Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Gestaltungen, Gestalten

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. Gestalt f conformation fSubstantiv
Dekl. Gestalt f configuration fSubstantiv
gestalten [formen] former
Dekl. (Körper-)Gestalt -en f
stature {}: I. Statur {f} / (Körper-)Gestalt {f}; {übertragen} Wuchs {m}; II. {fig.} Statur {f} / Format {n};
stature -s fallgSubstantiv
Dekl. Uniformist -en m
uniformiste {mf}: I. Uniformist {m} / jmd., der alles gleichförmig gestalten will;
uniformiste mSubstantiv
beseelen, lebendig gestalten
beseelte, gestaltete lebendig(hat) beseelt, lebendig gestaltet

animer {Verb}: I. animieren / a) anregen, ermuntern, ermutigen; b) anreizen, in Stimmung versetzen, Lust erwecken; II. animieren / unbelebten Objekten Bewegung verleihen; Gegenstände, Zeichnungen in einzelnen Phasen von Bewegungsabläufen filmen, um den Eindruck der Bewegung zu vermitteln; III. beleben, beseelen;
Konjugieren animer
animaitanimé(e)
Verb
lamellenförmig gestalten transitiv
gestaltete lamellenförmig(hat) lamellenförmig gestaltet

lameller {Verb} {transitiv}: I. lamellieren / lamellenartig formen, lamellenförmig gestalten;
lameller
lamellaitlamellé(e)
Verb
Dekl. Uniformistin -nen f
uniformiste {mf}: I. Uniformistin {f}, weibliche Form zu Uniformist {m} / jmd., die alles gleichförmig gestalten will;
uniformiste fSubstantiv
lamellenartig formen transitiv
formte lamellenartig(hat) lamellenartig geformt

lameller {Verb} {transitiv}: I. lamellieren / lamellenartig formen, lamellenförmig gestalten;
lameller
lamellaitlamellé(e)
Verb
lamellieren transitiv
lamellierte(hat) lamelliert

lameller {Verb} {transitiv}: I. lamellieren / lamellenartig formen, lamellenförmig gestalten;
lameller
lamellaitlamellé(e)
Verb
enger schnallen
schnallte enger(hat) enger geschnalt

resserrer {Verb}: I. {nœud} fester ziehen; {ceinture} enger schnallen; II. {fig.} {amitié} enger gestalten;
resserrer
resserré(e)
Verb
fester ziehen irreg.
fester ziehenzog fester(hat) fester gezogen

resserrer {Verb}: I. {nœud} fester ziehen; {ceinture} enger schnallen; II. {fig.} {amitié} enger gestalten;
resserrer
resserré(e)
Verb
enger gestalten
gestaltete enger(hat) enger gestaltet

resserrer {Verb}: I. {nœud} fester ziehen; {ceinture} enger schnallen; II. {fig.} {amitié} enger gestalten;
resserrer
resserré(e)
Verb
Es gibt jedoch auch Herausforderungen. Sie liegen etwa darin, den Konsum und die Produktion von Gütern nachhaltiger zu gestalten.www.admin.ch Mais il existe aussi des défis à relever, par exemple dans l’instauration de modes de consommation et de production plus durables.www.admin.ch
zeugen
zeugtegezeugt

procréer {Verb}: I. (vor, davor; anstelle von) {gehoben} zeugen; gestalten, schaffen, erfinden;
procréer
procréait
Verb
psychologisieren
psychologisierte(hat) psychologisiert

psychologiser {Verb}: I. {abwertend} psychologisieren / etwas in übersteigerter Weise psychologisch gestalten;
psychologiser
psychologisaitpsychologisé(e)
abw.Verb
neu gestalten
gestaltete neu(hat) neugestaltet

réorganiser {Verb}: I. reorganisieren / neu gestalten, neu ordnen, wieder einrichten;
Konjugieren réorganiser
réorganisaitréorganisé(e)
Verb
aufbauen
baute auf(hat) aufgebaut

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
entwickeln
entwickelte(hat) entwickelt

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
aufbauen
baute auf(hat) aufgebaut

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construire construisaitconstruit[e]
Verb
bauen
baute(hat) aufgebaut

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)

Verbe irrégulier
Verb
konstruieren
konstruierte(hat) konstruiert

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
herstellen
stellte her(hat) hergestellt

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
anlegen
legte an(hat) angelegt

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
herstellen
stellte her(hat) hergestellt

construire {Verb}: I. konstruieren / gestalten; entwickeln; herstellen; bauen; II. konstruieren / aufbauen, bilden, anlegen;
construire
construisaitconstruit(e)
Verb
Integralismus m
intégralisme {m}: I. {Religion} Integralismus {m} / zeitweilige katholische Bestrebung, alle Lebensbereiche nach kirchlichen Maßstäben zu gestalten;
intégralisme mkath. KircheSubstantiv
Dekl. Gigantomanie f
gigantomachie {f}: I. Gigantomanie {f} / Sucht, Bestreben, alles ins Riesenhafte zu übersteigern, mit riesenhaften Ausmaßen zu gestalten, z. B. in der Baukunst;
gigantomanie fkunstSubstantiv
liberalisieren
liberalisierte(hat) liberalisiert

libéraliser {Verb}: I. liberalisieren / von Einschränkungen freimachen; liberal gestalten; II. {Wirtschaft} liberalisieren / stufenweise Einfuhrverbote und -kontingente im Außenhandel beseitigen;
libéraliserwirts, allgVerb
stufenweise Einfuhrverbote und -kontingente beseitigen
... beseitigenbeseitigte ...(hat) ... beseitigt

libéraliser {Verb}: I. liberalisieren / von Einschränkungen freimachen; liberal gestalten; II. {Wirtschaft} liberalisieren / stufenweise Einfuhrverbote und -kontingente im Außenhandel beseitigen;
libéraliserVerb
von Einschränkungen frei machen
machte von Einschränkungen frei(hat) .... frei gemacht

libéraliser {Verb}: I. liberalisieren / von Einschränkungen freimachen; liberal gestalten; II. {Wirtschaft} liberalisieren / stufenweise Einfuhrverbote und -kontingente im Außenhandel beseitigen;
libéraliserVerb
humaner machen
machte humaner(hat) humaner gemacht

humaniser {Verb}: I. humanisieren / humaner machen; II. humanisieren / in Bezug auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen des Menschen humaner, menschenwürdiger, menschlicher sozialer gestalten;
Konjugieren humaniser
humanisaithumanisé(e)
Verb
Dekl. konkrete Literatur f
littérature concrète {f}: I. konkrete Literatur {f} / Richtung der modernen (neuzeitlichen) Literatur, die mit sprachlichen Mitteln den Weg sucht ohne Zusammenhang visuelle und akustische Aussagen zu gestalten;
littérature concrète fliterSubstantiv
verklären
verklärte(hat) verklärt

romantiser {Verb}: I. {Fiktion, Kunstwort} romantisieren / den Stil der Romantik gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; II. {Fiktion}, {Kunstwort} {abwertend, zum Denunzieren erschaffen} romantisieren / in einen idealisierenden Licht erscheinen lassen, verklären, schönfärben;
Konjugieren romantiser
romantisaitromantisé(e)
abw., FiktionVerb
romantisieren
romantisierte(hat) romantisiert

romantiser {Verb}: I. {Fiktion, Kunstwort} romantisieren / den Stil der Romantik gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; II. {Fiktion}, {Kunstwort} {abwertend, zum Denunzieren erschaffen} romantisieren / in einen idealisierenden Licht erscheinen lassen, verklären, schönfärben;
Konjugieren romantiser
romantisaitromantisé(e)
Kunstw., abw., FiktionVerb
gestalten
gestaltete(hat) gestaltet

configurer {Verb}: I. {allg.} konfigurieren / gestalten; II. {EDV} konfigurieren / einen Computer für eine konkrete Aufgabenstellung oder Problemlösung einrichten; III. {Fachsprache} konfigurieren / verformen;
Konjugieren configurer
configuraitconfiguré(e)
allgVerb
schönfärben
färbte schön(hat) schöngefärbt

romantiser {Verb}: I. {Fiktion, Kunstwort} romantisieren / den Stil der Romantik gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; II. {Fiktion}, {Kunstwort} {abwertend, zum Denunzieren erschaffen} romantisieren / in einen idealisierenden Licht erscheinen lassen, verklären, schönfärben;
Konjugieren romantiser
romantisaitromantisé(e)
fig, abw., FiktionVerb
idealisieren
idealisierte(hat) idealisiert

romantiser {Verb}: I. {Fiktion, Kunstwort} romantisieren / den Stil der Romantik gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; II. {Fiktion}, {Kunstwort} {abwertend, zum Denunzieren erschaffen} romantisieren / in einen idealisierenden Licht erscheinen lassen, verklären, schönfärben;
Konjugieren romantiser
romantisaitromantisé(e)
abw., FiktionVerb
neu gestalten
gestaltete neu(hat) neugestaltet

réformer {Verb}: I. reformieren / verbessern, II. {geistig, sittlich} reformieren / erneuern, neu gestalten; III. {Technik} reformieren / die Oktanzahl von Benzinern durch Druck- und Hochtemperaturbehandlung erhöhen; IV. {Militär} ausmustern;
Konjugieren réformer
réformaitréformé(e)
Verb
Dekl. Gestalt -en f
idole {f}: I. Idol {n} / Gestalt {f}, Bild {n}; Trugbild {n}, Götzenbild {n}; II. Idol {n} / a) jmd., etwas als Gegenstand besonders großer Verehrung, meist als Wunschbild Jugendlicher; b) {veraltet}, {abwertend} falsches Ideal {n}; Leitbild {n}, dessen Zugkraft im vordergründig Äußerlichen liegt; III. Idol {n} / Gottesbild {n}, Götzenbild {n} in Menschengestalt;
idole fallg, übertr.Substantiv
Dekl. Gestalt -en f
figuration {f}: I. Figuration {f} / Gestaltung {f}, Darstellung {f} II. Figuration {f} / Gestalt {f} III. Figuration {f} / das Wiedergeben {n}, Wiedergabe {f} / Wiedergegebenes {n}, Darstellendes {n}, das Darstellen {n}, Figürliches {n}, Formgebilde {n} IV. {Musik} Figuration {f} / Auflösung einer Melodie oder eines Akkords in rhythmische melodisch untereinander gleichartige Notengruppen V. {Kunst} Figuration {f} / figürliche Darstellung, Formgebilde {n}; VI. {Theater} Figuration / [die] Arbeit als Statist;
figuration fSubstantiv
Dekl. Gestaltung -en f
figuration {f}: I. Figuration {f} / Gestaltung {f}, Darstellung {f} II. Figuration {f} / Gestalt {f} III. Figuration {f} / das Wiedergeben {n}, Wiedergabe {f} / Wiedergegebenes {n}, Darstellendes {n}, das Darstellen {n}, Figürliches {n}, Formgebilde {n} IV. {Musik} Figuration {f} / Auflösung einer Melodie oder eines Akkords in rhythmische melodisch untereinander gleichartige Notengruppen V. {Kunst} Figuration {f} / figürliche Darstellung, Formgebilde {n}; VI. {Theater} Figuration / [die] Arbeit als Statist;
figuration fSubstantivEN
Dekl. Gestaltung -en f
figuration {f}: I. Figuration {f} / Gestaltung {f}, Darstellung {f} II. Figuration {f} / Gestalt {f} III. Figuration {f} / das Wiedergeben {n}, Wiedergabe {f} / Wiedergegebenes {n}, Darstellendes {n}, das Darstellen {n}, Figürliches {n}, Formgebilde {n} IV. {Musik} Figuration {f} / Auflösung einer Melodie oder eines Akkords in rhythmische melodisch untereinander gleichartige Notengruppen V. {Kunst} Figuration {f} / figürliche Darstellung, Formgebilde {n}; VI. {Theater} Figuration / [die] Arbeit als Statist;
figuration fSubstantivEN
Dekl. Gestaltung, Gestalt -en f
configuration {f}: I. Konfiguration, das Konfigurieren / Gestaltung {f}, Gestalt {f}: II. {Medizin} Konfiguration {f} / a) äußere Form, Gestalt oder Aufbau eines Organs oder Körperteils; b) Verformung {f} (z. B. des kindlichen Schädels bei der Geburt); III. Konfiguration {f} / Aspekt {m}; IV. {Chemie} Konfiguration {f} / die dreidimensionale, räumliche Anordnung der Atome um ein Zentralatom; V. {Psychologie} Konfiguration {f} / Anordnung und wechselseitige Beziehung verschiedener Einzelerlebnisse in einem zusammenhängenden Sachverhalt; VI. {Sprachwort} Konfiguration {f} / a) geordnete Menge besonders von semantischen Merkmalen; b) Gruppe syntaktisch verbundener Wörter; VII. {Astronomie}, {Astrologie} Konfiguration {f} / bestimmte Stellung der Planeten; VIII. {EDV} Konfiguration {f} / konkrete Zusammenstellung {f} einer Rechenanlage aus Zentraleinheiten, Ein- und Ausgabegeräten und Speichergeräten sowie deren Vernetzungsstruktur; Auswahl {f}, Zusammenstellung und Verknüpfung der Software für einen Rechner, eine Rechenanlage;
configuration fallgSubstantiv
Dekl. Morphologie f
morphologie {f}: I. {Wissenschaft besonders Philosophie (reine Fiktion)} Morphologie {f} / Wissenschaft von den Gestalten und Formen; II. Morphologie {f} / Wissenschaft von der Gestalt und dem Bau des Menschen, der Tiere und Pflanzen; III. {Sprachwort} Morphologie {f} / Wissenschaft von den Formveränderungen, denen die Wörter durch Deklination und Konjugation unterliegen; Formenlehre; IV. {Soziologie} Morphologie {f} / Teilgebiet der Soziologie, das sich mit der Struktur der Gesellschaft, zum Beispiel Bevölkerungsdichte, Geschlecht, Alter, Beruf und Ähnliches;
morphologie fphilo, soziol, Sprachw, WissSubstantiv
humanisieren
humanisierte(hat) humanisiert

humaniser {Verb}: I. humanisieren / humaner machen; II. humanisieren / in Bezug auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen des Menschen humaner, menschenwürdiger, menschlicher sozialer gestalten;
Konjugieren humaniser
humanisaithumanisé(e)
Verb
Dekl. Romantiker - m
romantique {f} {Nomen} {mf}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantique mSubstantiv
Dekl. Romantik -- f
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantique fkunst, liter, musik, Kunstw., FiktionSubstantiv
Dekl. Romantikerin -nen f
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {m} / Anhängerin, Künstlerin der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {f} / Fantastin {f}, Gefühlsschwärmerin {f};
romantique fSubstantiv
gefühlsschwärmerisch
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueübertr., abw., FiktionAdjektiv
romantisch
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueliter, musik, übertr., Kunstw., Kunstwiss., abw., FiktionAdjektiv
idealisierend
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueabw., FiktionAdjektiv
geheimnisvoll
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueAdjektiv
malerisch reizvoll
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueAdjektiv
stimmungsvoll
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romatiqueübertr., FiktionAdjektiv
fantastisch
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantiqueabw., FiktionAdjektiv
Gefühlsschwärmer - m
romantique {f} {Nomen} {mf}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantique mSubstantiv
Fantast -en m
romantique {f} {Nomen} {mf}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantiker {m} / Anhänger, Künstler der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantiker {m} / Fantast {m}, Gefühlsschwärmer {m};
romantique mabw., FiktionSubstantiv
Gefühlsschwärmerin -nen f
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {m} / Anhängerin, Künstlerin der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {f} / Fantastin {f}, Gefühlsschwärmerin {f};
romantique fSubstantiv
Fantastin -nen f
romantique {f} {Nomen}, {Adj.}: I. Romantik {f} / Epoche des europäischen, besonders der deutschen Völker, Geisteslebens, der Literatur und Kunst vom Ende des 18. bis zur Mitte (in der Musik bis zum Ende) des 19. Jahrhunderts; II. {Fiktion, Kunstwort, meist abwertend und zum Denunzieren / Abwerten geschaffen} Romantik {f} / a) durch eine schwärmerische oder träumerische Idealisierung der Wirklichkeit gekennzeichnete romantische Art; b) romantischer Reiz, romantische Stimmung; III. {Adj.} romantisch / die Romantik (I.) gestalten; den Stil der Romantik imitieren, nachempfinden; IV. {Adj.}; {Fiktion} {abwertend}, romantisch / a) fantastisch, gefühlsschwärmerisch, die Wirklichkeit idealisierend; b) {übertragen}, {Fiktion} stimmungsvoll, malerisch reizvoll, geheimnisvoll; V. {Fiktion}, {Kunst}, {Literatur}, {Musik} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {m} / Anhängerin, Künstlerin der Romantik VI. {Fiktion}, {abwertend} Romantikerin {f}, weibliche Form zu Romantiker {f} / Fantastin {f}, Gefühlsschwärmerin {f};
romantique fKunstw., abw., FiktionSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 28.07.2021 20:13:01
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken