denizli.kadriye

Pauker Wörterbücher Übersetzungsforen Chat Vokabeln lernenDeutsch Deutsch Persisch Irisch Türkisch
letzte Änderung 02.12.2014
Seite empfehlen

Perfekt vollendete Gegenwart

Das Perfekt (vollendete Gegenwart) im Deutschen

Mit dem Perfekt wird ausgedrückt, dass eine Handlung in der Vergangenheit

abgeschlossen wurde.

Das Perfekt wird immer dann verwendet, wenn das Ergebnis oder die Folge

der Handlung im Vordergrund steht.


Das Perfekt wird in der Umgangssprache im Deutschen häufiger verwendet als

das Präteritum.



Verwendung


Wann wird das Perfekt verwendet?


1. Es wird immer dann verwendet, wenn man von abgeschlossenen Handlungen

in der Vergangenheit berichtet / erzählt. Meist steht das Ergebnis oder die

Folge der Handlung im Vordergrund


Beispiel:


Ich habe gestern meinen Schreibtisch aufgeräumt.


(Ergebnis: der Schreibtisch ist jetzt ordentlich)


Ich habe mir vorgenommen, jetzt immer so ordentlich zu sein


(Folge: Ich will nicht mehr so unordentlich sein)


2. Bei Handlungen, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft

abgeschlossen sein werden. Das heißt, dass der Zeitpunkt durch eine Zeitangabe

erkennbar sein muss, ansonsten verwenden wir das Futur II.


Beispiel:


Bis nächste Woche, habe ich mein Vorhaben bestimmt schon wieder vergessen.



Bildung des Perfekts, Zeitzusammensetzung


Das Perfekt wird mit den Hilfsverben haben oder sein und dem Partizip II gebildet. Welches der beiden

Hilfsverben gewählt wird, bestimmt das Verb.

Beispiel:

das Verb: gehen


Person

Hilfsverb

Partizip II

1. Person Singular

ich

bin







(nicht) gegangen

2. Person Singular

du

bist

3. Person Singular

er, sie, es

ist

1. Person Plural

wir

sind

2. Person Plural

ihr

seid

3. Person Plural

sie

sind



das Verb: arbeiten


Person

Hilfsverb

Partizip II

1. Person Singular

ich

habe





(nicht) gearbeitet

2. Person Singular

du

hast

3. Person Singular

er, sie, es

hat

1. Person Plural

wir

haben

2. Person Plural

ihr

habt

3. Person Plural

sie

haben



Bildung des Partizips II der starken Verben



Das Partizip II der starken Verben wird mit dem Präfix "ge", den Perfektstamm

und der Endung "en" gebildet

Infinitiv

Präfix ge

+

Perfektstamm

+

Endungen

Partizip II

gehen

ge

+

gang

+

en

gegangen

nehmen

nomm

genommen

kommen

komm

gekommen

sprechen

sproch

gesprochen

stehen

stand

gestanden



Bildung des Partizips II der trennbaren Verben

Bei trennbaren Verben steht "ge" zwischen dem Verbpräfix und dem Verbstamm.

Beispiel:

Infinitiv

Verbpräfix

+

Präfix ge

+

Perfektstamm und Endung -en

Partizip II

anstehen

an

+

ge

+

stand-en

angestanden

ausgehen

aus

gang-en

ausgegangen





Bildung des Partizips II der untrennbaren Verben

Bei untrennbaren Verben wird das Partizip II ohne das Präfix "ge" gebildet.

Infinitiv

Verbpräfix

+

Perfektstamm und Endung -en

Partizip II

begehen

be

+

gang-en

begangen

verstehen

ver

stand-en

verstanden



Auf Urheberrechtsvorwurf antworten