Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Verzeichnis

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. Verzeichnis -se n bordereau -x mSubstantiv
Dekl. Liste -n f
liste {f}: I. Liste {f}, Verzeichnis {n};
liste fSubstantivDA TR
Verzeichnis -se n relevé -s mSubstantiv
Verzeichnis -se n
liste {f}: I. Liste {f}, Verzeichnis {n};
liste fSubstantiv
Dekl. Fundstätte -n f
répertoire {m}: I. Repertoire {n} / {ursprünglich} Fundstätte; II. Repertoire {n} / Verzeichnis {n}; III. {Theater} Repertoire {n} / Vorrat einstudierter Theaterstücke, Bühnenrollen, Partien, Kompositionen oder Ähnliches;
répertoire murspr.Substantiv
Dekl. Verbalkonkordanz -en f
concordance verbale {f}: I. Verbalkonkordanz {f} / Konkordanz, die ein alphabetisches Verzeichnis von gleichen oder ähnlichen Wörtern oder Textstellen enthält;
concordance verbale fSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
répertoire {m}: I. Repertoire {n} / {ursprünglich} Fundstätte; II. Repertoire {n} / {neuzeitlich} Verzeichnis {n}; III. {Theater} Repertoire {n} / Vorrat einstudierter Theaterstücke, Bühnenrollen, Partien, Kompositionen oder Ähnliches;
répertoire mneuzeitl.Substantiv
Dekl. Route, Strecke f -n f
itinéraire {m}: I. Itinerar {n} und Itinerarium {n} / Straßen- und Stationenverzeichnis der römischen Kaiserzeit über Wegstrecken; Route {f}, Strecke {f}; II. Itinerar {n} und Itinerarium {n} / Verzeichnis der Wegeaufnahmen bei Forschungsreisen;
itinéraire mSubstantiv
Dekl. Repertoire -s n
répertoire {m}: I. Repertoire {n} / {ursprünglich} Fundstätte; II. Repertoire {n} / {neuzeitlich} Verzeichnis {n}; Register {n}, ...verzeichnis, ...register (in zusammengesetzten Nomen); III. {Theater} Repertoire {n} / Vorrat einstudierter Theaterstücke, Bühnenrollen, Partien, Kompositionen oder Ähnliches;
répertoire murspr., neuzeitl., Theat.SubstantivEN
Dekl. Sachregister Inventar - n
répertoire {m}: I. Repertoire {n} / {ursprünglich} Fundstätte; II. Repertoire {n} / {neuzeitlich} Verzeichnis {n}; Register {n}, ...verzeichnis, ...register (in zusammengesetzten Nomen); III. {Theater} Repertoire {n} / Vorrat einstudierter Theaterstücke, Bühnenrollen, Partien, Kompositionen oder Ähnliches;
répertoire inventaire mSubstantiv
Negativliste -n f
liste négative {f}: I. Negativliste {f} / Verzeichnis der Arzneimittel, deren Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen werden;
liste neégative fSubstantiv
Die neuen Nummern weisen das Format 18XY auf (wobei die beiden Ziffern XY den Dienstanbieter kennzeichnen). Über diese Nummern können in Konkurrenz zu den bestehenden Diensten mit den Nummern 111 (Inlandsverzeichnis) und 115x (internationales Verzeichnis) Auskunftsdienste angeboten werden.www.admin.ch Ces nouveaux numéros auront le format 18XY (XY étant les deux chiffres identifiant le fournisseur de services) et permettront de concurrencer les services actuels 111 (annuaire national) et 115x (annuaire international).www.admin.ch
Matrik -en f
matricule {f}: I. Matrik {f}, {österr.} Matrikel {f} / Verzeichnis von Personen (z. B. der Studenten an einer Universität); II. {österr.} Matrikel {f} / Personenstandsregister {n};
matricule fSubstantiv
Matrikel -n f
matricule {f}: I. Matrik {f}, {österr.} Matrikel {f} / Verzeichnis von Personen (z. B. der Studenten an einer Universität); II. {österr.} Matrikel {f} / Personenstandsregister {n};
matricule fallg, österr.Substantiv
Dekl. Itinerar, Itinerarium n -e, ...ien n
itinéraire {m}: I. Itinerar {n} und Itinerarium {n} / Straßen- und Stationenverzeichnis der römischen Kaiserzeit über Wegstrecken; Route {f}, Strecke {f}; II. Itinerar {n} und Itinerarium {n} / Verzeichnis der Wegeaufnahmen bei Forschungsreisen;
itinéraire mSubstantiv
Nekrologium n
nécrologium {m}: I. Nekrologium {n} / kalenderartiges Verzeichnis der Toten einer mittelalterlichen kirchlichen Gemeinschaft zur Verwendung in der liturgischen Fürbitte, für die jährliche Gedächtnisfeier oder Ähnliches;
nécrologium mSubstantiv
Dekl. Aufstellung -en f
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé mSubstantiv
Dekl. Stand Stände m
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé mSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé mSubstantiv
Dekl. Auszug ...züge m
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé mfigSubstantiv
Nomenklator ...oren m
nomenclatuer {m}: I. Nomenklator / altrömischer Sklave, der seinem Herrn die Namen seiner Sklaven, Besucher usw. anzugeben hatte; II. Nomenklator {m} / Verzeichnis {n} der für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig gültigen Namen- und Bezeichnungen;
nomenclateur mSubstantiv
Verzeichnis -se n
nomenclatuer {m}: I. Nomenklator / altrömischer Sklave, der seinem Herrn die Namen seiner Sklaven, Besucher usw. anzugeben hatte; II. Nomenklator {m} / Verzeichnis {n} der für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig gültigen Namen- und Bezeichnungen;
nomenclateur mSubstantiv
gehoben, gewählt
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé, -eAdjektiv
pikant
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé, -eAdjektiv
hochgezogen
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé, -eAdjektiv
überhöht
relevé {m}, relevée {f} {Adj.}, {P.P.}: I. {P.P.} wieder aufgehoben, wieder aufgerichtet, erhöht, hochgestellt, hochgesteckt, hochgestriffen, hochgeklappt; II. {P.P.} festgestellt, aufgedeckt, notiert, abgelesen; III. {P.P.} abgelöst; IV. {Adj.} {manche} hochgezogen, {virage} überhöht, {style} gehoben, gewählt; {cuisine} pikant; V. {relevé [m]} Verzeichnis {n}, Aufstellung {f}, Auszug {m}; {compteur} Stand {m};
relevé, -eAdjektiv
Dekl. Kategorie -n f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Rubrik -en f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Spalte -n f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Übereinstimmung -en f
concordance {f}: I. Konkordanz {f} / Übereinstimmung {f}; II. Konkordanz {f} / alphabetisches Verzeichnis von Wörtern oder Sachen zum Vergleich ihres Vorkommens und Sinngehalten an verschiedenen Stellen eines Buches (z. B. Bibelkonkordanz); III. Konkordanz {f} / Vergleichstabelle von Seitenzahlen verschiedener Ausgaben eines Werkes; IV. {Geologie} Konkordanz {f} / gleichlaufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten übereinander; IV. {Biologie} Konkordanz {f} / die Übereinstimmung in Bezug auf ein bestimmtes Merkmal (z. B. von Zwillingen); V. {Druckwesen0,0} Konkordanz {f} / ein Schriftgrad (Einheit von 4 Cicero); VI. {Sprachwort} Konkordanz {f} / Ausdruck grammatischer Zusammenhänge durch formal gleiche Elemente, besonders durch Präfixe (in bestimmten Sprachen);
concordance fSubstantivEN
Dekl. Konkordanz -en f
concordance {f}: I. Konkordanz {f} / Übereinstimmung {f}; II. Konkordanz {f} / alphabetisches Verzeichnis von Wörtern oder Sachen zum Vergleich ihres Vorkommens und Sinngehalten an verschiedenen Stellen eines Buches (z. B. Bibelkonkordanz); III. Konkordanz {f} / Vergleichstabelle von Seitenzahlen verschiedener Ausgaben eines Werkes; IV. {Geologie} Konkordanz {f} / gleichlaufende Lagerung mehrerer Gesteinsschichten übereinander; IV. {Biologie} Konkordanz {f} / die Übereinstimmung in Bezug auf ein bestimmtes Merkmal (z. B. von Zwillingen); V. {Druckwesen0,0} Konkordanz {f} / ein Schriftgrad (Einheit von 4 Cicero); VI. {Sprachwort} Konkordanz {f} / Ausdruck grammatischer Zusammenhänge durch formal gleiche Elemente, besonders durch Präfixe (in bestimmten Sprachen);
concordance fbiolo, geolo, Sprachw, allg, Fachspr., Druckw.SubstantivEN
Dekl. Nomenklatur -en f
nomenclature {f}: I. Nomenklatur {f} / Namensverzeichnis {n}, System der Namen und Fachbezeichnungen, die für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig oder Ähnliches (allgemeine Gültigkeit ---> Fiktion, im Vorfeld festgesetzt einer Minderheit, einer bestimmten Masse an Menschen) Gültigkeit haben; II. Nomenklatura {f} / Verzeichnis der wichtigsten Führungspositionen (in der Sowjetunion); III. Nomenklatura {f} / herrschende Klasse {f} (herrschende Klasse, die sich selbst als herrschend sieht, durch Propaganda, Gewalt, Drangsal und Kniffe und Tricks zur herrschenden Klasse selbst aufgestiegen ist, als auch durch das Umfeld, die durch Manipulation hierzu gebraucht wurden, um die herrschende Klasse aufleben zu lassen und um diese überhaupt als herrschend bezeichnen zu können)
nomenclature fSubstantivEN
Dekl. herrschende Klasse -n f
nomenclature {f}: I. Nomenklatur {f} / Namensverzeichnis {n}, System der Namen und Fachbezeichnungen, die für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig oder Ähnliches (allgemeine Gültigkeit ---> Fiktion, im Vorfeld festgesetzt einer Minderheit, einer bestimmten Masse an Menschen) Gültigkeit haben; II. Nomenklatura {f} / Verzeichnis der wichtigsten Führungspositionen (in der Sowjetunion); III. Nomenklatura {f} / herrschende Klasse {f} (herrschende Klasse, die sich selbst als herrschend sieht, durch Propaganda, Gewalt, Drangsal und Kniffe und Tricks zur herrschenden Klasse selbst aufgestiegen ist, als auch durch das Umfeld, die durch Manipulation hierzu gebraucht wurden, um die herrschende Klasse aufleben zu lassen und um diese überhaupt als herrschend bezeichnen zu können);
nomenclature fübertr.Substantiv
Dekl. Namensverzeichnis -se n
nomenclature {f}: I. Nomenklatur {f} / Namensverzeichnis {n}, System der Namen und Fachbezeichnungen, die für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig oder Ähnliches (allgemeine Gültigkeit ---> Fiktion, im Vorfeld festgesetzt einer Minderheit, einer bestimmten Masse an Menschen) Gültigkeit haben; II. Nomenklatura {f} / Verzeichnis der wichtigsten Führungspositionen (in der Sowjetunion); III. Nomenklatura {f} / herrschende Klasse {f} (herrschende Klasse, die sich selbst als herrschend sieht, durch Propaganda, Gewalt, Drangsal und Kniffe und Tricks zur herrschenden Klasse selbst aufgestiegen ist, als auch durch das Umfeld, die durch Manipulation hierzu gebraucht wurden, um die herrschende Klasse aufleben zu lassen und um diese überhaupt als herrschend bezeichnen zu können)
nomenclature fSubstantiv
Dekl. Nomenklatura -- f
nomenclature {f}: I. Nomenklatur {f} / Namensverzeichnis {n}, System der Namen und Fachbezeichnungen, die für ein bestimmtes Fachgebiet, einen bestimmten Wissenschaftszweig oder Ähnliches (allgemeine Gültigkeit ---> Fiktion, im Vorfeld festgesetzt einer Minderheit, einer bestimmten Masse an Menschen) Gültigkeit haben; II. Nomenklatura {f} / Verzeichnis der wichtigsten Führungspositionen (in der Sowjetunion); III. Nomenklatura {f} / herrschende Klasse {f} (herrschende Klasse, die sich selbst als herrschend sieht, durch Propaganda, Gewalt, Drangsal und Kniffe und Tricks zur herrschenden Klasse selbst aufgestiegen ist, als auch durch das Umfeld, die durch Manipulation hierzu gebraucht wurden, um die herrschende Klasse aufleben zu lassen und um diese überhaupt als herrschend bezeichnen zu können)
nomenclature fSubstantiv
Dekl. Register - n
registre {m}: I. Register {n} / a) alphabetisches Namens- oder Sachverzeichnis; Syn.: Index {m}; b) stufenförmig eingeschnittener und mit den Buchstaben des Alphabets versehener Seitenrand in Telefon-, Wörter-, Notizbüchern etc.; II. {Musik} Register {n} / a) meist den ganzen Umfang einer Klaviatur deckende Orgelpfeifengruppe mit charakteristischer Klangfärbung; b) im Klangcharakter von anderen unterschiedene Lage der menschlichen Stimme (Brust-, Kopf-, Falsettstimme) oder von Holzblasinstrumenten; III. {Verwaltungssprache} Register {n} / Verzeichnis rechtlicher Vorgänge; z. B. Standesregister; IV. Register {n} / genaues Aufeinanderpassen der Farben beim Mehrfarbendruck und der auf dem Druckbogen gegenständigen Buchseiten und Seitenzahlen; V. {EDV} Register {n} / spezieller Speicher einer digitalen Rechenlage mit besonders kleiner Zugriffszeit für vorübergehende Aufnahme von Daten;
registre mmusik, allg, Verwaltungspr, EDV, Buchdr.Substantiv
Dekl. Strafregister - n
registre {m}: I. Register {n} / a) alphabetisches Namens- oder Sachverzeichnis; Syn.: Index {m}; b) stufenförmig eingeschnittener und mit den Buchstaben des Alphabets versehener Seitenrand in Telefon-, Wörter-, Notizbüchern etc.; II. {Musik} Register {n} / a) meist den ganzen Umfang einer Klaviatur deckende Orgelpfeifengruppe mit charakteristischer Klangfärbung; b) im Klangcharakter von anderen unterschiedene Lage der menschlichen Stimme (Brust-, Kopf-, Falsettstimme) oder von Holzblasinstrumenten; III. {Verwaltungssprache} Register {n} / Verzeichnis rechtlicher Vorgänge; z. B. Standesregister; IV. Register {n} / genaues Aufeinanderpassen der Farben beim Mehrfarbendruck und der auf dem Druckbogen gegenständigen Buchseiten und Seitenzahlen; V. {EDV} Register {n} / spezieller Speicher einer digitalen Rechenlage mit besonders kleiner Zugriffszeit für vorübergehende Aufnahme von Daten;
registre pénal mSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
registre {m}: I. Register {n} / a) alphabetisches Namens- oder Sachverzeichnis; Syn.: Index {m}; b) stufenförmig eingeschnittener und mit den Buchstaben des Alphabets versehener Seitenrand in Telefon-, Wörter-, Notizbüchern etc.; II. {Musik} Register {n} / a) meist den ganzen Umfang einer Klaviatur deckende Orgelpfeifengruppe mit charakteristischer Klangfärbung; b) im Klangcharakter von anderen unterschiedene Lage der menschlichen Stimme (Brust-, Kopf-, Falsettstimme) oder von Holzblasinstrumenten; III. {Verwaltungssprache} Register {n} / Verzeichnis rechtlicher Vorgänge; z. B. Standesregister; IV. Register {n} / genaues Aufeinanderpassen der Farben beim Mehrfarbendruck und der auf dem Druckbogen gegenständigen Buchseiten und Seitenzahlen; V. {EDV} Register {n} / spezieller Speicher einer digitalen Rechenlage mit besonders kleiner Zugriffszeit für vorübergehende Aufnahme von Daten;
registre mSubstantiv
Dekl. Handelsregister n
registre {m}: I. Register {n} / a) alphabetisches Namens- oder Sachverzeichnis; Syn.: Index {m}; b) stufenförmig eingeschnittener und mit den Buchstaben des Alphabets versehener Seitenrand in Telefon-, Wörter-, Notizbüchern etc.; II. {Musik} Register {n} / a) meist den ganzen Umfang einer Klaviatur deckende Orgelpfeifengruppe mit charakteristischer Klangfärbung; b) im Klangcharakter von anderen unterschiedene Lage der menschlichen Stimme (Brust-, Kopf-, Falsettstimme) oder von Holzblasinstrumenten; III. {Verwaltungssprache} Register {n} / Verzeichnis rechtlicher Vorgänge; z. B. Standesregister; IV. Register {n} / genaues Aufeinanderpassen der Farben beim Mehrfarbendruck und der auf dem Druckbogen gegenständigen Buchseiten und Seitenzahlen; V. {EDV} Register {n} / spezieller Speicher einer digitalen Rechenlage mit besonders kleiner Zugriffszeit für vorübergehende Aufnahme von Daten;
registre du commerce mSubstantiv
Index m
registre {m}: I. Register {n} / a) alphabetisches Namens- oder Sachverzeichnis; Syn.: Index {m}; b) stufenförmig eingeschnittener und mit den Buchstaben des Alphabets versehener Seitenrand in Telefon-, Wörter-, Notizbüchern etc.; II. {Musik} Register {n} / a) meist den ganzen Umfang einer Klaviatur deckende Orgelpfeifengruppe mit charakteristischer Klangfärbung; b) im Klangcharakter von anderen unterschiedene Lage der menschlichen Stimme (Brust-, Kopf-, Falsettstimme) oder von Holzblasinstrumenten; III. {Verwaltungssprache} Register {n} / Verzeichnis rechtlicher Vorgänge; z. B. Standesregister; IV. Register {n} / genaues Aufeinanderpassen der Farben beim Mehrfarbendruck und der auf dem Druckbogen gegenständigen Buchseiten und Seitenzahlen; V. {EDV} Register {n} / spezieller Speicher einer digitalen Rechenlage mit besonders kleiner Zugriffszeit für vorübergehende Aufnahme von Daten;
registre mSyn.Substantiv
Dekl. Register - n
index {m}: I. Index {m} / Anzeige {f}; Register {n}, Verzeichnis {n}; II. Index {m} / alphabetisches (Stichwort)verzeichnis (von Namen, Sachen, Orten u. a.); III. Index {m} Plural Indeces, Indexe / Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Menschen nicht gelesen werden dürfen; IV. {Wirtschaft} Index {m} / statischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände (zum Beispiel Preisentwicklung in einem bestimmten Bereich) ausgedrückt wird; V. Index {m} Plural Indezes / a) {Mathematik} Buchstabe oder Zahl, die zur Kennzeichnung oder Unterscheidung gleichartiger Größen an diese (meist tiefer stehend) angehängt; b) {Lexikografie} hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird; VI. {Medizin} Index {m} / Zeigefinger {m}; VII. Index {m} / Verhältnis der Schädelbreite zur Schädellänge in Prozenten (Messwerte der Anthropologie); VIII. {EDV} Index {m} / als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen;
index mallgSubstantivPT
Dekl. Zeigefinger - m
index {m}: I. Index {m} / Anzeige {f}; Register {n}, Verzeichnis {n}; II. Index {m} / alphabetisches (Stichwort)verzeichnis (von Namen, Sachen, Orten u. a.); III. Index {m} Plural Indeces, Indexe / Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Menschen nicht gelesen werden dürfen; IV. {Wirtschaft} Index {m} / statischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände (zum Beispiel Preisentwicklung in einem bestimmten Bereich) ausgedrückt wird; V. Index {m} Plural Indezes / a) {Mathematik} Buchstabe oder Zahl, die zur Kennzeichnung oder Unterscheidung gleichartiger Größen an diese (meist tiefer stehend) angehängt; b) {Lexikografie} hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird; VI. {Medizin} Index {m} / Zeigefinger {m}; VII. Index {m} / Verhältnis der Schädelbreite zur Schädellänge in Prozenten (Messwerte der Anthropologie); VIII. {EDV} Index {m} / als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen;
index doigt mmedizSubstantiv
Dekl. Anzeige -n f
index {m}: I. Index {m} / Anzeige {f}; Register {n}, Verzeichnis {n}; II. Index {m} / alphabetisches (Stichwort)verzeichnis (von Namen, Sachen, Orten u. a.); III. Index {m} Plural Indeces, Indexe / Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Menschen nicht gelesen werden dürfen; IV. {Wirtschaft} Index {m} / statischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände (zum Beispiel Preisentwicklung in einem bestimmten Bereich) ausgedrückt wird; V. Index {m} Plural Indezes / a) {Mathematik} Buchstabe oder Zahl, die zur Kennzeichnung oder Unterscheidung gleichartiger Größen an diese (meist tiefer stehend) angehängt; b) {Lexikografie} hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird; VI. {Medizin} Index {m} / Zeigefinger {m}; VII. Index {m} / Verhältnis der Schädelbreite zur Schädellänge in Prozenten (Messwerte der Anthropologie); VIII. {EDV} Index {m} / als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen;
index mallgSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
index {m}: I. Index {m} / Anzeige {f}; Register {n}, Verzeichnis {n}; II. Index {m} / alphabetisches (Stichwort)verzeichnis (von Namen, Sachen, Orten u. a.); III. Index {m} Plural Indeces, Indexe / Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Menschen nicht gelesen werden dürfen; IV. {Wirtschaft} Index {m} / statischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände (zum Beispiel Preisentwicklung in einem bestimmten Bereich) ausgedrückt wird; V. Index {m} Plural Indezes / a) {Mathematik} Buchstabe oder Zahl, die zur Kennzeichnung oder Unterscheidung gleichartiger Größen an diese (meist tiefer stehend) angehängt; b) {Lexikografie} hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird; VI. {Medizin} Index {m} / Zeigefinger {m}; VII. Index {m} / Verhältnis der Schädelbreite zur Schädellänge in Prozenten (Messwerte der Anthropologie); VIII. {EDV} Index {m} / als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen;
index mallgSubstantivEN PT
Index Indexe und Indices (III.), ansonsten Indexe, Indizes, Indices; m
index {m}: I. Index {m} / Anzeige {f}; Register {n}, Verzeichnis {n}; II. Index {m} / alphabetisches (Stichwort)verzeichnis (von Namen, Sachen, Orten u. a.); III. Index {m} Plural Indeces, Indexe / Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Menschen nicht gelesen werden dürfen; IV. {Wirtschaft} Index {m} / statischer Messwert, durch den eine Veränderung bestimmter wirtschaftlicher Tatbestände (zum Beispiel Preisentwicklung in einem bestimmten Bereich) ausgedrückt wird; V. Index {m} Plural Indezes / a) {Mathematik} Buchstabe oder Zahl, die zur Kennzeichnung oder Unterscheidung gleichartiger Größen an diese (meist tiefer stehend) angehängt; b) {Lexikografie} hochgestellte Zahl, die Homografen o. Ä. zum Zwecke der Unterscheidung vorangestellt wird; VI. {Medizin} Index {m} / Zeigefinger {m}; VII. Index {m} / Verhältnis der Schädelbreite zur Schädellänge in Prozenten (Messwerte der Anthropologie); VIII. {EDV} Index {m} / als separate Datei gespeichertes Verzeichnis von Adressen;
index mmath, mediz, wirts, allg, EDV, Anthropol.SubstantivPT
Leitfaden Leitfäden m
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon -s mSubstantiv
Richtschnur -s f
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon mSubstantiv
Kanon -s; {VI.}: -es m
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon -s mkunst, musik, jur, kath. Kirche, astrol., kath. Kirchenr.Substantiv
Leitfaden ...fäden
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon mSubstantiv
unabänderliche Schrift -en f
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon -s mrelig, kath. KircheSubstantiv
katholisches Einzelbestimmungsrecht n
canon {m}: I. Kanon {m} / Richtschnur {f}, Leitfaden {m}; II. Kanon {m} / Gesamtheit der für ein bestimmtes (Fach-)Gebiet geltenden Regeln und Vereinbarungen (von selbst-ernannten höher gestellten Menschen [Zombies]); III. {Musik} Kanon {m} / Musikstück, bei dem verschiedene Stimmen in bestimmten Abständen nacheinander mit derselben Melodie einsetzen; IV. Kanon {m} / von den alexandrinischen Grammatikern aufgestelltes Verzeichnis mustergültiger Schriftsteller der Antike; V. {katholische Religion} Kanon {m} / a) unabänderliche Liste der von einer Religionsgemeinschaft anerkannten Schriften; b) die im Kanon [V. a)] enthaltenen Schriften; VI. {kath. Kirchenrecht} Kanon {m} Plural: -es / Einzelbestimmung des katholischen Kirchenrechts; VII. {kath. Liturgie} Kanon {m} / Hochgebet {n} der Eucharistie in der katholischen Liturgie; VIII. Kanon {m} ohne Plural / kirchenamtliches Verzeichnis der Heiligen; IX. {Kunst} Kanon { m} / Regel von den [richtigen, für richtig erklärt von selbst-ernannten höher gestellten Menschen, wobei ihr Maß aus dem Rahmen ihrer Proportionen fiel] Proportionen (z. B. in der Kunst); X. {katholische Kirche, da diese hierzu Vorgaben an die Lehnsherrn aufzwangen} Kanon {m} / jährlicher Grundzins, Abgabe des Lehnsmannes an den Lehnsherrn; XI. {fiktive Mathematik ohne Beweis, theoretische Mathematik} Kanon {m} / allgemeine Lösung einer mathematischen Aufgabe, nach der dann besondere Probleme gelöst werden können; XII. Kanon {m} / a) Tafel für die Bewegung der Himmelskörper; Himmelskörpertafel {f}; b) Zusammenstellung aller Mond-und Sonnenfinsternisse;
canon mkath. Kirchenr.Substantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 20.06.2021 20:27:00
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken