigte(hat) geschadet, geschädigt

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
übertr., neuzeitl., abw.Verb
zurücksetzen
setzte zurück(hat) zurückgesetzt

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
Verb
benachteiligen
benachteiligte(hat) benachteiligt

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
Verb
diskriminieren
diskriminierte(hat) diskriminiert

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
allg, Fachspr., übertr., neuzeitl., abw.Verb
trennen
trennte(hat) getrennt

discriminer {Verb}: I. diskriminieren / trennen, absondern; II. diskriminieren / unterscheiden; III. {neuzeitlich} {abwertend} und {übertragen} diskriminieren / durch Äußerungen, Behauptungen in der Öffentlichkeit jmds. Ansehen, Ruf schaden, ihn herabsetzen; IV. {neuzeitlich} {entstellt und abwertend} diskriminieren / durch unterschiedliche Behandlung benachteiligen, zurücksetzen; V. {Fachsprache} diskriminieren / unterscheiden;
Konjugieren discriminer
discriminaitdiscriminé(e)
Verb
Dekl. Abfallbegleitschein -e m
Der Abfallbegleitschein, der keine Nachhaltigkeit zur Natur beiträgt, da dieser aus recyceltem Papier oder aus anderen Materialien besteht, somit eine weitere Müllproduktion auf den Plan ruft ohne etwas für die Natur zu tun, die Umwelt ist reine Fiktion, von Verwaltungsfachangestellten und Politikern, NGO'lern erschaffen, da diese zur Nachhaltigkeit nichts beitragen können oder Schöpfer zu keinem Zeitpunkt sind und waren, so schaffen diese nur in einem Blähkonstrukt für sich Arbeit und schaffen für sich eine Daseinsberechtigung in ihrem Kreis und gegen alle anderen, die nicht zu ihrem Kreis gehören, da diese dieses vergütet bekommen ohne jemals für sich als auch für andere zur Nachhaltigkeit beigetragen zu haben, wäre dieses so, so würden sie diesen Berufen zu keinem Zeitpunkt folgen, diese ausüben sondern würden ihrem Ruf folgen
bordereau de suivi de déchets -x mpolit, Umw, Verwaltungspr, pol. i. übertr. S., NGO, Agenda, Bürokrat.Substantiv
in Misskredit bringen irreg.
in Misskredit bringenbrachte in Misskredit(hat) in Misskredit gebracht

discréditer {Verb}: I. diskreditieren / in Misskredit bringen, in Verruf bringen; dem Ruf, Ansehen einer Person oder Sache schaden, abträglich sein;
Konjugieren discréditer
discréditaitdiscrédité(e)
allg, übertr., abw.Verb
in Verruf bringen
brachte in verruf(hat) in Verruf gebracht

discréditer {Verb}: I. diskreditieren / in Misskredit bringen, in Verruf bringen; dem Ruf, Ansehen einer Person oder Sache schaden, abträglich sein;
Konjugieren discréditer
discréditaitdiscrédité(e)
übertr., abw.Verb
diskreditieren
diskreditierte(hat) diskreditiert

discréditer {Verb}: I. diskreditieren / in Misskredit bringen, in Verruf bringen; dem Ruf, Ansehen einer Person oder Sache schaden, abträglich sein;
Konjugieren discréditer
discréditaitdiscrédité(e)
Verb
Kleinkindbetreuung -en f
Fiktion: Fachbereich, von Menschen ausgeübt, die einen Beruf haben, jedoch ihrer Hauptaufgabe dem eigenen Ruf folgen nie gefolgt sind
secteur de la petite enfance mVerwaltungspr, Beruf, Verwaltungsfachang. , FiktionSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 27.11.2021 1:30:20
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken