Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch GŁnde - pauker.at

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
500 g Fleisch n 500 g viande fSubstantiv
Orang-Utan m
Affen
oran-outan(g) mSubstantiv
Generaldirektor m
Hierarchie
P.-D.G. mSubstantiv
à.g. à gauche links
meistens, im Allgemeinen en général (/ e.g.)
Intercityexpress, ICE m
Zug
train m à grande vitesse, T.G.V. mSubstantiv
Schwangerschaftsabbruch m
Schwangerschaft
interruption volontaire de grossesse [I.V.G.] fSubstantiv
Gahnit Mineral m
gahnite {f}: I. Gahnit {m} nach dem schwwedischen Forscher G. Gahn 1745 - 1818 ein dunkelgr√ľnes bis schwarzes metamorphes Mineral;
gahnite minéral fgeoloSubstantiv
vaterländisch
national {m}, nationale {f}: I. national / a) zur Nation geh√∂rend, sie betreffend, f√ľr sie charakteristisch; g) die Interessen der eigenen Nation vertretend; vaterl√§ndisch;
national,-eAdjektiv
national
national {m}, nationale {f}: I. national / a) zur Nation geh√∂rend, sie betreffend, f√ľr sie charakteristisch; g) die Interessen der eigenen Nation vertretend; vaterl√§ndisch;
national,-eAdjektiv
Dekl. Kamelie -n f
cam√©lia {m}: I. Kamelie {f} nach dem aus M√§hren stammenden Jesuiten G.J. Camel 1661 -1706, eine Zierpflanze mit immergr√ľnen, ledrigen Bl√§ttern und roten bis wei√üen, rosen√§hnlichen Bl√ľten
camélia mbotanSubstantivPT SP
Gammcazismus m
gammacisme {m}: I. Gammazismus {m} / Schwierigkeit bei der Aussprache von g und k, die fälschlich wie j, d oder t ausgesprochen werden (häufig in der Kindersprache, als Dialektfehler oder auch infolge Krankheit);
gammacisme mSubstantiv
Dekl. Abwehr, das Abwehren f
contraction {f}: I. {Medizin} Kontraktion {f} / das Sichzusammenziehen {n}(besonders von Muskeln); II. {Wirtschaft}, {Volkswirtschaft} Kontraktion {f} / Verminderung der in einer Volkswirtschaft vorhandenen Geld- und Kreditmenge; III. {Sprachwort} Kontraktion {f} / Zusammenziehung zweier oder mehrerer Vokale zu einem Vokal oder Diphthong, oft unter Ausfall eines dazwischenstehenden Konsonanten (z. B. nein aus: niein); IV. {Geologie} Kontraktion {f} / Schrumpfung der Erdkruste durch Abk√ľhlung oder Austrocknung; V. {Physik} Kontraktion {f} / Zusammenziehung {f}, Verringeruncontraction {f}: I. {Medizin} Kontraktion {f} / das Sichzusammenziehen {n}(besonders von Muskeln); II. {Wirtschaft}, {Volkswirtschaft} Kontraktion {f} / Verminderung der in einer Volkswirtschaft vorhandenen Geld- und Kreditmenge; III. {Sprachwort} Kontraktion {f} / Zusammenziehung zweier oder mehrerer Vokale zu einem Vokal oder Diphthong, oft unter Ausfall eines dazwischenstehenden Konsonanten (z. B. nein aus: niein); IV. {Geologie} Kontraktion {f} / Schrumpfung der Erdkruste durch Abk√ľhlung oder Austrocknung; V. {Physik} Kontraktion {f} / Zusammenziehung {f}, Verringerung des Volumens, der L√§nge oder des Querschnitts eines K√∂rpers (z. B. durch Abk√ľhlung); VI. {Sport}, {Milit√§r} Kontraktion {f} / Abwehr {f} eines gegnerischen Angriffs beim Fechten durch einen eigenen Angriff bei gleichzeitiger Deckung der Bl√∂√üe; g des Volumens, der L√§nge oder des Querschnitts eines K√∂rpers (z. B. durch Abk√ľhlung); VI. {Sport}, {Milit√§r} Kontraktion {f} / Abwehr {f} eines gegnerischen Angriffs beim Fechten durch einen eigenen Angriff bei gleichzeitiger Deckung der Bl√∂√üe;
contraction fmilit, sport, √ľbertr.Substantiv
Dekl. Galerie f
galerie {f}: I. {passage, d'art} Galerie {f} / a) mit Fenstern, Arkaden u. √Ą. versehener Gang {m} als Laufgang {m} an der Fassade einer romanischen oder gotischen Kirche; b) umlaufender Gang, der auf der Innenhofseite um das Obergeschoss eines drei- oder vierfl√ľgeligen Schlosses, Palastes o. √Ą. gef√ľhrt ist; c) au√üen an Bauernh√§usern angebrachter balkonartiger Umgang; d) {Architektur} in alten Schl√∂ssern ein mehrere R√§ume verbindender Gang oder ein gro√üer lang gestreckter, f√ľr Festlichkeiten oder auch zum Aufh√§ngen oder Aufstellen von Bildwerken benutzter Raum; e) kurz f√ľr Gem√§ldegalerie {f}; f) Kunst-, insbesondere Gem√§ldehandlung {f}, die auch Ausstellungen veranstaltet; g) Empore (in einem Saal, Kirchenraum); h) {alt} oberster Rang im Theater {m}; i) {veraltet} das auf der Galerie sitzende Publikum II. Galerie {f} / Orientteppich in der Form eines L√§ufers; III. {√∂sterr., schweiz.} Galerie {f} / Tunnel an einem Berghang mit fensterartigen √Ėffnungen nach der Talseite; IV. {Historie} Galerie {f}/ mit Schie√üscharten versehener, bedeckter Gang im Mauerwerk einer Befestigungsanlage; V. Galerie {f} / (glasgedeckte) Passage o. √Ą. mit L√§den; VI. {Seemannssprache} Galerie {f} {veraltet} / um das Heck laufender Rundgang {m} an alten (Segel)schiffen; VII. {scherzhaft} Galerie {f} / gr√∂√üere Anzahl gleichartiger Dinge, Personen (z. B. sie besitzt eine ganze Galerie sch√∂ner Handtaschen); VIII. {√∂sterr.} Galerie {f} / Unterwelt {f}, Verbrecherwelt {f}; IX. Dachgep√§cktr√§ger {m}; X. {Souterrain} Stollen {m};
galerie passage, d'art farchi, kunst, hist, scherzh., schweiz., österr, Theat.Substantiv
Dekl. Stollen - m
galerie {f}: I. {passage, d'art} Galerie {f} / a) mit Fenstern, Arkaden u. √Ą. versehener Gang {m} als Laufgang {m} an der Fassade einer romanischen oder gotischen Kirche; b) umlaufender Gang, der auf der Innenhofseite um das Obergeschoss eines drei- oder vierfl√ľgeligen Schlosses, Palastes o. √Ą. gef√ľhrt ist; c) au√üen an Bauernh√§usern angebrachter balkonartiger Umgang; d) {Architektur} in alten Schl√∂ssern ein mehrere R√§ume verbindender Gang oder ein gro√üer lang gestreckter, f√ľr Festlichkeiten oder auch zum Aufh√§ngen oder Aufstellen von Bildwerken benutzter Raum; e) kurz f√ľr Gem√§ldegalerie {f}; f) Kunst-, insbesondere Gem√§ldehandlung {f}, die auch Ausstellungen veranstaltet; g) Empore (in einem Saal, Kirchenraum); h) {alt} oberster Rang im Theater {m}; i) {veraltet} das auf der Galerie sitzende Publikum II. Galerie {f} / Orientteppich in der Form eines L√§ufers; III. {√∂sterr., schweiz.} Galerie {f} / Tunnel an einem Berghang mit fensterartigen √Ėffnungen nach der Talseite; IV. {Historie} Galerie {}/ mit Schie√üscharten versehener, bedeckter Gang im Mauerwerk einer Befestigungsanlage; V. Galerie {f} / (glasgedeckte) Passage o. √Ą. mit L√§den; VI. {Seemannssprache} Galerie {f} {veraltet} / um das Heck laufender Rundgang {m} an alten (Segel)schiffen; VII. {scherzhaft} Galerie {f} / gr√∂√üere Anzahl gleichartiger Dinge, Personen (z. B. sie besitzt eine ganze Galerie sch√∂ner Handtaschen); VIII. {√∂sterr.} Galerie {f} / Unterwelt {f}, Verbrecherwelt {f}; IX. Dachgep√§cktr√§ger {m}; X. {Souterrain} Stollen {m};
galerie fSubstantiv
Dekl. Empore -n f
galerie {f}: I. {passage, d'art} Galerie {f} / a) mit Fenstern, Arkaden u. √Ą. versehener Gang {m} als Laufgang {m} an der Fassade einer romanischen oder gotischen Kirche; b) umlaufender Gang, der auf der Innenhofseite um das Obergeschoss eines drei- oder vierfl√ľgeligen Schlosses, Palastes o. √Ą. gef√ľhrt ist; c) au√üen an Bauernh√§usern angebrachter balkonartiger Umgang; d) {Architektur} in alten Schl√∂ssern ein mehrere R√§ume verbindender Gang oder ein gro√üer lang gestreckter, f√ľr Festlichkeiten oder auch zum Aufh√§ngen oder Aufstellen von Bildwerken benutzter Raum; e) kurz f√ľr Gem√§ldegalerie {f}; f) Kunst-, insbesondere Gem√§ldehandlung {f}, die auch Ausstellungen veranstaltet; g) Empore (in einem Saal, Kirchenraum); h) {alt} oberster Rang im Theater {m}; i) {veraltet} das auf der Galerie sitzende Publikum II. Galerie {f} / Orientteppich in der Form eines L√§ufers; III. {√∂sterr., schweiz.} Galerie {f} / Tunnel an einem Berghang mit fensterartigen √Ėffnungen nach der Talseite; IV. {Historie} Galerie {f}/ mit Schie√üscharten versehener, bedeckter Gang im Mauerwerk einer Befestigungsanlage; V. Galerie {f} / (glasgedeckte) Passage o. √Ą. mit L√§den; VI. {Seemannssprache} Galerie {f} {veraltet} / um das Heck laufender Rundgang {m} an alten (Segel)schiffen; VII. {scherzhaft} Galerie {f} / gr√∂√üere Anzahl gleichartiger Dinge, Personen (z. B. sie besitzt eine ganze Galerie sch√∂ner Handtaschen); VIII. {√∂sterr.} Galerie {f} / Unterwelt {f}, Verbrecherwelt {f}; IX. Dachgep√§cktr√§ger {m}; X. {Souterrain} Stollen {m};
galerie fTheat.Substantiv
Dekl. Dachgepäckträger - m
galerie {f}: I. {passage, d'art} Galerie {f} / a) mit Fenstern, Arkaden u. √Ą. versehener Gang {m} als Laufgang {m} an der Fassade einer romanischen oder gotischen Kirche; b) umlaufender Gang, der auf der Innenhofseite um das Obergeschoss eines drei- oder vierfl√ľgeligen Schlosses, Palastes o. √Ą. gef√ľhrt ist; c) au√üen an Bauernh√§usern angebrachter balkonartiger Umgang; d) {Architektur} in alten Schl√∂ssern ein mehrere R√§ume verbindender Gang oder ein gro√üer lang gestreckter, f√ľr Festlichkeiten oder auch zum Aufh√§ngen oder Aufstellen von Bildwerken benutzter Raum; e) kurz f√ľr Gem√§ldegalerie {f}; f) Kunst-, insbesondere Gem√§ldehandlung {f}, die auch Ausstellungen veranstaltet; g) Empore (in einem Saal, Kirchenraum); h) {alt} oberster Rang im Theater {m}; i) {veraltet} das auf der Galerie sitzende Publikum II. Galerie {f} / Orientteppich in der Form eines L√§ufers; III. {√∂sterr., schweiz.} Galerie {f} / Tunnel an einem Berghang mit fensterartigen √Ėffnungen nach der Talseite; IV. {Historie} Galerie {f}/ mit Schie√üscharten versehener, bedeckter Gang im Mauerwerk einer Befestigungsanlage; V. Galerie {f} / (glasgedeckte) Passage o. √Ą. mit L√§den; VI. {Seemannssprache} Galerie {f} {veraltet} / um das Heck laufender Rundgang {m} an alten (Segel)schiffen; VII. {scherzhaft} Galerie {f} / gr√∂√üere Anzahl gleichartiger Dinge, Personen (z. B. sie besitzt eine ganze Galerie sch√∂ner Handtaschen); VIII. {√∂sterr.} Galerie {f} / Unterwelt {f}, Verbrecherwelt {f}; IX. Dachgep√§cktr√§ger {m}; X. {Souterrain} Stollen {m};
galerie fautoSubstantiv
Passage -n f
galerie {f}: I. {passage, d'art} Galerie {f} / a) mit Fenstern, Arkaden u. √Ą. versehener Gang {m} als Laufgang {m} an der Fassade einer romanischen oder gotischen Kirche; b) umlaufender Gang, der auf der Innenhofseite um das Obergeschoss eines drei- oder vierfl√ľgeligen Schlosses, Palastes o. √Ą. gef√ľhrt ist; c) au√üen an Bauernh√§usern angebrachter balkonartiger Umgang; d) {Architektur} in alten Schl√∂ssern ein mehrere R√§ume verbindender Gang oder ein gro√üer lang gestreckter, f√ľr Festlichkeiten oder auch zum Aufh√§ngen oder Aufstellen von Bildwerken benutzter Raum; e) kurz f√ľr Gem√§ldegalerie {f}; f) Kunst-, insbesondere Gem√§ldehandlung {f}, die auch Ausstellungen veranstaltet; g) Empore (in einem Saal, Kirchenraum); h) {alt} oberster Rang im Theater {m}; i) {veraltet} das auf der Galerie sitzende Publikum II. Galerie {f} / Orientteppich in der Form eines L√§ufers; III. {√∂sterr., schweiz.} Galerie {f} / Tunnel an einem Berghang mit fensterartigen √Ėffnungen nach der Talseite; IV. {Historie} Galerie {}/ mit Schie√üscharten versehener, bedeckter Gang im Mauerwerk einer Befestigungsanlage; V. Galerie {f} / (glasgedeckte) Passage o. √Ą. mit L√§den; VI. {Seemannssprache} Galerie {f} {veraltet} / um das Heck laufender Rundgang {m} an alten (Segel)schiffen; VII. {scherzhaft} Galerie {f} / gr√∂√üere Anzahl gleichartiger Dinge, Personen (z. B. sie besitzt eine ganze Galerie sch√∂ner Handtaschen); VIII. {√∂sterr.} Galerie {f} / Unterwelt {f}, Verbrecherwelt {f}; IX. Dachgep√§cktr√§ger {m}; X. {Souterrain} Stollen {m};
galerie fSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 22.09.2020 16:30:56
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen (FR) Häufigkeit





Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken