Cookies. DSGVO.
Pauker Logo

Französisch Deutsch Bestimmungen

Übersetze
ResetFilternSeite < >
DeutschFranzösischKategorieTyp
Dekl. Bestimmung f [Zweckbestimmung] affectation f
(sans plural)
Substantiv
Dekl. Bestimmung, Anordnung f -en f prescription fSubstantiv
Damit soll sichergestellt werden, dass die Deklaration den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.www.admin.ch Il s'agit de s'assurer que la déclaration est conforme aux dispositions légales.www.admin.ch
Dekl. Bestimmung -en f
stipulation {f}: I. Stipulation {f} / vertragliche Abmachung {f}, Übereinkunft {f}; II. Stipulation {f} / Klausel {f}, Nebenabrede {f}; Bedingung {f}, Bestimmung {f};
stipulation -s fSubstantiv
Die Kontrollen werden mehrheitlich in Form von Umfragen durchgeführt: Bei begründeten Anzeichen, dass eine Deklaration nicht den Bestimmungen entspricht, wird eine gezielte Überprüfung vorgenommen.www.admin.ch Les contrôles sont menés principalement sous forme de sondage : s'il existe des indices fondés laissant supposer qu'une déclaration n'est pas conforme aux dispositions, une vérification ciblée est alors effectuée.www.admin.ch
Detailliertere Informationen zu den zwei neuen Finanzhilfen sowie die Gesuchsformulare werden rechtzeitig vor Inkrafttreten der neuen Bestimmungen auf der Internetseite des Bundesamtes für Sozialversicherungen zur Verfügung gestellt.www.admin.ch De plus amples informations sur les deux nouvelles aides financières et les formulaires de demande seront disponibles en temps voulu sur le site Internet de l’Office fédéral des assurances sociales.www.admin.ch
Dekl. Bestimmung -en f
désignation {f}: I. {appelation}, {Zeit} Bezeichnung {f}, Angabe {f} {indication}, Bezeichnung {f} {marchandises / du modèle}; II. Einrichtung {f}, Anordnung {f}; III. {Amt}, neuzeitlich {Beruf} Designation {f}, Bestimmung {f}, Ernennung {f}; IV. {nomination} / {Nominierung}: Designation {f} / vorläufige Ernennung {f}; V. Plan {m}; VI. {JUR} Bezeichnung {f} (Gesetzesbezeichnung / désignation légale)
désignation fSubstantiv
Zudem hätten die anwendbaren Bestimmungen in der Güterkontrollverordnung eine Verweigerung der damaligen Ausfuhr nur gestattet, wenn Grund zur Annahme bestanden hätte, dass das Produkt für die Herstellung oder Verwendung von Chemiewaffen bestimmt gewesen wäre.www.admin.ch Par ailleurs, les dispositions applicables de l’ordonnance sur le contrôle des biens auraient uniquement permis d’empêcher l’exportation s’il y avait eu des raisons de penser que le produit était destiné à la fabrication ou à l’utilisation d’armes chimiques.www.admin.ch
Dekl. Bestimmung, das Bestimmen -en, -- f
rection {f}: I. Rektion {f} / Eigenschaft eines Verbs, Adjektive oder Präposition, den Kasus eines abhängigen Wortes im Satz zu bestimmen; Bestimmung {f}, das Bestimmen {n};
rection -s ffig, übertr.Substantiv
Dekl. Statut -en n
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n};
règlement mSubstantiv
Dekl. Bestimmungen -en f, pl
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Dekl. Verordnung -en f
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Dekl. Verordnung -en f
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Vorbehältlich anderslautender Bestimmungen gilt dieses Abkommen für die Handelsbeziehungen zwischen den einzelnen EFTA-Staaten einerseits und der Ukraine andererseits, nicht aber für die Handelsbeziehungen zwischen den einzelnen EFTA-Staaten.www.ezv.admin.ch Le présent accord s’applique aux relations commerciales entre chacun des Etats de l’AELE, d’une part, et l’Ukraine, d’autre part, mais ne s’applique pas aux relations commerciales entre les différents Etats de l’AELE, sauf disposition contraire du présent accord.www.ezv.admin.ch
Dekl. Satzung -en f
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Dekl. Regelung -en f
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Dekl. Begleichung -en f
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; Regelung {f}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten; Satzung {f}, Statut {n}; V. {JUR} Verordnung {f};
règlement mSubstantiv
Dekl. Reglement -s und {schweiz.} -e n
règlement {n}: I. Regel {f}; II. Vorschrift {f}; Bestimmung; Satzung {f}, Statut {n}; III. Begleichung {f}; IV. {schweiz.} Reglement {n} / Gesamtheit von Vorschriften, Bestimmungen, die für einen bestimmten Bereich, für gewisse Tätigkeiten gelten;
règlement mallg, schweiz.Substantiv
kanonisch
canonique {Adj.}: I.kanonisch / als Vorbild dienend; vorbildlich; II. {katholische Kirche} kanonisch / den kirchlichen (Rechts-)Bestimmungen gemäß; III. {Musik} kanonisch / den Kanon betreffend, ihm entsprechend, nach den musikalischen Gesetzen des Kanons gestaltet;
canoniquemusik, relig, allg, kath. KircheAdjektiv
vorbildlich
canonique {Adj.}, {f} {Nomen}: I.kanonisch / als Vorbild dienend; vorbildlich; II. {katholische Kirche} kanonisch / den kirchlichen (Rechts-)Bestimmungen gemäß; rechtsbestimmend; III. {Musik} kanonisch / den Kanon betreffend, ihm entsprechend, nach den musikalischen Gesetzen des Kanons gestaltet; IV. Kanonik {f} / Name der Logik bei Epikur;
canoniqueAdjektiv
(rechts-)bestimmungsgemäß
canonique {Adj.}, {f} {Nomen}: I.kanonisch / als Vorbild dienend; vorbildlich; II. {katholische Kirche} kanonisch / den kirchlichen (Rechts-)Bestimmungen gemäß; rechtsbestimmend; (rechts-)bestimmungsgemäß; III. {Musik} kanonisch / den Kanon betreffend, ihm entsprechend, nach den musikalischen Gesetzen des Kanons gestaltet; IV. Kanonik {f} / Name der Logik bei Epikur;
canoniquejur, kath. KircheAdjektiv
rechtsbestimmend
canonique {Adj.}, {f} {Nomen}: I.kanonisch / als Vorbild dienend; vorbildlich; II. {katholische Kirche} kanonisch / den kirchlichen (Rechts-)Bestimmungen gemäß; rechtsbestimmend; (rechts-)bestimmungsgemäß; III. {Musik} kanonisch / den Kanon betreffend, ihm entsprechend, nach den musikalischen Gesetzen des Kanons gestaltet; IV. Kanonik {f} / Name der Logik bei Epikur;
canoniquejur, kath. KircheAdjektiv
Kanonik f
canonique {Adj.}, {f} {Nomen}: I.kanonisch / als Vorbild dienend; vorbildlich; II. {katholische Kirche} kanonisch / den kirchlichen (Rechts-)Bestimmungen gemäß; rechtsbestimmend; (rechts-)bestimmungsgemäß; III. {Musik} kanonisch / den Kanon betreffend, ihm entsprechend, nach den musikalischen Gesetzen des Kanons gestaltet; IV. Kanonik {f} / Name der Logik bei Epikur;
canonique fSubstantiv
Dekl. Bestimmung -en f
détermination {f}: I. Determination {f} / das Abgrenzen, das Bestimmen; {übertragen} Abgrenzung {f}, Bestimmung {f}; II. Entschluss {m}, Entschlossenheit {f}; III. Bestimmung {f}, ,Zuordnung {f}; IV. {Philosophie / Fiktion} Determination {f} / Bestimmung eines Begriffs durcheinen nächstuntergeordneten, engeren; {Entwicklungsphysiologie / Fiktion} Determination {f} / das Festgelegtsein eines Teils des Keims für die Ausbildung eines bestimmten Organs; VI. {Psychologie / Fiktion ohne Fakten ohne Beweise} Determination {f} / das Bedingtsein aller psychischen Phänomene durch äußere [z. B. soziale] oder innerseelische [z. B. Motivation] Gegebenheiten;
détermination fübertr.SubstantivEN
Dekl. Normalität -en f
normalité {f}: I. {Kunstwort}, {Fiktion} Normalität {f} / normale Beschaffenheit, normaler Zustand; II. {aus einer Fiktion und einem Kunstwort wurde eine Regel, die auf Fiktionen beruht in erster Instanz ein Zwang, siehe Wort zuvor, um von einer Fiktion sprechen zu können, müssen erst Vorschriften, Regeln, Bestimmungen künstlich erschaffen werden, um dann wiederum von Normalität überhaupt sprechen zu können, die Norm [Fiktion] muss zuvor festgelegt werden, alles reine Fiktionen} Normalität {f} / Vorschriftsmäßigkeit {f};
normalité fSubstantiv
Dekl. Vorschriftsmäßigkeit -en f
normalité {f}: I. {Kunstwort}, {Fiktion} Normalität {f} / normale Beschaffenheit, normaler Zustand; II. {aus einer Fiktion und einem Kunstwort wurde eine Regel, die auf Fiktionen beruht in erster Instanz ein Zwang, siehe Wort zuvor, um von einer Fiktion sprechen zu können, müssen erst Vorschriften, Regeln, Bestimmungen künstlich erschaffen werden, um dann wiederum von Normalität überhaupt sprechen zu können, die Norm [Fiktion] muss zuvor festgelegt werden, alles reine Fiktionen, wer die Norm bestimmt, festlegt, ist der, der den Zwang, Drangsal und alles weitere daraus bestimmen möchte} Normalität {f} / Vorschriftsmäßigkeit {f};
normalité fSubstantiv
beitragsfrei
beitragsfrei entsteht zu keinem Zeitpunkt aus der Umkehr oder dem Gegenteil von beitragspflichtig, dieses ist allein ein Wort aus der Verwaltungssprache bzw. Versicherungssprache und aus der JURA, dieses ergibt sich allein aus deren eigenen Bestimmungen, da bestimmte Versicherungsmerkmale zum Beispiel für den Versicherten je nach Vertragsart, Vertragswesen die Beitragspflicht ausschließen, sei es grundsätzlich in deren Bestimmungen, vorübergehend immer so lange bis die Merkmale wieder in Kraft treten, die zu einer Beitragspflicht führen
dispensé, -e de la cotisationVersich., Verbrechersynd., FiktionAdjektiv, Adverb
Dekl. Konkubine -n f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fjur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantivEN
Dekl. Beischläferin -nen f
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubine fRechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
Dekl. Lebensgefährte -n m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, kath. KircheSubstantiv
Beischläfer m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat {kath. Kirche und Rechtswort: eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mRechtsw., kath. KircheSubstantiv
nicht ehelicher Lebensgefährte m
concubin {m}, concubine {f}: I. Konkubin {m} / Beischläfer {m}; Geliebter {m}, unehelicher Sexualpraktiker {m}; II. {alt} Konkubine {f} / im Konkubinat (römisch-kath. Kirche und Rechtswort: eine eheliche Gemeinschaft ohne Eheschließung; außereheliche Verbindung zwischen Menschen, die eine Ehe nicht eingehen durften besonders in der römisch kath. Kirche zwischen Mann und Frau, zwischen einem Kardinal und einer Frau oder Mann, zwischen einem Papst und einem Sexualpartner, zwischen einem Bischof, Pastor, Pater etc., ein römisch katholisch praktizierendes Recht um ihre selbst auferlegten Gesetze, Bestimmungen zu umgehen und diese durch das Recht, Justiz wiederum für sich zu legalisieren) lebende Frau;
concubin mrelig, jur, Rechtsw., abw., kath. KircheSubstantiv
Ergebnis ohne Gewähr Generiert am 21.10.2021 7:03:37
neuer EintragEinträge prüfenIm Forum nachfragenandere Quellen Häufigkeit
Ä   <-- Eingabehilfe einblenden - klicken