loewe128

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch
letzte Änderung 09.11.2010
Seite empfehlen

Deutsch - English 101

Diese Hinweise sind als kleiner Ratgeber und Hilfestellung für Übersetzungsversuche ins Englische gedacht!!
Die Reihenfolge der Tipps ist ohne bestimmte Gewichtung gewählt (Ich schreibe, was mir gerade einfällt bzw. was mir - z.B. im Forum besonders - auffällt!!)
Bin für Rückmeldungen und Vorschläge dankbar!

WICHTIG:
Wer etwas auf Englisch schreiben will, sollte versuchen das Ganze auch schon in Englisch zu denken!! (Ja, ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist!)
Wer das nicht kann, sollte den gewünschten Text erst in deutscher Hochsprache verfassen und dann versuchen zu übersetzen und nicht einfach nach dem persönlichen Sprachgebrauch übersetzen, da sich auch im Deutschen gesprochene und geschriebene Sprache durchaus voneinander unterscheiden!!
Es ist so wesentlich einfacher selbst zu einem ordentlichen Ergebnis zu kommen!!


Diverse Übersetzungsseiten (z.B.: dict.cc, dict.leo.org, etc.) können sehr hilfreich sein. Sie liefern aber auch oft zu viele Treffer für einen Suchbegriff.
Nur weil ein Übersetzungsvorschlag besonders toll klingt, ist er deshalb leider nicht unbedingt richtig!!

KISS = Keep It Short and Simple (einfache Formulierung und kurze Sätze)


Beachte die Satzstellung!!
Grundsätzlich gilt: SPO = Subjekt – Prädikat – Objekt
Adverbien können vor oder nach dem Subjekt eingefügt werden oder ans Satzende gestellt werden!!
Auch wenn im Deutschen eine sehr freie Satzstellung möglich ist, muss man sich im Englischen an SPO halten!!
Besonders für Häufigkeitsadverbien (sometimes, never, hardly, often, also, etc.) gilt:
Bei einteiligen Prädikaten: das Adverb wird VOR das Prädikat gestellt (e.g.: I also like music. / I never smoke cigarettes.)
Bei zweiteiligen Prädikaten (Hilfszeitwort + Partizip): das Adverb wird ZWISCHEN Hilfszeitwort und Partizip eingefügt (I have hardly ever seen such a great show. / I will always love you.)
Das Adverb darf also NIEMALS direkt vor dem Objekt stehen!!


„Sehr geehrte Damen und Herrn“ ist eine Formulierung, die es in Briefen so im Englischen nicht gibt!!
Man kann „Ladies and Gentlemen“ schreiben, ist aber aus meiner Sicht nicht so gut!
Bei Geschäftsbriefen:
-Anrede: Dear Mr./Ms./Mrs. Jackson(,)
-Schluss: Yours faithfully,
Kennt man den Adressaten nicht, sollte man „Dear Sir or Madam“ bzw., wenn zumindest das Geschlecht bekannt ist, „Dear Sir“ oder „Dear Madam“ schreiben.
BEACHTE: unbedingt „MADAM“ und ja nicht „Madame“ schreiben (mit dem „e“ wird die Adressatin nämlich zur Bordellchefin!!)
Im BritishEnglish verzichtet man nach der Anrede auf Beistrich oder Doppelpunkt. Im AmericanEnglish kann beides genutzt werden, wobei der Doppelpunkt als etwas formeller gilt. Desweiteren fährt man im folgenden Text immer mit einem Großbuchstaben fort.

Bei privater Korrespondenz:
-Anrede: Dear Johnathan,
-Schluss: Yours sincerly / Best wishes, / Best regards,


Weil es oft falsch übersetzt wird:
Eine Schule besuchen = to attend school!!!!!!!! Nicht „visit“!!
I attend grammar school. – I want to visit my uncle.

“etwas unternehmen” = to do something (e.g.: I thought we could do something together)
Manche Übersetzungsseiten schlagen auch “undertake” vor; es ist nicht grundsätzlich falsch, sollte aber vermieden werden, denn man assoziiert damit „undertaker“ = Totengräber!!


Datums- und Zeitangaben:
Der Monat kommt im Englischen vor dem Tag; es folgen ein Beistrich und dann das Jahr. Es werden, außer für die ersten drei Tage des Monats, keine Ordnungszahlwörter verwendet. e.g.:
Das Konzert ist am 1. August 2011.
The concert is on August 1st, 2011.
The Concert is on 8/1/11 (the American way).
The Concert is on 01 Aug 2011.
Ich komme am Dienstag, dem 13. Juli 2010, um 20.35 Uhr in Wien an.
I’ll arrive at Vienna on Tuesday, July 13, 2010 at 8.35 pm.
I’ll arrive at Vienna 13 Jul 2010, 2035 hrs (NATO/military style).
Uhrzeiten können in diesen Varianten angegeben werden:
9.40 am; 8.35 pm
9.40 h; 20.35 h
0940 hrs; 2035 hrs
Wochentage & Monatsnamen sind mit einem Großbuchstaben am Anfang zu schreiben!!
(Monday, Tuesday... June, July, August, December)
Bei geschäftlicher Korrespondenz ist es zu empfehlen, eine eindeutige Datumsvariante zu wählen und deshalb den Monat immer auszuschreiben – so kann es nicht zu Missverständnissen kommen!

Man schreibt im Englischen ja bekanntlich immer klein, mit ein paar bekannten Ausnahmen, wie z.B.: das erste Wort einer Briefanrede, I, am Beginn eines neuen Satzes, Namen, Monatsnamen und Wochentage. Aber es gibt noch mehr!

Wörter, die IMMER mit einem Großbuchstaben beginnen:
Eigennamen wie z.B.: Washington Monument, Leaning Tower of Pisa, Eiffel Tower, House of Parliament, Supreme Court, Senate, St. Peter’s Basilica, Notre Dame, World Economic Forum…
Ländernamen und Länderbezogenes: Austria, Austrian, Austrians (Österreich, österreichisch, Österreicher)
dies gilt auch für Kontinente: Europe, European, Europeans (Europa, europäisch, Europäer)

Titel, militärische Ränge sowie „hochrangige“ Berufsbezeichnungen wenn sie dem Namen vorausgehen…
President Obama, Chairman Williamson, Doctor Ryce, Senator / House Representative / Congressman / General / Lieutenant / Special Agent / Attorney General / Secretary General / Professor / Governor Williamson

… oder dem Namen innerhalb einer Adresse oder Signatur folgen:
Yours sincerely,
Thomas Andrews, Chairman

Titel & Bezeichnungen sind ebenso groß zu schreiben, wenn man die Person direkt anspricht:
Have you seen the latest polls, Senator? / Will you save my wife, Doctor?

Steht der Titel / Bezeichnung aber (als Subjekt) allein im Satz ist er wie üblich klein zu schreiben.
The chairman will address the media later on this day. All senators are expected to attend.
Auch wenn die Bezeichnung nur beschreibenden Charakter hat, ist sie klein zu schreiben:
Mr. Johnson, the chairman of our company, will join us for dinner.

Der erste Buchstabe eines Zitates ist ebenso groß zu schreiben:
He said, “We all share the same values!”
“Watch out!” she cried, “The water is freezing!”

Windrichtungen, sofern sie auf bestimmte Regionen hinweisen, sind ebenfalls groß zu schreiben…
We have many good friends in the South.

…aber wenn sie wiederum eher einen beschreibenden Charakter ausweisen, sind sie klein zu schreiben:
They live in the northeast parts of town.

Das erste sowie das letzte Wort im Titel einer englischen Publikation (Buch / Film / Abschluss- oder Projektarbeit, etc.) sind immer mit einem Großbuchstaben zu schreiben (gilt auch für die unten angeführten Ausnahmen). Auch andere Wörter im Titel können großgeschrieben werde:
Three Days of the Condor
The Development of Pop Culture and Its Effects on Modern Life
The Eagle Has Landed
One Flew over the Cuckoo’s Nest
Ausnahmen: a, an, the, but, if, as, or, nor sowie Präpositionen aller Art sind klein zu schreiben!!


Ein Gedicht kann man übersetzen (wie alles andere auch), man darf bei einer Übersetzung aber nicht erwarten, dass Vermaß, Reime und Bilder 1:1 übertragen werden. Dies erfordert zumeist eine freie Interpretation, die dazu führen kann, dass der Sinn zwar erhalten bleibt, das Gedicht jedoch in völlig andere Worte gekleidet ist.



Auf Urheberrechtsvorwurf antworten