Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch eingehen

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
eingehen Geld
eingehenging ein(ist) eingegangen
Konjugieren rentrer argent
rentrerrentraitrentré(e)
Verb
ein Risiko eingehen
Risiko
prendre un risque
kein Risiko eingehen
Risiko
ne prendre aucun risque
wetten, eine Wette eingehen faire un pari
auf jmds Drängen eingehen répondre aux sollicitations de qn
in die Geschichte eingehen mit entrée dans l’histoire avec
ein Risiko eingehen irreg.
ein Risiko eingehenging ein Risiko ein(ist) ein Risiko eingegangen
courir un risque
courir couraitcouru(e)
Verb
Dekl. Solvatation -en f
solvatation {f}: I. {Chemie} Solvatation {f} / das Eingehen einer lockeren Verbindung zwischen Kolloidteilchen und Lösungsmittel;
solvatation fchemiSubstantiv
jdmn. gegenüber eine Verpflichtung eingehen
jdmn. gegenüber ... eingehenging jmdn. gegenüber ... ein(ist) jmdn. gegenüber ... eingegangen
contracter une obligation envers qn
contractait ...contracté(e) ...
Verb
eingehen wie eine Primel irreg
eingehen wie eine Primelging wie eine Primel ein(ist) wie eine Primel eingegangen

sécher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; {fruits} dörren; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher sur pied
sécher sur pied
umgsp, übertr.Verb
verkleinern
verkleinerte(hat) verkleinert

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
kleiner werden irreg.
kleiner werdenwurde kleiner(ist) kleiner geworden

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
kürzer machen
machte kürzer(hat) kürzer gemacht

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
kleiner machen
machte kleiner(hat) kleiner gemacht

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
kürzen
kürzte(hat) gekürzt

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
eingehen irreg. intransitiv
eingehenging ein(ist) eingegangen

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetisser
Verb
herabsetzen
setzte herab(hat) herabgesetzt

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
schrumpfen intransitiv
schrumpfte(ist) geschrumpft

rapetisser {verbe}: I. kleiner machen, verkleinern; {robe} kürzer machen, kürzen; II. {fig. mérite} herabsetzen; III. {verbe intransitif: rapetisser} eingehen {tissu}; {personne} kleiner werden, {übertragen} schrumpfen;
Konjugieren rapetisser
rapetissaitrapetissé(e)
Verb
eingehen, einlaufen irreg.
eingehen, einlaufenging ein, lief ein(ist) eingegangen, eingelaufen

rétrécir {verbe}: I. enger machen; {übertragen} verengen; II. {fig.} einengen; III. {intransitif; tissu} einlaufen; IV. {se rétrécir} enger werden;
rétrécir
rétrécissaitrétréci(e)
Verb
sich verbünden
verbündete sich(hat) sich verbündet

coaler et coaliser {Verb}: I. koalieren und koalisieren / verbinden, sich verbünden; II. koalieren und koalisieren / eine Koalition bilden / eingehen;
coaler et coaliser
coaler, coalisercoalait, coalisaitcoalé(e), coalisé(e)
Verb
reagieren
reagierte(hat) reagiert

réagir {Verb}: I. reagieren / auf etwas ansprechen, antworten, eingehen; einen Gegenwirkung zeigen; II. {Chemie} reagieren / eine chemische Reaktion eingehen, auf etwas einwirken;
réagir
réagissaitréagi(e)
chemi, allgVerbPT
koalieren und koalisieren
koalieren, koalisierenkoalierte, koalisierte(hat) koaliert, koalisiert

coaler et coaliser {Verb}: I. koalieren und koalisieren / verbinden, sich verbünden; II. koalieren und koalisieren / eine Koalition bilden / eingehen;
coaler et coaliser
coaler, coalisercoalait, coalisaitcoalé(e), coalisé(e)
Verb
verdorren
verdorrte(ist) verdorrt

sécher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; {fruits} dörren; sécher sur pied / Redewendung, die anzeigt, dass das Wohlbefinden nicht im Einklang stand; wie eine Primel eingehen, auf allen Vieren krauchen, in die Beine sacken; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher
séché(e)
Verb
auf allen Vieren krauchen
kroch auf allen Vieren(ist) auf allen Vieren gekrochen

sécher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; {fruits} dörren; sécher sur pied / Redewendung, die anzeigt, dass das Wohlbefinden nicht im Einklang stand; wie eine Primel eingehen, auf allen Vieren krauchen, in die Beine sacken; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher sur pied
séché(e) sur pied
umgsp, übertr.Verb
austrocknen intransitiv
trocknete aus(ist) ausgetrocknet

sécher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; {fruits} dörren; sécher sur pied / Redewendung, die anzeigt, dass das Wohlbefinden nicht im Einklang stand; wie eine Primel eingehen, auf allen Vieren krauchen, in die Beine sacken; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher
séché(e)
Verb
dörren transitiv
dörrtegedörrt

écher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; {fruits} dörren; sécher sur pied / Redewendung, die anzeigt, dass das Wohlbefinden nicht im Einklang steht / stand; wie eine Primel eingehen, auf allen Vieren krauchen, in die Beine sacken; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher
séché(e)
Verb
Vabanque auch va banque
va banque: I. Vabanque auch va banque / a) es gilt die Bank; in der Wendung Vabanque, auch: va banque spielen = in riskanter Weise um die gesamte Bank, den gesamten Geldeinsatz spielen (beim Glücksspiel); b) ein sehr hohes Risiko eingehen, alles auf eine Karte setzen;
va banqueRedewendung
abtrocknen, trocken legen
trocknete ab, legte trocken(hat) abgetrocknet, trocken gelegt

écher {Verb transitiv}: I. trocknen, {peau, rivière} austrocknen; trocken legen, abtrocknen; {fruits} dörren; sécher sur pied / Redewendung, die anzeigt, dass das Wohlbefinden nicht im Einklang stand; wie eine Primel eingehen, auf allen vieren krauchen, in die Beine sacken; sécher {Verb intransitiv}: I. trocknen; {sol, lac} austrocknen; {fruits} verdorren;
sécher
séché(e)
Verb
Dekl. Konkubine -n f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fjur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantivEN
Dekl. Lebensgefährte -n m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, kath. KircheSubstantiv
Dekl. Beischläferin -nen f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fRechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
Beischläfer m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mRechtsw., kath. KircheSubstantiv
nicht ehelicher Lebensgefährte m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat (römisch-kath. Kirche und Rechtswort: eine eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, jur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
Dekl. Vanille f
vanille {f}: I. Vanille {f} / kleine Schote {f}; zu den Orchideen gehörende mexikanische Pflanze, aus deren Schoten ein aromatisch duftendes Gewürz für Süßspeisen gewonnen wird (durch manuelle Bestäubung durch den Menschen entdeckt); II. vanille {Adj.} hellgelb, blassgelb (aufgrund der Blüte bzw. des Blütenstempels, dieser wird zur Gewinnung der eigentlichen Schote erst durch manuellen vorsichtigen Strich des Stempels befruchtet, um hierdurch die für uns bekannte Vanilleschote überhaupt wachsen und gedeihen zu lassen, wird dieses manuell nicht vorgenommen, gibt es auch keine Vanille(-Schote), welche dann auch erst heranreifen muss, um dann geerntet werden zu können, und um diese wiederum 1 bis 3 Jahre zu lagern, eine mühsame Arbeit für dekadente Küchenchefs, Gastronomie und Leute, die selbst nur Schwachsinnsarbeiten im Westen oder in angeblich angesehenen Staaten verrichten, müssten sie diese Vorarbeit leisten, gäbe es keine Vanille, die Pflanzen würden alle eingehen bzw. würden keine Schoten wachsen);
vanille fSubstantivDA
vanille
vanille {f}: I. Vanille {f} / kleine Schote {f}; zu den Orchideen gehörende mexikanische Pflanze, aus deren Schoten ein aromatisch duftendes Gewürz für Süßspeisen gewonnen wird (durch manuelle Bestäubung durch den Menschen entdeckt); II. vanille {Adj.} hellgelb, blassgelb (aufgrund der Blüte bzw. des Blütenstempels, dieser wird zur Gewinnung der eigentlichen Schote erst durch manuellen vorsichtigen Strich des Stempels befruchtet, um hierdurch die für uns bekannte Vanilleschote überhaupt wachsen und gedeihen zu lassen, wird dieses manuell nicht vorgenommen, gibt es auch keine Vanille(-Schote), welche dann auch erst heranreifen muss, um dann geerntet werden zu können, und um diese wiederum 1 bis 3 Jahre zu lagern, eine mühsame Arbeit für dekadente Küchenchefs, Gastronomie und Leute, die selbst nur Schwachsinnsarbeiten im Westen oder in angeblich angesehenen Staaten verrichten, müssten sie diese Vorarbeit leisten, gäbe es keine Vanille, die Pflanzen würden alle eingehen bzw. würden keine Schoten wachsen);
vanilleAdjektivDA
hellgelb, blassgelb
vanille {f}: I. Vanille {f} / kleine Schote {f}; zu den Orchideen gehörende mexikanische Pflanze, aus deren Schoten ein aromatisch duftendes Gewürz für Süßspeisen gewonnen wird (durch manuelle Bestäubung durch den Menschen entdeckt); II. vanille {Adj.} hellgelb, blassgelb (aufgrund der Blüte bzw. des Blütenstempels, dieser wird zur Gewinnung der eigentlichen Schote erst durch manuellen vorsichtigen Strich des Stempels befruchtet, um hierdurch die für uns bekannte Vanilleschote überhaupt wachsen und gedeihen zu lassen, wird dieses manuell nicht vorgenommen, gibt es auch keine Vanille(-Schote), welche dann auch erst heranreifen muss, um dann geerntet werden zu können, und um diese wiederum 1 bis 3 Jahre zu lagern, eine mühsame Arbeit für dekadente Küchenchefs, Gastronomie und Leute, die selbst nur Schwachsinnsarbeiten im Westen oder in angeblich angesehenen Staaten verrichten, müssten sie diese Vorarbeit leisten, gäbe es keine Vanille, die Pflanzen würden alle eingehen bzw. würden keine Schoten wachsen);
vanilleAdjektiv
Konjugieren verbinden irreg.
verbindenverband(hat) verbunden

coaler et coaliser {Verb}: I. koalieren und koalisieren / verbinden, sich verbünden; II. koalieren und koalisieren / eine Koalition bilden / eingehen;
coaler et coaliser
coaler, coalisercoalait, coalisaitcoalé(e), coalisé(e)
Verb
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 30.07.2021 6:15:01
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken