Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Kategorie

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
die entsprechende Kategorie la catégorie correspondante
die höchste Kategorie la catégorie la plus élevée
Kategorie der Gesamtheit der Kanäle f catégorie d'ensemble voies fSubstantiv
subsumieren
subsumierte(hat) subsumiert

subsumer {Verb}: I. subsumieren / einen Oberbegriff unterordnen, unter einer Kategorie einordnen; unter einem Thema zusammenfassen; III. {Rechtswort} einen konkreten Sachverhalt unter eine Rechtsnorm unterordnen;
subsumer
subsumaitsubsumé(e)
allg, Rechtsw.Verb
unterordnen
ordnete unter(hat) untergeordnet

subsumer {Verb}: I. subsumieren / einen Oberbegriff unterordnen, unter einer Kategorie einordnen; unter einem Thema zusammenfassen; III. {Rechtswort} einen konkreten Sachverhalt unter eine Rechtsnorm unterordnen;
subsumer
subsumaitsubsumé(e)
Verb
Dekl. Spalte -n f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Rubrik -en f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Kategorie -n f
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Verzeichnis -se n
rubrique {f}: I. Rubrik {f} / a) Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung (unter einer Überschrift) eingetragen wird; Verzeichnis {n}; b) Kategorie, in die man jmdn. etwas gedanklich einordnet; II. Rubrik {f} / rot gehaltene Überschrift oder Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften und Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte; III. Rubrik {f} / rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in katholischen liturgischen Büchern;
rubrique fSubstantiv
Dekl. Verschwörer -en m
conspirateur {m}: I. Konspirator {m} und Konspirateur {m} / jmd. der sich mit anderen heimlich und unter Ausschluss der Öffentlichkeit abspricht und Dinge vorantreibt ohne das Wissen und Zutun der Allgemeinheit; [von denen, die als Kategorie angegeben wurden, sind es hauptsächlich die Menschen, die dieses gebrauchen, um andere mundtot zu machen, um ihre niederen Zwecke und Ziele voranzutreiben auf dem Rücken sämtlicher Völker]
conspirateur mmilit, polit, relig, Wiss, pol. i. übertr. S., NGO, mainstream mediaSubstantiv
determinativ
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Sprachw, allg, Fachspr., übertr.Adjektiv
Dekl. Determinativ -e n
déterminatif {m}; déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif mSprachw, allg, Fachspr., übertr.Substantiv
Dekl. Konspirator, Konspirateur ...oren und -e m
conspirateur {m}: I. Konspirator {m} und Konspirateur {m} / jmd. der sich mit anderen heimlich und unter Ausschluss der Öffentlichkeit abspricht und Dinge vorantreibt ohne das Wissen und Zutun der Allgemeinheit; [von denen, die als Kategorie angegeben wurden, sind es hauptsächlich die Menschen, die dieses gebrauchen, um andere mundtot zu machen, um ihre niederen Zwecke und Ziele voranzutreiben auf dem Rücken sämtlicher Völker]
conspirateur mmilit, polit, relig, Wiss, pol. i. übertr. S., NGO, Medien, mainstream mediaSubstantiv
entschlossen
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Adjektiv
festlegend
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Adjektiv
bestimmend
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Adjektiv
begrenzend
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Adjektiv
entschieden
déterminatif {m}, déterminative {f}: I. determinativ / bestimmend, begrenzend, festlegend; II. determinativ / entschieden, entschlossen; III. Determinativ {n} / Zeichen in der ägyptischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt; IV. {Sprachwort} Determinativ {n} / sprachliches Element als Weiterbildung oder Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne (wesentlichen) Bedeutungsunterschied; Gegensatz: Formans; V. Determinativ {n} / besondere Art des Demonstrativpronomens z. B. dasjenige, dieselbe;
déterminatif(ive)Adjektiv
Dekl. Nebenzimmer - n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. Vorzimmer - n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. einfenstriges Zimmer - n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mösterrSubstantiv
Dekl. deutscher Qualitätswein der ersten Kategorie -e m
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. Kabinett -e n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mkunst, milit, polit, altm, Fachspr., österr, pol. i. übertr. S., reg..SubstantivEN
Dekl. Gemach …mächer n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. Arbeitsraum ...räume m
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. Lehr- und Beratungsraum ...räume m
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mreg..Substantiv
Dekl. Beratungsraum ...räume m
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mSubstantiv
Dekl. Museumsräumchen, kleinerer Museumsraum m n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mkunstSubstantiv
Dekl. Kollegium der selbst ernannten Minister ...ien [Plural: anderer Staaten, wo sich andere auch selbst nur ernannten] n
cabinet {m}: I. Kabinett {n} / kleines Gemach {n}, Nebenzimmer {n}, Vorraum {m}; II. {alt} Kabinett {n} / abgeschlossener Beratungs- und Arbeitsraum (an Fürstenhöfen); III. {Kunst} Kabinett {n} / kleinerer Museumsraum (für besonders wertvolle Objekte); IV. {österr.} Kabinett {n} / kleines, einfenstriges Zimmer; V. {Politik i. ü. S.} Kabinett {n} / Kollegium {n}, welches aus Verwaltungsangestellten besteht, die sich selbst als führende Minister selbst ernannt haben und hatten und Regierungsgeschäfte tätigen [für einen Staat, der reine Fiktion ist, da ein Staat nicht widersprechen kann, unsichtbar und nicht anfassbar ist; andere Menschen hätten hierbei nichts zu sagen, da diese sich nicht selbst als Minister ernannt hätten]; VI. {regional} Kabinett {n} / Lehr- und Beratungszentrum {n}; Fachunterrichtsraum {m}; VII. {nach dem deutschen Weingesetz} Kabinett {n} / Wein der ersten Kategorie der Qualitätsweine mit Prädikat;
cabinet -s mmilit, polit, pol. i. übertr. S.Substantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 28.10.2021 8:04:40
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken