Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Gemeinschaft

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. therapeutische Gemeinschaft -en f communauté thérapeutique fSubstantiv
Dekl. Gemeinschaft -en f
collectivité {f}: I. Kollektivität {f} / Gemeinschaftlichkeit {f}; II. Kollektivität {f} / Gemeinschaft {f};
collectivité fSubstantiv
Gemeinschaft f communauté fSubstantiv
Gemeinschaft f collectivité fSubstantiv
Dekl. Gemeinschaftlichkeit f
collectivité {f}: I. Kollektivität {f} / Gemeinschaftlichkeit {f}; II. Kollektivität {f} / Gemeinschaft {f};
collectivité fSubstantiv
Kollektivität f
collectivité {f}: I. Kollektivität {f} / Gemeinschaftlichkeit {f}; II. Kollektivität {f} / Gemeinschaft {f};
collectivité fSubstantiv
Dekl. Sabbatist -en m
sabbatiste {mf}: I. Sabbatist {m} / Sabbatarier {m}, Anhänger einer christlichen Gemeinschaft, die nach jüdischer Weise den Sabbat einhält;
sabbatiste mf mSubstantiv
Mit ihrem Engagement kann die Schweiz gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft den zwischenstaatlichen Dialog zu verschiedenen Themen vertiefen, z. B. zu den Menschenrechten, zu Entwicklungsfragen und zur Rechtsstaatlichkeit.www.admin.ch Elle aura l’occasion d’approfondir, aux côtés de la communauté internationale, le dialogue intergouvernemental sur différentes questions comme la situation des droits de l’homme, le développement, l’Etat de droit.www.admin.ch
An der Klimakonferenz von Bonn drückte die internationale Gemeinschaft - Regierungen und Nichtregierungsorganisationen - ihren Willen aus, sich zugunsten des Klimas zu engagieren und das Klimaübereinkommen von Paris umzusetzen.www.admin.ch La Conférence de Bonn a été l'occasion pour la communauté internationale - les gouvernements et les organisations non-gouvernementales - de montrer sa volonté d'agir pour le climat et de mettre en œuvre l'Accord de Paris.www.admin.ch
Dekl. Interkommunion f
intercommunion {f}: I. Interkommunion {f} / gegenseitige Gemeinschaft {f}; II. {Religion} Interkommunion {f} / Abendmahlsgemeinschaft zwischen Angehörigen verschiedener christlicher Konfessionen (teilweise in ökumenischen Bewegung);
intercommunion frelig, allgSubstantiv
Nach wie vor befinden sich jedoch Tausende Migrantinnen und Migranten in Libyen und in den angrenzenden Ländern in einer dramatischen Lage, weshalb die internationale Gemeinschaft ihr Engagement fortführen muss.www.admin.ch Toutefois, la situation dramatique dans laquelle se trouvent les milliers de migrants en Libye et dans les pays voisins demeure et nécessite que la communauté internationale poursuive son engagement.www.admin.ch
Dekl. Kommunion -en f
communion {f}: I. {katholische Religion} Kommunion {f}, Gemeinschaft {f} der Katholiken in der Feier des heiligen Abendmahls II. {katholische Religion} Kommunion {f} der erste Empfang des Abendmahls, zur ersten Kommunion gehen (2. Sakrament);
communion -s fSubstantivEN
Dekl. Partikularismus m
particularisme {m}: I. Partikularismus {m} / das Streben staatlicher Teilgebiete, ihre besonderen Interessen gegen die allgemeinen Interessen der übergeordneten staatlichen Gemeinschaft durchzusetzen;
particularisme mSubstantiv
«Die Jury hat viele Gebäude prämiert, die den Neuanfang des Bauens auch als Neuanfang der Gemeinschaft begreifen.» Die Preissumme von 50 000 Euro teilen sich eine Volksschule in Vorarlberg, eine Käserei und ein Supermarkt in Österreich sowie ein Gemeindezentrum in Italien.www.admin.ch « Le jury a primé surtout des projets qui associent le renouveau du bâti à celui de la communauté ». Le prix de 50 000 euros a été partagé entre une école primaire du Vorarlberg, une fromagerie et un supermarché dans d’autres régions d’Autriche et un centre communal en Italie.www.admin.ch
Dekl. Sekte -n f
secte {f}: I. {allg.} Sekte, secte / befolgter Grundsatz {m}; II. {katholische Kirche}, {Religion} Sekte {f} / kleinere, von einer größeren Glaubensgemeinschaft, einer Kirche abgespaltene religiöse Gemeinschaft, die andere Positionen als die ursprüngliche Gemeinschaft betont; III. {Religion} {katholische Kirche} Sekte {f} / kleinere Gemeinschaft mit selbst bestimmten Grundwerten;
secte frelig, allg, kath. KircheSubstantiv
Solidarismus m
solidarisme {m}: I. {katholische Kirche} und {Philosophie} Solidarismus {m} / Richtung der (katholischen) Sozialphilosophie, die im rechten Ausgleich zwischen dem Einzelnen und der Gemeinschaft das Gemeinwohl zu fördern sucht;
solidarisme mphilo, kath. KircheSubstantiv
Nekrologium n
nécrologium {m}: I. Nekrologium {n} / kalenderartiges Verzeichnis der Toten einer mittelalterlichen kirchlichen Gemeinschaft zur Verwendung in der liturgischen Fürbitte, für die jährliche Gedächtnisfeier oder Ähnliches;
nécrologium mSubstantiv
kolonial
colonial {m}, coloniale {f}: I. {allg.} kolonial {Adj.} a) aus den Kolonien stammend; b) die Kolonien betreffend; II. {Biologie} kolonial / (von Tieren und Pflanzen) in enger, natürlicher Gemeinschaft lebend;
colonial,-ebiolo, allgAdjektiv
Dekl. Neophyt -en m
néophyte {m}: I. {Religion}, {katholische Kirche} Neophyt {m} / a) in der alten Kirche durch die Taufe in die christliche Gemeinschaft neu Aufgenommener; b) {NGO}, {Okkultisten}, {Illuminati} in bestimmte Geheimbünde neu Aufgenommener; II. {Botanik} Neophyt {m} / Pflanze, die sich in historischer Zeit in bestimmten, ihr ursprünglich fremden Gebieten einbürgert;
néophyte mbotan, relig, Okk., kath. Kirche, NGO, illum., sekt., freim.Substantiv
Dekl. Utilitarismus m
utilitarisme {m}: I. {Philosophie, bloße Fiktion} Utilitarismus {m} / philosophische Lehre (Leere), die im Nützlichen die Grundlage des sittlichen Verhaltens sieht und ideale Werte nur anerkennt, sofern sie dem Einzelnen oder Gemeinschaft nützen;
utilitarisme mphilo, FiktionSubstantiv
Dekl. befolgter Grundsatz ...sätze m
secte {f}: I. {allg.} Sekte, secte / befolgter Grundsatz {m}; II. {katholische Kirche}, {Religion} kleinere, von einer größeren Glaubensgemeinschaft, einer Kirche abgespaltene religiöse Gemeinschaft, die andere Positionen als die ursprüngliche Gemeinschaft betont; III. {Religion} {katholische Kirche}Sekte {f} / kleinere Gemeinschaft mit selbst bestimmten Grundwerten;
secte frelig, kath. KircheSubstantiv
Dekl. Sozialpädagogik f
pédagogie sociale {f}: I. {Fiktion}, {Dressur von Menschen, Versuche mit Menschen, von Sklaven für Sklaven geschaffen}, {NGO, Agenda}, {Meinungskontrolle} Sozialpädagogik {f} / Teilgebiet der Pädagogik, das sich mit der Erziehung des Einzelnen zur Gemeinschaft und zu sozialer Verantwortung außerhalb der Familie und der Schule befasst; II. {Fiktion}, {Dressur von Menschen, Versuche mit Menschen, von Sklaven für Sklaven geschaffen}, {NGO, Agenda} {Meinungskontrolle} Sozialpädagogik {f} / Gesamtheit der Bemühungen, die der Behebung von gesellschaftsbedingten;Erziehungsschwierigkeiten dienen;
pédagogie sociale fNGO, Fiktion, Agenda, MK-ultra, SklavenhandelSubstantiv
sozial
social {m}, sociale {f}: I. {Fiktion}, {Agenda} sozial / die menschliche Gesellschaft, Gemeinschaft betreffend; gesellschaftlich; Gesellschafts... (in zusammengesetzten Nomen); gesellig; II. sozial / das Gemeinwohl betreffend, der Allgemeinheit nutzend; III. sozial / auf das Wohl der Allgemeinheit bedacht; gemeinnützig, menschlich, wohltätig, hilfsbereit; IV. sozial / die gesellschaftliche Stellung betreffend; V. sozial / gesellig lebend (von Tieren, besonders von Staaten bildenden Insekten);
socialAdjektivEN PT SE
Dekl. totaler Machtanspruch ...sprüche m
totalité {f}: I. Totalität {f} / a) universeller Zusammenhang aller Dinge und Erscheinungen in Natur und Gesellschaft; b) Vollständigkeit {f}, Ganzheit {f}; II. {Astronomie} vollständige Sonnen- oder Mondfinsternis; III. {Politik}, {Politik im übertragenen Sinn in Gemeinschaft mit dem Verwaltungsapparat nebst ein paar anderen Subjekten, von diesen ist dieses auch umgenannt bzw. umgedeutet worden zu ihrem angeblichen Vorteil} Totalität {f} / totale Machtausübung {f}, totaler Machtanspruch;
totalité mpolit, Verwaltungspr, pol. i. übertr. S., neuzeitl., abw., kath. Kirche, Pharm., NGO, Verwaltungsfachang. Substantiv
Dekl. Konkubine -n f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fjur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantivEN
Dekl. Lebensgefährte -n m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, kath. KircheSubstantiv
Dekl. Beischläferin -nen f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fRechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
Beischläfer m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mRechtsw., kath. KircheSubstantiv
nicht ehelicher Lebensgefährte m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat (römisch-kath. Kirche und Rechtswort: eine eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, jur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
initiieren
initiierte(hat) initiiert

initier {Verb}: I. initiieren / den Anstoß geben, die Initiative ergreifen; II. initiieren / (mit einem Ritual) in einen Kreis einführen, in eine geschlossene Gemeinschaft aufnehmen, einweihen;
Konjugieren initier
initiaitinitié(e)
Verb
jmdn. einführen
(jmdn.) einführenführte (jmdn.) ein(hat) (jmdn.) eingeführt

initier {Verb}: I. initiieren / den Anstoß geben, die Initiative ergreifen, handeln, unternehmen, (sich) einbringen; II. initiieren / (mit einem Ritual) in einen Kreis einführen, in eine geschlossene Gemeinschaft aufnehmen, einweihen;
Konjugieren initier
initiaitinitié(e)
Verb
einweihen
weihte ein(hat) eingeweiht

initier {Verb}: I. initiieren / den Anstoß geben, die Initiative ergreifen, handeln, unternehmen, (sich) einbringen; II. initiieren / (mit einem Ritual) in einen Kreis einführen, in eine geschlossene Gemeinschaft aufnehmen, einweihen;
Konjugieren initier
initiaitinitié(e)
Verb
den Anstoß geben irreg.
den Anstoß gebengab den Anstoß(hat) den Anstoß gegeben

initier {Verb}: I. initiieren / den Anstoß geben, die Initiative ergreifen, handeln, unternehmen, (sich) einbringen; II. initiieren / (mit einem Ritual) in einen Kreis einführen, in eine geschlossene Gemeinschaft aufnehmen, einweihen;
Konjugieren initier
initiaitinitié(e)
Verb
die Initiative ergreifen irreg.
die Initiative ergreifenergriff die Initiative(hat) die Initiative ergriffen

initier {Verb}: I. initiieren / den Anstoß geben, die Initiative ergreifen, handeln, unternehmen, (sich) einbringen; II. initiieren / (mit einem Ritual) in einen Kreis einführen, in eine geschlossene Gemeinschaft aufnehmen, einweihen;
Konjugieren initier
initiaitinitié(e)
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 07.12.2021 19:13:07
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken